16. August 2008

Gestern habe ich ganz vergessen zu schreiben, dass Stephan am Samstag (heute) auch arbeiten muss. Da dieser wichtige Auftrag bis Montag, spätestens Dienstag fertig sein muss, ist es natürlich besser, wenn Stephan auch am Samstag arbeitet. Dann wird er dafür nur bis Mittwoch arbeiten und hat von Donnerstag bis Sonntag Wochenende!
Heute musste Stephan erst um 8 Uhr bei Dynetek sein. Dafür wird er aber auch wieder bis 20 Uhr bleiben.

Ich bin heute wieder mal zur Royal Bank. Wir haben noch ein paar US Dollars die wir auf unser Konto einzahlen wollen. Stephan hat extra einen weiteren Account eingerichtet, für US Dollars.
Bevor ich zur Bank bin habe ich mich im online banking eingeloggt um die Konto-Nummer aufzuschreiben. Man möchte ja gut vorbereitet sein!
Ich musste wieder einmal 30 Minuten Bus fahren, um zu meinem Ziel zu kommen. Dann war es irgendwie ganz witzig auf der Bank! Ich habe der netten Dame am Schlater meine Bankkarte und einen Zettel mit der
aufgeschriebenen Kontonummer für das US Dollar-Konto gegeben. Da fragte mich die nette Dame:
Bankangestellte "B": "Wann haben sie dieses Konto eröffnet?"
Anja "A": "Keine Ahnung, mein Mann hat das gemacht, irgendwann nach May..."
B: "Dieses Konto gibt es nicht!"
A: "Aber ich habe es gerade vorhin beim online banking gesehen!"
B: "Dann haben sie das auf dem Konto von ihrem Mann gesehen und nicht auf ihrem"
A: "Aber wir haben nur ein Konto...."
B: "Ja aber der US Account ist von ihrem Mann"
A: "Kann ich das Geld auf seinen Account einzahlen?"
B: "Nein sie müssen einen eigenen Account machen"
A: "Können sie diesen Account jetzt machen, damit ich das Geld einzahlen kann?"
B: "Nein sie können das nicht jetzt machen."
A: "Dann werde ich mit meinem Mann zurück kommen, damit er das Geld einzahlen kann"
B: "Sie können das Geld auch auf seinen Account einzahlen, werden aber keinen Zugriff auf dieses Geld haben!"
A: "Das ist egal. Also kann ich das Geld jetzt auf sein Konto einzahlen?"
B: "Natürlich"

Also das was ich am Schluss machen konnte wollte ich ja von Anfang an! Ich wollte das Geld einzahlen! Es ist ja sowieso unser gemeinsames Konto. Ist mir doch egal ob das Stephans Account ist oder meiner. Unser Geld ist es trotzdem! Aber das witzige ist ja, dass ich gleich am Anfang gefragt habe, ob ich das Geld einfach auf Stephans Account einzahlen kann. Und dann war es noch nicht möglich, erst ein paar Minuten später! Man muss hier einfach genau wissen was man möchte und auch wissen wie es funktioniert. Sonst klappt irgendwie gar nichts! Aber so wird es wenigstens nie langweilig!
Am Schluss habe ich sogar noch ein bisschen mit der Angestellten gequatscht. Sie hat gefragt wie lange wir schon in Canada sind und solche Dinge! War also wirklich mal was ganz interessantes! Ich habe noch nie mit einer Bankangestellten Smalltalk geführt! Stellt euch so was mal in der Schweiz vor....!?

Am Abend ist Stephan wieder erst um 21 Uhr nach Hause gekommen. Er hat schon wieder bis 20:30 gearbeitet. Jetzt muss er aber nur noch 4 weitere Tage durchbeissen und dann hat er sein wohlverdientes Wochenende!

Ich habe noch was vergessen zu schreiben. Gestern hat Stephan eine E-Mail von der Spedition die unser Container verschifft bekommen. Unser Container sei in Montreal angekommen. Nun ist er also in
Canada! Aber die Lebensmittel-Inspektion möchte sich den Container ansehen. Wir mussten deshalb nochmals die Packliste verschicken, damit sie die auch haben. Nun hoffen wir, dass der Container nicht geöffnet wird und es reicht wenn sie die Packliste haben. Wir haben ja extra nichts an Lebensmittel im Container.


17. August 2008

Wir möchten uns gerne bei allen bedanken, die uns Kommentare hinterlassen haben! Das ist echt lieb von euch!
Wir freuen uns immer riesig, wenn wir wieder einen neuen, netten Kommentar bekommen haben!
Es tut uns leid, dass wir nicht auf jeden Eintrag persönlich antworten. Aber im Moment fehlt uns einfach ein
bisschen die Zeit... aber auf unserer Homepage seit ihr immer auf dem neusten Stand und werdet bestimmt nichts verpassen!

Es ist Sonntag und Stephan muss wieder arbeiten, von 8 bis 20 Uhr.
Ich werde heute aber nicht viel machen, ist ja Sonntag! Am Nachmittag bin ich in die Marekt Mall. Das ist die coole Shopping Mall die nur 5 Minuten von unserer Wohnung entfernt ist. Und sie ist echt riesig!
Ein Shopping-Paradies!


Wir wohnen ja in der Community Montgomery. Ich habe nun endlich mal eines der lustigen Schilder fotografiert. Natürlich sind auch zwei Eishockeyspieler darauf zu sehen, wie könnte es auch anders sein in Canada!



Ich muss sagen, ich finde die Lage unserer Wohnung immer genialer! Wir wohnen ganz nah am Bow River, sind nur ein paar Meter bis zum Fluss. Der Bow River ist der grösste Fluss in Calgary und fliesst vom Westen bis in den Süden, quer durch Calgary. Bis jetzt waren wir aber noch nie dort, weil wir nie Zeit hatten.
Heute wollte ich endlich mal zum Fluss und ihn mir einmal genauer ansehen.
Als ich beim Bow River war, traute ich meinen Augen nicht! Der Fluss war voller Leute in Schlauchbooten, die sich den Bow River runter treiben liessen. Ich habe schon viel davon gehört und gelesen, aber gesehen habe ich das noch nie. Die Calgarians sind echt verrückte Leute!





Meistens sind die Leute mit mehreren Schlauchbooten unterwegs und binden sie zusammen. Das ist ein Spass für die ganze Familie, inklusive Hund!





Gleich beim Fluss und vor unserer Wohnung ist der Shouldice Park. Natürlich haben wir uns den auch noch nicht angesehen. Ist das genial. Es ist alles voller Tische mit Bänken und Grill's. Überall waren Leute! Familien und ganze Gruppen haben überall gegrillt und gegessen! So genial!
Ich freue mich schon darauf, wenn wir auch einmal in diesem Park essen und uns erholen können!





Und alles ist gleich neben dem Bow River. Man hat sogar Blick auf die Olympia-Schanzen!





Am Abend ist Stephan schon viel früher nach Hause gekommen! Schon um 18 Uhr! Das war schön!
Wir sind dann zur "Dairy Queen" die gleich neben dem Safeway ist und haben dort Znacht gegessen. Sie haben dort aber vorallem super gutes Dessert. Wir waren schon einmal dort nur für Ice Cream!
Natürlich mussten wir auch heute noch was zum Dessert nehmen.





18. August 2008

Ab heute arbeitet Stephan wieder normal. Das heisst von 7 bis 18 Uhr, das ist seine normale Arbeitszeit.

Ich wollte heute nach Downtown, ins "Harry Hays Building" zum Government of Canada. Ich würde ja gerne ein
paar Englisch Lektionen machen. Da es aber Leute gibt, die behaupten, dass man nichts ausser arbeiten darf in Canada, wenn man ein Work Permit hat, wollte ich sicher wissen ob das stimmt und ob ich doch irgend einen Kurs machen darf. Zum studieren braucht man in Canada ein Study Permit. Aber auf der offiziellen Seite habe ich gelesen dass man als Toursit Kurse machen darf die nicht länger als 6 Monate dauern und keinen richtigen Abschluss haben. Habe ich ja auch schon mal hier im Blog geschrieben. Nur steht auf der Seite nicht wie es ist, wenn man ein Work Permit hat. Also besser nachfragen, dann ist man auf der sicheren Seite!


Ich bin dann mit dem Bus zur nächsten CTrain Station gefahren. Der CTrain ist etwas zwischen Tram und Zug in Calgary. Es gibt zwei Linien die von 3 Richtungen nach Downtown fahren.
Die nächste Station für uns ist die "Lions Park Station"








Nun bin ich also das erste mal mit dem CTrain gefahren. Man hatte schön Blick auf Downtown, aber wir sind ja auch darauf zugefahren.

An der richtigen Station angekommen bin ich dann bis zum Harry Hays Building. Sieht nicht gerade klein aus von Aussen!



Das letzte mal war ich mit Stephan dort, als wir im Mai nachgefragt haben, was wir wegen unserem genehmigten LMO tun können. Dort hat uns eine nette Dame ja gesagt, dass wir unser Work Permit beantragen sollen.

Ich bin als erstes zur Information um zu fragen, wo ich mit meiner Frage hin muss. Ich soll zum "Service Canada" und dort nachfragen. Also gut, in den 1. Stock und zum Service Canada. Die Dame dort meinte aber ich solle besser zur "Immigration". Ich also wieder runter auf den Main Floor und zur Abteilung Immigration. Genau dort waren Stephan und ich im Mai. Und das witzige war, hinter den Schalter sassen zwei Damen. Die eine war genau die, bei der wir im Mai auch waren! Natürlich wurde dann dieser Schalter als erstes frei, als ich an der Reihe war, wie könnte es auch anders sein! Die nette Dame sagte mir dann, dass ich bis zu 6 Monaten Kurse machen darf. Das ist also wirklich kein Problem. Jetzt weiss ich es ganz sicher.

Auf dem Weg zurück zur CTrain Station bin ich an der "Calgary Public Library" (Bibliothek) vorbeigekommen.



Da ich so eine Leseratte bin, musste ich mir das ganze natürlich sofort von innen ansehen! Die Bibliothek hat 6 Stockwerke und eine riesige Auswahl an den verschiedensten Büchern. Seit über 1.5 Jahren habe ich in der Schweiz ja nur noch Englische Bücher gelesen. Ich hab mir immer welche in einer Bibliothek in Zürich ausgeliehen. Aber dort war die Auswahl auf 2 Regale beschränkt... Jetzt hätte ich endlich wieder eine riesige Auswahl an Büchern! Ich habe natürlich gleich nach Informationen gesucht, wieviel ein Jahresabo kosten würde...
Ich konnte es fast nicht glauben was ich da gesehen habe! Eine Jahreskarte kostet nur $ 12.-!!!!
In der Schweiz musste ich 40.- CHF für eine Jahreskarte bezahlen! So genial! Ich habe mir natürlich
sofort eine Jahreskarte gelöst und gleich mein erstes Buch ausgeliehen!

Am Abend ist Stephan wieder erst nach 19:30 nach Hause gekommen. Er hat schon wieder länger gearbeitet... Ich hoffe morgen kann er endlich mal früher nach Hause!


19. August 2008

Stephan's 2. letzter Arbeitstag vor seinem Wochenende. Jeder Tag ist nun noch anstrengeder für ihn. Das
fehlende Wochenende macht sich bemerkbar....

Ich habe den Calgary Tansit heute noch weiter getestet. Ich wollte in eine grosse Shopping Mall, die im
Nord-Osten von Calgary ist. So weit bin ich noch nie mit den öffentlichen Verkehrsmittel gefahren.
Wie gestern bin ich wieder auf den Bus und dann auf den CTrain. In Downtown musste ich die CTrain-Linie
wechseln und bin bis zu meinem Ziel, der Sunridge Mall gefahren. Ich habe knapp eine Stunde für den ganzen
Weg gebraucht. Das ist wirklich nicht viel finde ich. Mit dem Auto hätte ich auch mehr als 30 Minuten gebraucht denke ich. Mit dem CTrain kommt man wirklich super schnell voran. Ich bin begeistert! Das System hier ist wirklich gut. Das hätte ich nicht gedacht. Es ist alles ein wenig kompliziert aber es klappt trotzdem. In Calgary kommt man also auch sehr gut ohne Auto zurecht! Ich habe natürlich das Glück, dass wir nicht so weit weg von Downtown wohnen, so ist man auch überall schneller.


die CTrain Station bei der Mall


ein Teil von der Sunridge Mall


20. August 2008

Heute Morgen habe ich ein überschwemmtes Badezimmer vorgefunden! Der ganze Boden war nass und es tropfte frisch und fröhlich aus unserer Lampe raus! Die ganze Lampe war mit Wasser gefüllt!
Hmmm, haben die beiden Mieterinnen über uns ihr Badezimmer überschwemmt und nun tropft es zu uns runter? Ist eine Wasserleitung kaputt? Erst mal Zmorge essen und dann schauen was wir tun können.
Nach dem Essen meinte Stephan, dass die Lampe schon nicht mehr so fest gefüllt sei. Wir sollen doch warten ob sich die Lampe noch ganz entleert und nicht mehr weiter mit Wasser füllt.... Danach können wir immer noch unsere Vermieter anrufen und fragen was wir tun sollen. Stephan musste ja zur Arbeit. Also habe ich die Lampe kontrolliert...

   
06:22 06:41


06:52 07:04

07:15 07:31


Fertig mit regnen in unserem Badezimmer! Keine Ahnung was das war. Aber gut dass es aufgehört
hat!
Am Wochenende werden wir sowieso noch einen Termin mit unseren Vermietern machen weil die bis jetzt in den Ferien waren. Dann können wir ja von der nassen Lampe erzählen!

Später habe ich die nassen Badetücher gewaschen, die ich unter die tropfende Lampe gelegt habe.
Auf einmal began es ganz komisch zu gurgeln und zu sprudeln in unserem kleinen Storage.
Ich habe natürlich gleich die Türe aufgerissen und nachgesehen was da los ist.... na toll!





Zum Glück war gleich das letzte Wasser durch, dass aus der Waschmaschine kam. Ich habe alles ein bisschen aufgeputzt. Die Maschine hat sich aber schon wieder mit Wasser gefüllt für den Spülgang... na hoffentlich kommt dann nicht noch mehr Wasser raus!
Als sich die Maschine zum 2. mal entleert hat, began es natürlich wieder zu sprudeln. Da ich aber den ganzen
Schaum weggewischt hatte, konnte ich sehen wo der Schaum rausdrückte. Im Putzstutzen hatte es ein kleines Loch! Na ja, Finger drauf drücken und warten bis der Spuck vorbei ist! Das Loch sieht nicht so aus, als wäre es erst frisch passiert. Wahrscheinlich habe ich einfach zu viel Waschmittel benutzt, weil ich normalerweise ja nicht so kleine Ladungen mache! Heute ist einfach alles irgendwie schief gelaufen...
Die Mädels von oben haben später auch noch gewachen und nichts ist passiert. Ich habe wohl wirklich einfach zu viel Waschmittel benutzt!

Am Freitag werden wir zum 1. mal wieder Freunde aus der Schweiz sehen. Sie werden eine Rundreise in Canada machen und starten hier in Calgary. Da sie nur einen Tag in Calgary bleiben, werden wir noch an diesem Abend mit ihnen Essen gehen. Der 1. Besuch nach nicht einmal ganz 3 Wochen!

So und nun hat Stephan auch endlich, endlich Wochenende! Wurde auch langsam Zeit!


21. August 2008

Heute wollten wir nochmals einen Versuch starten um ein gutes Abo für unsere Cellphones zu finden. Wir haben uns für Telus entschieden. Weil Telus aber keine SIM Karten hat, müssen wir uns ein Cellphone von ihnen kaufen, weil unsere Phones sonst nicht funktionieren. Bei Telus haben wir auch beide etwas gefunden was uns zusagen würde. Letzte Woche hat Stephan schon mal in einem Telus-Shop nachgefragt, ob es möglich ist seine Nummer von Rogers zu behalten wenn er zu Telus wechselt. Rogers hat ja auch SIM-Karten. Ein Verkäufer hat uns gesagt, dass dies möglich ist. Stephan braucht nur einen Ausdruck von Rogers, auf dem alle Daten draufstehen.

Wir sind dann in die Market Mall gefahren, weil die am nächsten ist und einen Rogers- und einen Telus-Shop hat.Im Rogers-Shop hat Stephan den gewünschten Ausdruck ohne Probleme bekommen und wir sind zu Telus. Der Verkäufer dort war ziemlich überheblich. Stephan hat ihn gefragt ob er seine Nummer von Rogers mitnehmen kann. Der Herr meinte, dass das nicht möglich sei, aber hat noch einmal nachgefragt. Aber er sagte nochmals das es nicht geht. Stephan hat ihm gesagt, dass letzte Woche ein Verkäufer uns was anderes gesagt hätte. Er meinte aber nur ganz arrogant: "Das sind Techniker, die wissen das!!!"
Ok, wenn du meinst... es gibt ja noch einen zweiten Telus-Shop in der Market Mall. Fragen wir dort einmal
nach! Dort wurde uns aber auch gesagt, dass Stephan die Nummer nicht zu Telus nehmen kann. Wir hatten aber das Gefühl, dass diese Verkäufer irgendwie alle keine Ahnung hatten. Sie waren auch überhaupt nicht freundlich. Wir werden aber nicht aufgeben! Es gibt ja noch viel mehr Telus-Shops in ganz
Calgary!



Wir sind in die Chinook Mall gefahren. Das ist auch eine riesige Mall! Ich glaube sogar die grösste von Calgary... Aber da viele so riesig sind, ist es schwer zu sagen welche die grösste ist!
Wir sind dort gleich wieder in einen Telus-Shop. Wir wurden von einer sehr freundlichen Verkäuferin bedient.
Und siehe da: Tatatataaaaaaaa...... wir können die Nummer von Rogers zu Telus nehmen!
Auf einmal war alles kein Problem mehr. Alles was wir wollten bekamen wir ohne Probleme! Hier hat es auch geklappt mit einem Family-Plan. Bei Rogers waren wir ja nicht approved für so was. Bei Telus war das kein Problem. Nach 40 Minuten konnten wir schon wieder aus dem Shop raus und hatten alles. Erinnert ihr euch an den Bericht wo ich von Rogers berichtet hatte? Da waren wir 1.5 Stunden im Shop und sind mit leeren Händen wieder raus gekommen.
Es hat uns wieder einmal bestätigt, dass man hier einfach genau wissen muss was man möchte. Dann funktioniert auch meistens alles. Man braucht vielleicht mehrere Anläufe, aber irgendwann klappt es! Vielleicht geht es heute nicht, aber morgen ist es auf einmal kein Problem mehr!
Und nun haben wir zwei schöne Cellphones. Stephan eins von HTC und ich eins von LG, natürlich in Pink!
Da Stephans HTC ein Dataphone ist musste er noch ein zusätzliches Internet-Abo abschliessen. Nun kann er auch von seinem Cellphone aus E-Mails schreiben. Schlimm ist das aber nicht, denn er wollte das
sowieso!
Mein LG hat noch eine Tastatur zum ausfahren, die natürlich auch in Pink ist. Und Tochscreen habe ich auch noch. Das Display unterhalb dem normalen Display ist ein Touchscreen. Das ist echt cool!





Den Rest vom Tag haben wir uns zu Hause ausgeruht und auch noch unsere neuen Cellphones
ausprobiert!


22. August

Zum 1. mal Besuch in Calgary. Um 18 Uhr sind Nicole und Stefan gelandet. Wir sind zum Flughafen um die beiden abzuholen.
In der Ankunftshalle für die internationalen Flüge hat es überall Bildschirme aufgehängt, auf denen man die Gepäckbänder sieht! Wenn man Glück hat, kann man den Besuch schon dort das 1. mal sehen!



Bei Inlandflügen kann jeder an die Gepäckbänder, weil die Passagiere ja nicht durch den Zoll müssen. Aber so ist es auch witzig!

Wir sind mit den beiden zu ihrem Hotel gefahren. Von dort aus wollten wir dann weiter um mit ihnen noch was
Essen zu gehen. Wir haben schon abgemacht, dass wir in den "The Keg" gehen, weil sie lust auf Steak hatten. Als wir vom Zimmer wieder nach unten in die Hotel Lobby kamen sah Stefan, dass es sogar im Hotel einen Keg hat! Na das ist ja praktisch! Da müssen wir nicht mal mehr mit dem Auto fahren. Ist natürlich viel angenehmer, wenn man schon so viele Flugstunden hinter sich hat.
Stephan und Stefan haben sich ein Steak bestellt. Nicole und ich haben uns Ribs bestellt. Aber schon nach der Bestellung waren wir uns nicht mehr so sicher, was wir bekommen werden. Wir wurden nämlich gefragt wie wir die Ribs gekocht haben wollen. Seit wann kann man das bei Ribs auch wählen? Na ja, dann also medium wenn das geht! Ich machte dann schon Witze, dass wir bestimmt ein Stück Fleisch bekommen mit nur einem Knochen in der Mitte, deshalb können wir auswählen wie wir es gekocht haben wollen!
Als wir unsere "Ribs" bekommen haben ist mir das Lachen dann aber ein bisschen vergangen.... Die Ribs waren wirklich nur ein Stück Fleisch!!! Ohne Knochen!!! Ist das die edlere Variante von Ribs!? Keine Ahnung... es war auf jeden Fall auch gut... war nur schade weil ich was anderes erwartet hatte und mehr Lust auf "richtige" Ribs hatte....
Dafür war es ein echt witziger Abend. Wir haben sehr viel gelacht! Nicole und Stefan, es hat uns wirklich
gefreut euch zu treffen. Können wir gerne wiederholen, ein anderes mal! Viel Spass auf eurer weiteren Reise durch Canada! Natürlich müssen wir euch auch noch auf unserer Homepage verewigen!






23. August 2008

Am 11.08. habe ich geschrieben, dass wir ein Pult für Stephan gefunden haben, aber es noch nicht gekauft haben. Da wir endlich wieder Zeit für so was hatten, wollten wir es nun kaufen. Leider hatten wir im ersten Stapels kein Glück. Das Pult war ausverkauft. Uns wurde aber gesagt, dass eine andere Filiale noch welche an Lager habe.
Wir sind also zum nächsten Stapels gefahren. Die hatten aber auch keine mehr.... Im Zentrallager gibt es leider auch keine mehr. Das Pult sei sehr begehrt.... Da hat sich Stephan wieder mal das richtige ausgesucht!
Es wurden aber schon 48 Stück im Zentrallager bestellt und die sollten nächste Woche ankommen. Müssen wir es dann also nochmals versuchen.

Wir haben auch endlich unser Möbel für den Fernseher im Future Shop abgeholt. Verkäufer A, der uns alles zum guten Deal verkauft hatte war nicht anwesend. Verkäufer B haben wir gesehen und Verkäufer C war auch dort. Verkäufer C hat sich dann auch um alles gekümmert und das Möbel bis und in unser Auto gebracht. Super!


Mittag gegessen haben wir im Hooters! Wir sind ganz zufällig daran vorbei gefahren!



Das letzte mal waren wir in Las Vegas, im Januar 2007 in einem Hooters.
Da es dort die coolen Curley Fries gibt, mussten wir natürlich unbedingt dort Mittag essen!
Auch die BBQ Chicken Wings sind dort super! Natürlich hat nicht jeder von uns eine so grosse Portion gegessen, wir haben uns alles geteilt!






Wieder zu Hause hat Stephan gleich das Möbel für den Fernseher aus der Verpackung genommen, weil er es
zusammen bauen wollte. Da wir uns aber einen so grossen Fernseher gekauft haben, reicht ein mitgeliefertes Teil nicht... Für 52" Fernseher muss man so ein Teil extra noch nachbestellen. Das hat Stephan natürlich gleich gemacht. Jetzt müssen wir nochmals ein bisschen länger darauf warten, bis wir den Fernseher endlich auf das Möbel stellen können.

So und hier endlich der Bericht von Stephan über seine viele Arbeit bei Dynetek:

Es ging eigentlich darum, einen Teil einer riesigen Bestellung rechtzeitig auszuliefern. Am Donnerstag (14.08.) Nachmittag begann ich in der Abteilung, welche die Treibstoffzylinder zu einem fertigen Treibstoffsystem zusammenbaut mit anderen Mechanikern und nicht Mechanikern zu schrauben.
Die Hälfte hatte das bereits vorher einmal gemacht, die andere Hälfte hatte eigentlich keine Ahnung von der
Materie... Wir wurden aufgeteilt und begannen mit der Arbeit.
Schlussendlich habe ich in 9 Tagen 93 Stunden gearbeitet. Mit jeweils einer Stunde Arbeitsweg kam ich auf
durchschnittlich fast 12 Stunden, die ich weg von zu Hause war.
Es war aber für mich auch sehr interessant, da ich die Produkte von Dynetek hautnah kennenlernen konnte.
Ausserdem habe ich viele neue Leute innerhalb der Firma kennengelernt und erst noch etwas dazu verdient.
Ich war auch sehr überrascht, über die unglaublich positive Reaktion der Firma auf unseren Einsatz:
Pizza am Samstag zum lunch, ein Dankes-Rundmail intern, eine Einladung zum Essen letzten Freitag und
anscheinend bekämen wir sogar noch ein kleines Präsent. Das Ganze nachdem bereits die Überstunden kompensiert und/oder ausbezahlt werden. Hier scheint der Mitarbeiter noch etwas Wert zu sein...


24. August 2008

Unsere Vermieter haben es endlich geschafft um bei uns vorbei zu kommen. Sie wollten schon am Samstag vor einer Woche kommen, aber da musste Stephan ja arbeiten. Am Freitag hatten wir dann wieder abgemacht, aber für sie hat es dann zeitlich nicht mehr gereicht. Melanie kannten wir ja schon, nun haben wir aber auch noch ihren Mann James und ihr kleines Töchterchen kennengelernt!
Wir haben ihnen von dem Problem mit der Lampe erzählt... Melanie sagte dann sofort zu James: "James, es
passiert immer noch!" Anscheinend war das nichts neues!? James hat die Lampe weggeschraubt, aber darunter hat man überhaupt nichts gesehen, Ich frage mich echt von wo das Wasser überhaupt gekommen
ist! Wenn ich die Fotos nicht hätte würde ich es wohl selber auch nicht mehr richtig glauben!
Auf jeden Fall ist es wohl nicht das erste mal, dass irgendwas nicht so ganz Dicht ist in unserem
Badezimmer.
Melanie hat dann auch gesagt, dass bestimmt die Girls von oben was gemacht haben. James hat bei ihnen geklingelt, aber natürlich wussten die Mädels von nichts, ist ja klar!
Sonst is alles in Ordnung mit der Wohnung. Jetzt haben wir sie also offiziell "übernommen", obwohl wir gar
keine Mängel oder so was hatten!



Am Nachmittag haben wir ein Fotoshooting mit unserem schönen Auto, dem Ford Taurus gemacht!
Leider war es ein bisschen bewölkt, aber das machte gar nichts. Die Fotos sind trotzdem gut geworden!







Am Abend haben wir Hot Dog's gemacht! Mmmmmmh! Natürlich so richtig amerikanische!
Mit Ketchup, Senf, Relish und Zwiebeln! Das grüne in der linken Flasche ist Relish, für die jenigen die es nicht kennen! Das ist suuuuuuper!
Stephan konnte es nicht erwarten, bis die Würste gekocht waren... sieht man es?






25. August 2008

Das Wochenende ist vorbei und Stephan muss wieder zur Arbeit. Jetzt ist aber zum Glück alles wieder normal
und er muss nicht mehr so viele Stunden arbeiten.

Am Abend haben wir uns in einer Shopping Mall getroffen. Ich bin mit dem Bus und dem CTrain dorthin gefahren und Stephan direkt nach dem arbeiten mit dem Auto. Wir haben dort was gegessen und sind dann weiter gefahren, weil:
Stephan durfte endlich wieder Eishockey spielen!!! Sein erstes Spiel, seit wir in Calgary leben. Seine neue
Mannschaft, bei der er nun mitspielt heisst "Rebels". Sie spielten ein Freundschaftsspiel gegen die Spyder's.
Die Rebels werden für diese Saison neue Shirts bekommen. Anscheinend sogar mit dem Namen drauf, wenn das wirklich stimmt. Auf jeden Fall sind diese Shirts noch nicht fertig und Stephan hatte natürlich auch kein altes Shirt von den Rebels. So hat er einfach mit seinem SC Tagi Shirt gespielt! Es war ja auch rot!
Leider sind die Fotos wieder mal nicht so gut geworden. Durch eine Galsscheibe fotografieren ist nicht einfach, vorallem nicht wenn man was fotografieren muss, dass sich bewegt... Aber ich werde mich bestimmt noch daran gewöhnen, hoffe ich!













Die ganze Anlage war echt toll. Ein riesiges Sportzentrum mit Fitness und allem möglichen. Es hatte sogar zwei Eisfelder. Für die Zuschauer hatte es natürlich wieder eine Heizung, wie in der Anlage in der wir im Mai waren. Das ist sooo genial! So kann man ganz nah am Spielfeld sitzen und muss nicht so frieren wie in den Eishallen in der Schweiz!






26. August 2008

Ich habe die Verbindungen mit Bus und CTrain nach Süden getestet. In diese Richtung bin ich bis jetzt noch nie gefahren. Wir haben ja alles bei uns oben im Norden. Ich wollte aber in die Chinook Mall und die ist im Süden.
Es hat wie immer alles bestens geklappt. Hat auch wieder etwa eine Stunde gedauert. Also so lange wie wenn ich in die Mall im Nord-Osten fahre.
Ich bin immer noch auf der Suche nach schwarzen Suppenteller. Ich habe uns neues Altags-Geschirr gekauft, ein Set das ganz in schwarz ist. Wir wollten mal was anders. Dabei waren grosse Teller, kleine Teller, kleine Schüsselchen und Tassen. Aber leider keine Suppenteller. Die haben hier immer diese kleinen Schalen, irgendwie.
Da ich ja sonst nichts zu tun habe, dachte ich mir dass ich mich einfach auf die Suche nach schwarzen Suppentellern machen werde. Also habe ich das Set vor 2 Wochen gekauft und seit da bin ich auf der Suche nach schwarzen Tellern.... Ich hätte echt nicht gedacht, dass das so schwer wird!
Natürlich habe ich in der Chinook Mall auch nichts gefunden... so langsam gebe ich es auf. Ich glaube ab jetzt mache ich mich einfach auf die suche nach schönen Pasta-Tellern. Wir wollen die Teller ja auch für Pasta. Aber wenn es keine schwarze Teller gibt, dann kaufe ich einfach Pasta-Teller. Ich hoffe ich werde welche finden!

Am Abend sind wir ins "Tony Roma's". Wir sind eingeladen worden! Seit dieser Woche ist jemand aus
Deutschland bei Dynetek, weil er eine Arbeit hier erledigen muss. Er wird aber nur eine Woche hier bleiben, bis alles fertig ist. Stephan hat in dieser Zeit mit ihm zusammen gearbeitet und da er niemanden hier in Calgary kennt, sind wir am Abend mit ihm essen gegangen. So bekam ich endlich wieder meine Ribs! Natürlich bekam ich dieses mal auch richtige Ribs! Stephan hat ein Steak gegessen. Er hat lieber Steak als Ribs!






27. August 2008

Unser Container ist auf dem Weg nach Calgary!!!!
Stephan hat eine E-Mail bekommen mit der Info, dass der Container am Sonntag Montreal verlassen hat und nun mit dem Zug auf dem Weg nach Calgary ist!
Ob der Container geöffnet wurde wissen wir nicht. Aber da es jetzt auf einmal doch recht schnell geht, denke ich nicht, dass sie ihn durchsucht haben. Na ja, wir werden es sehen. Ich bin gespannt wann der Container kommt.
Es wurde uns gesagt, dass er am Wochenende hier sein wird. Das wäre natürlich perfekt, weil Stephan dann ja frei hat. Ich freue mich, dass wir bald alle unsere Dinge wieder bei uns haben. Vorallem können wir dann endlich wieder "richtig" Leben. Wir haben ja schon letztes Jahr im Dezember angefangen alles in Kisten zu verpacken wegen unserem Umzug. Das meiste haben wir dann ja in der neuen Wohnung gleich verpackt im Keller gelassen.
Seit April leben wir nur noch mit den wichtigsten Dingen... War jetzt doch eine recht lange Zeit... Aber dafür
freuen wir uns jetzt umso mehr auf den Container. Ausser auf das Container entladen freue ich mich nicht. Das gibt so viel Arbeit. Aber das muss natürlich auch sein!

Unser Ablauf im Storage hat mich seit der ersten kleinen Überschwemmung nicht mehr in Ruhe gelassen. Bei jedem Waschagang ist ein wenig Wasser rausgelaufen. Manchmal mehr und manchmal weniger. So musste ich dann aber meistens wieder meinen Finger auf das kleine Loch drücken....
Damit ist es aber jetzt vorbei. Wir haben hier ja Wal-Mart und dort bekommt man alles!
Die Lösung heisst: "Duck Tape" ein Klebeband, dass man zum reparieren brauchen kann! Man kann es in allen verschiedenen Farben kaufen. Je nach dem wo was defekt ist, so hat man immer die passende
Farbe!
Natürlich ist es auch Wasserdicht, sonst würde es ja keinen Sinn machen! Ich habe es schon getestet!
Ja Papi, das war dann die Doppel-Ente!




28. August 2008
Wir haben Post aus Paris bekommen!
Vom canadischen Konsulat!
Ich habe am Morgen nichts ahnend den Briefkasten aufgemacht und da war ein grosser, brauner Brief
drin!
Als ich den Absender gelesen habe bin ich gleich in die Wohnung zurück und habe den Umschlag aufgerissen....
Wow!!! Wir haben die Einladung fürs Medical bekommen! Das ist der medizinische Untersuch, den man machen muss wenn man Permanent Resident werden möchte.
Das heisst unser Antrag wurde jetzt sozusagen genehmigt!!! Wenn man das Medical hat ist der ganze Prozess eigentlich schon abgeschlossen! Wenn jetzt alles gut läuft mit dem Medical können wir vielleicht schon bald unsere
PR Card's in den Händen halten! Dann dürfen wir permanent in Canada bleiben!
Auf dem beigelegten Informationsblatt wird uns empfohlen noch keine Reisen zu buchen, Jobs zu kündigen, Häuser oder Eigentum zu verkaufen bevor wir unser Visa erhalten hätten! Aber uns betrifft das zum Glück gar nicht mehr, da wir ja schon mit dem WP in Canada sind!
Wir hätten echt nicht gedacht, dass jetzt alles so schnell geht. Nach dem wir im Juli alle nötigen Dokumente ans Konsulat in Paris nachgereicht haben, dachten wir dass wir bestimmt noch bis Oktober warten müssen, bis wir wieder was hören werden. Sie haben nämlich geschrieben, dass in 90 Tagen der Entscheid gefällt wird ob wir PR werden oder nicht. Nun hat das aber nur ein Monat gedauert! Sooooo genial!

Ich möchte euch unsere canadische Haustechnik vorstellen! Ich habe keine Ahnung wie hier was funktioniert!
Unsere Heizung soll anscheinend eine Gasheizung sein. Wie sie funktioniert weiss ich aber nicht. Auf jeden Fall hat man hier keine Radiatoren oder Bodenheizung. Hier wird mit warmer Luft geheizt. In jedem Zimmer haben wir einen Lüftungsschlitz, durch den die warme Luft in den Raum kommt. Entweder an der Decke oder oberhalb des Bodens.
Hier ein Bild von der Heizung und dem Wassererwärmer und ein Bild von einem Heizungsschlitz.



Als Melanie und James (unsere Vermieter) diese Woche hier waren, haben sie uns gesagt, dass wir neue Filter für die Heizung kaufen müssen. Oder muss man sagen ein Lüftungsfilter, weil er für die warme Luft
ist!?



Auf jeden Fall war ich heute im Home Depot (das ist so was wie OBI in der Schweiz) um solche Filter zu kaufen. Es hatte sogar verschiedene Filter zur Auswahl. Ich habe einen gekauft der gut für Allergiker ist. Wenn es schon so was gibt, kaufe ich natürlich auch gleich das bessere! Bezahlen müssen wir den Filter ja sowieso nicht. Wir dürfen die Quittung Melanie geben und sie wird uns das Geld zurück geben!
Hier noch ein Bild vom eingepackten Filter und ein Bild auf dem man sieht wo der Filter rein kommt!
Auf dem vorherigen Bild sieht man den Filter wenn er ganz drin ist - der blaue Streifen.



Man nimmt hier nicht alles so genau, wie man auf dem Bild sieht....



Warmwasser links und Kaltwasser rechts, das habe ich 4 Jahre lang gelernt....
Ach was, das spielt keine Rolle. Das geht auch umgekehrt!
Wer hat das eigentlich erfunden, dass Warmwasser links ist? Etwa die Schweizer?


29. August 2008

Wieder was zum Vorstellen: Stephan's Büro bei Dynetek! Er teilt es sich mit seinen Arbeitskollegen Richard und Andy. Natürlich gehört der aufgeräumte Tisch, rechts in der Ecke Stephan! Wie könnte es auch anders sein!





Stephan hätte heute eigentlich schon Wochenende gehabt. Er musste am Morgen aber nochmals kurz zu Dynetek. Eine externe Firma die Stephan bestellt hat, um eine Maschine einzupacken ist heute gekommen und Stephan musste ihnen noch ein paar Anweisungen geben. Weil das nicht lange dauern sollte bin ich mitgegangen. Besser gesagt ich habe Stephan wieder einmal gefahren! Er musste auch erst um 8:30 Uhr dort sein.
Nachdem ich Stephan abgeladen hatte bin ich in einen Mc Donalds, habe eine Hot Chocolate getrunken und in meinem Buch gelesen. Nach einer Stunde hat mich Stephan angerufen, dass ich ihn wieder abholen kann. Da am Freitag sein Coffee-Day ist, hat er mir noch den Auftrag gegeben, zwei grosse Coffee's bei Tim Hortons zu holen.
Jeden Tag holt jemand anderes bei Tim Hortons Coffee. Sie waren immer 4 Leute die das gemacht hatten und für den Freitag hat immer eine 5. Person gefehlt. Ja, diese fehlende Person ist nun Stephan und heute war ich es!
Ich bin dann zurück zu Dynetek gefahren und habe Stephans Arbeitskollege Richard kennen gelernt. Der andere Kollege Andy hatte heute Frei. Ich durfte mir auch Stephan's Büro und den Maintenance Shop ansehen.

Später sind wir zur Bank gefahren um Stephan's ersten Pay-Cheque einzulösen. Hier wird der Lohn nicht direkt auf das Bankkonto überwiesen. Man bekommt einen Cheque. Ich finde das witzig!
Aber das witzigste war, wir kamen an den Schalter hinter dem die Angestellte sass, bei der ich die US-Dollars einbezahlt hatte! Es kommt noch besser, sie hat mich wieder erkannt! Das war echt witzig!
Sie hat uns dann noch super Tips über unser Bankkonto gegeben die sehr Hilfreich waren. Sehr
praktisch!

Wir waren auch wieder einmal im Real Canadian Superstore. Dort bekommt man wirklich alles und zu unglaublich günstigen Preisen. Zum Beispiel Getränke in 2-Liter-Flaschen für 88 Cent!!!
Man bekommt dort sogar importierten Gruyere-Schweizer-Käse! Wow, den müssen wir natürlich kaufen und testen, ob er auch wirklich so schmeckt wie in der Schweiz! So viel teurer als in der Schweiz ist er nicht einmal!
In der Schweiz haben wir pro Kilo 19.- CHF bezahlt, hier $ 25.90. Also rund 30% teurer, aber dafür ist er um die Welt gereist! Die Grösse ist auch richtig canadisch! Im Migros habe ich noch nie ein so grosses, abgepacktes Stück Käse gekauft... 580 Gramm!





Wir haben den Gruyere gleich zum Znacht getestet und er war suuuuuper! Er schmeckte wie in der Schweiz, das hätte ich nicht gedacht! Was für ein Glück, für Stephan den Käse-Junkie!


30. August 2008

Wir sind nun genau seit 4 Wochen in Canada! Die längste Zeit die wir bis jetzt von der Schweiz weg waren, war auch 4 Wochen. Dann aber nur für Ferien. So lange wie jetzt waren wir also noch nie weg von der Schweiz!

Stephan hat sich wieder einmal etwas richtig amerikanisches gekauft. Heisse Schokolade mit
Marshmallow!
Das hat wirklich kleine Marshmallow-Stückchen drin!
Auf den Fotos sieht man wieder einmal, dass auf den Verpackungen immer alles viel besser aussieht!
Stephan hats aber geschmeckt und das war ja die Hauptsache!




31. August 2008

Es ist immer noch August... im Moment fühlt es sich hier aber schon fast wie Winter an! Es hat echt abgekühlt in den letzten Tagen. War auch immer ein bisschen regnerisch. Hier wird es dann gleich so richtig kalt, wenn die Sonne weg ist und ich habe ja sowieso immer kalt!
Na ja, es ist einfach ein bisschen kühler geworden. So kühl, dass seit heute Abend unsere Heizung am laufen ist!
Ich finde es echt angenehm, wie die warme Luft durch die Schlitze kommt. Vorallem wird es dann auch wirklich gleich warm, wenn die Heizung anfängt zu laufen. Dafür läuft sie nicht die ganze Zeit. Sie schaltet sich immer wieder ein und läuft dann für kurze Zeit. Ich bin ja schon auf den Winter gespannt. Dann läuft sie bestimmt ohne Unterbruch, auf Hochtouren!
Den Filter für die Heizung habe ich also gerade noch zur richtigen Zeit gekauft. Hätte ich auch nicht gedacht, dass wir den so schnell brauchen werden!

Morgen bekommen wir wieder Besuch aus der Schweiz! Katja und Marcel kommen nach Calgary! Sie werden eine Rundreise hier im Westen machen und starten natürlich in Calgary! Zwei Tage werden sie hier sein.
Wir freuen uns schon riesig! Sie haben sich auch ein gutes Datum ausgesucht, denn morgen ist Labour Day (Tag der Arbeit) und da dies ein Feiertag ist, hat Stephan Frei!


Das ist Stephan's neue lieblings Schokolade! Er sagt sie sei besser als Schweizer-Schokolade!




<< (01. - 15.) August 2008 <<      >> September 2008 >>


     






Custom Search

Blog Archiv

2013
Januar
Februar
Maerz (01. - 18.)
Maerz (21. - 31.)
April

2012
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2011
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2010
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2009
Januar (01. - 15.)
Januar (16. - 31.)
Februar
Maerz
April (01. - 15.)
April (16. - 30.)
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2008
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August (01. - 15.)
August (16. - 31.)
September (01. - 15)
September (16. - 30.)
Oktober
November
Dezember (01. - 18.)
Dezember (19. - 31.)

2007
Januar
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2006
Oktober

2005
Oktober