04. Oktober 2013


Ein Bericht von Stephan:

Letzte Hockey Saison hatte meine Plauschmannschaft (Rebels) zuwenig Spieler um sich fuer die Wintersaison zu registrieren.
Diesen Sommer sind dann die meistens wieder zusammen gekommen und ich habe das Team gemanaged. Wir waren uns einig, dass wir nun diesen Winter wieder spielen wollen. Einige Spieler (inklusive mir) wollten jedoch lieber in die Wochenende Liga (Freitag und Samstag abend spiele), andere wollten hingegen wieder unter der Woche spielen. Das Team war ziemlich genau 50/50 geteilt.
So habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, zwei Rebels Mannschaften zusammen zu bekommen. Ich habe inseriert und auf Inserate geantwortet. Im ganzen habe ich gegen 200 Spieler angeschrieben - und es hat geklappt.
Wir haben nun zwei Mannschaften, eine spielt unter der Woche (Montag bis Donnerstag) und die andern am Wochenende (Freitag/Samstag). Ich bin im Tor bei der Wochenend Mannschaft, und habe einen Torhueter gefunden der im anderen Team spielt. Nun duerfen die Spieler der einen Mannschaft auch Gratis bei der anderen Mannschaft spielen wenn wir zu viele Abwesende haben (Ferien, Verletzung, Arbeit...)


06. Oktober 2013

Schon wieder ein Bericht von Stephan:

Heute war das erste Heimspiel der Flames, gegen die Vancouver Canucks. Ich ging mit Nick ans Spiel. Es war unser Geburtstagsgeschenk fuer ihn, er ist Vancouver Fan.

Weil es das erste Heimspiel der Flames in dieser Saison war haben die Flames alle Saisonkarten Besitzer zu einem Apero vor dem Spiel eingeladen. Es gab Bier, Kaese, Crackers, Chicken Wings und vieles mehr. Ausserdem gab es einen Wettbewerb. Ich gewann einen $20 Gutschein fuer den Fanshop.Uund der CEO (Ken King) und President of Hockey Operations (Brian Burke) waren unter uns und haben Fragen beantwortet.


Stephan und Nick

Die Flames haben toll gespielt, leider dann aber in der Verlaengerung verloren. Jedenfalls waren wir Fans zufrieden. Niemand erwartet viel von dieser Mannschaft in dieser Saison, da alle "Stars" weg sind und die Flames an einer neuen Zukunft bauen. Trotzdem (oder gerade deshalb?) haben sie toll gespielt, und das erste Spiel war eines der besten in den letzten paar Jahren!
Eine interessante rand Notiz, genau heute vor 6 Jahren waren wir an unserem aller ersten Flames Spiel. Es war auch Samstag (6. Oktober 2007), und die Flames haben ebenfalls in der Verlaengerung gegen die Vancouver Canucks verloren. Was aber diesmal anders war ist, wir hatten 4 Saisonkarten im 2nd level, vor 6 Jahren haben wir unsere Tickets bei Ticketmaster bestellt (aus der Schweiz).

Calgary Flames
Tickets von 2007 (rechts) und von heute



Heute ging ich an mein erstes Flames Spiel als Canadier und Daddy von 2 kleinen Girls, damals zum ersten mal als Tourist (wir lebten noch in der Schweiz). So wurde mir bewusst wieviel in den letzten 6 Jahren passiert ist...


07. Oktober 2013

Diese Woche war "International Babywearing Week". Ich weiss gar nicht was das deutsche Wort fuer babywearing ist. Wortwoertlich heisst es "baby tragen". Es war also die internationale Woche vom Baby tragen. Hoert sich das doof an.
Ich bin auf Facebook in der "Babywearing Calgary" Gruppe. Diese Woche wurde jeden Tag in einer anderen Mall ein "Mall Walk" veranstaltet. Moms haben sich getroffen, mit ihren Babies in Babytragen.
Ich war heute in der CrossIron Mills Mall. Mit mir waren wir 12 Moms.
Wir sind dann alle zusammen durch die Mall gelaufen.
Hier noch ein Gruppenfoto. Ich bin in der oberen Reihe ganz rechts. Von Ashley sieht man leider nur die Haare und ein wenig vom Oberkoerper.

Baby Tragen


08. Oktober 2013

Ich wollte schon immer mal ein Foto von den Ashley und Tiffany im Auto machen, und heute habe ich es endlich geschafft. Die Rueckbank ist ganz voll mit den beiden Autostizen und es hat fuer nichts anderes mehr Platz. Aber wir brauchen ja auch gar nicht mehr Platz.

Kindersitze

Baby und Kleinkind im Auto

Ja ihr habt richtig gesehen, Ashley sitzt noch immer rueckwaerts gerichtet in ihrem Autostiz. Ihr macht es ueberhaupt nichts aus also lassen wir sie, da es ja viel sicherer ist so.
Ich glaube sie kann so sogar viel mehr sehen, als wenn sie vorwaerts gerichtet sitzen wuerde. Sie kann naemlich auch aus dem Rueckfenster schauen. Vorwaertsgerichtet wuerde sie einfach den Vordersitz sehen...


09. Oktober 2013

Ich habe vor einiger Zeit geschrieben, das wir unser Haus ein bisschen umgestellt haben.
Nun habe ich endlich Fotos vom neu eingerichteten Bonus Room gemacht, der nun ja das Spielzimmer ist.
Zuerst einmal Vorher-Nacher Bilder, damit ihr wisst, wie es vorher ausgesehen hat.





Ashley liebt ihr neues Revier. Was aber auch kein Wunder ist. Ich liebe den neu eingerichteten Bonus Room auch. Er sieht riesig aus ohne das grosse Sofa und dem Fernseher. Aber er ist auch wirklich gross.
Wie ihr auf dem naechsten Bild seht habe ich links in der Ecke meinen Schreibtisch mit Computer. Das ist nun wirklich sehr prfgaktisch. Nun muessten sich nur noch die Spielsachen von alleine versorgen, damit es immer so schoen aussieht.



Spielzimmer

Spielzimmer


10. Oktober 2013

Ich habe einen Crock Pot (Slow Cooker) gekauft. Ein "Langsamkocher".
Das ist etwas richig amerikanisches und findet man hier in praktisch jedem Haushalt.
Das geniale daran ist, dass man am Morgen die Speisen in den Slow Cooker rein schmeisst, ihn einschaltet und am Abend wenn man z.B. von der Arbeit kommt ist das Essen feritg.
Man kann alles moegliche in diesem tollen Geraet machen. Aber vorallem Suppen und Eintoepfe.
Ich habe extra einen der groesseren gekauft, damit wir die Resten am naechsten Tag essen koennen oder sie einfrieren fuer spaeter.
Ich habe mich auch fuer den original Slow Cooker entschieden, der Crock Pot. Die meisten Leute hier sprechen vom Crock Pot und nicht vom Slow Cooker.

Slow Cooker Crock Pot

Als erstes Essen habe ich ein Beef Stew (Rindfleisch Eintopf) gemacht. Mmmmh, es hat den ganzen Tag so gut im Haus geduftet.


13. Oktober 2013

Bei meinem Crock Pot war auch noch ein "Little Dipper" dabei. Ein kleines Toepfchen in welchem man Dips, und Saucen usw machen kann. Oder ein Schoggifondue (Schokoladen Fondue)
Das haben wir heute zum Dessert gemacht. Yummy war das gut.

Schokoladen Fondue


14. Oktober 2013

Dieses Wochenende war Thanksgiving in Canada.
Es ist zwei Jahre her, seit ich einen Turkey gemacht habe. Also war es an der Zeit wieder einen Turkey zu machen. Sie sind zwar ein bisschen gross fuer nur 2.5 Personen, aber man kann ja auch spaeter noch Reste essen.
Wir hatten gaaaanz viel zu Essen. Natuerlich den Turkey, Mashed Sweet Potatoes (Suesskartoffelbrei), Cranberry Sauce und Stuffing (Fuellung) die ich separat gebacken habe.

Thanksgiving in Kanada
das Festessen auf dem Tisch

Turkey Dinner
yummmy


19. Oktober 2013

Tenoch wird in ein paar Tagen 2 Jahre alt und heute war seine Geburtstagsparty. Wie letztes Jahr war das Thema Halloween. Ashley ging ihr Tiger Kostum vom letzten Jahr noch. Es war nur an den Beinen ein bisschen zu kurz. Das richtge Kostum muss ihr ein bisschen zu gross sein, damit sie es ueber die Jacke anziehen kann fuer Trick or Treating. Hier ist es halt immer schon Winterwetter an Halloween.
So war Ashley dieses Jahr wieder ein Tiger.

Kleinkind als Tiger
Ashley der Tiger

Stephan und ich waren Straeflinge! Und Tiffany war ein Skelett.

Halloween Familienfoto
Halloween Familie

Straefling und Baby
Stephan und Tiffany


21. Oktober 2013

Wir haben das erste mal Unterlagen zum abstimmen bekommen. Wir sind ja nun Canadier und duerfen auch mitbestimmen.
Es wird unter anderem auch wieder der Buergermeister von Calgary gewaehlt. Der aktuelle Buergermeister ist Naheed Nenshi. Er ist der erste muslimische Buergermeister einer groesseren Nord Amerikanischen Stadt. Er kam in Toronto auf die Welt und ist in Calgary aufgewachsen. Seine Eltern sind von Tanzania nach Canada ausgewandert.
Wir sind ganz ehrlich, wuerden wir noch in der Schweiz leben, wuerden wir nur "richtige" Schweizer in die Politik waehlen. Das ging uns einfach ums Prinzip...
Wir werden nun aber fuer Naheed Nenshi abstimmen! Wir finden ihn einen genialen Buergermeister! Er ist wirklich sehr beliebt in Calgary und macht seinen Job richtig gut!

Heute war der grosse Abstimmungstag. Calgary ist fuer die Abstimmungen in ganz viele Teile unterteilt.
Jeder Teil geht an einem anderen Ort zum abstimmen. Wir mussten in eine der Schulen in Coventry Hills. So waren wir nun auch das erste mal in einer canadischen Schule.
Das ganze fand in der Turnhalle statt. Es war alles schoen organisiert und angeschrieben.
Zuerst musste man zu einem der Tische wo man die Karte wo sein Name drauf steht bekommt. Die sind mit Nachnamen sortiert. Man muss also wirklich an den richtigen Ort gehen, da sich die Karte nur am bestimmten Ort befindet.
Dann musste man zu einem weiteren Tisch wo man auf der Karte unterschreiben musste. Und dann bekam man die Abstimmungszettel wo man sein Kreuzchen bei dem gewuenschten Namen machen konnte.
So mussten wir nur noch zu einem der "Abstimmungsboxen" um die Kreuzchen im versteckten zu machen.




Stephan bereit zum abstimmen, mit seinen Abstimmungszettel


auch Anja ist bereit zum abstimmen


dann wurden die Zettel in die jeweils richtige Box getan.

Und das war es auch schon. Das war cool.



23. Oktober 2013

Ich habe heute das Foerderband im Superstore fotografiert, mit allem was ich eingekauft habe.
Es ist alles gelb, alles "No Name" die Eigenmarke vom Superstore. Ich fand es so witzig, dass ich es einfach fotografieren musste. So spart man Geld.






24. Oktober 2013

Heute war ich mit Ashley und Tiffany wieder einmal im Zoo. Seit den Ueberschwemmungen im Juni kann man noch immer nicht den ganzen Zoo besuchen. Der groesste Teil vom Zoo ist auf einer Insel, inmitten vom Bow River. Es sind dort noch immer Aufraeume- und Bauarbeiten im Gange. Viele Tiere mussten sogar den Zoo verlassen.
Ein Teil vom Zoo auf dem Festland ist "Canadian Wild", also alles Tiere die in Canada leben. Wir haben uns zuerst diese Tiere angesehen.


Eule

Ueberall haben sie Schilder aufgehaengt, damit man sehen konnte bis wo das Wasser der Ueberschwemmung ging. Das Wasser war zum Teil wirklich unglaublich hoch angestiegen.
Auf dem naechsten Foto seht ihr die Markierung am Baum. Dort war der Wasserspiegel. Im Hintergrund kann man den Fluss ein bisschen durchschimmern sehen. Eine ziemliche Enfernung finde ich. Man kann es sich kaum vorstellen, dass das alles mal unter Wasser war...



Danach sind wir in den Bereich "Prehistoric World". Dort war ich bis jetzt noch gar nie, da ich dachte es sei nicht so interessant fuer Ashley. Es sind dort alles Dinosaurier aufgestellt. Auch die Landschaft wurde passend gemacht, mit kuenstlichen Bergen usw.
Der ganze Bereich ist wirklich ganz schoen. Ashley war auch ganz begeistert von den interssanten Wegen auf denen man laufen konnte. Auch der Herbst ist im Moment sehr schoen mit all den farbigen Blaettern.


Tyrannosaurus Rex


unsere Version vom "Indian Summer"


Dinosaurier Landschaft


sind diese Wege nicht toll gemacht?


30. Oktober 2013

Ein Bericht von Stephan:

Ich war nun fuer drei Tage (2 Naechte) in Medicine Hat. Es war mein erster Trip nach Medicine Hat und es war natuerlich fuer meine Arbeit. Ich werde in Zukunft die Power Station in Balzac, und neu auch drei kleine Gas operationen in der Umgebung betreuen. Fuer Medicine Hat werden es mehr Vertraege und weniger Material Einkaeufe sein. Ich hatte die Moeglichkeit alle drei Gasplants zu besichtigen, zwei davon sind ueber der Grenze in Saskatchewan, so war ich nun zum ersten mal auch in der Provinz Saskatchewan.

Es war ein interessanter Trip und anscheinend soll ich nun etwa 4 mal im Jahr vorbei kommen. Es ist ungefaehr 3 Stunden pro Weg mit dem Auto, darum wird es warscheinlich in Zukunft einfach eine Uebernachtung sein.

==================================================================================

Wir waren natuerlich alle ganz froh, als Stephan wieder zu Hause war. Alle vermissen ihn, wenn er weg ist.
Am liebsten waeren wir auch mitgegangen. Mit nur Ashley waere es kein Problem gewesen, sie liebt es Auto zu fahren. Aber mit Tiffany geht das noch nicht so gut. Vielleicht ein anderes mal. Wuerde mir Medicine Hat auch gerne mal ansehen.

Heute war ich in der Sunridge Mall. In der Mitte war eine Glasbox aufgestellt und 3 Personen waren dort drinn. Es war von einer Radiostation in Calgary. Es waren Schilder mit "Panic Room" (Panik Raum) aufgestellt.
Ich hatte keine Ahnung was da los war. Alle waren aber am glotzen. Ich natuerlich auch.



Ich habe einen anderen "Glotzer" gefragt was das ganze sein soll.
Es waren am Anfang noch 5 Personen die in diese Box gesperrt wurden. Sie mussten es so lange wie moeglich dort drin aushalten. Und die Person die es am laengsten schafft gewinnt Preise im Wert von $17`000. Die Personen waren schon 2 Tage und Naechte dort drin. Alle 3 Stunden bekommen sie eine 5 Minuetige Pinkelpause. Sie muessen Essen was ihnen in die Box gestellt wird. Wenn sie es nicht essen bleibt es einfach dort stehen und sie bleiben hungrig. Der Abfall wird nicht ausgeraeumt. Dazu wurden ueber Lautsprecher die ganze Zeit komische, piepsende Geraeusche usw. gespielt.
In dem Moment als ich dort war wurden ihnen gerade rohe Fischkoepfe reingestellt. Alle waren am schlafen und sie sind sofort geekelt aufgestanden und haben sich die Nasen zugehalten. Es scheint sehr gut geriecht zu haben.
Es wurden ihnen auch immer wieder Aufgaben gestellt. In einer Nacht wurden ueber die Lautsprecher die ganze Zeit schreiende Babies gespielt und jeder in der Box musste ein Baby dazu wiegen. Die ganze Nacht. Ja die hatten alle noch keine eigenen Kinder und es war sehr schwer fuer sie.
Sie mussten auch wirklich ganz ekliges Zeug essen. Selber schuld. Man konnte alles ueber eine Webcam verfolgen und das habe ich dann natuerlich immer wieder gemacht.
Es war halt irgndwie spannender weil ich alles live gesehen habe.
Am Schluss hat eine der Frauen gewonnen. Ich glaube die letzten beiden war im ganzen eine Woche in der Box.


31. Oktober 2013

Heute war Halloween und Stephan hat in Downtown gearbeitet. Er ist verkleidet zur Arbeit. Andere haben das selbe gemacht. Ich finde das toll.


Ein Straefling in einem Buero? - Stephan an seinem Arbeitsplatz

Am Abend sind wir das erste mal nach draussen fuer "trick or treating". Wir fanden dass Ashley bis jetzt noch zu klein war und es war auch immer so kalt.
Es war heute auch nicht wirklich warm. Aber wie ich schon einmal geschrieben habe, habe ich fuer Ashley extra ein groesseres Kostum gekauft, so dass sie genug warme Kleider darunter tragen konnte. Auch ihre Winterstiefel konnte sie ohne Probleme tragen.
Ashley war ein Papagei und war soooo suess.



dekorierte Haeuser


Ashley der suesse Papagei


Stephan und Ashley auf Suessigkeitenjagd

Ashley hatte es schon nach dem ersten Haus total im Griff. Kaum ging die Tueren auf rief sie "Trick or Treat". Zum Teil in voller Lautstaerke. Oft wurde ihr gesagt sie sei so suess, da bekomme sie mehr Suessigkeiten.
Stephan hat einmal ein kurzes Video gemacht, als Ashley "Trick or Treat" sagte. Hier ist es bei Youtube:




Auch Tiffany hatte ihren Spass


gruseliges Haus und die farbige Ashley


Ashley mit ihrere Ausbaeute

<< September 2013 <<      >>November 2013 >>



comments powered by Disqus


Custom Search

Blog Archiv

2014
Januar
Februar
Maerz (01. - 09.)
Maerz (10. - 31.)
April

2013
Januar
Februar
Maerz (01. - 18.)
Maerz (21. - 31.)
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2012
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2011
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2010
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2009
Januar (01. - 15.)
Januar (16. - 31.)
Februar
Maerz
April (01. - 15.)
April (16. - 30.)
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2008
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August (01. - 15.)
August (16. - 31.)
September (01. - 15)
September (16. - 30.)
Oktober
November
Dezember (01. - 18.)
Dezember (19. - 31.)

2007
Januar
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2006
Oktober

2005
Oktober