01. September 2008

Heute kamen Katja und Marcel nach Calgary! Internet sei Dank, haben wir im letzten Moment noch gesehen, dass ihr Flug eine halbe Stunde früher ankommt. So konnten wir gleich losfahren. Als wir auf der Autobahn in Richtung Flughafen waren, flog doch tatsächlich eine Lufthansa Maschine über uns! Der Flieger von Katja und Marcel! So ein Zufall!
Leider ging es viel zu schnell und ich hatte keine Zeit mehr um ein Foto zu machen...
Es war auch ganz witzig am Flughafen jemanden abzuholen, den man kennt und der für Ferien nach Canada kommt!
Die beiden haben ein echt cooles Auto gemietet! So eines hätte ich auch gerne!



Nachdem sie im Hotel eingecheckt haben, sind wir zu unserer Wohnung gefahren.


vor unserer Wohnung


Rein in die gute Stube

Alles ist ein wenig anders und ein bisschen Grösser bei uns!


Katja wirkt richtig klein neben dem grossen Herd


Die Waschmschine ist natürlich auch sehr witzig

Nach dem Mittagessen sind wir auf den Hügel, wo man so schöne Aussicht auf die Skyline von Calgary hat.



Marcel hat suuuper Fotos gemacht. Natürlich zeige ich seine Fotos, und nicht meine....





Danach sind wir zurück nach Downtown und zum Prince's Island Park. Dieser Park ist am Ende von Downtown, direkt am Bow River. Ich wollte schon lange einmal dort hin und heute haben wir es dann endlich mit Katja und Marcel geschafft! Die ersten beiden Bilder sind von Katja und Marcel.











Später sind wir dann nochmals zu uns nach Hause. Katja und Marcel haben ein Geschenk aus der Schweiz
mitgenommen, das von ihnen, Elisabeth & Tom und Janine & Tobias ist! Wow, das war echt lieb von
euch!!!
Eine schöne Glasplatte mit der Schweiz darauf von der Glasi Hergiswil! Nun haben wir ein schönes Andenken von euch und der Schweiz! Vielen Dank!






02. September 2008

Ein spezieller Tag! Der 2. ist unser Ereignis-Datum!
Wir sind seit 6 Jahren und 11 Monaten zusammen!
Wir sind seit 3 Jahren verheiratet!
Wir sind seit 1 Monat in Canada!



Stephan hat eine E-Mail von der Firma bekommen, die uns den Container liefern wird. Unser Container sei bei Winnipeg und werde noch diese Woche in Calgary ankommen! Endlich!
Stephan hat ein Dokument bekommen, mit welchem wir zum Zoll hier in Calgary müssen. Dort wird nochmals alles Geprüft mit der Packliste etc. und dann bekommt man einen Stempel, dass alles ok ist. So darf die Firma dann den Container ausliefern, auch wenn er in Calgary nicht geöffnet wurde.
Auch wurde ihm gesagt, dass wir eine Bewilligung brauchen, damit wir den Container vor unserer Wohnung
hinstellen können. Wie in der Schweiz... Stephan hat sich natürlich gleich erkundigt und hat erfahren, dass ein
Tag $ 17.- plus Taxen kostet.
Die Firma hat ihm weiter noch geschrieben, dass sie den Container entweder am Donnerstag oder am Freitag bei uns hinstellen werden. Abgeholt wird er dann wieder am Montag oder Dienstag!
Woooowwww! Schon wieder dürfen wir den Container so lange behalten! Das ist so genial! Wir dachten nämlich, dass wir den Container nur für 2 Stunden haben und wenn wir länger brauchen müssen wir bezahlen. Aber das ist nun nicht so. Wir dürfen ihn das ganze Wochenende behalten! Das heisst, wir haben schon wieder keinen Stress und können uns schön Zeit lassen!

Am Abend haben wir uns wieder mit Katja und Marcel getroffen. Wir wollten zusammen Znacht essen. Stephan hat einen guten Tip für ein Restaurant von seinem Supervisor bekommen. Nun wollten wir dieses Restaurant testen.
Es heisst Smuggler's Inn und es war wirklich genial! Die Inneneinrichtung vom Restaurant ist auch genial. Es ist alles wirklich passend. Wir haben einen Tisch direkt neben einem Gas-Cheminée bekommen. Das war richtig gemütlich. Die Steak's sind dort so gross, dass einfach eine Salat-Bar inklusive ist. Wenn man noch andere Beilagen möchte, muss man extra bezahlen! Marcel, Stephan und ich mussten natürlich so ein Steak ausprobieren. Katja hat ein "normales" Menu genommen. Das gibt es dort auch!
Ich glaube in dieses Restaurant würde ich auch nur für den Salat. Die Auswahl war so riesig! Da gab es alles
mögliche!


Anja's Salat


Stephan's Salat


das war das riesige Steak!

Man sieht gar nicht gut wie gross und dick es war... Es war aber echt riesig! Stephan hat natürlich alles aufgegessen, aber für mich war es zu viel!

Katja und Marcel sind auf riesigen Stühlen gesessen. Wie ein Thron für einen König und eine Königin!



Danach sind wir nochmals auf den Hügel gefahren, um die Skyline bei Nacht zu fotografieren. Marcel hat natürlich wieder ganz tolle Fotos gemacht. Ich freue mich schon darauf, wenn wir die auch bekommen!
Ich habe nur ein Foto gemacht...



Das war wirklich ein gelungener Abend an unserem Hochzeitstag! Danke Katja und Marcel, für diesen tollen Abend!
Es war schön euch in unserer neuen Heimat zu treffen! Hoffentlich sehen wir uns in 3 Wochen nocheinmal, vor eurer Abreise!


03. September 2008

Heute bin ich mit Bus und CTrain in den Nord-Osten von Calgary gefahren, weil ich zur Canada Border Services Agency musste. Also zum Zoll wegen unserem Container.



Es ist alles gut gegangen, obwohl ich zuerst dachte, dass es bestimmt nicht klappen wird wenn ich das mache... Aber wir haben den gewünschten Stempel auf unser Dokument bekommen!
Stephan hat eine Kopie des Dokumentes gleich per E-Mail an die Firma geschickt, die unseren Container liefern wird. Nun steht dem Container also nichts mehr im Wege! Am Abend konnte Stephan schon wieder Icehockey spielen. Der Start seiner 1. Saison hier in
Canada!
Das Spiel war erst um 22 Uhr!!! Aber zum Glück spielen sie hier nur immer eine Stunde.
Die Halle war im Süd-Westen von Calgary. Sie war ziemlich klein und nicht sehr modern. Aber immer noch besser als in der Schweiz, wenn Stephan überall auf irgendwelchen Aussenfeldern spielen musste!
Leider waren die Hockey-Shirts noch immer nicht fertig und so musste Stephan schon wieder mit seinem
SC Tagi Shirt spielen!


der Saison-Start




nur einer hat einen blauen Helm... wer könnte das sein?





Im 1. Drittel konnte Stephan 2 mal alleine auf den Goalie losfahren (siehe linkes Bild), doch er schoss zwei mal übers Tor.
Leider haben die Rebels mit 8:0 gegen die Ducks verloren... Das haben sie aber auch erwartet, weil die Ducks die stärkste Mannschaft der Gruppe sind.


04. September 2008

Unser Container ist in Calgary! Morgen werden sie ihn bei uns abladen! Endlich!
Es wurde uns gesagt, dass er am Morgen kommt... mal schauen ob es vielleicht Abend wird....!?
Ich bin gespannt.
Stephan hat auch das Park Permit bekommen. Die Bewilligung, dass der Container an der Strasse vor unserer Wohnung stehen darf, von Freitag bis Dienstag! Super!

Wir haben auch schon einen Termin für unser Medical! Wir haben eine ganze Liste bekommen, wo alle Ärzte drauf sind, die das Medical durchführen dürfen. Wir haben nun schon einen Termin für Montag um
8:40 Uhr bekommen! Super, dass das so schnell geht!

Stephan hat heute seine "Übergwändli" (Arbeits- Kleider) von Dynetek bekommen.
Da steht sogar sein Name drauf. Das ist hier so üblich. Stephan hat sich schon lange darauf gefreut! Links steht sein Name und rechts Dynetek.
Sieht doch toll aus!?






05. September 2008

Unser Container ist hier!!!! Er ist noch immer verplompt und das Schloss hängt auch immer noch dran. Das heisst er wurde in Montreal nicht geöffnet!
Ich hatte aber recht, der Container ist wirklich nicht am Morgen gekommen!
Am Mittag hat Stephan ein E-Mail bekommen, dass er die Firma anrufen muss die den Container liefert, um alles zu bestätigen. Der Container würde jetzt losgeschickt, zu uns....
Um 14 Uhr hat mich Stephan angerufen und gesagt, dass der Container in 1.5 Stunden kommen wird. Aha!
Nach einer Stunde hat der Fahrer angerufen und gefragt ob die Adresse die er hat die richtige sei und bla bla... Ich hatte echt mühe ihn zu verstehen. Er hat so schlimmes Englisch gesprochen mit einem richtig starken Akzent. Am Telefon ist es natürlich gleich nochmals schlimmer! Auf jeden Fall hatte ich das Gefühl, dass der gute Mann keine Ahnung hatte! Irgendwie hat er es nicht so ganz kapiert wo wir wohnen... wenn das nur gut kommt! Er hat mir gesagt, dass er nochmals anrufen werde, wenn er hier sei.
Nach 1.5 Stunden hat er dann wieder angerufen. Er sei jetzt an der Strasse, ob ich nach draussen kommen kann. Natürlich kann ich das. Er hatte ein paar Häuser entfernt geparkt. Als ich ihm dann genau zeigen konnte wo wir wohnen ist er mit dem Truck vor unsere Wohnung gefahren.
Und jetzt haben wir endlich unseren Container! Ich habe eigentlich überhaupt keine Lust aufs ausräumen... aber ich freue mich auf alle Dinge die im Container sind, dann ist es gleich viel weniger schlimm!

Hier noch zwei Bilder vom Container als der Truck noch da war. Ein richtig amerikanischer Truck!






06. September 2008

Endlich kann Stephan den Container öffnen! Er ist hier noch höher als in der Schweiz. Nun können wir ihn nicht mehr vom Boden aus öffnen... Die Trucks hier sind halt doch ein bisschen grösser!





Wer hätte das gedacht, es sieht noch immer alles genau gleich aus im Container! Nur die Kisten haben sich ganz leicht bewegt. Das sieht man an den Spannsets, die nicht mehr ganz genau gleich sind. Aber der Unterschied ist ja echt klein. Wir haben also gut gepackt!


27. Juli 2008


05. September 2008

Nun ging es also los mit der anstrengenden Arbeit. Wir merkten aber schon bald, dass alles viel schneller geht, wenn man ausräumen muss! Auch hatten wir hier viel den kürzeren Weg. In der Schweiz mussten wir ja immer um das ganze Haus laufen, um zum Container zu kommen. Hier war das viel bequemer!
Vor dem Mittag hatten wir schon alles, bis zu der Wand aus Kisten raus aus dem Container!!! Nur das Sideboard haben wir uns noch aufgespart... Wow, ich hätte nicht gedacht, dass das so schnell geht!

Wir haben uns entschieden, dass wir einen grösseren Storage bei uns in der nähe mieten werden. Für alle unsere Kisten die in der Schweiz schon immer im Keller standen. Für die haben wir hier einfach keinen Platz... Aber hier ist es ja total normal, dass man irgendwo einen Storage mietet. Deshalb hat es auch an jeder Ecke einen!
Stephan hat bei verschiedenen Firmen angerufen und wir wurden tatsächlich fündig! Ein Abteil in genau der Grösse, wie wir es haben wollten.
Wir sind gleich dort hin gefahren. Es ist wirklich ganz in der Nähe. Wir durfen uns das Abteil dann ansehen. Ja, es ist genau das richtige! Das nehmen wir!

Nach dem Mittagessen sind wir zu unserem alten Storage im Nord-Osten gefahren. Wir haben die paar Dinge die noch in unserem Abeil waren raus genommen. Gemietet hatten wir ihn noch bis mitte September. Aber nun brauchen wir den Platz ja wirklich nicht mehr. Das Schloss von diesem Storage können wir für den neuen brauchen!
Zurück beim Container haben wir unser Auto zwei mal mit Kisten gefüllt und haben sie im neuen Storage verstaut.Wieder ein paar Kisten weniger die uns nerven!
Ach ja Stephan hat noch der Firma die den Container geliefert hat angerufen und ihnen gesagt, dass sie den
Container schon am Sonntag Abend abholen können!

Dann haben wir uns an die Arbeit der restlichen Kisten gemacht. Wir waren den ganzen Nachmittag an der Arbeit und haben wirklich alles geschafft. Alle Kisten sind in den richtigen Zimmer aufgetürmt. Nun beginnt die mühsame Arbeit für mich, mit dem auspacken...
Das einzige was noch im Container ist, ist unser Sideboard. Das haben wir heute einfach nicht mehr geschafft.
Auch die letzten Kisten wurden immer schwerer und immer anstrengender. Wir werden das letzte Stück morgen aus dem Container holen. Wir hoffen, dass wir es zu zweit schaffen. Das war ja das einzige Möbelstück, dass wir mit Hilfe in den Container gebracht haben...


Schlafzimmer


Arbeitszimmer


Arbeitszimmer


Küche - endlich haben wir wieder einen Tisch


Wohnzimmer


Wohnzimmer


07. September 2008

Wir haben uns an unser schweres Sideboard gewagt... das schlimmste war, es aus dem Container zu bringen... Aber es hat geklappt. Wir haben es zu zweit geschafft! Wir konnten es auch bis zur Wohnung und dann in unser Schlafzimmer tragen. Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich es so weit tragen kann... aber es hat geklappt!
Nun ist unser Container also ganz leer!
Abgeholt wurde der Container aber bis am Abend nicht. Aber das kann uns ja egal sein. Unserer Arbeit ist endlich erledigt!


08. September 2008

Um 08:40 Uhr hatten wir heute unseren Termin für das Medical. Wir waren aufgeregt, weil wir nicht genau
wussten, was uns erwarten wird.
Als wir dort waren, mussten wir beide ein paar Zettel ausfüllen. Mit Name, Adresse usw. Danach wurden wir
gewogen und gemssen. So eine uralte Waage hatte ich schon lange nicht mehr gesehen! Eine manuelle Waage, an der die Arztgehilfin die Gewichte verschieben musste um unser Gewicht zu ermitteln!
Danach wurden wir in zwei verschiedenen Zimmer geschickt und mussten auf die Ärztin warten. Das war irgendwie auch ganz witzig. Die Patienten werden in die verschiedenen Behandlungszimmer verteilt und die Ärztin geht dann von Zimmer zu Zimmer... mal was anderes!



Zuerst war Stephan an der Reihe dann ich. Es wurden uns viele verschieden Fragen gestellt, über Krankheiten usw. Dann noch kurz abtasten, abhorchen und schon war der 1. Teil vorbei.
Danach mussten wir einen Stock tiefer, in die Röntgen-Abteilung. Ein Röntgenbild vom Brustkorb wird gebraucht. Auch das war kein Problem und schon bald waren wir auch mit dem 2. Teil fertig.
Nach dem Mittagessen erledigten wir noch den 3. und letzten Teil. Es wird noch eine Blut- und Urinprobe gebraucht um weitere Tests zu machen. Das war auch schon alles. Wenn wir bis in einer Woche nichts hören dann können wir uns sicher sein, dass alles in Ordnung ist. Sonst würde sich jemand bei uns melden.
Es ist wirklich alles ganz gut gelaufen. Alles ging ganz schnell. Die meiste Zeit brauchten wir fürs Warten auf den nächsten Untersuch.
Nun sind wir um einige Dollars leichter und sind gespannt was als nächstes passiert!


09. September 2008

Gestern wurde am Abend übrigens unser Container abgeholt. Wir waren gerade unterwegs und als wir zurück kamen war der Container schon weg. Aber ist ja egal. Hauptsache wir sind ihn nun endlich los und brauchen ihn nicht mehr so schnell wieder!
Für Stephan war heute das Wochenende wieder vorbei. Er hatte Samstag bis Montag frei. Ich habe nun auch ganz viel zu tun.... Ich muss ALLE unsere Kleider waschen! Es riecht alles schrecklich... im Container war natürlich nicht die beste Luft.... Nun riecht alles wie der müffelnde Container. Das heisst ich muss einfach alles waschen.
Heute habe ich 5 Ladungen gemacht und bin noch lange nicht fertig! Ich wusste gar nicht das wir so viele Kleider haben! Auch alles Geschirr und sonstige Küchenutensilien muss ich abwaschen. Zum Glück haben wir einen Geschirrspüler! Ich habe ihn ungefähr 4 mal laufen lassen, aber bin auch noch lange nicht fertig. Ja die Arbeit geht mir nicht aus. Ich werde noch einige Zeit beschäftigt sein!
Auch konnte ich endlich wieder mit meinen gwohnten Sachen (Pfannen usw.) kochen! Nun haben die Spaghetti endlich wieder Platz in der Pfanne. Ich hatte mir vorübergehend nur kleinere Pfannen gekauft... Ja so macht es Spass! Es ist auch ganz witzig wenn man die verschiedenen Kisten öffnet und keine Ahnung hat, was drin ist. So bleibt es immer schön spannend!


10. September 2008

Es ist so weit.... das 1. mal, seit wir in Canada sind habe ich nichts zu erzählen!!!
Ich bin am auspacken und einräumen und Stephan ist am arbeiten!
Das ist der Tages-Bericht von heute!


11. September 2008

Wir haben Post nach Paris geschickt! Bei der Aufforderung fürs Medical fürs PR stand noch, dass sie einen
Reference Letter von Stephan's Arbeitsgeber benötigen. Damit sie wissen, dass Stephan wirklich dort arbeitet und was er dort macht usw. Heute hat Stephan den Brief von seinem Supervisor erhalten.
Am Abend sind wir natürlich gleich zur Post um den Brief abzuschicken. Wir wollen ja schnell wieder was hören aus Paris.
Alle Unterlagen vom Medical müssen nicht wir nach Paris schicken. Das macht der Arzt selber. Wir dürfen diese Unterlagen gar nicht sehen. Ausser etwas wäre nicht ok, dann würden wir innert einer Woche kontaktiert werden. Bis jetzt haben wir zum Glück noch nichts gehört. Hoffentlich bleibt das auch so!

Später sind wir wieder mal in "unseren" Dairy Queen. Die haben so gute Desserts dort!



Ich nehme immer den Banana Shake. Der ist einfach suuuuper! Frisch gemacht mit frischen Bananen, man kann immer zusehen! Stephan nimmt nicht immer das selbe, aber meistens ein dipped Cone. Ein Bild von ihm mit dem Cone habt ihr schon mal gesehen! Na ja, heute hat uns dann eine Angestellte wieder
erkannt! Als Stephan einen Banana Shake bestellte sagte sie gleich: "Yes, I remember" Das nächste mal können wir bestimmt an die Kasse und bekommen automatisch was wir wollen!


12. September 2008


Stephan spielte am Abend wieder Hockey. In der University of Calgary! Das Spiel hat erst um 22:45 angefangen...
Die Halle war genial. Es war das Olympic Oval und in der Mitte hatte es zwei Eisfelder. Das war echt einen coole Halle!







Um zu dem Spielfeld zu gelangen, musste man durch einen Tunnel gehen. Damit man nicht über Eisschnelllaufpiste läuft.





Stephan musste schon wieder im SC Tagi Shirt spielen, weil die neuen Rebels Shirts noch immer nicht fertig sind...
Die Rebels haben mit 6:3 gewonnen! Und Stephan hat sein 1. Goal in Canada für die Rebels geschossen!
Am Schluss musste der Torschütze natürlich noch vor der Canada Flagge und dem Tor in das er getroffen
hatte posieren!


Hier noch ein Bild von meiner "Ausrüstung" die ich für die Hockeyspiele dabei habe!



Die Handtasche ist klar, die hat jede Frau. In der grossen Tasche zwei warme Decken, eine zum draufsitzen damit es keine Blasenentzündung gibt und eine zum zudecken. Und natürlich noch eine Thermo-Tasse mit heissem Coffee! So muss ich ganz bestimmt nicht frieren! Ja und die Farbe... ist halt so bei mir...


14. September 2008

Heute war wieder richtiges Sommer-Wetter! Die Sonne schien (das tut sie eigentlich immer) und es war 25°C warm! Genial!!!
Natürlich mussten wir das ausnutzen und sind zum Bow River, der ja fast neben unserer Haustüre ist.
Es ist echt cool. Am Fluss entlang hat es einen Weg wo man joggen, Velo-, oder Blades fahren kann oder was man sonst möchte. Es hat auch viele Fussgänger die dort spazieren. Das haben wir auch gemacht.
Der Indian-Summer macht sich auch schon bemerkbar. Die Blätter färben sich langsam in schöne Herbstfarben. In der Schweiz sind bestimmt schon ganz viele Blätter am Boden, oder?


















15. September 2008


Endlich konnten wir Stephan's gewünschtes Pult kaufen. Endlich hatte es Staples an Lager. Wir haben auch gleich noch das passende Büchergestell dazu gekauft. Morgen wird es uns dann geliefert. Es kommt direkt vom Lager, deshalb kann man es nicht gleich selber mitnehmen. Aber das ist ja egal, kostet ja nicht extra.

Wir waren auch das erste mal in der Ikea. Wir mögen Ikea eigentlich nicht so, weil man immer quer durch alles durchlaufen muss. Die Hot Dogs von dort liebten wir aber. Vorallem weil sie so günstig waren!
Wir mussten natürlich gleich als erstens schauen, ob es auch hier in der Ikea Hot Dogs gibt. Ja es gibt sie!!!!
Und es ist unglaublich!!! In der Schweiz waren sie schon total billig, aber hier sind sie noch billiger!
In der Schweiz haben wir 1.50 CHF bezahlt und hier nur 50 Cent!!!
Wir haben uns dann bei den Möbel umgesehen. Wir brauchen ein Sideboard oder was ähnliches für die Stube.
Unsere Wohnwand haben wir ja in der Schweiz verkauft. Wir wurden aber nicht fündig...
Dafür haben wir die selben Vitrinen die wir in der Schweiz für usnere Enten-Sammlung hatten gesehen! Wir haben sie in der Schweiz verkauft weil sie ganz aus Glas sind und sie im Container bestimmt kaputt gegangen wären.
Wir konnten sie sogar zum Neupreis wieder verkaufen! Genial, denn hier sind sie billiger als in der Schweiz! Wenn wir jetzt die gleichen Vitrinen wieder kaufen, haben wir sogar etwas verdient!

Am Abend hat Stephan wieder Hockey gespielt. Ja genau, die Shirts der Rebels sind noch immer nicht
fertig!
Leider haben sie verloren. Stephan hat aber ein Assist gemacht... mit seinem Arm! Danach hatte er einen schönen Puck-Abdruck und konnte den Arm nicht mehr heben...


<< (16. - 31.) August 2008 <<      >> (16. - 30.) September 2008 >>


     






Custom Search

Blog Archiv

2013
Januar
Februar
Maerz (01. - 18.)
Maerz (21. - 31.)
April

2012
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2011
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2010
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2009
Januar (01. - 15.)
Januar (16. - 31.)
Februar
Maerz
April (01. - 15.)
April (16. - 30.)
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2008
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August (01. - 15.)
August (16. - 31.)
September (01. - 15)
September (16. - 30.)
Oktober
November
Dezember (01. - 18.)
Dezember (19. - 31.)

2007
Januar
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2006
Oktober

2005
Oktober