01. Oktober 2008

Es ist irgendwie witzig.... Entweder haben die bei Mirkwood gar nicht sooo viel Arbeit, oder ich bin einfach zu
schnell! Die letzten Stunden hatte ich eigentlich fast nichts mehr zu tun. Ich bin mir das gar nicht gewohnt.
In der Schweiz, bei PZM wurde immer Vollgas gearbeitet! Aber vielleicht ist das alles nur im Moment so und bald kann ich mich nicht mehr von der vielen Arbeit retten... wer weiss.

Am Abend sind wir zum Saddledome gefahren, ans Sheryl Crow Konzert!
Wir hatten soooo geniale Plätze!!! Wir waren echt nah an der Bühne! So genial!
Leider hatte ich am Morgen nicht an meine Camera gedacht und so konnten wir nur Fotos mit unseren Cellphones machen...
Auf dem Foto sieht man, wei nah wir bei der Bühne gesessen sind. Das Foto habe ich ohne Zoom gemacht!!! Wir sassen in der 3. Reihe, auf dem Bild sieht man noch die Flames Spielerbank.



Das Konzert war genial! Die Vorband war auch super. Ich weiss aber nicht mehr wie die geheissen
haben...










02. Oktober 2008
Wir leben seit 2 Monaten in Canada! Die Zeit ist sooo schnell vergangen.
Aber irgendwie kommt es uns auch so vor, als seien wir schon viel länger in Calgary...

Ich muss auch endlich mal über das tolle Wetter hier berichten! Sonne... hier scheint fast immer die Sonne!!! Das ist echt toll. Seit wir hier sind hat es vielleicht 3 mal einen ganzen Tag geregnet. Sonst nur z.B. einen halben Tag und dann schien die Sonne wieder. Hier scheint irgendwie immer die Sonne!
Die letzten Tage war es auch wieder total warm. Bis zu 25°C!! Am Morgen ist es kalt, aber am Tag wird es immer schön warm. Der Sonne sei Dank! Diese Woche soll es nun kälter werden. Aber ist mir egal, ich freue mich schon auf den 1. Schnee. Wir hatten ja schon lange keinen richtigen Schnee mehr erlebt in der Schweiz... Und wie schon geschrieben, es scheint ja fast immer die Sonne, so ist alles nur halb so
schlimm!

Der Herbst ist hier einfach genial! Die Bäume haben die schönsten Farben und wenn man rumläuft, knistert das Laub schön unter den Füssen... keine Spur von ewigem Nebel und Regen... keine matschigen Blätter unter den Füssen, die an den Schuhen kleben bleiben... Hach ist das schön hier...
Hier noch ein Bild von unserer Wohnung und davor ganz viele Blätter!



Stephan musste heute nicht arbeiten. Er hat bis morgen sein "Wochenende". So konnte ich heute mit dem Auto ins Geschäft fahren. Ich habe nicht mal ganz 30 Minuten für den Weg gebraucht. Mit dem Bus habe ich ja eine Stunde... Aber ist ja nicht so schlimm.
Am Morgen hatte ich wieder genug arbeit. Am Nachmittag gabs aber schon wieder nicht mehr viel zu tun... Am Schluss hatten sie gar keine Arbeit mehr für mich... Da gaben sie mir dann einfach irgendwelche Arbeiten die auch noch erledigt werden mussten. Stempel auf Blätter stempeln usw... Aber besser so, als wenn sie mich nach Hause geschickt hätten und ich keinen Lohn bekommen hätte.

Wir haben heute auch noch unser 7-Jähriges! Wir sind seit dem 02.10.2001 zusammen... schon sooo lange ist das her! Am Abend mussten wir das natürlich ein bisschen feiern. Na ja... wir waren im Tony Roma's essen!




03. Oktober 2008

Mein Wochenende hat heute schon um 12 Uhr angefangen! Freitag Nachmittag ist immer schon Wochenende bei Mirkwood! Weil wir jeden Tag von 7:30 bis 17:00 arbeiten und nicht nur bis 16:00 Uhr. In der Schweiz waren das meine normalen Arbeitszeiten, aber am Freitag Nachmittag hatte ich natürlich nicht frei...
Am Abend hatte ich dann das Gefühl, als hätte ich schon den ganzen Freitag frei gehabt und das ganze Weekend steht noch vor der Türe! Ja, daran kann ich mich gewöhnen!
Stephan's Wochenende ist nun aber leider vorbei. Morgen muss er wieder arbeiten. Der arme!


04. Oktober 2008

Stephan musste wieder arbeiten und ich habe heute ganz viele Dinge erledigt. Nun muss der ganze Haushalt wieder am Wochenende gemacht werden... Ich habe wieder einmal ein Möbelstück zusammengeschraubt. Das Möbel für unseren Fernseher. Wir haben es ja schon lange, aber ich hatte noch keine Zeit dafür. Das war ein echt kompliziertes Ding... Aber es musste ja kompoliziert sein, wenn ein so grosser Bildschirm daran aufgehängt wird. Ja genau, unser grosser 52" Bildschirm, der im Hintergrund steht wird an diesem Möbel aufgehängt.



Wie ihr seht, haben wir auch noch ganz viele Kisten in unserer Stube... wir können das aber alles erst auspacken, wenn wir ein neues Möbel für die Stube gekauft haben. Bis jetzt haben wir noch nichts passendes gefunden und hatten auch noch nicht genügend Zeit dafür... leider.


05. Oktober 2008

Vor genau einem Jahr sind wir das erste mal nach Calgary geflogen! Schon ein Jahr ist es her...
Da war noch alles ganz ungewiss. Wir wussten noch nicht ob Stephan den Job bei Dynetek bekommen wird. Und wir wussten noch nicht einmal wie es in Calgary ist...
Es ist ganz witzig die alten Berichte und Bilder wieder anzusehen. Unser Bericht über das 1. mal in Calgary findet ihr unter Ferien. Hier noch zwei Bilder:


Der 1. Blick auf Calgary vom Flieger aus


Stephan vor dem Dynetek Schild

Mein Fazit vom 1. Tag war aber das Beste!

Wir fühlten uns gleich total wohl in Calgary. Wir waren erst kurze Zeit dort und konnten es uns schon richtig
gut vorstellen dort zu leben.

Ja, und nach einem Jahr leben wir wirklich hier!


06. Oktober 2008

Ab jetzt muesst ihr euch daran gewoehnen, dass ich keine ä, ö und ü mehr machen kann. Ich habe noch immer meine Tastatur aus der Schweiz, aber ich habe sie heute in die amerikanische Version umgestellt. Im Geschaeft habe ich natuerlich eine amerikanische Tastatur. Aber das wurde jetzt zum Problem, weil ich im 10-Finger-System schreibe. Ich konnte nicht mehr richtig schreiben, weil ich immer die falschen Tasten drueckte! Zu Hause wollte ich nun immer amerikanisch schreiben, da ich ja den ganzen Tag im Geschaeft diese Tastatur benuetze...

Wir waren nach dem arbeiten (wieder einmal) im Dairy Queen. Als wir bestellen wollten wurden wir natuerlich
gleich gefragt ob wir Milkshakes wollen! Nein heute wollten wir Burger essen!
Nachdem wir bestellt hatten ist der Burger-Macher nach vorne gekommen und hat Stephan verarrscht!
Er hat ihn gefragt wo die Burger seien... und Stephan hat natuerlich nicht so eine doofe Frage erwartet.
Spaeter als wir am Essen waren ist der Burger-Mensch zu uns an den Tisch gekommen und hat gefragt wie die Burger schmecken!


09. Oktober 2008

Stephan hat nun endlich seine 5 anstrengenden Tage hinter sich. Jeden Tag musste er 12 Stunden arbeiten.
Dafuer hat er ab jetzt 4 Tage Wochenende. Am Montag ist hier in Canada Thanksgiving. (1 Monat frueher als in den USA) Da dies ein Feiertag ist, haben wir dann beide Frei. Stephan hat also 5 Tage Wochenende und ich 3.5 Tage, da ich ja am Freitag Nachmittag frei habe!

Ich hatte heuten meinen 1. Business-Lunch! Ein Verkaeufer hat uns zum Mittagessen eingeladen.
Zur Vorspeise hatten wir Sweet-Chili-Chicken und danach habe ich ein super Steak gegessen!
Wie es sich fuer Canada gehoert, wurde viel ueber Icehockey gesprochen. Ich habe mich sowieso gefragt, was daran ein Business-Lunch war. Es wurde ueber nichts Geschaeftliches gesprochen!



Am Abend hat dann endlich die NHL-Saison angefangen! Stephan konnte es ja kaum mehr erwarten!
NHL live in Canada in HD schauen! Das ist doch mal was!
Leider haben die Calgary Flames mit 6:0 gegen die Vancouver Canucks verloren...


11. Oktober 2008

Wir haben unseren Fernseher auf das Moebel montiert. Hat ganz gut geklappt und nun sieht es ganz toll aus. Nun haengt der Bildschirm an der Halterung des Moebels.
Das Moebel sieht richtig gut aus und es passt super zum Fernseher. Auch das Home Cinema passt perfekt dazu. Alles ist in schwarz und glaenzt so schoen!
Es kommen natuerlich noch mehr Geraete auf das Moebel: Playstation und DVD Recorder. Nur hatte Stephan noch keine Zeit alles anzuschliessen. Das silbrige Geraet ist die Setup-Box von Shaw mit integrierter Festplatte.



Am Nachmittag hat es auf einmal ganz verdaechtig getropft... natuerlich in unserem Badezimmer. Was war es wohl?
Ja natuerlich, unsere Lampe! Wie im August. Nur hat sich die Lampe dieses mal viel schneller entleert.
Innerhalb 15 Minuten. Letztes mal hat es ja ueber eine Stunde gedauert... Man sieht nun auch schoen wie das
Wasser aus der Lampe tropft, weil es viel schneller ging!


16:04


16:10


16:16

Spaeter sind wir in die Ikea gefahren. Wir wollten ein zweites mal nach Moebel fuer unsere Stube suchen. In
anderen Laeden haben wir leider nichts passendes gefunden...
Heute wurden wir auch wirklich fuendig! Wer haette das gedacht! Wir haben ein System gefunden bei dem man alles so zusammenstellen kann wie man moechte. Sogar aus ganz vielen verschiedenen Farben kann man auswaehlen. Das ist echt genial und genau das, wonach wir gesucht haben! Gekauft haben wir aber noch nichts. Wir wollten ein zweites mal vorbei kommen und dann alles mitnehmen. Wir haben ja auch nicht gedacht, dass wir etwas finden werden... Zwei Dinge haben wir aber schon gekauft. Ich hatte ja noch kein Nachttischchen und nun habe ich mir einen Side-Table in rosa gekauft! Der eignet sich super als Nachttischchen. Eine schoene Lampe haben wir auch noch gekauft. Die sieht genial aus!





Am Abend, erst um 22:30 Uhr, hatte Stephan Hockeymatch mit den Rebels. Und oh Wunder, die Shirts waren
endlich da!!! Stephan konnte das erste mal in einem Rebels-Shirt spielen! Es sieht ganz toll aus! Sogar
mit dem Namen auf dem Ruecken!






rechts die Alberta Flagge


links die Canada Flagge

Nach 30 sec. Spielen hat Stephan schon eine 2 Minuten Strafe fuer ein Beinstellen bekommen...
Seine 1. fuer die Rebels... Dafuer hat er ein Goal geschossen!!!! Sein 2. fuer die Rebels!


12. Oktober 2008


Wir sind heute schon wieder in die Ikea gefahren um unsere Moebel zu kaufen. Morgen ist Thanksgiving und
deshalb haben wir frei. Da moechte ich gerne anfangen die Moebel zusammen zuschrauben. Mir macht das Spass und ich moechte endlich anfangen unsere Stube einzurichten!
Wir haben alles gekauft was wir fuer die Moebel brauchen. Nur zwei Glastablare konnten wir nicht kaufen, da
sie keine mehr an Lager hatten.

Wir haben noch einen Coffee-Table gekauft. In der Schweiz hatten wir einen aus Glas, aber den hatten wir verkauft. Der waere bestimmt kaputt gegangen im Container... Bis jetzt hatten wir immer einen Tisch aus Glas. Nun haben wir aber was anderes gekauft. Einen ganz einfachen Tisch, der aber super in unsere neue Stube passt.
Er ist aus ganz dunklem Holz, fast schwarz. Auf dem Foto sieht er viel zu hell aus wegen dem Blitz...
Den Tisch hat uebrigens Stephan zusammen gebaut!



Fuer die Glastablare muessen wir noch ein anderes mal in die Ikea fahren. Aber wir moechten sowieso noch die Glasvitrinen fuer unsere Enten-Sammlung kaufen. Also macht es gar nichts. Wir haben ja wieder die selben Vitrinen gefunden, die wir in der Schweiz hatten und vor der Auswanderung verkauft hatten.


13. Oktober 2008

Heute war canadisches Thanksgiving. Wir hatten aber keinen Turkey gemacht. Ist ein bisschen viel fuer nur zwei Personen! Wir waren dafuer sehr fleissig in unserer Wohnung! Ich habe alle Moebel von Ikea zusammen gebaut! Jetzt fehlen nur noch ein paar Tablare und die Griffe um die Tuerchen zu oeffnen. Aber das eilt ja nicht. Wir sind begeistert von unserer neuen Wohnwand!





Stephan war auch ganz fleissig. Er hat alle seine Kisten die noch im Arbeitszimmer rumstanden ausgeraeumt.
Nun haben wir auch keine Kisten mehr im Arbeitszimmer. Jetzt ist also nur noch die Stube, die noch ganz fertig gemacht werden muss. Endlich!


15. Oktober 2008

Gestern morgen hatte ich ein witziges Erlebnis im Bus! Ich fahre jeden Morgen mit zwei verschiedenen Bussen. Im 1. bin ich aber immer nur kurze Zeit. Hier wird im Bus nicht die naechste Haltestelle angesagt, man muss selber wissen wo man raus muss und sich die Stelle merken.
Gestern hat es ein bisschen geregnet und ich habe mich an einen anderen Ort gesetzt im Bus, wo ich noch nie war. Als der Bus kurz vor meiner Haltestelle angehalten hat, war ich mir auf einmal nicht mehr sicher ob das nun der Stop vor meinem war, oder ob es schon meiner war.... ich bin dann nach vorne um auch auszusteigen. Die Stops sind immer so nah beieinander, dass es nichts ausmacht wenn man zu frueh aussteigt. Da sagte aber doch tatsaechlich der Busfahrer zu mir: Deine Haltestelle ist die naechste, du musst noch nicht aussteigen! Er sagte mir dann noch, dass ich mir ein Lichtsignal merken kann, dass kurz vor meinem Stop kommt.
Wow! Das ist ja mal ein Service! Hier fahren meistens die selben Busfahrer zur selben Zeit. So ist es
natuerlich schnell einmal moeglich, dass der Fahrer sich die Stops der Fahrgaeste merken kann. Aber mit sowas habe ich wirklich nicht gerechnet. Genial!

Heute hat es am Morgen nicht geregnet und ich war auch nicht mehr verwirrt und wusste wo meine Haltestelle
kommt. Als ich dann nach vorne ging um auszusteigen meinte der Fahrer: You did it! I'm so proud of
you!


16. Oktober 2008

Arbeiten bei Mirkwood ist sehr witzig! Darren (mein Chef) fragte mich um 16 Uhr ob ich auch lust haette
etwas trinken zu gehen. Ich war natuerlich verwirrt und fragte ob heute. Er antwortete: Nein jetzt!
Ken, der daneben stand sagte dann, wenn Darren keine lust mehr auf arbeiten hat und was trinken gehen moechte, dann gehen wir alle natuerlich mit! ... Ok, dann komme ich natuerlich auch mit! Eine Stunde frueher Feierabend... wer sagt dazu schon nein?
Wir sind dann in ein Neighborhood Pub in der Naehe gefahren. Also so wie das ausgesehen hat, sind die alle
oefters dort. Sie haben natuerlich alle Kellnerinnen gekannt - und umgekehrt! Alle haben ein Bier bestellt, nur ich eine Diet Coke... Ich bin halt nicht der grosse Alkohol-Trinker.
Es war sehr witzig und wir haben ganz viel gelacht. Ich glaube ich arbeite in einer super Firma!
Das die Canadier gerne und viel trinken haben wir auch schon gehoert und bemerkt. Auf jeden Fall haben alle
mindestens 3 Bier getrunken an diesem Abend! Ich bin bei 2 Diet Coke geblieben!
Irgendwann haben sie dann noch Pizza bestellt. Die war suuuper! Das war wirklich ein spassiger Abend. Ueber zwei Stunden sind wir geblieben. Darren hat mich am Schluss noch zu einer C-Train Station gefahren und ich bin dann in die Naehe von Stephan gefahren, damit er mich mit dem Auto nach dem arbeiten abholen konnte. Er hat ja bis 19 Uhr gearbeitet, so ist das perfekt aufgegangen.

Stephan's Foto ist angekommen. Das von der Polizei von Calgary! Er ist 63 km/h in der 50er Zone gefahren... Das schoene Foto kostet $ 85.- das geht ja noch. In der Schweiz waehre das viel teurer gekommen. Meine Busse war damals 120.- CHF. Ich bin 73 km/h in der 60er Zone gefahren...
Wir hatten aber beide das selbe "Problem", es war in der Nacht, wir waren an dieser Stelle noch nie, und es ging den Berg hinunter... eine gute Entschuldigung?




18. Oktober 2008

Unser Wochenende ist da. Am Morgen sind wir wieder zu Michelle und Kai an das Young Married Breakfast.
Es war echt witzig und wir haben ganz viel gelacht. Und natuerlich viel gegessen!

Zu Hause wartete ganz viel Arbeit auf uns. Die Wohnwand steht ja, nur muss sie auch noch eingerichtet werden. In der Stube stehen noch immer ganz viele Kisten rum. Die muessen wir endlich ausraumen. Nun haben wir endlich Zeitdruck und ein Ziel vor Augen. In einer Woche kommen Grandmaman und Grandpapa (Stephan's Grosseltern) auf Besuch. Da moechten wir die Wohnung natuerlich so weit wie moeglich fertig machen. Und unter Zeitdruck arbeiten wir beide besser! Wir haben heute also wie die Wilden gearbeitet.

Ameisen-Bekaempfung hatten wir auch noch! Ich habe ja schon mal von unseren ungewollten Mitbewohnern
geschrieben. Wir sind sie leider nicht losgeworden mit natuerlichen Mitteln. Stephan hat Mel gefragt was wir
dagegen tun sollen. Sie hat uns dann Fallen und Spray vorgeschlagen. Hier ist es anscheinend normal, dass man um diese Jahreszeit Ameisen hat....
Letzte Woche habe ich Fallen gekauft. Die Ameisen koennen in die Fallen rein und das Fressen rausholen, welches sie dann vernichten soll... irgendwie hat es aber nicht so gut geklappt. Es sind immer mehr Ameisen aus der Wand rausgekommen und es wurden nicht weniger. Ich glaube die hatten keine Freude an den Fallen.
Stephan ist heute dann nochmals ins Home Depot gefahren, weil es immer schlimmer wurde. Zuerueck gekommen ist er mit einem Spray und Silikon! Nachdem er die Ameisen eingesprayt hatte, war gleich Ruhe! Spaeter hat Stephan dann die ganzen Ritzen, durch die die Ameisen durchgekommen sind mit Silikon zugemacht. Nun ist alles dicht und wir haben keine Ameise mehr gesehen. Ich hoffe nun haben wir Ruhe...


19. Oktober 2008

Es gibt noch immer ganz viel zu tun in unserer Wohnung. Jetzt wollen wir aber endlich alles fertig haben. Deshalb haben wir uns heute nicht ausgeruht und haben am Morgen ganz fleissig Kisten ausgepackt. Es sind ja soooo viele Kisten. Alles zerbrechliche habe ich so gut eingepackt, dass ich jetzt viel Zeit brauche um jedes einzelne Teil wieder auszupacken... Aber dafuer ist nichts kaputt gegangen im Container. Wir haben schon mehrere Abfallsaecke mit dem ganzen Verpackungsmaterial (Luftpolsterfolie und Zeitungen) gefuellt. Aber irgendwie macht es auch Spass jedes einzelne Stueck aus der Verpackung zu wickeln. Vorallem weil ich jedes mal keine Ahnung habe was drin ist. Ich habe die ersten Dinge ja schon im Dezember eingepackt, wegen dem Umzug.

Am Nachmittag sind wir in die Ikea gefahren. Ja schon wieder... Wir wollten die fehlenden Tablare fuer die
Wohnwand kaufen und das zu Hause fuer unsere Enten.
Natuerlich waren die Tablare noch immer nicht dort. *nerv* Da muessen wir wohl noch einmal vorbei gehen...
Dafuer haben wir die beiden Vitrinen fuer die Enten-Sammlung gekauft. Wir haben auch endlich ein schoenes
Moebel fuer unsere CD's und DVD's gefunden. Natuerlich haben wir das auch gleich gekauft.


21. Oktober 2008

Wir haben die beiden Vitrinen zusammen gebaut. Stephan hat auch gleich alle Enten in die Vitrinen eingeraeumt. Irgendwie werden es immer mehr! Nun sind die Enten nach 7 Monaten in den Kisten endlich wieder in ihrem "zu Hause". Und erst noch in den selben Vitrinen wie in der Schweiz.
Ja ich weiss, wir sind wahnsinnig. Aber wir moegen Enten halt einfach!



Wir haben auch endlich die letzten Kisten geleert! Alle Kisten bis auf eine sind leer!!! Endlich! In der letzten Kiste sind alle CD's und DVD's. Mit dieser Kiste muessen wir aber noch warten bis wir das Moebel dafuer zusammen gebaut haben.

Es ist aber schoen, endlich alle Kisten losgeworden zu sein. Wir haben auf einmal ganz viel Platz in unserer
Wohnung! Die leeren Kisten konnten wir sogar alle behalten. Sie hatten alle in unserem kleinen Storage unter der Treppe platz. Das ist genial. Die Kisten sind naemlich wirklich praktisch.


23. Oktober 2008

Wir haben es geschafft. Unsere Wohnung ist endlich fertig!!!!!
Na ja, nur das CD Moebel muss ich noch zusammen bauen. Aber das eilt ja ueberhaupt nicht. Hauptsache wir haben unser Ziel erreicht und unsere Wohnung ist fertig, wenn morgen Grandmaman und Grandpapa kommen.
Es ist aber ganz komisch, dass auf einmal keine Kisten mehr rumstehen. Seit Dezember 2007 sind in unserer
Wohnung immer Kisten rumgestanden. Da habe ich ja schon angefangen alles einzupacken. Im Maerz war dann alles in Kisten verpackt und wir sind in unsere Uebergangs-Wohnung gezogen. Dort haben wir nur noch das noetigste ausgepackt und weiter aus Kisten gelebt... 10 Monate lang ein Leben in Kisten... wir sind echt nicht normal! Dafuer schaetzen wir jetzt alles noch viel mehr. Ich wusste gar nicht mehr wie es ist, so ohne Kisten in einer Wohnung!
Irgendwann werden dann auch noch Bilder von der eingerichteten Wohnung folgen. In der naechsten Woche aber noch nicht, da wir ja Besuch haben.

Dafuer gibts nun andere Bilder. Ich habe Fotos bei Mirkwood gemacht, als gerade niemand im Buero war.
So sieht es bei Mirkwood aus, wenn man beim Eingang rein kommt. Mein Arbeitsplatz ist dort wo der Pfeil ist. Die beiden Bueros links gehoeren den beiden Engineers. Natuerlich haben sie richtige Bueros. Das links ist das von meinem Chef Darren und das rechte ist das von Damian. Ken arbeitet ganz rechts hinter der Trennwand. Davor ist mein Bereich und dann kommt der Arbeitsplatz von Mitch. Ganz vorne arbeitet Dianne, aber nur ein paar Stunden pro Woche fuer so administrative Dinge.


mein Arbeitsplatz


"Kueche"

Mein bescheidener Arbeitsplatz... bei PZM hatte ich im letzten Jahr mein eigenes Buero... Aber es macht mir
ueberhaupt nichts aus, dass ich nun kein eigenes mehr habe. Das blaue Ding mit dem Recycling Zeichen drauf ist fuer Papier. Ja hier sammelt man das Papier auch. Und man muss das Papier nicht einmal zusammenbinden wie in der Schweiz. Hier schmeisst man es einfach in den Behaelter!
Im rechten Bild seht ihr unsere kleine "Kueche" mit Kuehlschrank, Geschirrspueler, Mikrowelle und einem
Wasserspender. Auch eine Dart-Scheibe gibt es. Rechts ist das Sitzungszimmer. Dort hatte ich mein
Vorstellungsgespraech.





Auf dem linken Bild sieht man von meinem Arbeitsplatz aus zum Eingang. Auf dem rechten Bild sieht man das
Sitzungszimmer und der hintere Bereich von Mirkwood. Dort arbeiten nochmals 3 Leute, die haben aber nichts mit der Haustechnik zu tun. Dort hinten steht auch der Drucker und Plotter. Ach ja und an der linken Wand im Gang sind die Kataloge. Es ist also wirklich wie in der Schweiz in einem Engineer Buero.
Ich werde dann auch mal noch Bilder von aussen machen...


24. Oktober 2008

Stephan hat Wochenende und ich musste am Morgen nochmals zur Arbeit. Ich bin aber nur bis 11 Uhr geblieben. Dann hat mich Stephan abgeholt und wir sind direkt zum Flughafen gefahren. Wir mussten natuerlich unseren Besuch abholen.
Wir sind noch ueberhaupt nicht lange in Calgary, aber konnten schon das 3. mal Besuch abholen.
Grandmaman und Grandpapa sind aber die ersten, die "nur" wegen uns nach Calgary kommen.
Natuerlich habe ich gleich ein Foto von den beiden gemacht als sie um die Ecke kamen.





Wir sind gleich mit unserem Auto zu uns nach Hause gefahren. Sie werden erst am Montag ein Auto mieten. Am Wochenende koennen sie ja noch mit uns rumfahren. Aber danach muessen wir ja leider wieder arbeiten...

Zu Hause war wieder einmal ein verdaechtiger brauner Brief im Briefkasten! Von der Botschaft in
Paris!
Ich habe naemlich vergessen was zu schreiben! Am Montag (20.10.08) hat Stephan im Internet nachgesehen was unser PR Antrag macht. Man kann sich einloggen und kann dann sehen was man fuer einen Status hat und wie weit sie im ganzen Ablauf sind. Stephan schaut dort natuerlich jeden Tag nach, aber jedes mal steht dort "in process"...
Am Montag dann aber der grosse Shock: DECISION MADE.....!!!! Das heisst, es wurde entschieden ob wir PR werden oder nicht. Und wir wissen die Antwort noch nicht. Das kann man dort natuerlich nicht nachlesen....
Heute kam dann aber der braune Brief... Wir haben ihn gleich geoffnet, bevor wir in die Wohnung rein sind. Darin stand, wir sollen unsere Paesse nach Paris schicken und dort werden sie uns einen Kleber in den Pass kleben, damit wir nach Canada einreisen koennen. Gueltig ist er bis September 2009. Aber wir sind ja schon in Canada....!?
Werden wir nun also PR? Ist der Antrag durch, und abgeschlossen? So wie es aussieht ja schon.
Das heisst wir werden wohl ganz bald Permanent Resident von Canada sein!
Nur aus dem Brief werden wir irgendwie nicht so ganz schlau. Weil wir ja auch schon in Canada sind.
Stephan wird am Montag ins Harry Hays und nachfragen ob das alles ok ist und wir unsere Paesse nach Paris schicken sollen. Im Brief steht, dass es 4 Wochen dauert bis man die Paesse zurueck bekommt. Und dort drin sind ja unsere Work Permit's. Nicht dass wir dann noch Probleme bekommen weil wir ohne Pass und Work Permit in Canada sind. Fragen kann man ja.... Irgendwie ist das ganze ein bisschen komisch. Ich bin mir noch nicht ganz so sicher ob nun wirklich alles abgeschlossen und klar ist. Wir werdens sehen...

Nachdem wir dann endlich in die Wohnung rein sind, wurden wir mit ganz vielen Dingen ueberhaeuft. So viele
verschiedene Sachen haben sie uns mitgebracht!
Ein paar Dinge hatten wir aber auch auf unserer "Wunschliste"... Stephan liebt Gummizeugs vom Migros.
Davon hat er sich ein paar gewuenscht. Aber alles das selbe. Ich habe mir meine Cremen die es hier nicht gibt gewuenscht, fuer sehr trockene Haut. Hier ist die Luft ja noch viel trockener als in der Schweiz...





Schockolade und ganz viele andere Dinge haben wir auch bekommen. Das war ja wie Weihnachten! Danke an alle die uns etwas geschenkt haben. Das ist echt super lieb und wir haben uns riesig gefreut ueber alles!



Danach haben wir unsere Gaeste zum Motel gefahren, wo sie ein Zimmer haben. Wir haben vor einem Monat ein paar Motels besichtigt die gleich bei uns in der Naehe sind. Da wir leider keine grosse Wohnung haben, haben wir auch kein Gaestebett und nur eine Luftmatratze. Da war ein Motel natuerlich die beste Loesung.
Und sonst werden sie ja sowieso den ganzen Tag bei uns zu Hause sein. Nur schlafen werden sie ein paar Strassen weiter. Aber man koennte sogar zu Fuss laufen, es ist so nah.

Spaeter sind wir dann in den Tony Roma's gefahren. Fuer uns war es das Mittagessen und fuer Grandmaman und Grandpapa irgendwas nach dem Abendessen, oder so... aber nach dem fliegen hat man ja immer hunger!
Natuerlich mussten wir auch noch in einen Walmart. Die beiden reisen ja schon seit Jahren immer wieder in die USA, die wissen was gut ist! Nur Tim Hortons kannten sie noch nicht. Aber darauf haben sie sich auch schon gefreut. Wir hatten dann gleich alle einen Iced Cappuccino. Die sind einfach suuuper!





Die beiden waren richtig fit und ueberhaupt nicht muede. Richtige Party-Tiere, so lange wach bleiben!
Wir sind dann spaeter noch lange bei uns zu Hause gesessen und haben geschwatzt... Es ist schoen Besuch aus der Schweiz hier zu haben.




25. Oktober 2008

Wir haben den heutigen Tag mit einem grossen "Zmorge" im Denny's gestartet. Dort gibt es einfach das beste Fruehstueck. Eier, Speck, Pancackes usw. Da kann man sich die Baeuche vollschlagen.

Danach sind wir nach Downtown gefahren und gleich an den Ort von wo man den guten Blick auf die Skyline hat. Es ist einfach immer wieder toll dort oben zu stehen. Und jedes mal sieht es ein bisschen anders aus, je nach Jahreszeit. Ich freue mich ja schon auf den Winter mit Schnee. Das Wetter war wieder einmal perfekt. Typisches Calgary Wetter: blauer Himmel, keine Wolken und viel Sonne!







Das schoene Wetter mussten wir natuerlich gleich ausnutzen und so sind wir noch auf den Turm, um die Aussicht ueber Calgary zu geniessen.
Stephan war der einzige der sich auf den Glasboden getraut hat. Grandpapa schaut auf dem Bild ganz kritisch nach unten...



Wir sind dann auch noch durch Downtown gelaufen. Vorallem an der Stephen Avenue. Dort hat es viele kleine
Laeden. Ich liebe es in Downtown rumzulaufen. Die vielen Hochhaeuser und so, das ist einfach toll!



Stephan und ich haben uns auch endlich noch Cowboy-Huete gekauft. Ich wollte schon am liebsten vor einem Jahr einen kaufen, aber Stephan meinte immer ich sollte damit warten, bis wir in Calgary leben... Ja und nun leben wir ja hier!
Nun sind wir ausgeruestet fuer die naechste Stampede im Sommer!



Wir waren dann auch noch in weiteren Laeden. Einkaufen macht ja Spass und hier in Canada macht sogar das Lebensmittel einkaufen Spass!



26. Oktober 2008

Heute haben wir nicht viel unternommen. Wir haben uns alle ein bisschen ausgeruht.
Grandmaman hat uns dafuer bekocht. Suuuper Fleischvoegel mit Kartoffelstock. Stephan liebt dieses Essen von Grandmaman! Es hat sogar genau gleich geschmeckt wie in der Schweiz, obwohl alles mit anderen Zutaten gekocht war. Wir konnten auch noch ein paar Fleischvoegel einfrieren, dass wir spaeter noch einmal eine Portion haben!

Spaeter haben wir im McDonald's Hot Chocolate und Coffee getrunken. Ich liebe die Hot Chocolate von dort.
Danach haben wir wieder einmal Walmart unsicher gemacht!

Am spaeten Abend hatte Stephan ein Hockey Spiel. Die Rebels haben leider wieder verloren. Sie sind letzter und haben heute gegen den 2. letzten verloren... Dafuer hat Stephan ein Goal im Powerplay
geschossen!!!


27. Oktober 2008


Ich musste heute leider wieder arbeiten. Stephan hatte aber nochmals einen Tag frei, weil er dafuer am Freitag arbeiten muss. So ist es aber umso besser, weil wir ja Besuch haben.
Stephan hat mich am Morgen ins Geschaeft gefahren, damit ich nicht den Bus nehmen musste.

Am Moren ist Stephan dann mit Grandmaman und Grandpapa nach Downtown gefahren. Er wollte im Harry Hays nachfragen, wegen dem Brief den wir aus Paris bekommen haben.
Am selben Ort (Immigration) wo wir schon zweimal eine Frage hatten, konnte Stephan dieses mal auch fragen.
Die Dame meinte dann, dass es schon komisch sei, die Paesse nach Paris zu schicken. Vorallem wegen unseren Work Permits. Aber das Problem sei, dass sie hier in Calgary ein Formular brauchen, welches wir noch nicht haben. Ohne dieses Formular koennen sie hier noch nichts fuer uns tun. Das heisst wir muessen wirklich unsere Paesse nach Paris schicken. Dann bekommen wir den Kleber in den Pass und das gewuenschte Formular. Mit diesem Formular muessen wir dann wieder ins Harry Hays.
Das heisst wir sind in ein paar Wochen wirklich Permanent Resident von Canada!!!!
Das ist ja mal was!!!!! Wir haetten echt nicht gedacht, dass das nun so schnell geht! Sooo genial!!!!

Die drei sind danach in die Sunridge Mall. Die ist ganz in der Naehe von Mirkwood. Wir wollten am Mittag
zusammen Essen gehen. In der Mall sind sie in den Dollar Laden... ja da war Grandmaman "ganz us em Hüüsli"! Sie liebt die Dollar-Laeden! Aber wir ja auch!
Nach einem kleinen Grosseinkauf sind sie dann zu Mirkwood gefahren um mich abzuholen. Wir haben Pizza im Boston Pizza gegessen.

Nachdem sie mich nach dem Essen wieder abgeladen haben, wollten sie noch schnell in den Canadian Superstore, um einen Lachs zu kaufen... Sie haben aber gleich den halben Superstore leer gekauft! Da liebt jemand die selben Laeden wie Stephan und ich!
Nach dem Shopping-Rausch sind sie zu einer Autovermietung gefahren, weil Grandmaman und Grandpapa ja noch kein Auto haben. Ab morgen koennen wir sie nicht mehr rumfahren, weil wir beide arbeiten muessen...
Es hat alles ohne Probleme geklappt und nun sind die beiden auch mobil.

Zum Znacht hat uns Grandmaman mit feinen Lachs-Nudeln verwoehnt! *mmmh* Das ist schoen, nach Hause kommen und dann gleich essen! Danke fuer den super Znacht! Und wieder konnten wir eine Portion einfrieren fuer spaeter!


28. Oktober 2008


Go Flames Go!!! Wir haben endlich Tickets fuer ein Flames Spiel!!! Das letzte mal waren wir im Oktober 2007 an einem Game, als wir das 1. mal in Calgary waren. Seit die Saison hier angefangen hat waren wir noch nie an einem Spiel. Stephan hat die ganze Zeit versucht an Tickets zu kommen. Aber es sind immer alle gleich ausverkauft... Aber fuer heute hat er 4 Tickets erwischt!

Vor dem Spiel mussten wir uns alle an einem Ort treffen. Stephan und ich waren am arbeiten und Grandmaman und Grandpapa bei uns zu Hause. Also alle an einem anderen Ort... Wir haben uns dann alle im Nord-Osten bei der Marlborough Mall getroffen. Wir sind dann mit unserem Auto zum Saddledome gefahren. Macht ja keinen Sinn mit 2 Autos zu fahren und dann auch noch 2 mal Parkgebuehren bezahlen.

Wir sind wieder ganz oben gesessen, zu oberst im Sattel, wie letztes mal. Wir haben eigentlich gedacht, dass wir dieses mal bessere Tickets erwischt haben. Im Internet hat es uns einen anderen Ort angezeigt... Mir ist es egal so weit oben zu sitzen. Aber man muss halt echt viele Treppen laufen, bis man dort oben ist. Nicht gerade das beste fuer Grandmaman und Grandpapa. Aber sie haben es super gemeister. Obwohl Grandmaman nicht ganz Schwindelfrei ist!





Sie machen immer echt coole Lasershows auf dem Eis. Alles Flames Logos, als die Spieler einliefen und waehrend der Hymne Canada Flaggen auf dem Eis.















Die Flames haben gegen Colorado mit 3:0 gewonnen!!!
Das beste ist einfach immer das Programm in den Pausen! Das war heute echt witzig. die machen immer was anderes. Aber echt geniale Ideen. Ich habe in beiden Pausen kleineFilmchen mit meiner Cam gemacht.
Hier koennt ihr sie euch natuerlich ansehen! Ich hab sie bei Youtube raufgeladen, dass es nicht unseren eigenen Speicherpaltz frisst.
Auf dem 1. Filmchen seht ihr die Zooperstars und auf dem zweiten Sumo-Hockey. Vorallem der 2. Teil in diesem Filmchen ist witzig. Ich habe es nur ein bisschen zu spaet bemerkt, und nicht von anfang an gefilmt...




29. Oktober 2008

Grandmaman und Grandpapa haben einen Ausflug nach Banff gemacht. Eigentlich wollten wir am naechsten Weekend fuer zwei Tage in die Rocky Mountains um uns Banff, Lake Louise usw. anzusehen. Da braucht man ja fast zwei Tage wegen den grossen Distanzen. Aber leider hat der Wetterbericht nichts gutes vorher gesagt fuer das Wochenende. Regen, Regen, Regen... Echt schade!
Und so sind die beiden heute alleine nach Banff, dass sie sich wenigstens dieses suesse Staettchen in den Rockies ansehen konnten. Sie sind ganz begeistert zurueck gekommen. Es hat ihnen super gut
gefallen!










30. Oktober 2008

Ich habe mich heute nach dem arbeiten mit Grandmaman und Grandpapa in der Marlborough Mall getroffen. Wir wollten zu Dynetek fahren, weil Stephan uns durch die ganze Firma fuehren darf. Deshalb mussten wir uns zuerst wieder irgendwo treffen, da ich am arbeiten war. Und die Mall ist ja schoen in der Naehe. So konnten wir dort auch gleich noch Znacht essen, bevor wir zu Dynetek gefahren sind.
Stephan hat uns dann alles gezeigt und erklaert. Es ist immer wieder interessant alle die verschiedenen Maschinen zu sehen.


31. Oktober 2008

Stephan musste heute arbeiten weil er am Montag frei hatte. Ich musste nur am morgen arbeiten.
Am Mittag habe ich mich mit Grandmaman und Grandpapa schon wieder in der Marlborough Mall getroffen. Das hat die letzten male ja so gut geklappt.
Wir haben im Tim Hortons Zmittag gegessen. Grandpapa und ich assen das super Chili mit Garlic-Bread und
Grandmaman ein Sandwich. Nun haben die beiden auch einmal das Essen im Tim Hortons kennen
gelernt.
Danach sind wir in die Chinook Mall gefahren. In dieser Mall waren die beiden bis jetzt noch nicht. Stephan und mir gefaellt der Food Court dort so gut. Er ist echt schoen gemacht. Auch Grandmaman und Grandpapa hat er gefallen. Wir haben dort dann einen Coffee geschluerft.
Danach habe ich Grandmaman den "Build a Bear Workshop" gezeigt... Stephan und ich waren im September 2006, als wir in New York City waren in so einem Laden. An der 5th Aveneue... Hier in der Chinook Mall gibt es auch so einen Shop. Der ist einfach genial. Man kann sich einen Baeren aussuchen, der wird dann wie gewuenscht gefuellt und dann kann man sich gaaaanz viele Kleidchen fuer den Baer kaufen. Genial!
Grandmaman hat der Laden auch super gut gefallen. Wir werden am Wochenende nochmals hier her kommen, wenn wir mehr Zeit haben. Dann kann sie sich auch noch einen Baeren machen!

Stephan ist schon frueher von der Arbeit nach Hause gekommen. Sehr gut, an einem Freitag Abend!
Wir haben uns alle gleich auf den Weg zu Tony Roma's gemacht. Wir wollten noch einmal dort essen!





Auf dem Rueckweg haben wir bei Safeway halt gemacht um Candy zu kaufen. Heute ist ja Halloween!



Wir wurden aber enttaeuscht... es haben keine Kinder bei uns geklingelt. Obwohl ich das schon vermutet habe, weil wir nicht in einem Einfamilienhaus wohnen. Die Kinder kommen dort an die Haustuere wo sie einfach hinkommen. Nun hat aber Stephan umso mehr Freude an dem vielen Suessen, dass er alleine essen darf!


<< (16. - 30.) September 2008 <<      >> November 2008 >>


     






Custom Search

Blog Archiv

2013
Januar
Februar
Maerz (01. - 18.)
Maerz (21. - 31.)
April

2012
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2011
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2010
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2009
Januar (01. - 15.)
Januar (16. - 31.)
Februar
Maerz
April (01. - 15.)
April (16. - 30.)
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2008
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August (01. - 15.)
August (16. - 31.)
September (01. - 15)
September (16. - 30.)
Oktober
November
Dezember (01. - 18.)
Dezember (19. - 31.)

2007
Januar
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2006
Oktober

2005
Oktober