15. Juli 2014

Stephan hat etwas zu berichten:

Ich habe mir heute zwei Hockey Arenas angeschaut. Eine ist in Pembroke Pines, eine andere in Coral Springs. Pembroke Pines ist naeher, dafuer ist die Arena in Coral Springs top modern, da auch die Florida Panthers dort trainieren. Es war toll Hockey Arenas in Florida zu sehen. So fuehlte ich mich gleich zu Hause.




Arena in Pembroke Pines


die Arena von innen (sie haben zwei Felder)


die Arena in Coral Springs

==================================================================================
Ich war in der Zeit als Stephan unterwegs war zu Hause und haben den Haushalt geschmissen.
Der sogenannte Sanitaer oder besser "Chnuuschti" genannt, kam auch wieder vorbei. Er wollte sich den Geschirrspueler ansehen. Ich sagte ihm, dass Wasser beim Ablauf unter dem Spueltrog rauslaeuft, wenn der Geschirrspueler das Wasser abpumpt und alles in den Kessel laeuft.
Er machte den Wasserhahn auf und schaute nach ob irgendwo Wasser rauslaeuft.... Wirklich? Natuerlich kam kein Wasser... Dumpfbacke.
Ich sagte ihm, dass das Problem der Geschirrspueler ist und dann wusste er nicht mehr weiter. Ich half ihm dann auf die Spruenge und habe den Geschirrspueler eingeschaltet und am Rad gedreht, bis die Maschine anfing zu pumpen. Und siehe da, das Wasser spritzte in alle Richtungen.
Da ich zu Hause war konnte ich sehen wie der Heini arbeitete. In aller seelen ruhe hat er alles auseinander genommen, rumgeschraubt und wieder ausprobiert.
Es funktionierte noch nicht und so hat er dann Klebband geholt... half jedoch auch nicht viel und irgendwann kam dann Stephan zurueck. Da schon Mittagszeit war haben wir uns auf den Weg gemacht.

Nach dem Mittagessen wollten wir noch einmal zur Social Security Administration um wegen den SSN nachzufragen. Leider hatten wir jedoch kein Glueck und die hatten geschlossen. Wir schauten im Internet nach dem naechsten anderen Ort, das geoffnet hat und sind dorthin gefahren. An der Tuer stand dann, dass es auch geschlossen hat. Wie nervig. Keine Ahnung was wir da im Internet falsch nachgesehen haben.
Na ja, ein anderes mal. So sind wir dann zur Sawgrass Mills Mall. Das ist eine riesige Outlet Mall in Sunrise. Also ganz in der Naehe von uns. Ich war dort schon einmal als wir vor ueber einem Jahr in Florida waren. Stephan war mit Brian seinem damaligem Chef bei Liferanten und ich war dort mit Ashley. Stephan war dann mit Brian an einem anderen Tag auch noch dort. Die Mall ist unglaublich riesig und man muss aufpassen, dass man sich nicht verlaeuft. Irgendwie ist die Beschilderung total verwirrend...
Es gibt dort einen grossen Spielbereich wo man ueberall rumklettern kann. Ashley ist nun gross genug und hatte riesige Freude. Tiffany hat auf meinem Ruecken geschlafen.


wo ist Tiffany?

Wir haben heute auch noch den Vertrag fuer das Haus unterschrieben.
Der offizielle Besitzerwechsel wird am 15. August statt finden. Bis dahin laeuft unsere Hypothek weiter und das wollen wir nicht vorher brechen, da wir sonst eine Strafe bezahlen muessen. Es geht also alles sehr gut auf, es ist ja nur noch ein Monat.
Es ist auf jeden Fall eine super grosse Erleichterung. Das Haus lag uns schon sehr auf dem Magen.
Und Stephan berichtet noch einmal:
==================================================================================
Am Abend konnte ich dann bereits das erste mal aufs Eis!
Als ich heute morgen die Arena in Pembroke Pines angeschaut habe, wurde mir die Visitenkarte des Organisators der Plauschliga gegeben. Der arbeitete erst ab 17 Uhr. Als ich ihn anrief bot er mir an, am Abend ein "Testspiel" zu spielen um zu sehen in welche Staerkeklasse er mich einteilen soll fuer den rest der Saison.
Somit ist ein weiterer Traum in Erfuellung gegangen. Ich wollte schon immer einmal ein Hockey Spiel in den USA spielen. Nun habe ich schon in der Schweiz, Deutschland, Canada und den USA Hockey gespielt. Ich spielte in einem 40+ Team und hatte riesig Spass. Nun heisst es abwarten bis ich permanent einem Team zugeteilt werde.


==================================================================================
Da Stephan am fruehen Abend spielte bin ich mit den Kindern auch gleich mitgegangen. So konnten wir Stephan endlich wieder einmal beim spielen zusehen.
Leider hatte ich die Kamera nicht dabei und es gibt wieder einmal nur Fotos von meinem Phone...


die Arena in der Stephan spielte


Stephan auf dem Eis


Stephan nach dem Spiel


17. Juli 2014

Wir haben fuer heute Morgen den Zahnarzttermin fuer Ashley bekommen. Wir mussten wieder zum Kinderspital von Hollywood. Also nur 8 Minuten von zu Hause entfernt.
Wir waren aber nicht im Bereich vom Kinderspital sondern in einem anderen Gebaeude. Das Gebaeude ist von der "Nova Southeastern University". Eine Universitaet von hier. Die Kinder-Zahnarztklinik ist von dieser Universitaet und die Zahnaerzte sind Studenten in Ausbildung.
Die Zahnaerztin die wir hatten schien schon weit in ihrer Ausbildung zu sein, da andere Studenten am zusehen waren und sie ihnen Dinge erklaerte. Spaeter habe ich bemerkt, dass die alle nur zugesehen haben, da sie noch auf ihre Patienten am warten waren.
Ich fand es sogar sehr gut, dass wir dort waren. Ich weiss nicht wie es bei einem normalen Zahnarzt fuer Kinder ist, aber diese Zahnaerztin machte alles super. Wie sie Ashley alles erklaerte und sich mit ihr unterhalten hat.
Ich durfte auch mit auf den Zahnarztstuhl und Ashley lag auf mir.
Ashley war vorher noch nie beim Zahnarzt. Es wurde in Canada zwar empfohlen, das erste mal einen Zahnarzt zu sehen wenn der erste Zahn gewachsen ist, jedoch sagte unser Zahnarzt dass es nicht viel Sinn mache ein Kind zu sehen bevor es 3 Jahre alt ist. Wir wollten eigentlich noch zum Zahnarzt mit ihr bevor wir umgezogen sind, hatten jedoch keine Zeit mehr. Ich war auch nicht mehr beim Zahnarzt...
Auf jeden Fall hat Ashley sehr gut hingehalten, und sie konnten alles untersuchen. Ihre beiden vorderen Zaehne sind einfach ein bisschen lose und wackeln ein wenig. Sie wollen in zwei Wochen noch einmal eine Nachkontrolle machen.
Jetzt aber noch ein anderes Problem. Sie haben von den vorderen Zaehnen ein Roentgenbild gemacht um zu sehen ob alles okay ist. Und nun haben sie bemerkt, dass Ashley mehrere Karies hat. Anscheinend sieht es gar nicht gut aus.
Die Zahnaerztin sagte, dass sie beim naechsten Besuch auch eine ganze Kontrolle machen moechte um sich alle Zaehne anzusehen. Es muesse moeglichst schnell gemacht werden.
Ich sagte ihr, dass wir keine Versicherung haben. Im Moment haben wir ja nur die Reiseversicherung. Die deckt den Zahnarztbesuch wegen dem Unfall, aber natuerlich keine zusaetzliche Untersuche oder Behandlungen.



Die Zahnaerztin fragte mich dann ob wir im Broward County wohnen, was ich bestaetigte. Hollywood ist im Broward County. Da wir also keine Versicherung haben, im Broward County leben und Ashley noch nie einen Zahnarzt gesehen hat und sie schnellst moeglich eine Behnadlung braucht qualifizieren wir uns vielleicht fuer ein spezilles Programm. Dann sollte alles gedeckt sein und wir muessen ueberhaupt nichts bezahlen!!!
Ich konnte nicht glauben, was ich da hoerte. Ueberall hoert man immer, wie schlecht das Gesundheitssystem in den USA ist und nun das? Gratis Behandlung weil wir keine Versicherung haben?
Ich habe eine Telefonummer bekommen wo ich anrufen muss um alles abzuklaeren ob wir uns fuer diesen "Grant" wirklich qualifizieren.

Als naechstes sind wir wieder zur "Social Security Administration". Die Lady die wir dann erwischten konnte uns endlich bessere Auskunft geben. Sie sagte uns, dass die SSN Karten zu unseren Freunden geschickt wurde, aber da unsere Namen nicht am Briefkasten standen, wurden sie wieder zurueck geschickt.
Wie haetten wir das wissen sollen? So haben wir dann unsere Adresse angegeben.
Und diese Lady war auch sehr freundlich und hat uns allen je einen Zettel ausgestellt wo unsere SSN draufstand. Halt noch immer nicht die richtig Karte, aber wenigstens haben wir nun einen offiziellen Zettel.

Es war Mittagszeit und wir hatten Hunger. Kein Wunder bei dem Programm, welches wir die ganze Zeit haben... Wir sind in die Pembroke Pines Mall, dass ist die wo es keinen Spielbereich gibt. Aber wir waren dort in der Naehe. Ashley liebt dort dafuer die kleine Toilette und den kleinen Waschtisch.
Auf dem naechsten Foto koennt ihr sie beim Haendewaschen sehen.




Im Food Court gibt es ein Karussell auf welches Ashley heute auch durfte. Es kostet etwas, aber ab und zu darf es das ja auch. Ashley hatte riesige Freude.



Und dann sind wir wieder einmal zur Bank. Dort koennten wir auch bald eine Wohnung einrichten.
Die Bankangestellte die uns jedes mal bediente sagte uns dann dass ich meine Kreditkarte bekomme aber Stephan nicht. Der Grund ist der groesste Witz. Ich habe meinen Antrag ohne SSN gemacht, da ich zu dem Zeitpunkt meine Nummer noch nicht wusste. Stephan jedoch wusste seine Nummer und hat so beim Antrag die SSN angegeben. Eine Secured Credit Card bekommt man auch ohne SSN. Deshalb werde ich nun meine auch ohne Probleme bekommen. Ist ja auch unser Geld welches wir brauchen werden und kein richtiger Kredit.
Stephan haette seine SSN besser nicht angegeben. Da er noch nicht die richtige Karte hat kann er nun nicht beweisen dass es wirklich seine Nummer ist. Und aus diesem Grund wurde seine Karte abgelehnt. Haette er die SSN nicht angegeben haette alles ohne Probleme geklappt.
Datenklau ist anscheinend ein riesiges Problem in South Florida, deshalb diese Massnahmen. Es ist ja eigentlich gut dass es so ist. Aber die Bankangestellte haette uns das auch sagen koennen, dass wir Stephan's SSN nicht angeben sollen, wenn er die Karte noch gar nicht hat...
Na ja, nun hoffen wir das meine Karte bald in der Post sein wird und ich schon mal anfangen kann unsere Credit History aufzubauen.


18. Juli 2014

In Florida gibt es "Toll Routes", das sind Autobahnen fuer welche man bezahlen muss um auf ihnen zu fahren.
Bei wenigen kann man mit Geld bezahlen und bei einigen wird ein Foto von den dem Nummernschild gemacht und man bekommt dann spaeter eine Rechnung.
Was es bei allen Toll Routes gibt, ist der "Sun Pass". Es gibt zwei Varianten davon. Ein kleines Geraet welches man an der Windschutzscheibe hat oder klebe Ding, welches man nur fuer jeweils ein Auto benutzen kann, da man es an die Scheibe klebt.
Mit dem Sun Pass kann man auf den Toll Routes fahren und muss sich nie ueberlegen, dass man Kleingeld haben muss oder dass man ueber das Nummernschild bezhalt und es so sogar noch einige Cents teurer ist.
Ich finde das ein gutes System. So kann man entweder auf den normalen Highways fahren wenn man nicht etwas zusaetzliches bezahlen will, oder man man benutzt die Toll Routes. Die sind dann viel weniger verstopft mit Autos und auch in viel besserem Zustand.
Man hat online ein Konto bei Sun Pass wo man Geld drauf laden kann.
Wir haben uns heute einen Sun Pass gekauft. Die guenstige Variante, die man an die Scheibe klebt.


Sun Pass fuer Toll Routes in Florida

Seit wir in Florida leben haben wir ein Lied welches irgendwie zu unserem neuen Leben passt. Es ist der neuste Hit von Enrique Iglesias - das Lied "Bailando". Es ist in "Spanglish", also englisch und spanisch gemischt. Das passt zu South Florida wo alles Englisch und Spanisch ist.
Wir haben das Lied vorher nie in Canada gehoert weil es so neu war. Wir wissen auch gar nicht, ob es einfach hier so oft im Radio laeuft weil es einfach in diese Gegend passt.
Auf jeden Fall finden wir das Lied toll. Schaut es euch selber an. Ich hoffe das Video kann auch in Europa angeschaut werden.



19. Juli 2014

Da wir nun unseren Minivan haben muessen wir als naechstes ein Auto fuer Stephan kaufen. Der Countdown laeuft, und bald sind seine Ferien vorbei und der Ernst des Lebens faengt wieder an.
Wir sind das erste mal seit wir in Florida leben nach Miami gefahren. Wir wollten uns dort ein Auto von einer Privatperson ansehen. Das dachten wir auf jeden Fall, da das Auto als Privatperson im Internet eingestellt war. Wie sich herausstellte, als wir bei der Adresse ankamen, handelte es sich um einen Autohaendler. Die Gegend sah auch nicht gerade sehr vertrauenserweckend aus und so sind wir gleich weiter gefahren, da wir Autohaendler ja soweiso nicht moegen.
Wir wussten dann gar nicht genau was wir als naechstes tun sollen und so bin ich fuer kurze Zeit ziellos durch die Gegend gefahren. Zum Glueck, denn auf einmal sahen wir einen kleinen Suessigkeitenladen und es stand "Wholesale Candy Supplier". Es sah zwar nicht nach einer allzu guter Gegend aus, aber wir haben trotzdem angehalten und Stephan ging mit Ashley in den Laden. Die beiden moegen gerne Gummizeug, ich mag es nicht so. Wie der Name schon sagte wurden dort alles grosse Verpackungen verkauft und Stephan hat ein paar Dinge gekauft die er mag.


ganz links ist der "Sugarman Candy" - der Suessigkeiten Laden

Es war dann schon bald Zeit fuers Mittagessen und wir wussten gar nicht wohin. Es wird irgendwann langweilig immer auswaerts zu essen und mit so vielen Personen kann man sich oft schlecht entscheiden. So dachten wir dass wir in eine Mall gehen. Wir haben ja keine Ahnung von Miami. Ich habe dann einfach auf meinem Telefon nach der naechsten Mall gesucht und wir sind losgefahren.
Die Mall war in Hialeah. Wir hatten von dieser Stadt schon gehoert aber wussten nicht wirklich etwas darueber. Wir sind also dort in die Mall rein und haben uns schon ein bisschen gewundert. Alles war Spanisch. In South Florida ist ueberall alles Englisch und Spanish und man hoert an jeder Ecke spanisch. Aber in dieser Mall hat man kein Englisch gehoert und alles war nur auf spanisch angeschrieben.
Uns hat das nicht aufgehalten und wir haben im Food Court umgeben von spanisch sprechenden Personen gegessen. Wir haben wie immer englisch gesprochen also sind wir auch nicht noch komischer aufgefallen, da wir so anders aussahen. Es konnten uns so wenigstens alle verstehen.
Waerend dem Essen kam eine Mutter von zwei Kindern vom Nachbarstisch zu uns und hat uns das Spielzeug von einem der Happy Meals ihrer Kinder geschenkt. Ihre Kinder wollten es nicht. Wie nett.
Mittlerweile wissen wir, dass Hialeah ein bisschen eine Ghetto Gegend ist. Mit 74% lebt in dieser Stadt der groesste Prozentsatz Kubaner und Kuba-Amerikaner der ganzen USA. 92% der Bevoelkerung von Hialeah spricht spanisch, so der Stand vom 2000. Das erklaert so einiges.

Wir haben dann spaeter in der naehe von uns zu Hause zwei Autos angeschaut. Eines der beiden war ein sehr gutes Angebot und vielleicht werden wir dieses Auto kaufen.


20. Juli 2014

Fuer einmal war nicht Hockey angesagt, sondern Baseball. Wir leben ja nun in den USA, wo Baseball ganz hoch im Kurs ist. Da muessen wir auch einmal an einem Spiel gewesen sein.
Das Team von Miami sind die Miami Marlins. Wir sind heute also schon wieder nach Miami gefahren zum Marlins Park, so heisst das Stadion der Marlins.
Wir waren recht frueh dort, da wir moeglichst viel Zeit haben wollten um uns alles anzusehen. Tickets hatte Stephan vor ein paar Tagen online gekauft. Wir haetten die Option gehabt, auch gleich Tickets fuer den Parkplatz zu kaufen was wir jedoch nicht gemacht haben.
Zum Glueck, denn als wir am Stadion vorbei gefahren sind haben wir ein paar aeltere Damen gesehen, die vor ihren Haeusern standen mit Schildern wo ein Preis drauf stand. Sie haben Parkplaetze vor ihren Haeusern angeboten. Ist das nicht eine schlaue Idee? Wir haben so ein Angebot benutzt und bei einer der Ladies parkiert. So hatten wir alle etwas davon. Wir haben viel weniger bezahlt, als in den Parkhaus der Marlins und die Lady konnte ein bisschen Geld verdienen. Und diese Haeuser waren wirklich gleich neben dem Stadion.
Stephan hat das Stadion vom Parkplatz aus fotografiert. Ihr seht also wie nah wir dran waren.



In Calgary fuer die Flames Games haben wir auch nie gleich beim Stadion parkiert weil es so teuer ist, sondern immer irgendwo anders in Downtown. Dann mussten wir aber auch immer ein rechtes Stueck laufen. Und das bei eisiger Kaelte...eisige Kaelte... hahaha. Im Moment unvorstellbar. Wir haben wie die Schweine geschwitzt, bis wir endlich ins Stadion rein konnten.
In Calgary bleibt man im Winter zu Hause weil es draussen zu kalt ist und hier bleibt man im Sommer zu Hause weil es draussen zu heiss ist.
Vor dem Stadion hatte es ueberall grosse Buchstaben mit den Buchstaben von "Marlins" am rumstehen. Das sah witzig aus und ich habe mich mit den Kindern in ein "M" gestellt. Tiffany habe ich mir auf den Ruecken gebunden, nicht dass ihr denkt, ich habe sie zwischen meinen Ruecken und das M gequetscht.


Anja, Ashley und Tiffany im M fuer Marlins

Das Baseball Stadion der Marlins hat ein Dach welches geschlossen werden kann. Wir haben gelesen, dass es geschlossen wird wenn es z.B. regnet. So haben wir uns auf einen heissen Nachmittag eingestellt.
Zu unserer Erleichterung war das Dach heute jedoch geschlossen und das ganze Stadion war schoen gekuehlt. Wie angenehm.
So ein Baseball Stadion ist schon was ganz anderes als ein Hockey Stadion.





Als erstes war es Zeit fuer das Mittagessen. Wir hatten alle Hot Dogs wie es sich fuer ein Ball Game
gehoert.



Wie ihr auf dem Foto seht haben wir den Souvenir Becher gekauft. Fuer den bezahlt man mehr, aber man kann ihn waehrend des ganzen Spieles gratis auffuellen lassen.
Wir hatten unsere Sitze auf der hinteren Seite vom Baseball Feld. Dort war es guenstiger und uns war es sowieso egal wo wir sitzen. War ja alles ganz neu fuer uns.


Stephan im Stadion der Marlins

Stephan fand das Spiel interessant. Ich fand es ein bisschen langweilig im Vergleich zu Hockey. Mir kam es so vor als wuerden die Spieler die ganze Zeit nur auf dem Feld rumstehen und nichts tun.
Dafuer macht es nichts, wenn man nicht die ganze Zeit aufs Spielfeld schaut, da man nicht so schnell etwas verpasst wie beim Hockey wo immer alles so schnell geht.
Wir haben uns spaeter auch noch einen Becher mit Popcorn gekauft. Auch dieses konnte man immer wieder gratis auffuellen lassen.
Ashley hatte sehr viel Spass. Sie sagt schon lange dass Baseball ihr lieblings Sport ist und wir haben keine Ahnung wieso. Sie hat schoen gefant wie die anderen Fans.
Hier ein ganz kurzes Video wo sie "Go Marlins" sagt.



Nach dem Spiel durften Kinder auf das Spielfeld gehen und eine Runde auf dem Feld rennen. Bei kleineren (wie Ashley) durfte ein Elternteil mitrennen.
Wir mussten sehr lange anstehen, da dies wahrscheinlich jeder mit Kindern machte. Aber Ashley hat sich natuerlich gefreut und Stephan wahrscheinlich noch mehr als Ashley.


Stephan und Ashley auf dem Baseballfeld


und los gehts

Ich habe auch noch ein kurzes Video:




22. Juli 2014

Seit heute sind wir Besitzer von zwei Autos. Wir sind so froh, haben wir es geschafft und muessen in naechster Zeit kein Auto mehr kaufen. Auto kaufen ist muesam...
Stephan's Auto ist ein Hyundai Sonata in dunkelblau. Das Auto hat sogar Ledersitze. Hatten wir bis jetzt noch nie. Den Jahrgang weiss ich gar nicht mehr, aber es ist natuerlich eine alte Schuessel, wie wir es immer kaufen.
Stephan musste zuerst natuerlich noch die Versicherung abschliessen. Wir sind mit beiden Autos bei "Progressive". Die hatten das beste Angebot fuer uns und sie rechnen uns die Zeit die wir in Canada gefahren sind auch an. Somit haben wir schon Verguenstigungen. Auch bietet Progressive etwas ganz tolles an. Die haben so ein Programm welches freiwillig ist. Sie senden einem ein kleines Geraet "Snapdevise" welches man im Auto einstecken muss. Dieses Geraet schaltet sich jedes mal ein sobald man den Motor einschaltet. Es misst dann die Geschwindigkeit und registriert auch die Zeit wo man auf der Strasse ist. Sie haben 3 verschiedene Zeitzonen. Eine Hochrisikozone von 12 bis 4 Uhr am Morgen und dann von 4 bis 9 Uhr am Morgen und von 9 bis 6 am Abend ist mittlere Risikozone. Alles dazwischen ist die "nicht gefaerliche Zone". Es ist also am besten wenn man zu dieser Zeit faehrt. Wenn man starke Bremsungen macht, bei denen man innerhalb von einer Sekunde die Geschwindigeit um 7 Meilen verringert dann gelten die als "Hard Breaks" also eine zu starke Bremsung und werden Registriert, was nicht so gut ist.
Mit diesem Geraet kann der monatliche Preis bis zu 30% gesenkt werden wenn man gut faehrt.
Und da wir keine Raser sind und nicht wie die Henker fahren haben wir uns natuerlich zwei dieser Geraete schicken lassen. Das fuer den Minivan haben wir schon. Wir werden es sehen ob wir gut genug fahren um Geld zu sparen.

Stephan war dann auch auf der Tag Agency fuer sein Nummernschild. Er moechte das ganz normale von Florida mit den Orangen.



Ich habe vor ein paar Tagen schon darueber geschrieben, dass ich Ashley's Autositz noch in Calgary verkauft habe und wir fuer Tiffany schon einen von den USA hatten. Ich habe nun fuer Ashley den genau gleichen bestellt, da ich ihn genial finde. Ich habe auch stundenlang im Internet recherchiert, was der beste Sitz ist. Ich wollte einen haben wo ich die Kinder moeglichst lange rueckwaerts gerichtet behalten kann.
Dieser Sitz ist genial! Bei den meisten Sitzen, die man bis zu einem schweren Gewicht rueckwaerts gerichtet haben kann, erreicht das Kind vorher die maximale laenge und nicht das Gewicht.
Bei diesem Sitz ist es jedoch anders. Man kann den Sitz vergroessern in der laenge und so kann das Kind wirklich ganz lang rueckwaerts gerichtet bleiben.
Man kann das Kopfteil verstellen und so den Sitz vergroessern. Das haengt auch gleich mit den Gurten zusammen, so dass man sie immer auf der richtigen hoehe hat und sie ganz einfach verstellen kann.
Der Sitz ist von der Marke Graco und das Model ist Size4Me 65. Ich habe beide bei Walmart gekauft und dort wird er Fit4Me 65 genannt. Ich kann diesen Sitz wirklich sehr empfehlen! Auch die installation ist super einfach. Ich hatte noch nie einen Sitz, den man so einfach und schnell installieren kann.
Okay das hat nun wahrscheinlich ueberhaupt niemanden interessiert.


die Ladies in ihren Autositzen


23. Juli 2014

Wir haben heute endlich Ashley's Geburtstag nachgeholt. Wir haben uns wirklich sehr schlecht gefuehlt, dass wir ihren Geburtstag nicht richtig feiern konnten in Calgary. Und dass wir ihr jetzt nicht eine richtige Party schmeissen koennen. Aber wir kennen hier ja noch niemanden. Und in Zukunft wird sie wieder schoene Geburtstagsfeste haben.
Wir haben ihr ein paar Geschenke besorgt und gestern durfte sie bei Walmart ihren Kuchen aussuchen. Der Kuchen ist im Moment das aller wichtigste fuer sie bei einem Geburtstag.
Am liebsten haette ich ihr natuerlich selber etwas gebacken, aber die Kueche hier ist fuer so was wirklich nicht richtig eingerichtet. Und schon letztes Jahr konnte ich nichts backen, da Tiffany erst frisch auf die Welt kam und ich noch total ueberfordert war...
Na ja, naechstes Jahr dann. Sie hat zum Glueck ja noch ganz viele Geubrtstage vor sich.

Ich habe ihr auf dem kleinen Tisch den Kuchen und die Geschenke als Ueberraschung aufgestellt, als sie mit Stephan draussen war. Sie hat sich so gefreut als sie reinkam und alles sah.


sie bestaunt ihren Kuchen

Ihr groesster Wunsch war ein Regenschirm. Sie wollte schon in Calgary einen, aber dort regnet es ja nicht viel. Wir sagten ihr, dass sie in Florida einen bekaeme. Passend zur Regenzeit hier.
Nun hat sie endlich ihren Schirm bekommen und hat sich so sehr gefreut.


Ashley packt den Schirm aus


und sie ist soooo Gluecklich darueber

Sie hat sich ueber alle Geschenke gefreut und endlich konnten wir die 3 Kerzen am Kuchen anzuenden und sie war richtige aufgeregt, wie ihr sehen koennt:


Happy 3rd Birthday Ashley


24. Juli 2014

Unser POD ist in Florida angekommen. Da wir noch keine feste Adresse in Florida haben, haben wir die Adresse von einem Lager von PODS angegeben. Wir wollten den POD dort lagern, da wir ja unmoeglich schon alles ausraeumen koennen. Wo sollten wir auch hin mit all unseren Sachen.
Das ist das praktische an POD. Man kann sie zum Umziehen brauchen aber auch fuer die Lagerung seiner Sachen. Wenn man Zugang zum POD braucht, muss man das 24 Stunden vorher melden und am gewuenschten Tag hat man dann Zugriff auf den POD. Er steht die ganze Zeit in einer Lagerhalle und wenn man Zugang braucht wird er nach draussen gestellt.


hier sieht man die vielen PODS draussen rumstehen


der Anfang von der Lagerhalle


wir haben unseren POD schnell gefunden

Wir haben uns alle riesig gefreut ihn endlich aufzumachen. Wir brauchten dann jedoch Hilfe von Angestellten beim oeffnen. Es hat sich alles gegen das Tor verschoben, so dass sie zu dritt dagegen druecken mussten um es aufzubringen. Ja wir haben wirklich jeden Millimeter beim packen ausgenuetzt.
Das schlimmste am ganzen war die Hitze. Der POD stand in der Prallen Sonne und im Schatten war 35 Grad... Es war kaum auszuhalten.
Ashley hat sich sehr ueber ihren Hockey Stock gefreut und gleich Hockey gespielt.


Ashley spielt Hockey in Florida

Wir haben unser Auto mit den wichtigsten Sachen gefuellt. Kisten mit ein paar Sachen fuer die Kueche, Spielsachen usw. Viel koennen wir ja nicht in die kleine Wohnung nehmen und es ist auch total muehsam, Dinge aus dem POD rauszuholen. Man moechte ja nicht irgendwelche Kisten von irgendwo herausnehmen und dafuer alles wieder anders einraeumen am Schluss. Viel zu viel Arbeit und viel zu heiss...
Es herrscht ein riesiges Durcheinander in unserer kleinen Wohnung weil es nun ziemlich voll ist, aber die Kinder waren so gluecklich wieder mehr Spielsachen zu haben. Nun kann Tiffany wieder im Hochstuhl essen und Ashley hat ihren kleinen Tisch mit Stuehlen wo sie essen kann.


Ashley und Tiffany ganz gluecklich


25. Juli 2014


Heute waren wir auf einem Flohmarkt in Fort Lauderdale - der "Swap Shop".
Viele der Verkaufsstaende sind draussen und es sieht ein bisschen aus wie auf einem Markt. Es gibt aber auch ein grosses Gebaeude wo es weitere Staende gibt. Wir haben uns die meiste Zeit dort drin aufgehalten, da es einfach zu heiss war draussen.
Es gab in diesem Gebaeude auch viele Essensstaende und eine Spielhalle. Es wurde uns also nicht so schnell langweilig.



Hier zwei Fotos von dem Flohmarkt draussen:





Es gab auch noch einen Bereich draussen wo es ein paar Karussell und andere Bahnen fuer Kinder gab. Das war jedoch alles ziemlich teuer und da haben wir doch gleich unseren Calaway Park ein bisschen vermisst...
Ashley hatte jedoch ihre Freude:



Ein paar Staende verkauften frische Fruechte und Gemuese und frische Kokosnuesse! Man konnte eine gekuehlte Kokosnuss kaufen die dann gleich aufgeschnitten wurde damit man die Milch trinken konnte. Das war so gut und erfrischend.



Als die beiden Kokosnuesse leer waren sind wir zum Stand zurueck und dann wurde die Kokosnuss fuer uns ganz aufgeschnitten, damit wir sie essen konnten.


die Kokosnuss wird aufgeschnitten

Frische Kokosnuss... das war wirklich gut!


27. Juli 2014


Morgen ist Stephan's erster Arbeitstag in Florida. Wir wollten unseren letzten Ferientag noch einmal richtig geniessen und so sind wir an den Strand. Wieder an den Hollywood Beach, da wir so nah wohnen und der Strand wirklich sehr schoen ist.
Das Wetter war toll, keine Wolke am Himmel und am Strand ging ein kleines Lueftchen, so dass es sich recht gut aushalten liess.
Es ist schon genial, dass wir nun einfach an so einem Ort leben und an den Strand koennen, wann wir wollen. Irgendwie fuehlt sich noch immer alles recht unwirklich an...


ein Selfie von mir und dem Meer im Hintergrund


und noch ein Familien-Foto-Selfie

Das muehsame an einem Strandbesuch ist das Duschen zu Hause. Den ganzen Sand aus den Haaren der Kids rauszubringen... Das moegen sie ueberhaupt nicht aber dafuer lieben sie es im Sand zu spielen. Sie koennen nie genug bekommen und wollen am Abend gar nicht mehr nach Hause.
Ashley wuerde am liebsten auch die ganze Zeit im Wasser bleiben. Aber wir muessen es schon stark limitieren, damit wir keinen Sonnenbrand bekommen. Vorallem wenn wir eine lange Zeit am Strand sind. Die Sonne ist unglaublich stark hier.

So und ab morgen faengt der ernst des Lebens an fuer Stephan. Sein erster Arbeitstag...


28. Juli 2014

Stephan schreibt:

Heute ging ich zum ersten mal in den USA arbeiten.
Wie oft wenn man irgendwo neu anfaengt war der heutige Tag noch nicht so erreignisreich.
Ich wurde ein paar Leuten vorgestellt und war in ein paar Meetings dabei. Es gab auch eine kurze Orientierung, einen Rundgang und viele Dokumente zum Ausfuellen fuer Steuern, Benefits, und so weiter.
Das lustigste war als ich in meinem Cubical den Computer gesucht hatte. Ich habe zwei Bildschirme, Tastatur und Maus, aber sah meinen PC nirgends! Als ich dem Kabel der Maus folgte, fand ich heraus dass wir alle einen Laptop haben. Der war aber irgendwie so unscheinbar einfach in einer Dokingstation eingesteckt, ich hatte das gar nicht bemerkt...
==================================================================================
Die Kinder vermissten ihren Daddy heute sehr und ich habe Stephan natuerlich auch vermisst.
Nun war ich das erste mal ganz alleine in Florida mit den Kindern.
Ich bin am Morgen als erstes zu einem "DMV" gefahren um meine Driver License umzutauschen. Unsere SSN Karten sind endlich mit der Post bei uns zu Hause angekommen.
Bei mir war es natuerlich das selbe wie bei Stephan. Ein Formular ausfuellen, Sehtest machen, Foto schiessen, bezahlen und dann auf den Ausweis warten.
Das ging auch wirklich super schnell und schon konnte ich das Office mit meiner neuen Dirver License verlassen. So cool, nun fuehlt es sich so richtig offiziell an dass wir nun wirklich hier leben.

Als naechstes bin ich zu einer Mall in Plantation gefahren. Plantation ist einer der Orte wo wir spaeter nach einem Haus suchen moechten.
Hollywood wo wir nun leben ist wirklich nicht sehr toll. Vorallem mit den Kindern. Aber das wussten wir ja und wir wissen auch dass es nur voruebergehend ist.
Nun muss ich aber wissen was die Umgebung zu bieten hat wo wir in der Zukunft leben wollen. Ich muss also auch wissen wo die guten Malls sind.
Wir waren in der "Westfield Broward Mall". Das war wirklich eine ganz tolle Mall. Schoen modern, der Food Court war auch toll und vorallem der Spielbereich war richtig schoen. Die Kinder liebten es dort. Sie wollten gar nicht mehr nach Hause gehen.


29. Juli 2014

Ashley hatte heute ihre Nachkontrolle beim Kinderzahnarzt. Ich hatte mir Tiffany auf den Ruecken gebunden, damit ich mich um Ashley kuemmern konnte und nicht Tiffany hinterher rennen musste. Sie ist eine ganz schlimme. Aber zum Glueck liebt sie es noch immer im Tragetuch zu sein, obwohl sie so aktiv ist.
Die Zahnaerztin war ganz toll und hat es super gut gemacht mit Ashley. Ich habe sie auch gut auf den Besuch vorbereitet und so war es dieses mal kein Problem fuer sie, alleine auf dem Stuhl zu sitzen und sich untersuchen zu lassen. Ich war ganz stolz auf sie, wie sie das gut gemacht hat.
Ihre Schaufeln sind okay und es scheint als haette der Unfall keine schlimmen Folgen gehabt.
Nun ist das einzige Problem noch die Karies die Ashley hat.
Es ist nun wirklich so, dass wir uns fuer diesen "Grant" qualifizieren und uns die ganzen Behandlungen nichts kosten werden. Alles gratis! Weil wir im Broward County leben, Ashley's Zaehne wirklich behandelt werden muessen und wir noch keine Versicherung haben.
Ist das nicht unglaublich? Bis jetzt sind wir begeistert von dem Gesundheitssystem in den USA.
In Canada war damals ein Teil der Zahnarztkosten von Stephan's Zusatzversicherung vom Arbeitgeber gedeckt gewesen. Wir haetten also bei Ashley einen Teil selber bezahlen muessen.
Vielleicht ist doch nicht alles so schlecht in den USA, wie einige immer behaupten.


30. Juli 2014

Tiffany hatte am 7. Juli Geburtstag und wurde 1 Jahr alt. Da es unser erster Tag in Florida war haben wir natuerlich auch ihren Geburtstag nicht gefeiert...
Heute haben wir das aber nachgeholt und ein bisschen gefeiert. Tiffany hat ein Geschenk bekommen und danach gab es fuer uns einen Kuchen und Tiffany bekam einen Muffin, der nicht gesuesst war.
Klein und Bescheiden aber Tiffany (und Ashley) hatte ihre Freude. Und sie wird sich sowieso bald nicht mehr daran erinnern. Ihr haetten wir in Calgary auch noch keine Party geschmissen.


Tiffany und Ashley bestaunen das Geschenk

Sie hat eine Spielhandtasche mit Zubehoer bekommen. Sie mag Taschen so sehr und muss sich alles um den Hals und um die Schulter haengen. Nun hat sie ihre eigene Tasche.


so sehr hat sie sich gefreut

Der Muffin hat ihr auch sehr gut geschmeckt. Sie hat vorher ja noch nie so etwas bekommen. Das war suess ihr zuzusehen beim essen.


Tiffany isst ihren Muffin


<< Juli 2014 (01. - 14.) <<      >> August 2014 >>


comments powered by Disqus



Custom Search

Blog Archiv

2015
Januar
Februar (01. - 17.)
Februar (18. - 28.)

2014
Januar
Februar
Maerz (01. - 09.)
Maerz (10. - 31.)
April
Mai
Juni (01. - 12.)
Juni (13. - 30.)
Juli (01. - 14.)
Juli (15. - 31.)
August
September (01.-15.)
September (16.-30.)
Oktober
November (01.-22.)
November (23.-30.)
Dezember (01.-17.)
Dezember (18.-31.)

2013
Januar
Februar
Maerz (01. - 18.)
Maerz (21. - 31.)
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2012
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2011
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2010
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2009
Januar (01. - 15.)
Januar (16. - 31.)
Februar
Maerz
April (01. - 15.)
April (16. - 30.)
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2008
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August (01. - 15.)
August (16. - 31.)
September (01. - 15)
September (16. - 30.)
Oktober
November
Dezember (01. - 18.)
Dezember (19. - 31.)

2007
Januar
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2006
Oktober

2005
Oktober