03. Dezember 2014

Wie ihr wisst haben wir Saisonkarten der Florida Panthers. In Calgary konnten wir als Saisonkartenbesitzer jedes Jahr im Saddledome aufs Eis gehen.
Heute durften wir das bei den Panthers. Ashley sind ihre Schlittschuhe mittlerweile zu klein, aber Tiffany passen sie perfekt. Haetten wir doch in Canada noch Schlittschuhe besorgt... Wir hatten hier natuerlich kaum eine Auswahl fuer gebrauchte Schlittschuhe. Aber ich wurde fuendig und konnte ein fast neues paar in der richtigen Groesse fuer Ashley kaufen. Sie gehoertem einem Familienvater von New York der sie damals in Canada gekauft hatte.
In der Einladung stand, dass man im BB&T Center Schlittschuhe mieten kann. So eine Moeglichkeit gab es in Calgary gar nicht. Da hatte einfach jeder seine eigenen Schlittschuhe. Und so kleine Schlittschuhe haetten sie dort bestimmt nicht gehabt.
Als erstes konnte man ein Weihnachtsfoto machen lassen, in der Arena. Das haben wir natuerlich gemacht.



Und dann ging es runter zum Eis. Dort standen ganz viele Tische mit aufgereihten Schlittschuhen zum mieten. Praktisch jeder hat sich Schlittschuhe ausgeliehen. Wir waren richtige exoten mit unseren eigenen. Vorallem, da die Kinder auch beide ihre eigenen Schlittschuhe hatten.

Fuer Ashley war es nichts neues auf dem Eis. Fuer Tiffany war es das erste mal. Sie fand es ganz toll und quitschte vor vergnuegen. Sie hatte richtig Freude.



Tiffany hatte einen unglaublich guten Halt auf den Schlittschuhen. Sie konnte auf festem Grund ohne Probleme stehen. Sie konnte sogar ohne Probleme laufen und musste sich nicht einmal irgendwo festhalten. Wir konnten es kaum glauben. Ein richtiges Naturtalent. Ashley steht viel unsicherer auf den Schlittschuhen. Tiffany kennt wirklich keine Angst.



Wir hatten alle viel Spass auf dem Eis. Nun waren wir schon in zwei NHL Arenas auf dem Eis. Welche wird wohl die naechste sein?




04. Dezember 2014

Stephan konnte die heutigen Tickets fuer das Spiel der Panthers gegen die Blue Jackets nicht verkaufen.
So hat er sich um 19 Uhr entschieden, dass er sich das Spiel ansehen wird um die Tickets nicht zu verschwenden. Um 19:15 Uhr verliess er das Haus und um 19:25 Uhr sass er in seinem Sitz und um 19:30 fing das Spiel an. Das ging aber auch nur, da das Stadion praktisch leer war. Seht selber.

https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xfa1/v/t1.0-9/10805769_10205409683341089_8441546231953893993_n.jpg?oh=ed8cbc6e6f3cf498be14c61c168afd6d&oe=55223C86&__gda__=1433250411_d4820a65b1e0272a36d49761b6886638

Stephan war ganz alleine in seinem Sektor. Somit wurde dieser Sektor zum Calgary Flames Fan Sektor.




05. Dezember 2014

Koennt ihr euch erinnern? Am 10. Juni 2014, kurz bevor wir Calgary verliessen durfte ich live dabei sein als eine Szene von der Fernsehserie Heartland gedreht wurde.
Den Bericht darueber koennt ihr gerne >>hier<< noch einmal nachlesen, damit ihr wisst was genau gedreht wurde.
Im Oktober wurde die Episode welche die Szene beinhaltet ausgestrahlt. Ich habe ganz vergessen darueber zu berichten. Man sieht mich zwei mal ganz kurz im Publikum sitzen waehrend dem wir dem Rodeo zusehen. Leider genau dann, als wir "booooo" machen mussten. Dementsprechend sehe ich aus... haha.
Hier ein Print Screen aus Heartleand - 8. Staffel - 3. Episode:





Ich schaue mir Heartland online an, da sie in den USA eine ganze Staffel hinterher hinken. Aus irgend einem Grund zeigt es mir so immer alles mit Untertitel an, wie ihr sehen koennt.
Ich finde ich sehe so doof aus.
In der Episode wurde zwei mal etwas vom Rodeo gezeigt. Man sieht beim ersten mal ein paar mal alle Zuschauer aber kann mich nicht erkennen. Beim zweiten mal kann man mich dann eben erkennen. Bei 2. Teil habe ich den Fernseher gefilmt, damit ihr die Szene sehen koennt. So seht ihr auch, was gefilmt wurde und bei was ich zusehen konnte.
Ich habe das Video zweimal extra langsam laufen gelassen, dass man mich erkennen kann.
Ja ich bin maechtig Stolz. Wer waere das nicht an meiner Stelle, wenn er in seiner absoluten lieblings Serie vorkommt?




06. Dezember 2014

Ich habe im letzten Monat immer wieder Kisten aus der Garage geholt und sie ausgeraeumt. Mittlerweilen waren es nicht mehr so viele und es wurde muesahm auf diese Art. Ich habe nun oft etwas gesucht und konnte es nicht finden, da die Kisten wild durcheinander in der Garage standen.
So haben Stephan und ich die letzten Moebestuecke die noch in der Garage standen ins Haus getragen.
Danach habe ich fuer einmal Kisten geschleppt und sie in die richtigen Zimmer gestellt.
Stephan hat in der Zeit seinen Schreibtisch im Arbeitszimmer zusammengesetzt, den wir nun endlich ins Haus gebracht haben. Nun werden wir endlich wieder mehr ordnung haben und Stephan hat seinen Computer wieder. Das Arbeitszimmer ist zur gleichen Zeit auch das Gaestezimmer. Es ist ein sehr grosses Zimmer und so hat es ohne Probleme Platz fuer Stephan's grossen Schreibtisch, sein Buecherregal und noch das Gaestebett.
Ashley hat das zweit groesste Zimmer, welches ein Stueck groesser ist, als ihr altes in Calgary. Tiffany hat das kleinste, welches in etwa so gross ist wie ihr altes.
Stephan und ich schlafen im Monster Schlafzimmer, das so gross ist wie ein eigene Wohnung.


Mein Schreibtisch und Computer steht im Erdgeschoss. Wir haben dort unser Wohnzimmer und einen Essbereich. Es gibt noch ein weiteren Bereich den wir als Spielecke brauchen. Dort steht auch wieder mein Schreibtisch. Nur mein Computer funktioniert zur Zeit noch nicht. Ihm scheint der Umzug nicht gut getan zu haben. Aber bis jetzt hatten wir noch keine Zeit um das genauer anzuschauen. Wir haben ja zum Glueck den Laptop also eilt es auch nicht so sehr.
Auf jeden Fall ist nun die Garage fast ganz leer und das Haus wieder voll mit Kisten. Haha. Nun gibt es wieder Arbeit. Aber es wird Zeit, dass wir vorwaerts machen mit einraeumen. Es nimmt einfach kein Ende.
Habe ich schon einmal erwaehnt, dass wir umziehen ueberhaupt nicht moegen?
Die Garage ist jedoch noch nicht leer genug, dass wir die Autos dort parkieren koennen. Das macht aber auch ueberhaupt nichts. Es ist ja sowieso nicht kalt hier.
Wir haben einige Kisten, die wir damals in der Schweiz in einem Kellerabteil hatten und in Calgary im Abstellraum im Basement. Nun haben wir so etwas nicht mehr. Unser Haus ist Flaechenmaessig ein bisschen groesser als das Haus in Calgary, jedoch haben wir keinen Ort der praktisch waere als Abstellraum.
Das Schlafzimmer ist wie gesagt riesig, aber man moechte ja kein Abstellraum im Schlafzimmer? Sozusagen haben wir dort ein bisschen verschwendeten Platz...
Wir haben viele Optionien, haben uns einfach noch fuer nichts entschieden. Wir koennten auch alles in der Garage lassen... Aber eigentlich solte man dort ja die Autos parken.
Wir werden es sehen.


08. Dezember 2014

Wie ihr schon in unserem Bericht ueber Disney World erfahren habt, haben wir Jahreskarten. Vom Hotel haben wir alle ein Magic Band bekommen. Einfach ein normales graues. Mit unserem Jahrespass konnten wir uns nun ein spezielles, schoenes bestellen. Heute kamen sie per Post. So cool!





Sogar unsere Namen standen auf der Schachtel und sind im Magic band eingraviert. Seht ihr den Mickey Mouse Kopf auf dem Band? Ueberall wo man im Disney dieses Zeichen sieht, kann man sein Magic Band scannen. Zum Beispiel um zu bezahlen, oder um seinen Fast Pass bei einer Bahn einzuloesen.
Wir freuen uns schon auf unser naechstes mal im Disney, wenn wir diese schoenen Magic Bands brauchen koennen.


03. Dezember 2014

Ich habe noch etwas vergessen beim Bericht vom 3. Dezember.
Als wir im BB&T Center auf dem Eis waren habe ich Videos von Tiffany gemacht. Ich konnte sie jedoch nicht mehr finden, da ich sie nicht mit meinem Phone gemacht habe sondern mit Stephan's.
Nun also ein ganz kurzes Video von Tiffany, wie sie auf ihren Schlittschuhen neben dem Eis am laufen war.
Sie war knapp 17 Monate alt zu dem Zeitpunkt.



09. Dezember 2014


Koennt ihr euch noch an unseren Autounfall erinnern, als wir von Tampa zurueck nach Hause gefahren sind? Stephan stand immer wieder mit der Versicherung der anderen Fahrerin in Verbindung.
Ich konnte dann an einem Tag das Auto zu einer Autogarage bringen, wo sie sich den den Schaden an unserem Auto angesehen haben, Fotos gemacht haben usw.
Das ging dann alles zur Versicherung und heute konnte ich das Auto dort wieder hinbringen, damit sie es reparieren koennen. Die Fahrertuere muss ausgewechselt werden.
https://lh4.googleusercontent.com/-J6tvcs7jexI/VK6XOMDKHnI/AAAAAAAABuI/nNG8fbUZbLc/w695-h521-no/20141209_124721.jpgAls ich dort war kam jemand von der Hertz Autovermietung um mich und die Kinder abzuholen. Wir bekamen von der Versicherung einen Mietwagen bezahlt. Es sollte drei Tage dauern.
Das einzig doofe, war dass sie mich nicht gleich mit dem Mietwagen abholten. So musste ich beide Autositze in dem Auto installieren, bei der Vermietung wieder rausnehmen und dort in den Mietwagen installieren. Zum Glueck haben wir so tolle Sitze, die man einfach installieren kann.
Und nun fahre ich ein viel neueres Model, als wir es haben. Ist auch ein Dodge Grand Caravan.
Obwohl, ich mag unseren Minivan viel lieber.

Ueber die letzten Wochen haben wir heraus gefunden, dass unser Pool wirklich nicht ganz dicht ist. Wir verlieren Wasser. Wie nervig.
Stephan hat eine Firma damit beauftragt, den Pool zu untersuchen, um zu sehen wo die undichte Stelle ist.
Heute kam jemand vorbei. Der Poolmensch hatte irgendweche Kabel im Pool und Kopfhoerer aufgesetzt. Was er wohl so hoerte? Es sah lustig aus. Auf dem linken Bild koennt ihr es sehen. Auf dem rechten Bild ist der Mann im Wasser. Er hatte einen ganzkoerper Anzug an. Es war ein kalter Tag heute...

\

Er war wirklich einige Zeit hier und hat sich alles angesehen.
Spaeter wurde Stephan mitgeteilt, dass sich die undichte Stelle im "Skimmer", dem Ueberlauf befand. Es wurde gleich repariert und sollte nun wieder gut sein. Wie gut, dass es nichts groesseres war. Da hatten wir noch einmal Glueck gehabt.

Am Nachmittag habe ich draussen die Weihnachtsbelaeuchtung endlich aufgehaengt. Bis jetzt haben wir sie nicht gefunden. Wir haben fast alles aufgeschrieben, was wir wo eingepackt haben aber am Schluss hatten wir nicht mehr genug Zeit und so wurde die Packliste nicht mehr so genau. Das ist nun im nachhinein sehr nervig wenn man nach etwas sucht. Na ja, nun habe ich es ja endlich gefunden.
Viel fuer draussen hatten wir jedoch nicht. Die Lichterkette die wir in Calgary hatten, haben wir nicht mitgenommen, da die nicht mehr in gutem Zustand war. Nun war es umso toller, als wir in der Garage eine grosse Kiste bemerkten, die mit Lichterketten gefuellt war. Die Vorbesitzer haben alles hier gelassen. Das waren eine Menge Lichterketten. Ich wusste nicht einmal wo ich alles aufhaengen sollte. Ich wollte nicht alleine die Leiter hochklettern, wenn Stephan nicht dabei war.
Sie haben ein paar tolle Sachen hier gelassen, aber dafuer auch eine Menge Abfall in der Garage. So gleicht es sich wieder aus.
Wenn ich schon beim Thema Abfall bin, da muss ich auch noch etwas schreiben. Aber zuerst noch einmal zu der Weihnachtsbelaeuchtung. Ich habe also alles was ich konnte aufgehaengt. Aber ich habe nie ein Foto gemacht. Wie doof. Irgendwie denke ich in letzter Zeit nicht mehr so oft an Fotos. Ich weiss, was ich alles noch fotografieren moechte, aber vergesse es dann trotzdem die ganze Zeit.
Ich wollte auch mal durch unsere Neighborhood am Abend laufen um ueberall die schoen dekorierten Haeuser zu fotografieren... habe ich leider auch nie gemacht....

Nun wieder zum Abfall. Wir haben in Plantation, man glaube es kaum: Sackgebuehren! Yep, wie in der Schweiz. Wir muessen spezielle Plantation Abfallsaecke fuer den normalen Abfall und fuer Recycling kaufen. Fuer den Abfall haben wir blaue Saecke und fuer Recycling durchsichtige Saecke.



Die fuer den Abfall kosten um einiges mehr, als die fuer Recycling. Aber dafuer muessen wir wie in Calgary alles was zu recycling gehoert nicht sortieren. Wir koennen alles zusammen in den Sack schmeissen und muessen es auch nicht extra zu einem Depot bringen. Das ist sehr praktisch.
Das einzig doofe ist, dass wir hier nicht Muelltonnen von der Stadt bekommen wie in Calgary. So muessen wir die Saecke irgendwo lagern und sie am Tag der Muellabfuhr an die Strasse stellen. Einmal pro Woche wird alles abgeholt. Das ist das selbe wie in Calgary.
Einmal pro Monat haben wir "Bulk Pick Up". An dem Tag kann man ganze Moeblstuecke die man nicht mehr braucht an die Strasse stellen. Einfach alles grosse, was nicht in einen Sack passt. Auch Gartenabfall wird an dem Tag abgeholt. Dann kann man die grossen Palmenwedel, die immer wieder von den Palmen runter fallen entsorgen. Auch Saecke gefuellt mit Blaetter kann man an dem Tag entsorgen.
Hier muss man nicht einfach nur im Herbst Blaetter einsammeln. Das muss man hier das ganze Jahr tun. Das ist der Preis, wenn man das ganze Jahr gruene Baeume hat. Die Blaetter fallen nicht alle im Herbst ab, sondern immer wieder werden einzelne Blaetter braun und fallen vom Baum. So hat man das ganze Jahr Blaetter auf dem Boden und dafuer eben auch auf dem Baum.
Fuer die Kinder ist es toll, da sie das ganze Jahr mit Laub spielen koennen. Und wir haben dafuer das ganze Jahr arbeit. Es gibt hier schon ganz witzige Unterschiede zu Calgary.
Ach ja, hier muss man auch das ganze Jahr den Rasen maehen. Zum Glueck haben wir nur vor dem Haus Gras und Hinter dem Haus nur Steinplatten und den Pool. Ganz viel Gebuesch haben wir jedoch im Garten. Das muss wohl auch regelmaessig geschnitten werden... Die Arbeit wird uns hier so schnell nicht ausgehen.
Dafuer muessen wir NIE Schnee schaufeln. Das ganze Jahr nicht. Und Autoschbeiben kratzen auch nicht.


14. Dezember 2014

Heute war mein Geburtstag und ich sage jedes Jahr das selbe. Fuer mich ist es ein Tag wie jeder andere.
Wir haben jedoch Auswaerts gegessen, im "Maccaroni Grill". Ich mag das italienische Essen dort sehr.
Vorallem der Dessert war gut. Ein richtiges Tiramisu wie es sein soll. So wie ich es auf jedenfall in Erinnerung habe. Ich habe in Nord Amerika schon ganz komische Tiramisu gegessen.

Das nervigste am ganzen Tag war, dass Stephan wieder auf eine Geschaeftreise muss. Und er ist schon am Abend von Miami aus geflogen. Es ging mit seinem Chef Sam und dem Ingenieur Direktor nach Cleveland im Staat Ohio.
Ich mag es gar nicht wenn Stephan fuer mehrere Tage weg ist, und die Kinder auch nicht.
Er wird erst am Mittwoch spaeht, wenn die Kinder schon schlafen wieder zu Hause sein.

Miami
nach dem Start ueber Miami


15. Dezember 2014

Es gibt hier ueberall Parks mit tollen Spielplaetzen. Der naechste Park fuer uns ist der Flamingo Park. Es ist nur ein kleiner Park. Ich bin heute das erste mal dorthin mit den Kindern. Da er so nah ist, habe ich die Kinder in den Kinderwagen gepackt und wir sind glelaufen. Es dauerte nur knapp 15 Minuten bis dorthin.
Ich habe die Kinder extra nicht laufen gelassen, damit sie noch genug Energie fuer den Spielplatz hatten. Und sonst waeren wir ja ueberhaupt nicht vorwaerts gekommen.



Flamingo Park
der Eingang zum Park

Flamingo Park
der schoene Flamingo Park

Es ist nur ein ganz kleiner Park, aber es genuegt. Es gibt einen tollen Spielplatz der sogar eingezaeumt ist. Der ganze Boden ist schoen weich, wie es die Kinder am liebsten moegen. Steinchen finde ich ja nicht sehr toll fuer Spielplaetze. Auch ist der Spielplatz schoen gedeckt. Viele Spielplaetze hier in South Florida sind gedeckt, aber noch lange nicht alle.

Covered Playground

Und jetzt als Kontrast ein wunderschoenes Foto aus Cleveland.

Cleveland

Warum sind dort bloss alle Baeume so nackt? Was fuer ein ungewohntes Bild fuer uns.
Ich war ja zuerst ein bisschen neidisch, dass Stephan in den Norden kann und kalte Luft schnuppern kann.
Aber ehrlich gesagt, sieht das wirklich nicht sehr schoen aus. Wie in der Schweiz.... dunkel, kahl und einfach duester... Der Winter in Calgary war immer so schoen. Schnee, blauer Himmel und Sonne.
Das haben wir in Florida auch, blauer Himmel und Sonne. Nur der Schnee fehlt, aber dafuer haben wir Palmen und wunderschoenes, warmes Wetter.


16. Dezember 2014

Mitte Dezember und Ashley kann draussen im Garten mit ihren Farben malen. Ist das nicht toll? Wir geniessen es sehr.

painting outside

Die Temperaturen sind einfach perfekt. Nicht zu heiss und nicht zu kalt.

Stephan steuert auch wieder tolle Bilder aus Cleveland bei.

rainy cleveland

Cleveland

snow in cleveland
Wow, Schnee!!!! Zumindest ein paar alte Schneehaufen

Stephan sagt, dass es ihn wirklich sehr an die Schweiz erinnert. Eine Bestaetigung, dass wir mit Florida eine gute Wahl getroffen haben. Ich glaube nicht, dass wir wieder an einem solchen Ort leben koennten. Entweder Eiskalt wie in Calgary mit schoenem Wetter oder schoenes Wetter im heissen Florida.


17. Dezember 2014

Ich brauche noch einen Wandkalender fuers naechste Jahr wo ich immer alle Termine reinschreibe. Ich habe online nach dem naechsten Laden gesucht und bin dann nach Pembroke Pines gefahren. Ich war ganz im Westen und dies scheint eine sehr gute Gegend zu sein.
Als ich dort war, war ich ganz ueberrascht. Es war irgendwie wie eine Shopping Mall im Freien. Ganz viele Laeden waren aneinander gereiht wie in einer Mall. In der Mitte konnte man an der Strasse parkieren. Aber alles war ganz schoen gemacht. Es hat irgendwie wie eine kleine Stadt ausgesehen und eine Mall in einem. Schwierig zum erklaeren. Es hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen. Es spielte auch Musik aus Lautsprechern, also wirklich wie in einer Mall.





Ich war bestimmt nicht das letzte mal dort. Es ist so spannend, immer wieder etwas neues interessantes zu entdecken. Es gibt wirklich in jeder Ecke wieder neue Ueberraschungen.

Auf dem Rueckweg bin ich durch Davie gefahren. Davie ist ein bisschen wie ein Dorf auf dem Land. Wenigstens ein bisschen mehr als die anderen Staedte in der Umgebung. Ich habe schon einmal geschrieben, dass es in Davie Moeglichkeiten zum Reiten geben soll. Ich bin dann bei einem Stall vorbei, der Reitstunden und Trail Rides (reiten draussen im Gelaende) anbietet.
Irgendwie war ich jedoch ein bisschen enttaeuscht. Alle Pferde standen angebunden in Unterstaende gleich neben dem Parkplatz. Irgendwie kam es mir so unnatuerlich vor. Da geht man wohl hin, mietet sich ein Pferd, reitet und stellt es wieder zurueck an seinen Platz. Ich habe keine Ahnung ob die Pferde die ganze Zeit dort stehen oder nur druch den Tag. Das wuerde ich das naechste mal bestimmt fragen.



Vielleicht bin ich von Calgary einfach ein bisschen verwoehnt, da ich so tolle Reitmoeglichkeiten bei Hilton hatte, wo es die Pferde richtig gut hatten. Sie waren immer draussen im Freien.
Ich werde auf jeden Fall noch weiter suchen was es fuer Moeglichkeiten gibt. Fuer einen kurzen Ritt, waere diese Ranch schon eine gute Moeglichkeit. Ganz unkompliziert. Wir werden es sehen.
Auf jeden Fall war es schoen wieder einmal Pferde zu sehen und zu streicheln. Die Kinder waren ein bisschen aengstlich und wollten die Pferde nicht anfassen.

Am Abend kam Stephan endlich wieder nach Hause. Er hat noch ein paar schoene Fotos vom Landeanflug in Miami gemacht. So schoen mit dem Meer... (das schwarze links im ersten Bild)





Noch ein kurzer Bericht von Stephan ueber seinen Business Trip:
==================================================================================
Wir haben in Cleveland 5 Lieferanten besucht. Vier stellen Teile her und einer war eine Galvanik Firma.
Unser bester Lieferant hat uns am letzten Abend zu einem tollen Steak eingeladen.
Aber sonst war Cleveland wirklich nicht so mein Ding. Es war interessant einmal eine Stadt zu sehen in der ich vorher noch nie war, aber mehr als fuer einen Besuch wuerde ich es nicht empfehlen.
Sam hat es dem letzten Lieferanten den wir besucht haben so erklaert: "Ich kann es kaum erwarten nach Miami zurueck zu fliegen. Das erste was ich am Flughafen machen werde ist eine Palme zu umarmen..."
Es war natuerlich schwer zu verheimlichen wie toll es war das regnerische, bewoelkte und kalte Ohio fuer Florida einzutauschen...

18. Dezember 2014

Weitere Berichte vom Dezember gibt es auf der naechsten Seite.


<<November 2014 (23.-30.)<<      >> Dezember 2014 (18.-30.) >>




comments powered by Disqus



Custom Search

Blog Archiv

2015
Januar
Februar (01. - 17.)
Februar (18. - 28.)
Maerz
April

2014
Januar
Februar
Maerz (01. - 09.)
Maerz (10. - 31.)
April
Mai
Juni (01. - 12.)
Juni (13. - 30.)
Juli (01. - 14.)
Juli (15. - 31.)
August
September (01.-15.)
September (16.-30.)
Oktober
November (01.-22.)
November (23.-30.)
Dezember (01.-17.)
Dezember (18.-31.)

2013
Januar
Februar
Maerz (01. - 18.)
Maerz (21. - 31.)
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2012
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2011
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2010
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2009
Januar (01. - 15.)
Januar (16. - 31.)
Februar
Maerz
April (01. - 15.)
April (16. - 30.)
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2008
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August (01. - 15.)
August (16. - 31.)
September (01. - 15)
September (16. - 30.)
Oktober
November
Dezember (01. - 18.)
Dezember (19. - 31.)

2007
Januar
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2006
Oktober

2005
Oktober