17. Juni 2015


Heute war die zivile Hochzeit von Marytha und Lukas, aber erst am Nachmittag.
Wir waren zuerst alle fuer ein Apero bei Lukas Eltern eingeladen, in Humlikon. Dort ist auch Lukas aufgewachsen, ein kleines "Kaff" im "Zuercher Weinland".
Es war ein sehr schoener, warmer Tag und wir konnten draussen sitzen.
Wir haben Gruppenfotos gemacht. Hier eines von unserer Familie. Sarah musste leider arbeiten.


Papi, Mami, Tiffany, Lukas, Marytha, Matz, Anja, Ashley und Stephan

Links ein Foto vom Brautpaar: Marytha und Lukas und recht eine Foto von Anja und Stephan



Danach ging es zum Standesamt in Andelfingen. Von einem Kaff ins naechste. Das war irgendwie ein richtiger Kulturschock fuer uns. So auf dem Land und dann so zwischendurch eine "Anhaeufung" von ein paar Haeusern. Jetzt wo wir in Fort Lauderdale leben ist der Unterschied wirklich krass. In Calgary waren wir ja innert ein paar Minuten auch draussen im nichts. Aber das hat uns dort immer sehr gut gefallen.
Die Schweiz ist da ganz anders... es sagt uns ueberhaupt nicht zu...
Die Trauung war kurz und schoen. Vorallem war der Ort sehr schoen fuer so eine Trauung. Danach ging es durch das Doerfchen wieder zurueck zu den Autos.


das Brautpaar mitten in der "richtigen" Schweiz

Danach ging es zu einem Restaurant wo wir schoen gefeiert und gut gegessen haben.


Herr und Frau Keller beim Restaurant

Zum essen gab es Cordonbleu. Und fuer die Kinder stand das typische Schweizer-Kinder-Restaurant-Essen auf dem Menu: Schnipo (Schnitzel und Pommes).
Das war schon so als wir noch Kinder waren.
Da haben wir in den USA also schon viel mehr Auswahl und gesuendere Optionen fuer die Kinder in einem Restaurant. Man staune.
Fuer die Kinder wurde es nicht langweilig.
Sagen wir es so, als es ihnen langweilig wurde, hat eine Angestellte Spielsachen aus einem Schrank geholt. So konnten die Kinder dann Puzzles usw. machen.
Ganz toll! Sie hatten ihre Freude.
Links ein Foto von Ashley mit Sarah. Sie kam, als sie Feierabend hatte auch noch und hat es sogar direkt ins Restaurant geschafft, bevor das Essen serviert wurde.









Die Kinder liebten den Dessert sehr, wie man sehen kann. Glace halt, das ist immer gut.




18. Juni 2015

Fuer heute hatten wir einen Tag nur fuer uns geplant. Wir sind am Morgen mit dem Zug nach Zuerich gefahren. Die Kinder fanden es ganz interessant in Ruemlang am Bahnhof.


Stephan und Ashley mit einer S-Bahn der SBB im Hintergrund


Zuerich Hauptbahnhof


Bahnhofstrasse in Zuerich

Wir sind vom Hauptbahnhof aus der ganzen Bahnhofstrasse entlang gelaufen, bis zum Zuerichsee.
Das Wetter war recht bedeckt und nicht sehr warm.


Zuerichsee


Stephan mit den Kindern am See


Anja und Ashley




Ashley und Tiffany vor dem See (Tiffany wollte im Tragetuch eingewickelt werden)

Wir waren fuer einige Zeit am See und dann fing es an zu Troepfeln, aber noch kein richtiger Regen. Wir gingen also weiter und wussten nicht genau wo wir nun hin sollen, wenn es anfaengt zu regnen.
Wir sind es uns gewoehnt von Florida, dass wenn es so anfaengt zu regnen, dann regnet es in kuerzester Zeit ganz heftig. Aber das ist in der Schweiz natuerlich nicht so. Es kann fuer eine ganz lange Zeit einfach troepfeln...
Das tat es dann auch und wir sind mit dem Tram ins Niederdorf gefahren. Wir lieben die engen Gassen dort.



Es war schon Mittagszeit und wir haben in einem kleinen "Take Away" Restaurant Chinesisch gegessen. Chinesisch ist wirklich ganz anders als in Nordamerika. Wir lieben es, wie es in Europa zubereitet wird. Aber es kostet auch um einiges mehr. Die Preise ueberall waren schon ein rechter Schock. Da getraut man sich ja kaum etwas zu kaufen...
Als wir schon fast fertig waren mit dem Essen fing es an in stroemen zu regnen. Wir machten uns danach auf den Weg zum Tram und sind dann zum Hauptbahnhof gefahren. Tiffany ist im Kinderwagen fuer einen Mittagsschlaf eingeschlafen.
Wir mussten auf die Toilette... wir wussten, dass man im Bahnhof dafuer bezahlen muessen. Und so war es auch wirklich! CHF 1.50 fuer das Pissoir und CHF 2.00 fuer die Toilette. Da sollte man als Frau wohl auch das Pissoir benuetzen? Der Gipfel ist ja wohl, dass sogar Geld verlang wird um ein Kind zu wickeln, ebenfalls CHF 2.00!
Ich wollte ein Foto von den Preisen machen. Koennt ihr euch erinnern? Letztes mal in den Ferien in der Schweiz wurden uns ueberall gesagt, dass wir keine Fotos machen duerfen. Ja das ist noch immer so. Eine unfreundliche Dame kam gleich auf uns zu und hat uns gesagt, dass wir keine Fotos machen duerfen. In einem sehr unfreundlichen Ton. Na ja....
Und ja, ich bezahle bestimmt nichts um auf die Toiltte zu gehen. So sind wir dann zu einem Zug, sind eine Station gefahren und haben in der Zeit unser Geschaeft in der Zugtoilette erledigt und sind dann wieder zurueck gefahren.
Wir wussten gar nicht was wir noch tun sollen. Es regnete ja und was sollen wir dann in Zuerich wenn es regnet. So sind wir mit einem Schnellzug in den Flughafen gefahren. Dort kauften wir ein bisschen ein und sind dann zurueck nach Ruemlang mit dem Postauto. Ashley fand es ganz toll. Sie liebt gelbe Auto und so ein gelber Bus war natuerlich genial. Wie die Schulbusse bei uns.


19. Juni 2015

Wir waren heute mit Stephan's Grosseltern unterwegs. Wir waren zuerst bei ihnen zu Hause und zum Mittagessen sind wir nach Zuerich gefahren in die Pizzeria "Santa Lucia". Wir mochten diese Pizzeria schon immer sehr. Wir waren mit dem Tram unterwegs. Das fanden die Kinder toll.
Die Pizza war natuerlich wieder super. Schoen duenner Teig und richtig schoen italienisch. Die Kinder haben zusammen eine Kinderpizza geteilt. Sie haben die Pizza auf zwei Teller aufgeteilt bekomen und sie waren richtig schoen angerichtet. Pizza Margherita mit extra Oliven.




Stephan und Grandmaman

Auf dem Rueckweg mit dem Tram unterwegs:


Ashley mit Mémé


Grandpapa und Stephan

Ich glaube mir hat die ganze Zeitumstellung am meisten zu schaffen gemacht. Ich bin am Nachmittag bei Stephan's Grosseltern zu Hause auf dem Sofa eingeschlafen, als Tiffany auch am schlafen war. Ich habe nicht einmal bemerkt, dass Ashley Glacé bekommen hat und Tiffany auch, als sie aufgewacht war.




Mémé mit ihren Urenkeln (Tiffany mit Glacé)


Pépé mit seinen Urenkeln


20. Juni 2015

Heute war der grosse Tag. Die Hochzeit von meiner Schwester Marytha und Lukas.
Wir mussten am Morgen noch alles packen, da wir morgen wieder nach Hause fliegen. Das war ein Stress kann ich euch sagen. Packen und sich gleichzeitig fuer eine Hochzeit vorbereiten...
Stephan hat vor ein paar Monaten von einem Arbeitskollegen suesse Kleider fuer die Kinder bekommen, die seinen Toechtern zu klein waren. Sie waren perfekt fuer die Hochzeit aber ich wusste nicht ob die Farbe ein Problem ist. Das Brautpaar meinte nicht, aber ich habe trotzdem noch andere Kleider fuer die Kinder in einem Secondhand Laden gekauft.
Am Morgen haben sie dann aber die weissen Kleider angezogen, da Lukas uns sagte, dass ihm die weissen besser gefallen.
Ich habe auch ein neues Kleid bekommen. Fuer einmal ein kurzes. Aber mir haben alle gut zugesprochen, dass es ja eine Sommerhochzeit ist und es heiss sein wird...
Ja die Floridianerin hat den ganzen Tag, wenn wir draussen waren gefroren, bei nur 16 Grad.
Zwei Fotos am Morgen bevor wir aus dem Haus sind. Die Kinder wollten nicht aufs Foto...



Leider haben wir kein Foto von uns als Familie gemacht. Ich habe auch keines von Stephan und mir. Wie schon beim Hochzeit von meinem Bruder, waren wir irgendwie ganz im Stress und haben gar nicht daran gedacht. Wie schon geschrieben waren wir auch im Stress wegen dem packen.
Nun muessen wir halt auf die ofiziellen Gruppenbilder usw. warten.

Die Trauung war in Marthalen. Wieder in einem typischen schweizerischem Doerfchen.


Ashley mit Mami und Papi rechts hinten

Die Trauung war genau um die Mittagszeit. Ich habe fuer die Kinder Sandwiches gemacht, die sie waehrend der Trauung essen konnten. So waren sie nicht hungrig und waren auch schoen still, da sie beschaeftigt waren. Sie haben sich die ganze Zeit schoen brav verhalten.
Hier zwei Fotos vom Fotografen:

https://scontent-mia1-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/11659260_10207244822021222_4758125398429265642_n.jpg?oh=7ce63529d7537c733c95554584c03669&oe=5617E65B
der Kuss

https://scontent-mia1-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xtp1/v/t1.0-9/11692599_10207244822821242_6859654637870047680_n.jpg?oh=74a9e784de9b2fad7c201d17956ca245&oe=56208201
das Brautpaar

Danach gab es ein Apero. Da es immer wieder regnete musste alles ins innere verlegt werden. Das machte jedoch gar nichts aus, so war es wenigstens nicht kalt.
Spaeter am Nachmittag war es dann Zeit fuer die geladenen Gaeste zum Restaurant zu fahren. Ich habe am Nachmittag bemerkt, dass ich etwas fuer meinen Beitrag am Abend vergessen habe. So sind wir dann nach dem Apero zuerst noch einmal zu meinen Eltern nach Hause gefahren.
Das gute war, dass so beide Kinder im Auto eingeschlafen sind. Tiffany hatte einen ganz spaeten Mittagsschlaf und Ashley hat auch geschlafen, da es schon so spaet war. Das war gut, so waren sie am Abend nicht so muede.

Das Fest war ganz toll und wir hatten viel Spass. Auch die Kinder. Sie sind richtige Partytiere.
Wir haben ihnen auch noch die anderen Kleider angezogen.


Ashley und Tiffany

Es gab noch einen Photo Booth wo man lustige Fotos machen konnte. Diese Fotos konnte man gleich in einem kleinen Drucker ausdrucken und in einem Plastikduschvorhang einordnen. Was fuer ein tolles Geschenk fuer das Brautpaar.
Fuer die Fotos konnte man alles Gegenstaende brauchen die etwas mit dem Brautpaar zu tun haben. Meine Schwester ist Krankenschwester in der Neonatologie, desshalb alle die Aerztesachen und Schnuller. Die Kinder fanden die besonders toll. Tiffany vorallem die Schnuller. Sie hat seit 2 Wochen keinen mehr und hat einen schweren "Rueckfall" erlitten. Aber nur fuer den Abend. Fuer das Foto hatte sie gleich zwei auf einmal im Mund und noch einer in der Hand.
Ich hatte mich fuer das Gebiss entschieden... wie unhygienisch. Stephan fand natuerlich das Trikot der Kloten Flyers toll.


ja das sind wirklich wir



Das Fest war toll und wir sind bis zum Schluss geblieben. Das verabschieden von so vielen Leuten auf einmal war irgendwie doof. Verabschieden ist immer doof...


21. Juni 2015

Nach nur ein paar wenigen Stunden schlaf, mussten wir am Morgen frueh aufstehen. Die Kinder konnten wir kaum wach bringen. Aber es blieb uns ja nichts anderes uebrig. Stephan hat nur 2 Wochen Ferien pro Jahr, da wollten wir nicht alles fuer die Schweiz aufbrauchen.
Wir mussten frueh am Flughafen sein, da wir auch noch einchecken mussten. Mit einem Kind unter zwei Jahren kann man das leider nicht online erledigen. Und wir rechnen immer gerne viel Zeit ein. Mann weiss nie mit den Kindern.
Wie es sich herausstellte war es eine gute Entscheidung.
Meine Eltern kamen mit uns zum Flughafen und Stephan's Grosseltern kamen auch.


wir beim Check-In

Wir sind nicht sehr begeistert von American Airlines. In der Vergangenheit hatten wir immer gute Erfahrungen gemacht, aber dieses mal ueberhaupt nicht.
Beim Check In konnten sie Tiffany nicht finden. Wenn man mit einem Kind reist, welches keinen eigenen Sitz hat, hat man nur probleme. Fast jedes mal am Gate gibt es noch einmal probleme, weil irgend etwas nicht stimmt, weil man kein richtiges Ticket hat fuer das Baby.
Dieses mal war es ganz toll. Die Angestellte konnte Tiffany nicht im System finden. Sie war einfach nicht dort. Wunderbar. Die Dame suchte und suchte und konnte uns nicht helfen.
So mussten wir mit unserem ganzen Gepaeck, welches wir natuerlich noch nicht aufgeben konnten, zum American Airlines Schalter. Dort wurde dann herum telefoniert und in den Computer gestarrt und mit Kollegen diskutiert. Irgendwann schafften sie es dann endlich und Tiffany wurde gefunden.
Wir sagten, dass wir nicht noch einmal alles anstehen fuer den Check-In. Mittlerweile gab es eine sehr lange Schlange. Wir waren ja extra frueh dort, um dies zu vermeiden mit den Kindern.
Wir durften dann direkt zum Business Schalter. Wenigstens etwas. Und dann mussten wir alle die doofen Sicherheitsfragen noch einmal beantworten... Das ganze Check-in prozedere dauerte ueber eine Stunde, und als wir anfiengen war die Schlange nur 3 Leute lang...
Danach ging es zur Passkontrolle und wir mussten uns ein letztes mal verabschieden.
Zuerst aber noch einmal zwei Fotos. Ashley war sehr muede wie man sehen kann, und Tiffany steht wieder mal genau gleich da wie Stephan.


Und schon war die Woche in der Schweiz vorbei. Es war schade konnten wir nicht laenger bleiben. Eine Woche ist wirklich viel zu kurz und sehr stressig. Aber ob man lange bleibt oder nicht, irgendwie ist so ein Urlaub in der alten Heimat immer stressig. War es bis jetzt jedes mal.
Es war schoen wieder einmal alle aus der Familie zu sehen und alte Freunde. Es war auch schoen wieder einmal die kleine Schweiz zu sehen und bestaetigt zu bekommen, dass wir am richtigen Ort leben. Uns gefaellt es in Canada und den USA viel besser als in der Schweiz. Und wir koennen es uns noch immer nicht vorstellen jemals wieder in der Schweiz zu leben. Wir fuehlten uns so oft fehl am Platz.
Wir wussten zum Teil echt nicht mehr wie wir uns verhalten muessen. In vielem sind wir noch sehr Schweizerisch und wir merken es in den USA. Aber nun merkten wir in der Schweiz, dass wir auch schon sehr amerikanisch sind und nicht mehr mit allem klar kamen.

Der Flug nach Philadelphia war nicht ausgebucht und so hatten wir dieses mal vier Sitze in der Mitte fuer uns. Das war toll und sehr bequem. Wir haben alle fuer einige Zeit geschlafen. Ashley wieder ganz lange im Autostiz und Tiffany auf Stephan. Sonst war es halt einfach ein langer muehsamer Flug. Ist ja immer nervig so lange zu fliegen. Ob mit Kindern oder ohne... finde ich.

In Philadelphia hatten wir dieses mal nicht so viel Zeit wie letztes mal. Unser Flug hatte eine Stunde Verspaetung und wir haben dann herausgefunden, dass der naechste Flug auch noch einmal eine Stunde Verspaetung hat.
Am Gate war dann irgendwie ein totales durcheinander. Auf einmal zeigte es nicht mehr an, dass der Flug nach Miami geht, sondern nach San Francisco. Es gab eine Durchsage, dass der Flug an diesem Gate noch immer nach Miami gehe, aber sie koennen es nicht aendern, was auf der Anzeige steht. Aha.
Danach kam eine Durchsage, dass sich alle am Gate melden muessen und Ausweis zeigen. Wie komisch.
Stephan hat sich alleine in die lange Schlange gestellt. Wir mussten ja sowieso noch so ein Schildchen fuer an den Kinderwagen haben, damit er am Gate eingecheckt wird.
Niemand wusste, was man genau am Schalter sollte. Jeder hat irgendwie dumm gefragt und konnte dann den Schalter wieder verlassen. Etwas gebracht hat es dann jedoch doch nichts. Stephan hat einfach das Schildchen bekommen.

Danach wurden Sitzkategorien aufgerufen. Bei den meisten Airlines duerfen zuerst Leute die Hilfe brauchen und Familien mit Kindern in das Flugzeug. So wird man nicht so gedraengt, wenn man in den Flieger reingeht und weil alles so lange dauert. Man muss ja immer den Kinderwagen dirket vor dem Flugzeug lassen und dann blockiert man alles fuer die Leute. Bei American Airlines gab es bei keinem Flug "Priority Boarding", ausser man flog Business, First, oder hatte gewisse Vielfliegerprivilegien.
Wir hatten auch gar keine Sitzkategorie auf unserem Ticket. Auch toll. Nach langem warten stellten wir uns einfach in die Schlange. Geht ja sonst wirklich nicht.
Beim Gate dann (wie immer) eine Ueberraschung. Unsere Tickets funktionieren nicht und sie muessen uns andere geben. Sie haben anscheinend einen anderen Flieger als gedacht.
Wir mussten zur Seite stehen mit all unserem Gepaeck, wo schon andere Passagiere auch ratlos rumstanden. Wir warteten und warteten, bis am Schluss alle im Flieger waren ausser uns und die anderen Wartenden.
Endlich bekamen wir unsere Tickets. Natuerlich wieder KEINES fuer Tiffany. Ich sagte zu Stephan, mir sei es sch... egal. Wir gehen nun einfach. Und so sind wir in das Flugzeug und hatten nicht einmal ein Ticket fuer Tiffany.
Im Flieger dann die naechste Ueberraschung. Wir mussten bis ganz nach hinten in den Flieger. Alle Leute sassen schon in ihren Sitzen. Ganz hinten, in unserer Reihe sassen dann natuerlich schon Leute. UEBERRASCHUNG. Wir sprachen mit dem unfreundlichen Flight Attendant. Der war echt nicht faehig, Passagiere zu verschieben, so dass wir eine freie dreiher Reihe fuer uns hatten. In mehreren Reihen sass nur eine Person. Waere also wirklich keine Sache gewesen. Der Flight Attendant sagte, wir muessen auf die zustaendige Person vom Gate warten.
So standen wir also mitten im Gang, mit unserem ganzen Gepaeck (Autositz und so) mit einer weinenden, uebermuedeten Tiffany auf meinem Ruecken, die ich vom schlafen abhalten musste, da sie sonst nur 5 minuten geschlafen haette bis ich sie vom Ruecken runter genommen haette. Es war eine Hitze, da die Lueftugn nicht richtig funktionierte und dann wurden wir von allen Passagieren angeglotzt. Ich haette ja wohl auch geglotzt an ihrer Stelle.
Wir haben die ganze Zeit versucht mit dem Flight Attendant zu sprechen, aber er hat uns nicht geholfen. So etwas haben wir noch nie erlebt. In zwei Reihen sassen reisende American Airlines Piloten ihn ihrer Uniform. Auch diese haben nicht angeboten irgendwo anders hinzusitzen! Wow!
Endlich kam die unfaehige Person vom Gate und alles hat sich noch einmal mehr in die laenge gezogen bis sie es endlich geschafft haben, einem der Piloten einen anderen Sitz zu geben. Endlich hatten wir eine Reihe. Aber sie sagten uns wir haetten kein Platz fuer unser Gepaeck. Alle Gepaeckfaecher waren schon geschlossen. Wir haben uns geweigert unser Gepaeck in den Frachtraum zu senden. Sie stellten sich jedoch doof und so habe ich mich auch doof gestellt und sagte, dass ich Kleider fuer die Kinder brauche, was ich auch wirklich brauchte. Ich hatte nichts sauberes mehr in der Wickeltasche. So musste ich mitten im Gang mein Gepaeck oeffnen. Das hat den Angestellten ueberhaupt nicht gepasst. Und auf einmal wie durch ein Wunder gab es Platz im Gepaeckfach fuer all unser Gepaeck. Die haben wohl auf einmal gezaubert.
Die wollten wegen der Verspaetung schnell abfliegen und haben schon alle Gepaeckfaecher geschlossen und waren dann zu faul um nachzusehen wo es noch Platz gibt. Die haben nicht mit uns gerechnet. Aber es ist ja wirklich nicht einfach mit Kindern zu reisen. Dann muessen die uns nicht noch mehr Steine in den Weg legen. Kinder machen sich so schnell schmutzig. Das geht ja wirklich nicht ohne extra Kleider.
Aber am schluss ging es ja dann doch so wie wir es wollten und wie es eigentlich von Anfang an haette sein sollen. Was fuer eine Zangengeburt. Wir waren total geschafft....
Dazu war dann der Flieger richtig alt und wir hatten nicht einmal einen Bildschirm. Aber frueher hatte man dies ja auch nicht.

Oh mann, das war ja nun ein schoener Jammer-Bericht... aber es ist wirklich so vieles nicht richtig gelaufen.
Ich glaube das war das letzte mal, dass wir mit American Airlines geflogen sind.
Auch die Flight Attendants im ersten Flug waren nicht sehr faehig. Sie haben mich das erste mal mit den Getraenken vergessen und dann mit dem Essen auch. Erst als ich mich meldete, dass ich noch kein Essen habe, habe ich auch etwas bekommen. Ist mir vorher auch noch nie passiert. Wir vermissten Air Canada...

Es war schoen als wir endlich in Miami waren und zu unserem Auto im Parkhaus konnten. Ab nach Hause ging es, und da es schon spaet am Abend war sind die Kinder im Auto eingeschlafen und wir mussten sie zu Hause bloss noch ins Bett legen. Und wir sind auch bald muede ins Bett gefallen.


25. Juni 2015

Stephan berichtet:
=================================================================================
Es gibt drei spezielle NHL Events jede Saison.
Das All-Star Wochenende (jedes Jahr in einer anderen NHL Arena), die Player Awards (in Las Vegas) und den NHL Entry Draft (auch jedes Jahr in einer anderen NHL Arena).
Mein Wunsch ist es irgendenwann einmal alle drei Events zu erleben. Als kleiner Bonus habe ich ja bereits einmal ein Outdoor Game erlebt.
Dieses Jahr hatte ich grosses Glueck, der NHL Entry Draft ist nur 5 Fahrminuten im BB&T Center!
Die 1. Runde des Draft ist am Freitag Abend, die Runden 2-7 am Samstag.
Der Draft ist ein grosses Hockey Fest, bei dem all Spieler der ganzen Welt, welche dieses Jahr 18 werden, von einem NHL Team gedraftet werden koennen.
Heute, Donnerstag vor dem Draft, haben die Florida Panthers alle ihre Saisonkarteninhaber fuer eine VIP Tour hinter den Kulissen des Drafts eingeladen. Das war natuerlich etwas, dass ich nicht verpassen durfte.
==================================================================================
Wir gingen als ganze Famlie dorthin.
Hier ein Foto vom Stadion der Panthers von aussen. Sieht schon schoen aus, mit den Palmen. Auch ist es ganz modern und nicht so alt wie der Saddledome in Calgary.

BB&T Center Florida Panthers
BB&T Center

BB&T Center Florida Panthers
Pantherland

Wir durften also schon heute in das Stadion und uns alles ansehen und Fotos machen. Das war wirklich sehr interessant, auch wenn mich der Draft sonst nicht wirklich interessiert.
Wir durften als erstes in einen Bereich wo es ein gratis Dessert Buffet gab und Getraenke. Die Kinder waren ganz happy, als sie die Cupcakes sahen.


Stephan mit seinen Girls

Im Stadion stehen in der Mitte die vielen Tische. Ein Tisch fuer jede Mannschaft:


die 30 Tische


die Buehne

Wir durften ein Foto auf der Buehne machen, auf der die Spieler gedraftet werden, und auch noch Fotos hinter der Kulisse wo die Interviews gemacht werden mit den Spielern, Managern usw.



Die Kinder gaben ein Interview



Es war sehr interessant dies alles einmal gesehen zu haben.


26. Juni 2015

Stephan berichtet heute wieder:
=================================================================================
Heute war es nun endlich soweit - mein erster NHL Entry Draft.


ich war ausgeruestet mit Listen von Spielern

Ich habe mit zwei meiner Hockey-Kollegen abgemacht und wir haben uns im Stadion getroffen. Ich war als erster von uns dreien dort und haben gesehen dass der Stanley Cup im Stadion ist. Ich bin direkt dorthin und etwa 40 Minuten angestanden, aber ich musste ihn einfach wieder sehen. Dies ist nun das 2. mal dass ich den Stanley Cup gesehen habe.

Calgary Flames Stanley Cup
Stephan mit dem Stanley Cup



NHL Entry Draft Florida 2015

E
s war unglaublich wieviele Leute im Stadion waren. Es klingt schlimm, aber ich habe das Stadion bisher noch nie so voll gesehen. Es war auch lustig so viele verschiedene Jersey's zu sehen. Ich habe sogar andere Fans die aus Calgary angereist sind angetroffen.
Der ganze Draft war ein richtiges Hockeyfest.
Meine beiden Hockey Kollegen sind eher von der trinkfesten Sorte. Es gab das eine oder andere Bierchen... Ausserdem haben wir es fertig gebracht in den "Club Red" zu sitzen. Das sind die besseren Plaetze. Bob hat es zuerst versucht mit einfach an der Ticketkontrolle vorbei zu laufen. Er hat das auch geschafft, aber Thommy und ich sind haengen geblieben. Bob hatte aber ein anderes "Schlupfloch" gefunden. Er ging aufs WC, waehrend Thommy und ich draussen warteten. Als Bob wieder heraus kam, sahen wir dass ein Eingang keine Ticketkontrolle hatte und so konnten wir dann doch einfach in den exklusiven Bereich reinlaufen.

Connor McDavid NHL Entry Draft 2015
der Bemitleidenswerte Connor McDavid muss sich einen Lumpen ueberziehen...

Connor McDavid NHL Entry Draft 2015
Connor McDavid's Hockey Karriere macht einen Absturz. Die Edmonton Oilers draften ihn 1st Overall Draft

Immer mal wieder kommt Gary Bettman auf die Buehne und sagt die Aufregenden worte: "I have a trade to announce". Es wird still im Stadion, und jeder Fan wundert sich welche Mannschaften Spieler austauschen.

Trade Alert NHL Entry Draft 2015
Trade Alert


diesmal trifft es unter anderem Ryan O'Reilly. Er zieht von Denver, Colorado nach Buffalo, New York...

Die Calgary Flames hatten keinen Pick in der ersten Runde, da sie vor dem Draft einen Spieler von Boston geholt haben. Die Boston Bruins hatten dafuer gleich 3 Picks hinter einander (Nummer 13, 14 und 15)!

Boston NHL Entry Draft 2015
Boston

Am Ende des Drafts verspuerte Thommy dann einen kleinen Hunger und fragte Bob und mich ob wir noch Steak essen gehen wollen mit ihm. Es war mittlerweile 22 Uhr...
Wir waren dabei, und so hat uns Thommy zum "Irish Steak House" nur ein paar Fahrminuten entfernt eingeladen. Kein Steak kostete weniger als $60. Es war ziemlich exklusiv, aber Thommy hat darauf bestanden dass wir eingeladen sind und so haben wir gefressen wie die grossen.



Das Steak war riesig. Wir haben noch am naechsten Tag davon gegessen. Und von den Lobster Mac and Cheese...


27. Juni 2015

Heute war der zweite Teil vom Draft. Wir sind am Morgen mit Stephan mitgegangen und fuer kurze Zeit auch geblieben. Ich fand das alles ein bisschen langweilig. Ich bin ein Hockey Fan. Vielleicht nicht mehr so ein grosser wie frueher mal, aber ich liebe Hockey noch immer. Der Draft ist wohl eher fuer Hockey Suechtige, wie Stephan.
Mich interessiert es nicht, welcher Spieler wo spielt und welche Mannschaft welchen Spieler bekommt und verliert usw. Aber Stephan war voll in seinem Element.
Er schreibt auch gleich wieder etwas:
==================================================================================
Am heutigen zweiten und letzten Draft Tag wurden die Runden 2-7 gedrafted.
Gestern Abend wurde nur die erste Runde gedrafted (30 Spieler) und heute Spieler 31-211.
Ein etwas historischer Moment war als der erste Chinese ueberhaupt, gedraftet wurde.
Auch hatten die Flames Draft Picks in den Runden 2, 5, 6 und 7.

Flames NHL Entry Draft 2015
Am 2. Draft Tag gab es dann endlich auch als Flames Fan einen neuen Spieler zu bejubeln.



29. Juni 2015

Seit dem Sonntag bin ich wieder Krank. Dieses mal eine Magendarm Grippe. In letzter Zeit sind wir alle immer wieder krank. Wir wechseln uns schoen ab. Ich kann es mir nicht einmal mehr merken wer wann Fieber hatte usw.
Auf jeden Fall hatte Ashley am Nachmittag einen Termin beim Augenarzt. Ich konnte unmoeglich mit ihr dorthin gehen, da ich praktisch nichts gegessen habe und es mir nicht sehr gut ging.
Stephan musste schon frueher von der Arbeit gehen und hat dann am Abend von zu Hause aus weiter gearbeitet.
Es war fuer Stephan ganz interessant auch einmal alles zu sehen und mit dem Augenarzt zu sprechen. Es ist wirklich ein ganz toller Arzt und er weiss genau was er macht. Ashley's Augen haben solche grossartige Fortschritte gemacht, es ist Wahnsinnig.

Als wir das erste mal bei ihm waren, sagte er, dass Ashley nicht die richtige Korrektur an ihrem rechten Auge habe. Sie hatte mit der Brille eine Sehstaerke von 20/280. Normale Sehstaerke ist 20/20. Laut Wikipedia wird es in Europa anders gemessen. Normale staerke ist 1,0 und Ashley sah schlechter als 0.1. Man nennt das bei uns "Legally Blind". Wenn der Wert schlechter als 20/200 mit Korrektur ist, ist man sozusagen Blind auf dem Auge. Ashley war also sozusagen Blind auf ihrem rechten Auge, da sie nur 20/280 sah.
Drei Monate spaeter, mit ihrer neuen Korrektur wurde ihr Auge schon viel besser, und der Wert lag nun bei 20/170. (noch immer fast 0,1) Also nicht mehr Blind, aber fast...
Das war im Februar und dann haben wir ja angefangen mit dem Abdecken des Auges. 6 Stunden, jeden Tag.
Und man glaube es kaum. Ein bisschen mehr als 6 Wochen spaeter war ihre Sehstaerke auf einmal bei 20/60. (ungefaehr 0.4)
Ist das nicht unglaublich? Danach mussten wir noch 3 Stunden am Tag abdecken.
Heute ist Ashley's Sehstaerke bei 20/20 (1,0) mit ihrer Korrektur. Wow. Sie hat eine sehr starke Korrektur, aber sie kann nun normal sehen mit dieser Korrektur. So schoen.
Nun sieht sie also mit beiden Augen die normale Staerke von 20/20 (1,0)
Ab jetzt muss sie nur noch 2 Stunden pro Tag abdecken. Was fuer ein voller Erfolg das war. Das haetten wir echt nicht gedacht.



30. Juni 2015

Heute war Ashley's 4. Geburtstag. Sie war schon seit Tagen (Wochen) aufgeregt und hat immer gefragt wie lange es noch geht. Sie ist schon so eine grosse.
Wir haben ihr nicht ein neues Geschenk gekauft, sondern etwas gebrauchtes ueber Craigslist. Wir sagten es ihr auch, dass sie etwas grosses bekommen wird, da es nicht mehr neu ist.
Wir finden einfach nicht, dass es Sinn macht, neue Spielsachen zu kaufen wenn man sie so viel billiger kaufen kann wenn sie gebraucht sind. Und ich kaufe ja nicht einfach irgendwelchen Schrott. Ich vergleiche alles mit Preisen usw bis ich den besten Deal machen kann. Braucht viel Zeit, aber macht Spass, vorallem wenn man sieht wieviel Geld man sparen kann.
Sie hat ein Puppen Haus bekommen, welches groesser ist als sie!


Ashley packt ihr Geschenk aus

Auf dem Foto ist sie die Moebel am auspacken. Ich habe fuer dieses Holz-Haus inklusive aller Moebel $30 bezahlt. Neu im Walmart kostet die neuere Version zur Zeit $175. Seht ihr was ich meine?
Dazu habe ich am selben Ort noch 8 Barbies fuer $10 gekauft.
Die Kinder haben den ganzen Tag mit nichts anderem gespielt. Das war sehr praktisch fuer mich, da ich seit gestern eine Magendarm Grippe habe. So konnte ich den ganzen Tag liegen und schlafen und die Kinder waren beschaeftigt.

Am Abend brachte Stephan einen gekauften Kuchen nach Hause. Ashley hat den ganzen Tag drauf gewartet. Das beste an einem Geburtstag fuer sie ist der Kuchen.






mmmmmh Kuchen...


<< Juni 2015 (01.-16.) <<      >> Juli 2015 >>




comments powered by Disqus



Custom Search

Blog Archiv

2015
Januar
Februar (01. - 17.)
Februar (18. - 28.)
Maerz
April
Mai
Juni (01. - 16.)
Juni (17. - 30.)
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2014
Januar
Februar
Maerz (01. - 09.)
Maerz (10. - 31.)
April
Mai
Juni (01. - 12.)
Juni (13. - 30.)
Juli (01. - 14.)
Juli (15. - 31.)
August
September (01.-15.)
September (16.-30.)
Oktober
November (01.-22.)
November (23.-30.)
Dezember (01.-17.)
Dezember (18.-31.)

2013
Januar
Februar
Maerz (01. - 18.)
Maerz (21. - 31.)
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2012
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2011
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2010
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2009
Januar (01. - 15.)
Januar (16. - 31.)
Februar
Maerz
April (01. - 15.)
April (16. - 30.)
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2008
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August (01. - 15.)
August (16. - 31.)
September (01. - 15)
September (16. - 30.)
Oktober
November
Dezember (01. - 18.)
Dezember (19. - 31.)

2007
Januar
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2006
Oktober

2005
Oktober