01. Dezember 2015

Am Morgen haben wir wie wild gepackt. Es ist schon unglaublich was fuer ein Durcheinander es nach ein paar Tagen gibt und wieviele Dinge man fuer so eine Zeit braucht. Aber Essen fuers Fruehstueck habe ich z.B. alles von zu Hause mitgenommen. Auch Plastik Geschirr usw. Wir konnten ja nicht die ganze Zeit auswaerts essen und ich wollte auch nicht alles hier kaufen, wenn wir es schon zu Hause hatten.
Nur hat so alles mehr Zeit gebraucht zum packen.
Irgendwann war es geschafft, alles war wieder im Auto und auf dem Auto verstaut, und es ging los richtig Orlando. Wir hatten nur 1h 40 Minuten Weg vor uns und schon waren wir beim Hotel.
Wir sind dieses mal nicht ins selbe Hotel, wo wir sonst immer hin gehen. Wie das erste mal als wir vor einem Jahr ins Disney sind, sind wir dieses mal wieder in ein Disney Hotel. Die drei "All Star Resorts" (Music, Sport, und Movie) sind die guenstigsten Disney Hotels. Wir waren das letzte mal im "Music" dieses mal im "Sports". Man ist auf dem Disney Gelaende, aber man muss trotzdem noch ein paar Minuten zu den Parks fahren.
Wir haben ein Disney Hotel gewaehlt, da man von dort aus mit Bussen zu den verschiedenen Parks fahren kann. Sie fahren alle paar Minuten. So muss man nicht fuers parkieren bezahlen, und mann kann durch den Tag wieder zum Hotel zurueck fahren. Das war unser Plan. Nach dem Mittagessen zum Hotel fuer einen Mittagsschlaf fuer uns alle.
Wenn man z.B. beim Magic Kingdom parkiert (das eigentliche Disney, wie man es kennt) dann muss man vom Parkplatz aus zuerst mit einem Tram zum Eingang fahren (oder 10 min laufen) und danach faehrt man entweder mit der "MonoRail" oder dem Schiff zum eigentlichen Disney Eingang. Das frisst extrem viel Zeit. Mit dem Bus faehrt man direkt vor den Disney Eingang. Sehr angenehm.

Wir waren heute also nach dem Mittagessen im Disney All Star Sports Resort. Alles ist zum Thema Sport und richtig toll gemacht. Typisch Disney halt.

Diseny Hotel Sport

Wir haben uns in unseren Hotelzimmern ausgeruht, da wir am Abend in den "Epcot" Park wollten. Lange wach bleiben, heisst fuer die Kinder dass sie sich ausruhen muessen. Ashley kann nicht mehr einfach einen Mittagsschlaf machen, ausser sie ist total uebermuedet. Tiffany hat auf dem Weg geschlafen.

Abendessen gab es im Hotel. Die haben ein tolles Restaurant (Selbstbedienung). Disney ist ein Paradies fuer Leute mit Allergien. Sie haben ein separates Menu fuer Leute mit Allergien. So sieht man was man bestellen kann, wenn man z.B. keine Milchprodukte, Nuesse, oder wie Ashley und ich keine Gluten haben kann.
Und die Glutenfreien Optionen sind der absolute Hit. Seit Juli konnte ich nie mehr ein Menu anschauen und konnte von vielen Optionen auswaehlen. Heute konnte ich das. Sie haben Glutenfreie Burgerbroetchen, Hotdog Broetchen, Teigwaren usw. Man konnte Mac and Cheese haben, Tomaten Spaghetti, Burger, Hot Dog, Chicken Nuggets und natuerlich auch die Pommes. Alles Glutenfrei. Da hatte ich die Qual der wahl. Und ich habe mit ganz einfach fuer Hot Dog und Pommes entschieden. Ich habe nie mehr einen Hot Dog gegessen, da ich nie das richtige Brot hatte. Ich kann mich nicht mehr erinnern, was Ashley wollte. Wahrscheinlich Pasta.
Wenn man dann so ein spezielles Menu bestellt an der Theke wir einem der Manager geholt. Nur dieser darf die Bestellung entgegen nehmen. Das Essen wir dann von ihm Persoenlich bereit gemacht. Natuerlich alles separat mit Handschuhen usw. Wenn hier also jemand isst, der Zoeliakie hat, muss der keine Angst haben dass er auch nur ein bisschen mit Gluten in Kontakt kommt.
Man bekommt einen Pager und eine Zettel mit welchem man fuer das Essen schon bezahlen kann. Wenn das Essen bereit ist, vibriert der Pager und man kann es beim Manager abholen. Was fuer ein Service.
Und das beste ist, die Preise sind genau gleich wie fuer das normale Menu. Obwohl sie extra andere Produkte brauchen muessen. Wenn man zu einem normalen Restaurant geht wo sie Glutenfreie Produkte anbieten, bezahlt man immer ein paar Dollar mehr. Fuer jede Pizza usw. Bei Disney nicht. Aber es kostet natuerlich auch so schon genug.

Glutenfrei im Disney
Hot Dog und Pommes - alles Glutenfrei

Es hoert sich doof an, aber es war so toll einfach einen normalen Hot Dog essen.

Danach sind wir mit dem Bus vor dem Hotel zum Epcot gefahren. Fuer Grandpapa hatten wir natuerlich den Rollstuhl dabei. Als erstes kommen die Leute mit dem Rollstuhl in den Bus. Zwei Rollstuehle haben pro Bus platz. Der Bussfahrer laesst eine Rampe aus dem Bus, schnallt die Rollstuehle an und dann kann der ganze Rest in den Bus. Den Kinderwagen mussten wir zusammen klappen, dass es mehr Platz gab. War ein bisschen muesahm mit unserem riesigen Teil, aber das wussten wir ja schon vorher und haben uns so gut wie moeglich darauf vorbereitet.

Epcot Disney World
Disney Epcot

Wir sind auf die Bahn der "Zeitreise" (Future World) in der grossen Kugeln. Keine wilde Bahn, man sieht die Welt von der Steinzeit bis heute. Sehr interessant und gut gemacht.


Tiffany wollte die ganze Zeit auf Pépés Schoss sitzen

Wir haben den riesigen Weihnachtsbaum bewundert und Fotos gemacht.

Weihnachtsbaum Disney

Danach sind wir gleich zum See, da in einer Stunde das Feuerwerk starten sollte. Es wurde gesagt, dass man sich schon fruehzeitig einen Platz suchen soll. Die wenigen Baenke mit Sicht waren natuerlich ueberall schon besetzt. Ich bin dann alleine (mit Ashley im Kinderwagen) weiter gelaufen und habe nach einer Bank ausschau gehalten. Auf einer Bank sass ein Ehepaar und es hatte noch platz. Ich fragte ob noch Platz frei sei und sie sagten, dass sie noch auf den Rest der Familie warten. Ich war schlau und sagte, dass ich einen Platz fuer die Grossmutter suche. Und siehe da, natuerlich gaebe es einen Platz fuer sie. Kein Problem. Gewusst wie. Wir haben uns nett unterhalten.
Ich habe Stephan angerufen und sie sind alle zur Bank gekommen. So konnte Mémé auch sitzen. Pépé war ja im Rollstuhl und die Kinder hatten den Kinderwagen und Stephan und ich konnten stehen oder am Boden sitzen.

Epcot ist der Park mit den verschiedenen Laendern. Wir waren bei Mexico.

Epcot Mexico
Mexico

Epcot Disney World
Sicht auf den See

Beim naechsten Land, China habe ich noch Lychee Ice Cream gekauft fuer uns. Das war gut. Und schon bald (ich glaube um 21:30 Uhr) hat das schoene Feuerwerk angefangen.
Danach sind wir wieder zurueck zum Hotel. Es war schon spaet und wir waren alle muede. Vorallem haben die Kinder ja keinen richtigen Mittagsschlaf gemacht.


02. Dezember 2015

Fruehstueck gab es wieder im Disney Hotel. Es war wieder das Glutenfreie Paradies. Mickey Mouse Waffeln und Pancakes - alles Glutenfrei. Ashley wollte natuerlich die Mickey Waffeln.
Es hat uns allen geschmeckt. Ein tolles Fruehstueck.


Fruehstueck im Disney Hotel Restaurant

Danach ging es mit dem Bus zum Magic Kingdom. Stephan's Grosseltern waren das letzte mal im Disney als Stephan noch ein Kind war. Sie haben sich sehr gefreut endlich wieder mal alles zu sehen. Vorallem ist ja vieles anders mitterweile. Da gab es viel zu sehen.
Wir hatten unseren Rollstuhl wieder mit dabei. Wir haben fuer Grandpapa jedoch einen elektrischen Rollstuhl gemietet. So konnte er selber fahren und Grandmaman konnte in unserem Rollstuhl sitzen. Im Disney laeuft man unglaublich viel. Wenn man nicht gut unterwegs ist zu Fuss, ist es fast unmoeglich. Wir sind am Abend jeweils auch immer tot kaputt mit schmerzenden Beinen und Fuessen. Aber das gehoert dazu und ist fuer uns ja Gesund.
So war Grandpapa also selber unterwegs, Grandmaman wurde von Stephan kutschiert und ich habe den Kinderwagen gestossen. Wir waren eine viel Platz einnehmende Gruppe.

Disney World Schloss
Mémé, Ashley, Pépé, Stephan und Tiffany vor dem Schloss

Wir hatten das erste mal einen Fast Pass fuer Mickey Mouse. Aber wir konnten ja heute nirgendswo richtig lang anstehen. Es ging alles perfekt auf mit den Fast Pass die wir hatten.
Wir haben alle ein Foto zusammen mit Mickey Mouse gemacht.

Familie trifft Mickey Mouse

Wie ihr seht haben Mémé und Pépé auch ein Magic Band. Wenn man in einem Disney Hotel ist, bekommt man ein Magic Band. So oeffnet man dann auch die Tuere zum Hotelzimmer. Man bekommt keine Karte.
Ich weiss gar nicht mehr auf wieviel Bahnen wir waren. Das Mittagessen gab es im Park und danach sind wir wieder zurueck zum Hotel gefahren fuer einen Mittagsschlaf. Die Kinder haben gestern ja nicht wirklich viel geschlafen und so konnten sie beide einen Mittagsschlaf machen und ich bin auch eingeschlafen.
Mémé und Pépé haben sich natuerlich auch ausgeruht. Es ist anstrengend im Disney.
Am Abend ging es dann wieder zurueck zum Magic Kingdom. Der Park war heute sehr stark besucht und es hatte ueberall viel Leute.
Ich liebe das Disney in der Nacht. Vorallem das Schloss ist so schoen zur Weihanchtszeit wie es geschmueckt ist.


Disney World Schloss Weihnachten

Wir haben uns die Parade angesehen. Wir hatten gute Platze, da wir in einen Rollstuhlbereich konnten. Wir waren ein bisschen weiter hinten aber hatten trotzdem gute Sicht.




Danach haben wollten wir uns einen Platz suchen um uns das Feuerwerk anzusehen. Der Park war aber so ueberfuellt, dass wir irgendwann vor dem Schloss einfach stecken blieben, in der Menge und dann das Feuerwerk von dort aus schauen mussten. Inmitten riesigen Menschenmassen. Aber es war trotzdem ganz toll. Nur ein bisschen doof mit den Kindern, da sie so fast nichts sehen konnten.
Aber es hat trotzdem allen gut gefallen.
Die lieblings Show von Mémé und Pépé ist die mit den Baeren (Country Bear Jamboree). Die haben wir uns spaet am Abend noch angesehen.


vor dem Haus wo die Baerenshow gespielt wird

Wir hatten uns noch einen Mitternachtssnack gegoennt. Popcorn fuer alle.


03. Dezember 2015

Wir waren am Morgen noch ein letztes mal im Magic Kingdom. Das Wetter war nicht mehr so gut. Es war nicht wirklich kalt, aber auch nicht mehr heiss. Es war bewoelkt und es sah aus als wuerde es jeden Moment zu regnen anfangen.
Am Nachmittag sind wir dann mit dem Bus wieder zurueck zum Hotel. Wir hatten am Morgen frueh schon alles gepackt und ausgecheckt. Das Auto war also wieder voll beladen. Nun mussten wir nur noch zum Auto und schon konnte es auf die Fahrt nach Hause gehen.
Es dauerte auch nicht lange und es fing an zu regnen. Es war gar nicht mehr schoen und wir waren froh, waren wir im Auto. Fuer das Nachtessen haben wir bei einem "Service Plaza" angehalten. Es hat geregnet wie verrueckt. Aber wie immer wurden die Temperaturen wieder waermer, je naeher wir zu Fort Lauderdale kamen. Wir finden das jedes mal wieder aufs neue ganz verrueckt.


05. Dezember 2015

Gestern musste Stephan wieder zurueck zur Arbeit, fuer einen Tag vor dem Wochenende. Er hatte ein bisschen mehr als eine Woche frei. Das war schoen.
Ashley hat die Woche auch frei bekommen von der Schule. Die Kinder koennen im ganzen 2 Wochen extra Ferien haben zu den eigentlichen Schulferien. Muessen jedoch gleich eine ganze Woche aufs mal nehmen. Also war Ashley gestern noch einmal einen Tag zu Hause.



Fuers Mittagessen sind wir ans Meer gefahren zu einem Restaurant in Dania Beach, direkt am Meer. Es ist so halb auf einen Steeg gebaut und so hat man ganz tolle Aussicht ueber den Strand und das Meer. Das Wetter war noch immer total schlecht, mit Regen. So war alles ziemlich ausgestorben. Was jedoch gar nichts machte. Wir muessen unbedingt wieder einmal in dieses Restaurant, wenn das Wetter schoen ist. Sie haben eine tolle gedeckte Terasse.
Danach sind wir direkt nach Miami zum Flughafen gefahren... Abschied nehmen ist doof.


09. Dezember 2015

Am Abend war Schlittschuh laufen im BB&T Center angesagt. Wir waren schon letztes Jahr dort. Es ist nur fuer Saisonkarteninhaber. Es gab auch wieder ein Weinachtsfamilienfoto.

Florida Panthers Ice Skating

Die kleinen Schlittschuhe die wir noch in Calgary kauften sind Tiffany dieses Jahr zu klein. Letztes Jahr haben wir Ashley neue Schlittschuhe gekauft. Aber so selten wie wir hier auf dem Eis stehen lohnt es sich gar nicht zum Schlittschuhe kaufen. Es waren ganz viele Schlittschuhe dort die man sich ausleihen konnten, auch kleine Kinder Schlittschuhe. Die Kinder waren so aufgeregt.

Kleinkind auf Schlittschuhen Kinder auf dem Eis

Ashley hat wie jedes mal sehr viel Respekt vor dem Eis und getraut sich nicht einmal alleine zu stehen. Tiffany hatte schon letztes mal ueberhaupt keine Angst. Sie liebt es auf dem Eis und kann ohne Probleme alleine stehen. Wenn sie jedoch versucht alleine vorwaerts zu kommen faellt sie um.

Kleinkind Schlittschuh laufen Kleinkind alleine auf Eis

Der Bande entlang laufen koennen nun beide. Schade gab es keine dieser Gestelle, die man auf dem Eis schieben kann. So waere es bestimmt einfach gewesen fuer die Kinder. Auch wenn sie kaum vorwaerts kamen, hatten sie viel Spass.


11. Dezember 2015

Dieses Jahr sind wir ein bisschen spaet mit der ganzen Weihnachtsdekoration. Der Trip nach Tampa und Orlando hat uns ein bisschen aus der Bahn geworfen. Wir waren ja Anfang Dezember dort und vor Dezember moechte ich noch keine Weihachtsdeko aufstellen.
Aber heute habe ich mit den Kindern endlich den Baum aufgestellt und ihn geschmueckt. Es war so witizg. Beide haben tatkraeftig mitgeholfen. Aber fast alle Kugeln die sie aufgehaengt haben, hingen an den untersten Aesten. Meistens mehrere Kugel an einem Ast. Aber uns gefaellt es, wir haben nichts geaendert.
Wir haben nun auch das erste mal seit wir Kinder haben die Weihnachtskrippe aufgestellt. Vorher waren die Kinder noch zu klein und wir wollten nicht dass etwas kaputt oder verloren geht. Beide waren so fasziniert davon und konnten kaum die Finger davon lassen.




14. Dezember 2015

Heute ist mein Geburtstag. (ihr wisst ja, ich schaffe es nie, aktuell zu schreiben) Ich bin nun ofiziell alt... 30 Jahre... wo ist bloss die Zeit geblieben?
Da mein Geburtstag auf einen Montag gefallen ist, haben wir uns entschieden schon am Tag davor auswaerts essen zu gehen. Wir waren in der Cheesecake Factory. Eines der wenigen Restaurant, welches Glutenfreie Pasta anbietet.
Wir haben danach Cheesecake zum mitnehmen gekauft, dass ich einen Geburtstagskuchen habe. Leider gibt es fast keine glutenfreien Kuchen optionen. Ausser man bezahlt ein kleines Vermoegen in speziellen Baeckereien. Aber in einer normalen Baeckerei kann man so was nicht kaufen. Auch wenn man koennte wuerde ich es nicht kaufen. Da ist ueberall Weizenmehl. Das kann so gar nicht Glutenfrei sein, desshalb gibt es das wohl auch nirgends zu kaufen. Aber bei der Cheescake Factory gibt es einen Glutenfreien Cheescake. Ich habe schon einmal darueber berichtet.
Nach dem Essen sind wir gestern noch zu einer italienischen Gelateria fuer Ice Cream. Die Kinder haben sich die Ice Cream geteilt. Als ich sie filmte passierte es... ihr koennt es euch bestimmt vorstellen. Schaut euch das 5 sekunden Video an.



Die Girls hatten jedoch Glueck. Die Ice Cream ist nicht auf dem Kopf gelandet. Und sie fiel auch noch ein zweites mal. Aber wieder auf die richtige Seite.


15. Dezember 2015

Kind BlutentnahmeGestern musste Ashley schon wieder zur Blutentnahme.
Sie ist mittlerweile schon ein richtiger kleiner Profi. Sie musste ueberhaupt nicht weinen und hat alles ganz tapfer mitgemacht.
Die Angestellten im Labor konnten es nicht glauben und haben ihr ganz viele Stickers gegeben. Das war suess und Ashley hat sich riesig gefreut.
Links im Bild bestaunt sie ihr Pflaster nach der Entnahme.

Ihre Werte fuer die Schilddruese sind praktisch gleich geblieben. Ihr T4 ist ein bisschen angestiegen (was es auch soll) aber ihr T3 blieb gleich und ist noch immer zu tief. Ihr Koerper wandelt also noch immer nicht genuegend T4 in T3 um. Aber da sie auch nicht genuegend T4 hat ist das auch kein wunder.
Ich konnte mit ihrer Aerztin alles uebers Telefon besprechen und wir werden ihre Medikamente nun ein bisschen erhoehen.
Wie schon einmal geschrieben, es geht Ashley viel besser. Aber ich weiss ja nicht wie sie sich wirklich fuehlt und wie gut es noch werden koennte. Und wenn man ihre Werte anschaut ist es noch immer nicht optimal. Wir werden es sehen wie es ihr geht mit einer hoeheren Dosis.

Das ganze wurde noch  mit Ice Cream bei McDonalds belohnt.
Das Wetter war herrlich und nicht zu heiss, so konnten wir draussen sitzen und danch haben die Kinder gespielt. McDonalds ist fuer solche Dinge super.

Kinder esssen Eis McDonald Spielplatz

Fuer den Morgen hatte ich wieder einmal ein Playdate im Park geplant. Schoen passend zum Thema Weihnachten. Ich habe habe Snacks fuer die Kinder und Moms gemacht. Fruchtspiesse die wie der Grinch aussehen mit dem Santa Hut. Ganz einfach aus einer gruenen Traube, einer Scheibe Banane, einer Erdbeere und ein kleines Marshmellow am Spitz.

Grinch Fruchtspiesse

Wir haben auch noch gebastelt. Einen Rudolph aus einem Papierteller. Fuer das Geweih haben wir einen Handabdruck vom jeweiligen Kind ausgeschnitten. Ich habe Tiffany fast nichts geholfen und so sah ihr Rudolph witzig aus mit dem Geweih, welches man fast nicht sieht, und die Augen auf einer Seite.
Auf dem ersten Bild isst Tiffany ein Spiess und auf dem anderen ist sie mit ihrem Rudolph.

 Rudolph bastelarbeit


17. Dezember 2015

Ein Schweizer, aus Texas in Florida. Ich fand es witzig und habe ein Foto gemacht.

Schweizer in Florida

Wenn wir schon beim Thema (Texas) sind, hier ein Bericht von Stephan:
==================================================================================
Wir starten bei der Arbeit wieder einmal ein wichtiges Projekt und mussten einen neuen Lieferanten finden. Das geschieht zwar oefters einmal, aber dieses mal ist das Projekt doch sehr kompliziert und so wurde entschieden dass der Ingenieur (Jason) und ich den neuen Lieferanten etwas unter die Lupe nehmen sollten.
So haben wir also einen Trip nach Dallas zu diesem Lieferanten geplant. Oder besser gesagt ich habe den Trip geplant und Jason musste mitkommen. Wieso so kurz vor Weihnachten? Weil wir fuer dieses Projekt keine Zeit verlieren koennen. Wieso genau der 17. Dezember? Nun ja, so ganz Zufaellig ist das nicht. Heute sind die Calgary Flames ebenfalls in Dallas und spielen in der American Airlines Arena gegen die Dallas Stars...

Erst die Arbeit, dann das Vergnuegen. Frueh morgens um 7 Uhr startete der Flieger vom Ft. Lauderdale Flughafen. Jason und ich haben im Flugzeug geschl... arbeitet... Um am Abend dann Feierabend zu haben...

Downtown Dallas vom Flugzeug
Downtown Dallas


Landung in Dallas - die Landschaft hat mich sehr an Calgary erinnert

In Dallas angekommen war es KALT! So um die 0 Grad. Wir haben geschlottert.
Erster Stop war ein Mietauto entgegen zu nehmen. Ich habe den ganzen Trip gebucht und so war ich der Fahrer. Kaum im Toyota drin, versuchte ich den Zuendschluessel zu finden. Die Karre lief per Knopfdruck. OK, gut, kein Problem dachten wir. Doch jedesmal wenn wir den Knopf drueckten kam die Elektronik an, aber der Motor ist nicht angesprungen. Nach mehreren "Fehlversuchen" habe ich dann einfach mal am Gangschalter gerissen und ganz ohne Motor ist die Kiste rueckwaerts gefahren! Das war doch tatsaechlich ein Hybrid... Erst bei einer Geschwindigkeit von etwa 10 Meilen hat der den Motor eingeschaltet. Bei jeder Ampel oder Stop Schild hat er dann den Motor wieder ausgeschalten. Das war wirklich komisch.
Wir sind rund 200 Kilometer gefahren und haben etwa 8 Liter Benzin gebraucht. Wir konnten es kaum glauben...
Auf jeden Fall stellte sich heraus das Jason ein besserer Ingenieur als Kartenleser war. So war ich leicht gestresst und davon ueberzeugt dass wir von einem Texaner erschossen werden bevor wir den Lieferanten erreichten.
Es stellte sich dann allerdings heraus dass man selbst wenn man mehrere Spuren wechselt, ueber Grasflaechen faehrt und falsch abbiegt, sich da niemand gross an der Hupe vergeht. Ist also doch alles gut gegangen.


Firma von aussen

Endlich angekommen gings gleich in einen Konferenzraum, Visitenkarten austauschen, Projekt besprechen, usw. Dann eine tour der Fabrik. Diese Firma macht "Forgings" (Schmieden). Es war sehr eindruecklich diese Schmiedhaemmer zu sehen. Einige sind schon 100 Jahre alt und haben Riemen aus Elefanten haut.


Schmiedehammer in action

Auf jedenfall waren Jason und ich ueberzeugt dieser Lieferant kann unsere Bestellung ausfuehren.
Dann ging es fuer ein Bier und Abendessen mit dem Praesidenten der Firma zu einem Lokal. Ich musste natuerlich "Im Land des Dr. Pepper" auch Dr. Pepper drinken, was meiner Meinung nach in Dallas auch besser schmeckt als anderswo.

Danach sind Jason und ich (mit meinem GPS) quer durch Dallas/Fort Worth gebraust mit unserer Batteriekiste um zur "American Airlines Arena" zu gelangen wo wir dann das Spiel schauten.
Eines meiner Ziele ist es einmal in jeder NHL arena ein Spiel gesehen zu haben. Dies war nach Calgary, Edmonton, Anaheim, Tampa (2 verschiedene Arena's), und natuerlich dem BB&T Center nun also meine 6. Arena. Nur noch 24 verbleiben...



Das Spiel war super. Die show war toll, unsere Plaetze ausgezeichnet, und die Flames gingen als klare Sieger vom Eis. Was will man mehr?

Eishockey in Dallas

Tod muede sind wir dann ins Hotel und sind nach einem sehr langen Tag ins Bett. Am naechsten morgen ging unser Flug um 10 Uhr und wir flogen wieder zurueck nach Ft. Lauderdale. Es hatte am morgen sogar Frost and der Autoscheibe so kalt war es...


18. Dezember 2015

Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien. An Ashley's Schule gab es eine Weihnachtsfeier. Tiffany und ich waren auch wieder dabei. Beide Kinder wollten ihre schoenen, neuen Kleider tragen. Sie waren so suess. Und ich habe ganz vergessen ein Foto von ihnen zu machen.
In Ashley's Klasse haben sie letzte Woche ein T-Shirt gemacht mit den Handabdruecken als Weihnachtsbaum. Alle Kinder haben dann das T-Shirt getragen.
Santa war auch an der Schule und Ashley's Klasse konnte ihn auch besuchen. Es gab ein suesses Gruppenfoto. Ashley ist auf der linken Seite mit Miss Gail (rotes T-Shirt), einer ihrer Lehrerinnen. Ashley wollte zuerst nicht aufs Foto, dann hat Miss Gail sie mit sich genommen.



Jedes Kind konnte dann auf Santa's Schoss sitzen und hat ein Geschenk bekommen. Wir mussten alle letzte Woche ein eingepacktes Buch fuer unser Kind bringen. Alle Paeckchen bekamen den selber Kleber mit dem Namen des jeweiligen Kindes. So hatten die Kinder keine Ahnung, dass die Eltern das jeweilige Buch ausgesucht haben. Und jeder konnte seinem Kind ein passendes Buch kaufen. Was fuer eine gute Idee das war. Ashley hat sich so sehr ueber das Buch gefreut. Schaut euch ihr freudiges Gesicht an.
Sie ist auch ohne Probleme auf Santa's Schoss und war ganz stolz.

Santa Claus treffen The Po9lar Express

Fuers Mittagessen gabe es wieder Pizza. Ich musste Ashley wieder eine extra Pizza von einem anderen Ort bestellen wo sie Glutenfreie Pizza anbieten. Das ist schon ein bisschen doof, aber ist halt so. Ashley freut sich jedes mal so, dass sie auch Pizza mit den anderen Kindern essen kann.
Dazu gab es noch Gemuese, Fruechte und Kaese.


Ashley und Tiffany am Tisch mit anderen Kindern


19. Dezember 2015

Am Morgen haben wir Weihnachtsgeschenke besorgt und einen Weihnachtsbaum fuer in den Pool gekauft. Nun ist auch unser Garten fuer Weihnachten dekoriert.

Weihnachtsbaum im Pool

Ich habe vor zwei Monaten geschrieben, dass der Hochdruckreiniger, den wir gebraucht gekauft haben nicht mehr richtig funktioniert. Stephan sich im Internet schlau gemacht und gelesen, dass die Zuendkerze das Probelm sein kann. Er hat die alte ausgebaut und die war wirklich in einem ganz schlechten Zustand. Also hat er eine neue gekauft und siehe da, der Hochdruckreiniger laeuft wieder wie geschmiert.

Frau schneidet Buesche
Ein paar unserer Palmen mussten wieder geschnitten werden, da die Wedel wieder das Haus beruehrten.
Danach wollte ich die Geraete auch einmal ausprobieren und habe einer der Buesche geschnitten. Ich hatte riesigen Spass.
Ich glaube von jetzt an bin ich unser Buesche-Schneider und nicht mehr Stephan. Er macht es nicht so gerne und mir hat es riesigen Spass gemacht.


















24. Dezember 2015

Heiligabend, oder wie man es hier nennt: Christmas Eve. Ashley ist schon seit Wochen aufgeregt und hat immer gefragt wieviel mal sie noch schlafen muss, bis Christmas Morning. Wir feiern unsere Weihnachten nach richtig amerikanischer Tradition. Santa Clause kommt am Weihnachtsmorgen und bringt die Geschenke.
Wir haben uns alle sehr auf die Weihachten gefreut. Es macht noch viel mehr Spass mit Kindern. Und jetzt wo Ashley im richtigen alter ist, dass sie alles versteht, macht es noch mehr Spass. Und sie steckt auch Tiffany mit allem an. So richtig schoen.
Auch hat Stephan nun eine Woche Ferien, was super ist.


Am Heiligabend gehen die Amerikaner in die Kirche, und wir haben das auch gemacht.
Die Kirche war riesig und das Programm war ganz toll. Es war fast wie an einem Konzert, mit Lichtshow usw.
Die Kinder wollten in die Kinderbetreung, obwohl sie vorher noch nie dort waren. Ashley und Tiffany haetten ein verschiedenes, alters gerechtes Programm gehabt. Tiffany wollte jedoch nicht alleine gehen und so durfte Ashley in die Betreung der kleineren Kindern.
Am Schluss haben wir alle noch ein Foto auf dem Schlitten gemacht, der extra fuer das aufgestellt war.

Weihnachtsfest in der Kirche

Wir waren schon am Nachmittag in der Kirche und so ging es schoen auf mit dem Nachtessen. Ich habe ein Fondue gemacht. Aber nicht ein schweizerisches - es gab Cheddar Fondue. Es ist anders als mit Schweizerkaese, aber wir moegen es sehr. Ich habe es vor etwa zwei Jahren schon einmal gemacht. Es hat kein Wein im Fondue dafuer Milch. Also wirklich anders.
Den Kindern hat es auch beiden geschmeckt. Alle haben zugeschlagen. Und wie schon beim letzten Fondue haben wir die Masse auf zwei Pfannen aufgeteilt, wegen den Gluten im Brot.

Weihnachtsbaum geschmueckt

Dann war es zeit zum feiern. Ich habe ein Kinderbuch mit der Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Und dann gab es fuer die Kinder schon ein kleines Geschenk. Den Rest bekommen sie dann Morgen.
Ashley hatte das erste mal einen richtigen Wunsch und Tiffany auch. Sie wollte Gesichtsfarbe. Also Stifte um im Gesicht zu malen. Wenn ich nicht aufpasste, hat sie sich immer mit Kugelschreiber das Gesicht und die Arme und Beine vollgemalen.
Das kann sie nun mit richtiger Farbe machen. Beide haben Stifte bekommen. Hatten die eine Freude. Stephan und ich waren die Opfer...
Siehe die naechsten beiden Fotos...



Ich habe schon letzte Jahr davon geschrieben. Am Abend vom 24. faehrt Santa mit der Polizei durch jede Strasse von Plantation. Santa faehrt auf der Ladeflaeche von einem Truck der zu einem Schlitten gemacht wurde. Santa verteilt Candy Canes an die Kinder die am Strassenrand stehen.
Letztes Jahr waren die Kinder schon am schlafen. Dieses Jahr waren wir noch alle wach, da sie laenger aufbleiben durften.
Die Kinder freuten sich riesig und dann sind wir ein paar Schritte die Strasse runter, da Santa dort gleich noch einmal durchfahren wird. Stephan hat dann ein kurzes Video gemacht.




25. Dezember 2015

Ich bin um 4 Uhr aufgewacht und hatte wie aus dem Nichts eine Blasenetzuendung. Ich hatte vor ein paar Monaten schon eine und brauchte Antibiotika. Aber davor hatte ich Jahre lang nicht mehr Antibiotika gebraucht. Ich habe es immer fruehzeitig gemerkt.
Diese Entzuendung kam so ploetzlich, ohne Ankuendigung. Ich hatte es noch nie so stark. Ich nahm Schmerzmittel aber das hat ueberhaupt nichts geholfen. Und ich bin keine Person die schnell zu Schmerzmittel greift, darum hatte ich auch nur ganz normales Schmerzmittel.
Ich konnte natuerlich nicht mehr einschlafen und musste die ganze Zeit auf und dann ist Tiffany aufgewacht und fing an zu weinen. Und da ich gerade unten im Haus war und nicht gleich kam ist auch Ashley aufgewacht. Niemand konnte mehr einschlafen.
Um 5 Uhr fragte Ashley ob Santa wohl schon vorbei gekommen ist? Hmmmm, sollen wir nachsehen? Schlafen tut sowieso niemand mehr. Koennen wir auch gleich um 5 Uhr aufstehen.

Kinder am Weihnachtsmorgen
Ashley und Tiffany kommen ganz freudig die Treppe runter

Ist wahrscheinlich ein komisches Bild fuer euch in den kalten Laendern, die Kinder so ihn ihrem kurzen Nachthemd zu sehen?

Geschenke unter dem Baum
Santa war hier!!!

Die Geschenke sehen riesig aus, aber ihr kennt mich. Ich habe wieder einmal die besten Schnaeppchen gemacht. Ashley hat uns schon lange gesagt dass sie Zuege und Schienen von Santa moechte. Nur schon ein paar Zuege und Schienen ist nicht gerade guenstig und ein ganzer Train Table kostet unglaublich viel. Das ist ein extra Tisch wo man die Schienen und andere Gebaeude drauf machen kann und dann so mit den Zuegen spielen kann. Ich weiss, dass Ashley schon seit Jahren diese Dinger liebt.

Es gibt bei uns nun eine ganz tolle neue App. Auf dem Computer funktioniert es weniger gut. Sie heisst "OfferUp". Das ist viel besser als Craigslist. Craigslist mochte ich gar nicht. Kijiji in Calgary hat mir viel besser gepasst aber OfferUp ist noch besser. Man hat sein eigenes Profil, die Leute wissen wo man ungefaehr wohnt und man kann sich sogar als "TrueYou Member" machen in dem man seinen Ausweis fotografiert. Die Leute von OfferUp kontrollieren dass dann, und man bekommt ein "TrueYou Sigel". So wissen die Leute, dass dies wirklich die richtige Person hinter dem Profil ist. Und wenn man etwas kauft oder verkauft kann man sich danach bewerten, ob man wieder etwas von der Person kaufen wuerde. Und so kann man bis zu 5 volle Sterne haben, was das beste ist.
Nun bin ich wider einmal abgeschweift. Ich wollte sagen, dass ich wieder einmal ein absolutes Schnaeppchen gemacht habe, fuer einen Train Table.

Maedchen packt Geschenk aus
Ashley's freudiges Gesicht, als sie den Train Table erblickt

Tiffany liebt "Monkey Bars" auf den Spielplaetzen. Die Kletterdinger wo man dran haengt und von einer zur anderen Stange mit den Haenden kommen muss. Man haengt. Keine Ahnung wie das auf Deutsch heisst. Tiffany kann es natuerlich noch nicht alleine und ich muss sie immer halten. Aber sie liebt es. Sie hat sich Monkey Bars von Santa gewuenscht. Geht natuerlich nicht, aber wir haben ihr so eine Querstange mit Ringen daran bei Walmart bestellt, die man anstatt der Schaukel bei ihrem Spielset draussen aufhaengen kann.
Ich habe das Ding bei Walmart abgeholt und die Kinder waren dabei. Es war alles in der Schachtel, niemand sah was drin ist. Als Tiffany nun aber die Schachtel unter der Verpackung sah sagte sie doch gleich: "Das ist nicht von Santa, das ist von Walmart!"
Sie hat es aber schnell wieder vergessen als sie den Inhalt sah. Da Tiffany's Geschenk guenstiger war als Ashley's hat sie noch einen Schirm bekommen, den sie sich auch schon seit langer Zeit gewuenscht hat.

Kind oeffnet packet Kind oeffnet geschenk

Aber das gute ist ja, dass beide ihre Geschenke teilen koennen. Der Train Table war bei beiden der Hit.
Ich habe es jedoch kaum ausgehalten mit meinen Schmerzen. Das hat alles ein bisschen kaputt gemacht. War wirklich sehr schade. Ich habe ein grosses Fruehstueck geplant mit Eier und Speck, wie es die Amerikaner machen am Weihnachtsmorgen. Geniessen konnte ich leider nichts. Aber allen andern hat es geschmeckt.
Ich habe dann nach einer Arztpraxis gesucht die heute geoffnet hat und die von unserer Verischerung gedeckt ist. Spitaeler sind die aller letzte Option, da wir da einen viel zu grossen Teil selber bezahlen muessen und die viel teuerer sind als "Urgent Care". Die Orte bei denen ich vorher schon einmal am Wochenende war, hatten heute alle geschlossen. Stephan wurde dann aber fuendig. Eine Praxis die von unserer Versicherung gedeckt ist, und die 356 Tage im Jahr offen hat. Sie haben um 8 Uhr geoffnet und ich war punkt 8 Uhr dort.
Ich war die ganze Zeit die einzige Patientin und alle waren richtig freundlich und richtig in "Small Talk Laune". Die wurden an so einem Tag wohl auch genuegend bezahlt.
Schon bald konnte ich die Praxis mit einem Rezept fuer Antibiotika verlassen. Schnell zur Apotheke (unsere war geschlossen, musste zu einer anderen Filiale) Tabletten abgeholt und noch extra Schmerzmittel fuer Blasenentzuendung gekauft. Wusste gar nicht, dass es dies gibt, brauchte es auch noch nie. Wie gesagt, ich hatte es noch nie so stark.
Ich kann euch sagen, diese Entzuendung hat mich noch lange weiter geplagt. War sehr hartnaeckig, wie noch nie zuvor. So etwas laestiges.



Am Nachmittag war dann kochen fuer mich angesagt. Wir hatten schon lange keinen Turkey mehr. Am Abend war das Festessen bereit.

Turkey Dinner

Auch die Kinder haben richtig gut mitgegessen und haben beide einen Schenkel gegessen.

Maedchen isst Truthan Schenkel

Kind isst Truthan

Es waren ganz tolle Weihnachten mit den Kindern.


26. Dezember 2015

Seit wir ins Haus gezogen sind, hatten wir immer viel zu tun. Die Garage ist bis jetzt ein bisschen auf der Stecke geblieben. Es war fuer uns einfach keine hohe Prioritaet und den ganzen Sommer viel zu heiss um darin zu arbeiten.
Stephan hat heute ganze Arbeit geleistet und die ganze Garage aufgeraeumt. Wir hatten ja bis jetzt kein Platz fuer eines unserer Autos. Wie immer bei uns: Vorher-Nachher-Fotos:





Und nun passt sogar der Minivan in die Garage.   Fuer ein zweites Auto reicht der Platz leider nicht, da wir keinen Keller haben und nun viele Dinge in der Garage haben. Aber eine Garage ist wirklich nicht notwendig in Florida. Mann muss ja soweiso nie die Scheiben kratzen oder das Auto vom Schnee befreien.
Es ist einfach praktisch mit dem vielen Regen und das Auto heizt sich nicht ganz so sehr auf wie draussen in der prallen Sonne.

Auto in Garage

Stephan war sehr fleissig. Er hat auch noch den Oelwechsel an beiden Autos gemacht.


die haende wurden ein wenig schmutzig


30. Dezember 2015

Ihr habt es gesehen im letzten Bericht, wir sind sehr fleissig im Moment und nuetzten Stephan's Ferien aus, fuer Arbeiten die wir sonst keine Zeit haben.
Als wir in das Haus einzogen haben wir es putzen lassen. Die Leute haben es nicht sehr gut gemacht und wir hatten danach einfach keine Zeit mehr um alles einmal richtig gruenlich zu putzen. Ich rede von einem richtigen Fruehjahrsputz.
Die letzten beiden Tage haben wir nichts anderes gemacht als geputzt und geschrupt.
Ich kann nur sagen, unser Haus ist wirklich riesig. Das putzen nahm kein Ende. Wir waren auch heute noch am putzen....
Am Nachmittag hatten ich und die Kinder eine schoene Unterbrechung. Wir waren bei meiner Kollegin Erin zu Hause. Ihre Tochter Audrey ist Ashley's beste Freundin. Auch Jillian kam mit Angelina, auch eine gute Freundin von Ashley.
Die Kinder haben ein Gingerbread Haus zusammen dekoriert. Es war das Schloss von Cinderella.


Robert, Audrey, Ashley, Tiffany und Angelina


31. Dezember 2015

Silvester haben wir schon seit mehreren Jahren nicht mehr richtig gefeiert. Ich war einfach immer zu muede und habe schon geschlafen. Mindestens 5 Jahre habe ich Silvester verschlafen. Schwangerschaft, Babies und dann Hashimoto's welches noch nicht behandelt wurde.
Heute hatten wir wieder ein Programm. Die Kinder sollten auch wach bleiben. Das war auf jeden Fall der Plan.
Die Kinder haben spaet am Nachmittag geschlafen, damit sie bis am Abend durchalten konnten. Ich habe mich auch mit ihnen aufs Ohr gehauen.
Die Kinder konnten nicht warten, bis Mitternacht und wollten endlich anstossen. Auf Netflix gab es verschiedene animierte Countdowns fuer Kinder. Wir haben sie uns alle angeschaut und jedes mal wieder aufs neue gejubelt und angestossen.





Tiffany hat es bis 23:30 Uhr ausgehalten und wollte dann freiwillig zu Bett gehen. Ein paar Minuten vor Mitternacht hat sie geschlafen und Ashley, Stephan und ich konnten noch einmal anstossen.
Ashley ging dann auch total ermuedet ins Bett. Es war ein toller Abend.

<< November 2015 <<      >> Januar 2016 >>





comments powered by Disqus



Custom Search

Blog Archiv

2016
Januar
Februar

2015
Januar
Februar (01. - 17.)
Februar (18. - 28.)
Maerz
April
Mai
Juni (01. - 16.)
Juni (17. - 30.)
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2014
Januar
Februar
Maerz (01. - 09.)
Maerz (10. - 31.)
April
Mai
Juni (01. - 12.)
Juni (13. - 30.)
Juli (01. - 14.)
Juli (15. - 31.)
August
September (01.-15.)
September (16.-30.)
Oktober
November (01.-22.)
November (23.-30.)
Dezember (01.-17.)
Dezember (18.-31.)

2013
Januar
Februar
Maerz (01. - 18.)
Maerz (21. - 31.)
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2012
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2011
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2010
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2009
Januar (01. - 15.)
Januar (16. - 31.)
Februar
Maerz
April (01. - 15.)
April (16. - 30.)
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2008
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August (01. - 15.)
August (16. - 31.)
September (01. - 15)
September (16. - 30.)
Oktober
November
Dezember (01. - 18.)
Dezember (19. - 31.)

2007
Januar
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2006
Oktober

2005
Oktober