01. April 2013


Und schon war er da, unser letzter Tag in Florida. Wir sind noch einmal an den Strand in Boca Raton gefahren. Eigentlich wollte ich an einen anderen Strand, als an den wo wir hin sind. Aber irgendwie habe ich was mit den Namen der Straende verwechselt und so waren wir halt am "falschen" Strand.
Es hat aber gar nichts ausgemacht, da wir sowieso nicht sehr lange dort waren.
Ashley und ich hatten dieses mal unsere Badeanzuege an und so konnten wir uns ein bisschen von den Wellen nass machen lassen. Nur Fotos kann ich keine keine zeigen von mir und Ashley, da ich zur Zeit wie ein Walross aussehe im Bikini.









Leider war dann fuer den Rest vom Tag packen angesagt... wie langweilig.

Stephan hat am Abend noch eine schoene Entdeckung gemacht.
Wir fliegen von Miami ueber Toronto zurueck nach Calgary. Und Nexen hat fuer Stephan den falschen Flug von Toronto nach Calgary gebucht. Sein Flug geht nun 2 Stunden vor meinem und Ashley's Flug!
Stephan hat natuerlich gleich Air Canada angerufen und versucht entweder meinen oder seinen Flug um zu buchen. Aber das war hoffnungslos. Die Fluege zwischen Toronto und Calgary sind einfach immer ausgebucht/ueberbucht.
Wir werden es morgen beim Checkin in Miami noch einmal versuchen und auch in Toronto.
Wenn ich nicht schwanger waere, dann waere es ja nicht so schlimm alleine mit Ashley zu fliegen. Aber so ist natuerlich alles viel anstrengender. Na ja, wir werden es sehen...


02. April 2013

Unser Flug in Miami ging so frueh am Morgen, dass wir schon um 3:30 Uhr aufstehen mussten.
Und wir haben wirklich alles recht knapp eingeplant, damit wir moeglichst lange noch schlafen koennen.
Das ist halt so, wenn man so spaeht seine Fluege bucht, da sind die guten Verbindungen alle schon weg.
Ich hatte gehofft, dass Ashley nicht richtig aufwacht und auf der einstuendigen Autofahrt nach Miami noch einmal schlafen kann. Aber irgendwie war die Dame gleich im "Partymodus" als sie aufgewacht ist.
Reisen ist halt einfach viel zu aufregend, wozu soll man da auch schlafen.

Wie wir es uns schon gedacht hatten, hatten wir in Miami kein Glueck und sie konnten nichts wegen unseren Fluegen machen.
In Toronto haben sie mich und Ashley dann bei Stephan's Flug auf "Standby" gesetzt. So hatten wir noch einmal eine Chance, dass wir vielleicht alle zusammen fliegen koennen.

Spaeter am Gate habe ich mir schon gedacht, dass es nicht klappen wird mit Stephan's Flug. Da waren so viele Passagiere die Standby waren. Da war meine Chance ziemlich klein, da ich ja einen fest gebuchten Flug zwei Stunden spaeter hatte.
Irgendwann war es dann Zeit fuers Boarding und Ashley und ich mussten am Gate bleiben.
Ich und andere Passagiere haben noch einige Zeit auf einen Platz im Flugzeug gehofft, da eine ganze Gruppe Hockeyspieler nicht auftauchte. Der Flug hatte dann schon Verspaetung, als die Gruppe endlich auftauchte. Leider... So war ich dann ganz alleine im Flughafen mit Ashley und ich bin vorher noch gar nie alleine geflogen...
Wir haben dann Stephan's Flieger zugeschaut, wie er vom Gate wegrollte.



Ich habe auch noch ein kleines Filmchen gemacht. Ashley's Kommentar hoert man auch. Zuerst sagt sie "Daddy leaving" (Daddy geht) und spaeter noch "Daddy Plane" (Daddy Flugzeug).



Sie hat dann natuerlich die ganze Zeit nach ihrem Daddy gefragt. Das war bestimmt ziemlich verwirrend fuer sie.

Waerend dem Flug ging alles super gut. Ashley hat bis jetzt auf jedem Flug eine Stunde geschlafen. Und auf diesem Flug hat sie ueber zwei Stunden geschlafen. Da war ich natuerlich richtig froh, so musste ich sie nicht die ganzen vier Stunden lang unterhalten.
Und schon bald waren wir wieder in Calgary und wurden von Stephan abgeholt. Das gute war, dass er in der Zeit in der er auf uns wartete noch ein paar Dinge einkaufen konnte.
Und nun sind die Ferien leider wieder vorbei... Aber wir freuen uns auch wieder zu Hause zu sein.


04. April 2013

Es gibt einen interessanten Bericht von Stephan.

Heute gab es etwas erfreuliches von der Arbeitsfront.
Bereits Ende des letzten Jahres habe ich den Chef der Einkaeufer, Brian der mich nach Florida begleitet hat, kennen gelernt. Er wusste auch dass mein Ziel ist wieder als Einkaeufer zu arbeiten. Schon lange hat er davon geredet, dass er bald einen neuen Einkaeufer einstellen will, und dass er mich dann benachrichtigen wird wenn es soweit ist.
Kurz vor dem Florida Trip hatte ich dann ein formelles Vorstellungsgespraech mit ihm und er hat mir gleich gesagt, dass ich die Stelle bekommen werde.

Heute war es dann soweit und ich habe den Vertrag erhalten und unterschrieben.
Bereits am 15. April werde ich nun im 31. Stock in Downtown arbeiten.
Der Plan ist dass ich hauptsaechlich fuer die Power Station in Balzac (wo ich bis jetzt arbeitete) verantwortlich sein werde, und auch fuer Einkaeufe in B.C und eventuell weiteren Regionen.
Natuerlich ist es nun umso wertvoller dass ich die Lieferanten in Florida kenne und auch meine Zeit als Material Planer fuer die Power Station wird mir in der neuen Rolle helfen.
Ich werde fuer die naechste Zeit Montag und Dienstags in Downtown arbeiten, und Mittwoch und Donnerstag in der Power Station. Freitags bin ich wieder in Downtown, ausser wie bisher, den 1. und 3. Freitag jeden Monat habe ich frei. Nur noch zwei Wochen bis es endlich los geht...


09. April 2013


8 Wochen 12 Wochen 16 Wochen 20 Wochen 24 Wochen 28 Wochen 2 Monate 3 Monate 4 Monate 5 Monate 6 Monate 7 Monate


12. April 2013

Ihr koennt euch bestimmt noch an unser Basement erinnern, und was wir fuer Probleme mit dem Wasser hatten. Bis jetzt ist alles perfekt und kein Wasser kam mehr an unerwuenschten stellen rein.
Das System von der Firma "Basement System" scheint zu funktionieren.
Und wir wissen nun auch, dass wir wirklich ein Problem rund um unser Haus haben mit dem Wasser und es die beste Loesung fuer uns war. Ich habe in den letzten Tagen bemerkt, dass unsere Pumpe im Basement ab und zu Wasser pumpt. Ich war mir aber nicht ganz sicher ob es wirklich die Pumpe war, da es immer so kurz war.
Ich habe hier aber nun ein Beweisfoto, dass die Pumpe wirklich oft am laufen ist im Moment. Der Schnee ist geschmolzen, wo das Wasser aus der Pumpenleitung rauskam.




14. April 2013

Hier ein Foto, einfach weil es so schoen ist Schnee mitte April zu sehen.



Aber ist ja jedes Jahr das selbe. Unser Winter dauert halt wirklich 6 Monate lang, vom Oktober bis im April. Bis jetzt hatte wir in diesen Monaten immer Schnee. Aber das wissen wir ja und uns macht es ueberhaupt nichts aus. Uns ist der Schnee noch immer viel lieber als Regen im Winter.


15. April 2013

Ein Bericht von Stephan:

Heute war es nun soweit - mein erster Arbeitstag in Downtown.
Weil mein PC noch nicht bereit war konnte ich ein Buero eines anderen Mitarbeiters benuetzen, der heute nicht da war. Natuerlich werde ich aber kein Buero mit Fensterplatz bekommen... Dafuer muss man schon ein paar mehr Jaehrchen auf dem Buckel haben.
Die Aussicht vom 31. Stock ist toll.







16. April 2013

Noch ein Bericht von Stephan:

Heute, an meinem 2. Tag war dann mein Cubical fertig eingerichtet.
So hause ich nun im Cubical 31058A mit zwei 24" Bildschirmen.








Stephan's Arbeitsplatz


18. April 2013

In unserem Sobey's in Coventry Hills gibt es die kleinen Einkaufswagen fuer Kinder. Ich glaube sie haben aber nur etwa zwei und so sind sie eigentlich immer in Gebrauch.
Im Maerz hatten wir das erste mal Glueck und einer der kleinen Einkaufwagen stand beim Eingang.
Als ich ihn Ashley zeigte ist sie fast ausgeflippt. Sie liebt es, alles moegliche durch die Gegend zu stossen. Er ist noch ein bisschen gross fuer sie, aber sie hat es trotzdem ganz gut geschafft, den Wagen durch den Laden zu stossen. Sie war so stolz.


Ashley mit dem kleinen Einkaufswagen im Sobey's

Ich fand diese kleinen Einkaufswagen ja auch immer genial als Kind. Aber so weit ich mich erinnern kann, hatten wir das in der Schweiz gar nicht. Ich kann mich nur an einen Laden erinnern, wenn wir ab und zu nach Deutschland einkaufen gingen. Dort gab es die kleinen Einkaufwagen und es war super!

Heute hatten wir dann endlich wieder Glueck und ein kleiner Einkaufswagen war zu haben.
Ich habe das letzte mal und auch heute ein kleines Video von Ashley gemacht und nun habe ich beide in einem Video bei Youtube raufgleladen.




19. April 2013

Wir haben endlich eine neue Toilette in Ashley's Badezimmer. Nun funktionieren alle drei wieder!
Ich habe die ganze Zeit wieder auf neue Aktionen geachtet aber wir wollten auch nicht gleich das guenstigste kaufen. Stephan hat keine lust in ein paar Jahren schon wieder eine Toilette auszuwechseln.
Wir haben nun eine ganz spezielle Toilette. Sie hat nicht zwei verschiedene Spuelknoepfe wie unsere andere neue Toilette. Sie braucht jedoch bei jedem Spuelgang nur 3 Liter, antstatt den ueblichen 6 Liter.
Die Toilette ist ein canadisches Produkt der Firma "Water Matrix" in Toronto.

Ich habe zwei Videos auf Youtube ueber die Toilette gefunden, falls es euch interessiert.
Das erste Video ist nur ganz kurz und man sieht wie die Toilette funktioniert:



Auf dem zweiten Video sieht man einen Bericht ueber die Toilette, wie sie genau funktoniert und sie wird auch gleich getestet.



Wir werden es sehen, wie gut die Toilette wirklich ist. Es ist ein Versuch wert. Vorallem haben wir ja noch zwei andere Toiletten, die gut funktionieren.


20. April 2013

Heute haben unsere Freunde Alissa und Nick geheiratet. Wir waren zur Hochzeit eingeladen, aber waren nur an dem Teil in der Kirche dabei. Fuer die Feier am Abend haetten wir einen Babysitter fuer Ashley gebraucht, aber uns war nicht wohl dabei.
Ich wusste, dass Alissa auch auf der Suche nach einem Babysitter fuer ihren Sohn Tristan war, da ihre Eltern und Nick's Eltern natuerlich auch an der Feier dabei waren.
So haben wir den beiden angeboten, dass Stephan und ich auf Tristan aufpassen werden.

Leider war der Tag heute gar nicht schoen, es war kalt und hat immer wieder ein bisschen geschneit.
Fuer den Teil in der Kirche hat das ja aber nichts ausgemacht. Das war nun also unsere erste canadische Hochzeit die wir miterleben durften.



Der groesste Unterschied zur Schweiz ist, dass man in Canada nur an einem Ort heiratet. Man hat keine zivile (standesamtliche) Hochzeit. Man unterschreibt nach der Trauung gleich in der Kirche, oder wo auch immer die Trauung statt findet. Das gefaellt mir richtig gut. Ich fand das immer komisch, dass man in der Schweiz dann sozusagen zwei Hochzeitstage hat. Wir hatten ja damals unsere zivile Trauung am Tag vor der kirchlichen Trauung.
Die Trauung selber war auch viel kuerzer als wir uns das gewohnt sind. Das Brautpaar steht von Anfang an vorne beim Pfarrer und die eigentliche Trauung findet gleich statt.
Auch das fanden wir nicht schlecht, vorallem wen man Kinder dabei hat.
Und die anderen Unterschiede sind natuerlich die, die man schon aus den amerikanischen Filmen kennt. Mit den Bridesmaids und Groomsmen usw.
Hier noch ein Foto waerend der Trauung. Es ist mit dem Telefon gemacht und deshalb keine gute Qualitaet...



Hier noch ein paar weitere Fotos. Die sind mit der richtigen Kamera gemacht.


das Brautpaar nach der Trauung


Mikael und Ashley geben sich "high five"


Tenoch und Ashley... wie immer

Nach dem Apero sind wir zum Haus von Alissa und Nick gefahren. Tristan wurde wenig spaeter von seinen Grosseltern zu uns gebracht.
Wir haben dann den ganzen Abend, ueber die Nacht und bis am naechsten Morgen auf Tristan aufgepasst.


28. April 2013

Gestern Nachmittag konnten wir wieder einmal Besucher am Flughafen in Calgary abholen.
Meine Eltern werden fuer zwei Wochen bei uns bleiben. Ich habe gleich ein Foto von ihnen gemacht, als sie durch die Glastuere kamen.



Heute sind wir zu Tony Roma's und haben unsere Baeuche mit Ribs gefuellt.


Familienfoto


Papi und Mami


30. April 2013

Das Wetter ist im Moment nicht so gut und es ist auch wieder recht kalt.
So haben wir uns entschieden in eine Mall zu gehen und haben dann die CrossIron Mills Mall unsicher gemacht.


Mami und Ashley schauen sich die Laeden an

Als wir beim Bereich wo die Kleinen spielen koennen vorbei kommen, wusste Ashley genau wo wir sind und wollte natuerlich gleich spielen gehen.

CrossIron Mills Mall
Ashley auf der Rutschbahn und Mami faengt sie auf

Um 12 Uhr ist Stephan auch in die Mall gekommen. Er arbeitete heute in der Power Station und die ist ja ganz nah bei der Mall. So konnten wir alle zusammen im Food Court essen.
Stephan und ich hatten wieder einmal auf das "Big Bell Box Meal" von Taco Bell lust. Papi hat es auch gleich versucht und war begeistert.

Big Bell Box Meal
Big Bell Box Meal von Taco Bell

Mami war der Aussenseiter, sie hat etwas vom Libanesen gegessen.

<< (21. - 31.) Maerz 2013 <<      >> Mai 2013 >>

comments powered by Disqus


Custom Search

Blog Archiv

2013
Januar
Februar
Maerz (01. - 18.)
Maerz (21. - 31.)
April
Mai
Juni

2012
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2011
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2010
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2009
Januar (01. - 15.)
Januar (16. - 31.)
Februar
Maerz
April (01. - 15.)
April (16. - 30.)
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2008
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August (01. - 15.)
August (16. - 31.)
September (01. - 15)
September (16. - 30.)
Oktober
November
Dezember (01. - 18.)
Dezember (19. - 31.)

2007
Januar
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2006
Oktober

2005
Oktober