03. September 2012


Schon wieder hatten wir ein langes Wochenende. Stephan hatte heute frei.
Es ist auch der letzte Tag an dem die Wasserparks in Calgary noch offen sind. Der Winter steht in Calgary ja schon bald wieder vor der Tuer.
Wir waren mit Floe, ihrem Freund Wyatt und ihrem Sohn Troy im Glenmore Park. Dort hat es ein Splash Pad mit ganz viel Wasser, welches rumspritzt.
Leider war es nicht so schoenes Wetter. Es war nicht kalt aber auch nicht warm genug um baden zu gehen. Als Ashley aber das viele Wasser gesehen hatte konnte sie nicht aufhoeren das Zeichen fuer "Wasser" zu machen und auf den Wasserpark zu zeigen. Sie liebt Wasser so sehr.
Ich habe ihr dann ein anderes T-Shirt und kurze Hosen angezogen, damit sie naeher zum Wasser konnte. Natuerlich musste sie in die Springbrunnen reinstehen und es war ihr total egal, dass sie am Schluss klatschnass war.


schnell zum Wasser


alle am relaxen - Wyatt mit Troy und Stephan mit Ashley


06. September 2012


Heute und die letzten beiden Tage hatte ich nicht nur eines, sondern zwei Babies im Haus.
Ich habe durch den Tag auf Damion aufgepasst. Er ist 3 Tage aelter als Ashley.
Das war mal eine schoene Abwechslung. Ashley hatte riesige Freude an Damion. Und sie war nicht einmal eifersuechtig.


Damion und Ashley am spielen


Ashley und Damion am essen


14. September 2012

Heute war es so weit. Unser Basement wurde in eine Baustelle verwandelt.
Wir haben uns fuer das System von "Basement System" entschieden. Wir hatten keine Ahnung, was es sonst nochfuer gute Alternativen gegeben haette.
Zwei Bauarbeiter von Basement System haben nun den ganzen Tag im Basement "gewuetet".
Zuerst haben sie den Eingangsbereich, die ganze Treppe zum Basement runter und alles im Basement mit Tuechern abgedeckt. Wie ihr auf dem Foto rechts sehen koennt.



Bevor die Jungs kamen, habe ich noch einmal Fotos gemacht. Als sie fuer die Mittagspause verschwunden sind habe ich noch Fotos vom Zwischenstand gemacht. Wow, hat das ausgesehen im Basement. Das war eine richtige Baustelle. Sie hatten schon ueberall die Drywall (Gipswand) abgeschnitten und den Boden aufgespitzt. Ihr koennt euch bestimmt vorstellen, was das fuer ein Laerm war.
Als alles fertig war habe ich noch einmal Fotos gemacht. Jedoch nicht am selben Tag, deshalb ist der Beton an den einen Stellen schon am trocknen.


vorher


in Arbeit


nacher




hier wird die Pumpe hinkommen


der Pumpenschacht in Arbeit


der fertige Pumpenschacht

Hier noch zwei Fotos wo man die Leitung sieht welche von der Pumpe nach draussen geht.




17. September 2012

Am Anfang des Monates habe ich Ashley wieder einmal gefilmt und versucht, dass sie moeglichst viele Zeichen macht. Das ist wirklich gar nicht so einfach. Sie kann mittlerweilen schon ueber 30 Zeichen.
Sie versteht die Zeichen in Englisch und Schweizerdeutsch.
Hier nun also ein Video von Ashley, als sie 14 Monate alt war.




19. September 2012

Drei Jahre ist es her, seit wir das letzte mal in der Schweiz auf Besuch waren. Und wir flogen auch nur deshalb in die Schweiz, weil Matz (mein Bruder) geheiratet hat.
Das timing war leider nicht sehr gut. Ashley war die letzten Tage krank. Sie hatte Fieber und war erkaeltet. Sie hat dann auch noch Stephan und mich angesteckt.
Na ja, so haben wir uns dann halt alle halb krank auf den Weg in die Schweiz gemacht.
Wir sind mit Air Canada von Calgary nach London und der Flug von London nach Zuerich war mit der Swiss.
Die gesammte Reise war schrecklich. Fliegen wenn man erkaeltet ist, ist gar nicht toll. Stephan und ich koennen im Flieger eigentlich nie schlafen, aber das wussten wir ja. Ashley hat leider aber auch fast nichts geschlafen. Sie hatte wohl die selben Probleme wie wir wegen der Erkaeltung.
Die letzten Tage zu Hause hatte sie auch ganz schlecht geschlafen und ich hatte deshalb auch nicht viel schlaf. So waren wir dann alle richtig kaputt und voellig uebermuedet als wir endlich in der Schweiz ankamen. Aber wir haben uns gefreut unsere Familien am Flughafen zu sehen.


Wir wurden gleich auch noch fotografiert als wir ankamen



Trotz Muedigkeit wollten wir auch gleich noch in den "Migros" im Flughafen um ein paar Dinge einzukaufen die wir moegen. Es war so witzig wieder einmal in einem Migros zu sein.

Danach sind wir zu meinen Eltern gefahren. Wir werden die ganze Zeit bei ihnen uebernachten. Das waere viel zu umstaendlich gewesen an verschiedenen Orten zu schlafen.
Unsere Zeit durch den Tag haben wir dann aber ganz genau unter Stephan's und meiner Familie aufgeteilt.


21. September 2012

Wir haben ja sozusagen einen Tag verloren mit dem Flug in die Schweiz. Und heute, gleich ein Tag nach der Ankunft war die Zivile Hochzeit von Matz und Sarah.
Wir sind am Morgen nach Buelach gefahren, zu der Wohnung von den beiden. Sie haben die Familie zu einem Apero noch vor der Trauung eingeladen.
Wir wurden ganz nett Begruesst mit einer Canada Flagge die sie draussen aufgehaengt haben!


nette Begruessung


Sarah, Marytha (Anja's Schwester), Anja und Ashley

Nach dem Apero sind wir in die Altstadt von Buelach. Dort befindet sich das Standesamt.
Der Weg war so kurz, dass wir dorthin laufen konnten. Das ist etwas ganz ungewohntes fuer uns, da wir bei uns immer ueberall mit dem Auto hin fahren muessen, da alles so weit weg ist.


Buelach


Buelach

Als wir beim Standesamt ankamen wurden wir von der selben Standesbeamtin begruesst, die auch schon Stephan und mich vor 7 Jahren getraut hat.
Wir haben damals aber nicht auch in Buelach sondern in Kloten geheiratet. Sie haelt wohl an beiden Orten die Trauungen.


Herr und Frau Egloff


Gruppenbild nach der Trauung


Sarah und Matz

Anschliessend ging es ins Restaurant "Zum Goldigen Winkel". Ihre Spezialitaet sind Cordonbleu. Sie bieten sie auf ganz viele verschieden arten an. Stephan und ich haben uns beide fuer ein Cordonbleu, welches mit Appenzeller Kaese und Speck gefuellt war entschieden. Es war super!


Stephan mit dem Cordonbleu - Anja mit dem Cordonbleu


22. September 2012

So nun gibt es einen Nachtrag fuer die letzten beiden Tage. Ich habe ganz vergessen, dass Stephan auch ein paar Fotos gemacht hat.

Die beiden naechsten Fotos sind von der Zwischenladung in London. Wir haben in einem Restaurant am Flughafen Sandwiches gegessen. Die waren richtig gut aber auch richtig teuer.



Und hier noch zwei Fotos. Eines als wir in Calgary gestartet sind und das andere als wir in Zuerich gelandet sind. So koennt ihr mal den grossen Unterschied der Landschaften sehen. Bei uns ist schon wieder alles braun gebrannt weil die Sonne so viel scheint und es so trocken ist. Und in der Schweiz ist alles ganz schoen gruen. Bei uns ist es nie wirklich so richtig gruen. Es ist gruen fuer vielleicht zwei Monate im Jahr.
Wir lieben es aber wie es bei uns aussieht. Wir vermissen die gruene Landschaft ueberhaupt nicht. N atuerlichsieht es schoen aus, wenn alles gruen ist. Aber das ist mit so viel Regen verbunden, da haben wir lieber alles braun.


Calgary


Schweiz




Nun gibt es nochmals einen Nachtrag, dieses mal zum 21.09.
Wir wollten am Abend endlich wieder einmal ein Hockey Spiel der Kloten Flyers sehen.
Stephan wollte wie frueher auf die Stehplaetze und ich mit Ashley auf die Sitzplaetze.
Wir haben uns gefragt,ob man wohl einen Kinderwagen ins Stadion reinnehmen kann. Bei uns im Saddledome ist dies ja kein Problem.
Stephan hat angerufen und nachgefragt. Wie wir uns schon gedacht haben, gibt es in der Kolping Arena keine Moeglichkeit um einen Kinderwagen abzugeben. Ich bin dann zuerst auch noch mit Stephan zu den Stehplaetzen. Ashley musste auch mal dort sein.




Es war cool wieder mal an einem schweizer Hockey Game zu sein. Aber es ist so anders als bei uns. Alles ist so klein und uebersichtlich.
Ich bin nur das erste Drittel geblieben. Ashley hat die Zeitumstellung zu grosse muehe gemacht.
Stephan hat sich natuerlich das ganze Spiel angesehen.


23. September 2012

Heute waren wir den ganzen Tag bei meinen Eltern. Marytha, Matz und Sarah und Grossmami kamen auch auf Besuch. Grossmami hat das erse mal ihre Urenkelin gesehen.


Stephan und Ashley - Matz und Ashley


Marytha und Ashley - Urgrossmami und Ashley


Anja, Marytha und Matz


Mami, Grossmami und Ashley - Stephan und Papi


24. September 2012

Fuer heute haben wir einen ganzen Tag in Zuerich geplant.
Wir wollten auch noch bei PZM vorbei gehen, die Firma bei der ich gearbeitet habe. Ich habe extra meinen ehemaligen Mitarbeitern von der Sanitaerabteilung geschrieben damit wir an einem Tag vorbeikommen, wenn auch sicher alle dort sind.

Wir haben uns auf den heutigen Tag geeinigt. Leider war das Wetter nicht sehr schoen. Es hat geregnet.
Wir sind am Morgen nach Zuerich-Oerlikon gefahren. Zum Zmittag wollten wir uns dort mit Stephan's Grosseltern in der Pizzeria "Santa Lucia" treffen. Wir haben frueher ab und zu mit ihnen dort gegessen und wollten das nun wieder tun, da wir die Pizzas dort lieben.


Bahnhof Oerlikon



Wir sind in ein kleines Einkaufszentrum, es hatte nur ein paar wenige Laeden. Wir waren in einem Geschaeft und wollten dann ins Untergeschoss weil es dort einen "Lidel" hat. Vor der Rolltreppe war jedoch eine Stange auf der ein Verbotszeichen mit einem Kinderwagen angebracht war.
Na gut, dann nehmen wir halt den Lift. Und wir machten uns auf die Suche und fanden ihn auch gleich. Doch an der Tuer die wohl zum Treppenhaus und dem Lift fuerte waren Schilder angebracht. Wieder eines mit dem Verbotszeichen fuer den Kinderwagen. Und daneben stand: Zutritt nur fuer Personal und ein Rollstuhl-Zeichen.
Wir sind wieder zurueck zu der Rolltreppe und sahen dort weiteres Schild, welches wir vorher nicht bemerkt haben. "Bitte parkieren Sie ihren Kinderwagen beim Haupteingang"
Wirklich??? Man durfte in dieses kleine Zentrum gar nicht erst meinem Kinderwagen rein?
Wow, wir konnten es nicht glauben. So was gaebe es bei uns in Canada nie. Das waere fuer alle unvorstellbar. Die Schweiz scheint wirklich nicht sehr Kinderfreundlich zu sein...
Weil wir es fast nicht glauben konnten, hat Stephan die Schilder bei der Rolltreppe und beim Lift fotografiert.



Der "Gipfel" kam aber erst. Nachdem Stephan das Foto beim Lift machte kam ein Mietarbeiter auf Stephan zu: "He sie... heee...!" Stephan tat so als wuerde er den Mann nicht bemerken. Da sagte er: "Sie duerfen hier keine Fotos machen." Stephan hat gleich einen auf Tourist gemacht und sagte auf englisch: "Was keine Fotos?" Da sagte der Mitarbeiter in gebrochenem Englisch doch tatsaechlich, in der Schweiz duerfe man keine Fotos machen. Eigentlich muesste er die Polizei rufen! Was? Wirklich? Wir konnten es nicht glauben. Na ja, komische Dinge passieren in der Schweiz.

Es war mittlerweile schon fast Mittagszeit und wir haben uns ueber das gute Essen in der Pizzeria gefreut.
Stephan hat sich fuer eine Calzone entschieden und ich fuer eine Pizza mit Sardellen drauf. Ach war das gut wieder einmal eine Pizza mit richtig duennem Teig zu essen.


Grandmaman und Grandpapa mit ihrer Pizza.



Nach dem Essen gabs noch eine Runde Cappucino... Wow, ich konnte ihn kaum trinken der war so stark. Aus diesem Grunde ist mir wieder eingefallen, wieso ich erst in Canada mit Kaffee trinken angefangen habe. Der Kaffee in der Schweiz ist einfach viel zu stark fuer mich. Nun ist mir auch klar, warum die meisten Schweizer sagen, der Kaffee in Canada sei wie Wasser.
Danach haben wir uns auf den Weg zu PZM gemacht. Es war toll die vielen alten Gesichter wieder einmal zu sehen. Es hat mich vorallem gefreut die Jungs der Sanitaerabteilung wieder zu sehen.
Falls ihr am mitlesen seit: Wann findet euer Abteilungsausflug nach Calgary statt?
Danach haben wir weiter Tourist gespielt und ueberall Fotos gemacht.


Familienfoto am Zuerichsee


Seepromenade


Zuerichsee


Limmat


Niederdorf






Bahnhofstrasse


Zuerich Hauptbahnhof


Zuerich Hauptbahnhof


Zuerich Hauptbahnhof


25. September 2012

Ein Bericht von Stephan:
================================================================================
Heute habe dann ich "meine Jungs" von der SR Technics getroffen. Ganz passend zum alten Arbeitsort haben wir uns in einem Restaurant am Flughafen mit Sicht auf das Rollfeld getroffen. Es war toll die "alten" Gesichter wieder einmal zu sehen.




26. September 2012

Wir haben mit Stephan's Grosseltern einen Ausflug nach Appenzell gemacht. Das kleine Dorf ist so suess mit all den schoenen, verzierten Haeusern.


Stephan, Anja und Ashley vor dem roten Haus


Spielwarenladen

Das beste ist aber der Appenzeller Kaese, der von dort kommt. Jedes mal wenn wir frueher mit Grandmaman und Grandpapa nach Appenzell sind haben wir zum Mittagessen die "Appenzeller Kaesehoernli" gegessen. Heute natuerlich auch! Die sind einfach super!


Anja und Stephan


Grandpapa und Grandmaman


Ashley im Auto


Unterwegs


28. September 2012

Gestern Nachmittag waren wir bei Stephan's Eltern zu Hause. Seine Schwester Manuela kam auch auf Besuch. Wir wurden, wie ueberall mit viel Essen verwoehnt. Wir sind die ganze Zeit am essen. Unteranderem gabs einen Bananenkuchen, den Stephan so gerne mag. Er hat sich riesig gefreut. Ich mag in natuerlich auch.

Bananenkuchen - Stephan mit Bananenkuchen

Heute sind wir am Morgen mit Stephan's Grosseltern ins Glattzentrum. Wir haben dort auch gleich noch Fruehstueck gegessen. Stephan hat sich den Bauch mit Schoggigipfel und normalen Gipfeli vollgeschlagen und ich habe mich auf die Canapes und die Gipfeli gestuerzt.
Hier noch zwei Fotos vom guten alten Glattzentrum:





Ich habe mich fast nicht getraut Fotos zu machen. Aber ich habe es riskiert. Ich habe es geschafft und wurde nicht verhaftet.
Als wir im Migros alle zusammen Lebensmittel einkaufen waren, hat Stephan ein Foto von uns allen gemacht, als wir vor den vielen verschiedenen Kaesesorten standen.
Da kam aus dem Nichts, wie der Blitz eine Verkaueferin auf Stephan zu und fragte: "Sind sie vom Migros?" Stephan: "Aehm nei..." Verkaueferin: "Ja dann muessen sie das Foto sofort loeschen."
Aehm, wie bitte? Die gute Frau hat dann von Stephan verlangt, dass er vor ihren Augen das Foto wieder loescht. Und sie hat genau zugesehen, bis es weg war.
Was haben die Schweizer bitteschoen fuer ein Problem wenn man Fotos in der Oeffentlichkeit macht? Das verstehen wir wirklich nicht. Das war so ein gutes Foto.
Hier in Canada haben wir schon tausende male in der Oeffentlichkeit, in der Mall und in Lebensmittellaeden fotografiert. Das war noch nie ein Problem. Oft fotografiere ich sogar Artikel mit Preis, damit ich sie mit anderen Laeden vergleichen kann. Die Angestellten sagen nie etwas, auch wenn sie direkt neben mir stehen.
Na ja was solls. Ist wieder ein Grund mehr fuer uns, warum wir Canada so sehr lieben.

Zum Zmittag gab es Raclette. Aber mal so richtig, richtig schweizerisch. Nicht mit dem Ofen wo jeder sein Pfaennchen reinstellt. Grandmaman und Grandpapa haben ein Geraet wo sie den ganzen Kaese einspannen koennen.
Der Kaese befindet sich direkt unter einer Heizschlage und wird so erwaermt. Mann muss den Kaese, wenn er geschmolzen ist einfach nur auf einen Teller abschaben.
Das war richtig gut. So isst man eine unmenge an Kaese. Aber wir lieben Kaese ja.


richtig schweizerisches Raclette


Grandpapa demonstriert wie es funktioniert


der Kaese ist geschmolzen und bereit zum essen - Grandmaman und Grandpapa mit Ashley


Grandmaman mit Ashley - Grandpapa mit Ashley


29. September 2012

Heute war endlich die Hochzeit von Sarah und Matz. Wir haben uns schon riesig darauf gefreut.
Wir haben so gehofft, dass das Wetter schoen sein wird, aber leider hat es geregnet, wie es der Wetterbericht vorher gesagt hat.
Leider haben wir noch fast keine Fotos, da wir selber keine Fotos gemacht haben. Nun muessen wir uns halt noch ein wenig gedulden.
Papi hat von Stephan und mir ein Foto gemacht, am Morgen als wir uns alle bereit gemacht haben.


Stephan - Anja

Geheiratet wurde in der reformierten Kirche in Steinmaur. Stephan's Grosseltern sind auch noch in die Kirche gekommen und haben ein paar Fotos gemacht. Leider sieht man Ashley's suesses Kleid nicht sehr gut, da es so kalt war und sie den Pullover darueber getragen hat.


Haefliger Family - Ashley in ihrem suessen Kleid

Na ja, viel zu berichten gibt es nicht. Die Trauung war sehr schoen. Danach gab es ein Apero im Kirchengemeindehaus. Es gab ganz viel gutes zum Essen. Und Ashley ist die ganze Zeit durch den Saal gerannt.
Sie hat vor ein paar Tagen endlich angefangen alleine zu laufen. Sie hat sich Zeit gelassen und gewartet, bis sie 15 Monate alt wurde. Aber genau zur richtigen Zeit, fuer die Hochzeit. Es waere so schade gewesen, wenn sie in ihrem Kleid herum gekrochen waere.
Die Hochzeitsfeier war im Schloss Laufen am Rheinfall. Die Feier war richtig toll und wir hatten alle viel Spass. Auch viel zu Essen. Ashley war auch ein richtiges Party-Tier. Sie hat auf dem Weg zum Schloss eine halbe Stunde geschlafen und dann war sie den ganzen Abend wach. Sie war natuerlich unglaublich muede, aber sie wollte einfach nichts verpassen. Es haette sogar einen extra Raum gehabt, wo sie haette schlafen koennen. Aber das wollte sie natuerlich nicht.
Es war wirklich ein super schoener Tag und wir waren froh, dass wir auch dabei sein konnten.
Wenn wir dann spaeter einmal Fotos bekommen, werde ich hier noch ein paar einstellen.


30. September 2012

Wir waren wieder bei meinen Eltern zu Hause. Marytha kam auch auf Besuch.
Zum Mittagessen gab es Spiedini vom Grill. Die sind einfach soooo gut.


Papi - der Grillmeister - Ashley grinst in die Kamera

Am Abend sind wir in den Flughafen.
Wir haben ja gesagt, dass wir dort sein werden, falls uns jemand sehen wollte.
Matz und Sarah hatten am Abend ihren Flug nach Irland fuer die Flitterwochen. Das timing war so gut, und so konnten wir sie im Flughafen auch noch treffen.
Meine Eltern kamen spaeter auch noch vorbei und sonst noch ein paar alte Gesichter. Wir haben uns natuerlich sehr gefreut.


Reto und Stephan


Anja, Matz und Ashley


Sarah und Matz mit Ashley





<< August 2012 <<      >> Oktober 2012 >>



comments powered by Disqus



Custom Search

Blog Archiv

2015
Januar
Februar (01. - 17.)
Februar (18. - 28.)
Maerz
April
Mai
Juni (01. - 16.)
Juni (17. - 30.)
Juli
August
September
Oktober
November

2014
Januar
Februar
Maerz (01. - 09.)
Maerz (10. - 31.)
April
Mai
Juni (01. - 12.)
Juni (13. - 30.)
Juli (01. - 14.)
Juli (15. - 31.)
August
September (01.-15.)
September (16.-30.)
Oktober
November (01.-22.)
November (23.-30.)
Dezember (01.-17.)
Dezember (18.-31.)

2013
Januar
Februar
Maerz (01. - 18.)
Maerz (21. - 31.)
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2012
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2011
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2010
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2009
Januar (01. - 15.)
Januar (16. - 31.)
Februar
Maerz
April (01. - 15.)
April (16. - 30.)
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2008
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August (01. - 15.)
August (16. - 31.)
September (01. - 15)
September (16. - 30.)
Oktober
November
Dezember (01. - 18.)
Dezember (19. - 31.)

2007
Januar
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2006
Oktober

2005
Oktober