02. Februar 2009

Seit 6 Monaten sind wir nun schon in Calgary! Die Zeit ist wie wahnsinnig gerast.
Wir koennen es ja kaum glauben, dass es schon ein halbes Jahr her ist, dass wir die Schweiz verlassen haben. Auf der anderen Seite kommt es uns so vor, dass wir schon viel laenger in Calgary leben.



Am Abend haben wir uns mit 6 anderen Paaren wieder im Kilkenny Pub zum Wings essen getroffen. Jeden Montag ist dort Wings Night und ein Wing kostet nur 17 Cent! Wir haben natuerlich wieder voll zugeschlagen.
Letztes mal hatten wir BBQ und Honey Garlic Wings. Dieses mal haben wir uns fuer BBQ und Lemon Pepper
entschieden. War natuerlich wieder suuuuper! Die Wings dort sind wirklich genial!
Wir hatten wieder einmal einen super Abend zusammen. Naechstes mal muss ich unbedingt einmal ein paar Fotos machen.


03. Februar 2009

Stephan hat sich zum Mittagessen mit zwei Arbeitskollegen und einem Makler getroffen. Andy (einer der
Arbeitskollegen) hat ueber diesen Makler sein Haus gekauft. Nun hat er Stephan vorgeschlagen, dass er sich doch auch mal mit ihm treffen soll. Schon der 3. Makler der fuer uns in Frage kommt!
Zum Glueck hat sich Stephan mit ihm (Murray) getroffen. Er hat ihm wie dem letzten Makler (John) unsere Liste mit unseren Wuenschen gezeigt. John hat damals eher versucht uns ein teureres Haus aufzuschwatzen. Dann haetten wir alles was wir uns wuenschen, bla bla. Murray hat aber ganz anders reagiert. Er sagte etwas in der Preisklasse mit unseren Wuenschen zu finden sei kein Problem. Na das hoert sich ja gut an. Viel besser als bei John.
Murray hat Stephan noch gesagt, dass er gleich in seinem Buero arbeiten werde und wir ev. schon am naechsten Wochenende mit ihm Haeuser anschauen gehen koennen. Wow das ist ja cool! Ich bin gespannt ob er schon ein paar Haeuser fuer uns finden wird und wie die uns gefallen. Stephan hat ihm auch noch gesagt was fuer ein Haus wir uns letzten Samstag angesehen haben. Dann weiss er auch noch besser was wir uns genau vorstellen.
Wir sind gespannt wie das alles weiter geht mit unserer Haussuche!

Am Abend hat mich Stephan wie immer von der Arbeit abgeholt. Wir fahren immer auf dem Memorial Drive vom Osten zu uns in den Westen. Am Anfang ist er eine 80-er Strecke mit 3 Spuren. Kurz vor Downtown (fuer alle die sich auskennen, vor dem Exit zur 4th Avenue) hat es sich wie immer gestaut. Wir waren in der mittleren Spur und sind an das Ende gefahren.
Und dann.... "iiiiiiiiiiiiih" (Reifengequitsche)...... "BÄNG"... das Auto hinter uns ist voll in uns reingefahren. Mann
war das ein lauter und heftiger Schlag! Wir wurden richtig durchgeschuettelt! Was denkt man da als erstes?
Sch... das Auto wird ja schlimm aussehen... Wir sind ausgestiegen (mitten auf dem Memorial Drive) und nach hinten zu unserem Auto. Die beiden Frauen aus dem hinteren Auto sind auch ausgestiegen. Dann kam das grosse Staunen! Man sah NICHTS! Rein gar nichts! Kein Kratzer kein nichts. Es ist einfach nichts passiert! Das andere Auto hatte an der Stossstange eine kleine Baeule. Wir haben nur ein Kombi und die anderen hatten einen SUV! Die Frauen haben uns jenste male gefragt ob wir wirklich ok seien. Ja waren wir und unser Auto auch.
Auf der linken Spur ist gerade noch die Polizei vorbei gefahren und hat sich erkundigt ob alles ok sei. Aber die Polizei brauchten wir natuerlich nicht. Der Fall war ja klar wer Schuld ist und unserem Auto und uns hat es nichts gemacht. Da sind wir also einfach wieder eingestiegen und weiter gefahren.
Wow, das war wirklich unglaublich. Wir haben erwartet das unser Auto total eingedrueckt sein wird, aber da war einfach nichts. Als wir zu Hause waren haben wir uns das Auto gleich nochmals genau angesehen. Aber da war wirklich nichts.


05. Februar 2009

Es ist wieder mal Zeit fuer ein paar Filmchen! Als erstes welche von den Calgary Flames!
Das erste ist ein Filmchen, das im Saddledome vor jedem Spiel gezeigt wird. Man sieht die Flames, die Spieler und Downtown Calgary.



We are the C of RED! Die Fanmeile der Flames wird "The C of Red" genannt! Fuer diese Saison wurde ein
passendes Filmchen gedreht. Wir haben es auch schon im Saddledome gesehen. Man sieht Flames Fans und ganz viel von unserer schoenen Stadt Calgary.



Hier noch zwei von Stephan's aktuellen lieblings Werbungen.







07. Februar 2009

Wir hatten wieder einmal volles Programm! Am Morgen sind wir zu Michelle und Kai gefahren, fuers
Young Married Breakfast. War natuerlich wieder einmal super, mit viel Speck, Ei und anderen guten Dingen.
War wie immer echt cool. Viel Freude hatten wir alle auch an den beiden kleinen Hunden von Michelle und Kai. Die sind soooo suess! Die sind doch wirklich suess, oder etwa nicht?



Wir haben noch eine Einladung fuer Valantine's Day bekommen. Darcy und Russel machen eine Party an diesem Tag. Sie sind schon seit 10 Jahren verheiratet und "brauchen" keine romantischen Dinners mehr! Gut fuer uns, wir machten uns ja auch noch nie viel aus diesem Tag. Na ja, aber es ist nicht einfach eine "normale" Party... Es ist eine Pyjama-Party! Da muessen wir uns noch was gutes einfallen lassen und auf Pyjama-Suche gehen! Das wird bestimmt witzig...!

Nach dem super Zmorge hatten wir schon unseren naechsten Termin. Mit Murray, unserem neuen Makler. Er hat fuer uns ein paar Haeuser ausfindig gemacht, die wir uns heute anschauen konnten.
Es waren genau 5 Haeuser die wir uns mit ihm angesehen haben. Die einen waren schoen und die anderen weniger schoen. "Unser" Haus war aber nicht dabei. Es war aber gut mal verschiedene Haeuser zu sehen. Nun haben wir noch mehr Vergleiche und wissen was wir fuer welchen Preis bekommen koennen. Es war wirklich sehr interessant.

Spaeter habe ich zu Hause noch 3 Haeuser im Internet gefunden, die wir uns gerne ansehen wuerden. Stephan hat gleich eine E-Mail an Murray geschickt mit den Links zu den Haeusern. Spaeter hat er uns schon angerufen und gesagt, dass wir eines der 3 Haeuser morgen schon besichtigen koennen. Wir haben wieder eine Zeit abgemacht, wann wir uns bei dem Haus treffen werden. Bis morgen versucht Murray noch mehr Haeuser zu finden, die wir uns auch gleich noch ansehen koennen. Wow, das geht wirklich schnell. Das macht Spass!

Am Abend hatte Stephan ein Hockey Game. Sogar zu sehr angenehmen Zeiten. Das Spiel hat schon um 20 Uhr angefangen! Die Rebels haben richtig gut gespielt und mit 7:6 gewonnen. So sollte es immer sein!


08. Februar 2009
Wir haben ein Haus gekauft!!!!! Ja wirklich! Wir haben ein Haus!
Ab dem 15. Maerz 2009 ist es unser und wir duerfen einziehen!
Es ist wirklich ein Traumhaus. Wir haben heute zwei Haeuser gefunden, die wir beide sofort gekauft haetten!
Eines war ein unglaubliches Haus. Wirklich absolut ein Traumhaus! Nur der Preis war nicht so ganz ein Traum! Schaut euch die Prachtstuecke an!


das unglaubliche Haus


UNSER HAUS


nochmals unser Haus


die Haeuser daneben


Strasse nach links


Strasse nach rechts

Aber von Anfang an. Wir waren heute mit Murray in Harvest Hills unterwegs. Gestern haben wir uns Haeuser in
Coventry Hills angesehen. Die beiden Communities sind gleich nebeneinander und wir finden beide genial.
Ja und nun ist Harvest Hills unsere neue Community geworden!
Wir haben heute 7 Haeuser angesehen. Es waren ganz tolle Haeuser dabei.
Als wir zu dem Haus gefahren sind, das nicht unser wurde haben wir draussen das Schild vom Makler gesehen. Da die Welt so klein ist, musste es ja noch so kommen. Der Makler von dem Haus war John! Ja, der John, der schon bei uns zu Hause war. Na ja, schauen wir uns das Haus einfach mal an.... Es war ein Traum. Die Kueche war soooo genial! Ich waere am liebsten gleich im Haus geblieben! Das Haus war wirklich perfekt. Aber der Preis war einfach zu hoch.
Aber Murray hatte ja noch weitere Haeuser auf Lager. Unter anderem ein Haus, das ich schon lange auf meiner Liste hatte. Gestern hat Stephan ja noch den Link dazu an Murray geschickt und er hat gleich einen Termin vereinbart. Wir waren wirklich sehr gespannt auf dieses Haus. Es war auch genial! Es hat das gleiche Layout wie das andere Haus. Genau so wie wir es uns gewuenscht haben. So genial! Bei diesem Haus war nun auch der Preis genial! Uns war sofort klar, dass unser Haus eines dieser beiden Haeuser
ist.
Wir haben uns noch mehr Haeuser angesehen, aber nichts war so toll wie die beiden Haeuser.

Nachdem wir uns das letzte Haus angesehen hatten, haben wir besprochen, was wir als naechstes machen werden. Wir haben uns dann entschieden, dass wir ein Gebot fuer das teure Haus abgeben werden. Wenn John, der Makler des Hauses darauf eingehen wuerde, haetten wir ein unglaubliches Schnaeppchen gemacht. Ein fast unmoegliches Schnaeppchen. Aber da man nicht zwei Angebote aufs mal machen kann, haben wir uns dafuer entschieden, dass wir es zuerst mit dem teuren Haus probieren werden. Wenn es nicht klappt waeren wir nicht traurig und wuerden versuchen das andere Haus zu kaufen. Denn beide Haeuser sind genial!
Murray brauchte noch ein paar Formulare fuer den Antrag fuer eine Preisofferte. Diese Formulare hatte er aber ins seinem Buero. Wir haben abgemacht, dass wir uns spaeter bei uns zu Hause treffen werden.

Als Murray bei uns eintraf, konnte der Papierkrieg beginnen. Da mussten etliche Papiere ausgefuellt und von uns und Murray unterschrieben werden. 8 Seiten insgesamt.
Murray hat uns gesagt, dass heute noch mehrere Interessenten ein Angebot abgeben werden. Das habe ihm John auf jeden Fall gesagt. Er hat dann als Verfallsdatum den heutigen Tag um 22 Uhr eingetragen. So lange waere also das Angebot von uns gueltig.
Danach hat Murray John angerufen und ihm gesagt, dass wir ein Angebot haetten. John wollte es sehen. Murray ist gleich losgefahren zum vereinbarten Treffpunkt.



Da hatten wir endlich Zeit um etwas zu essen. Mitlerweile war es bereits nach 18:00. Das letzte mal haben wir
am Morgen etwas gegessen. Fuer den Zmittag war keine Zeit... Wir konnten aber nicht mehr als ein Toast und ein bisschen Kaese essen... Wir waren einfach viel zu aufgeregt!
Spaeter hat Murray angerufen und gesagt, das John das Angebot hat. Er wuerde um 20:15 wieder zu uns kommen. Dann wuerden wir warten, ob sich John meldet und ob er mit dem Angebot einverstanden ist, oder mit was fuer einem Preis er uns entgegen kommt.
Da hatten wir also nochmals ein bisschen Zeit und wir sind in den naechsten Tim Hortons gefahren fuer eine Suppe. Nur so nebenbei, die Suppen dort sind echt suuuuuper!

Als Murray wieder bei uns war, ging das warten weiter. Wir haben unterdessen schon mal das Formular fuer ein Angebot fuer das andere Haus ausgefuellt. Wir waren noch immer der Meinung, dass beides geniale Haeuser sind. Wenn es nichts wird mit dem teuren, dann ist das andere genau so perfekt fuer uns und erst noch viel guenstiger...
Natuerlich haben wir auch beim 2. Haus einen guenstigeren Preis angegeben.
Dann hat John angerufen. Er kam mit dem Preis ein bisschen runter, aber ueberhaupt nicht viel. Gut, dieses Haus wird es also nicht. Macht nichts, dann nehmen wir das andere!

Murray hat dann dem Makler von (unserem) Haus angerufen und gesagt, dass wir ein Angebot fuer das Haus
haetten. Der Makler haette es am liebsten gehabt, wenn wir das Angebot gleich gefaxt haetten, aber einen Fax haben wir ja nicht. Da wir einen Scanner haben, haben wir die ganzen 8 Seiten eingescannt und als PDF dem Makler geschickt. Kurze Zeit spaeter hat der Makler angerufen und ist mit dem Preis ein bisschen runter. Sehr gut! Murray hat aufgelegt und wir haben ueberlegt, was wir nun fuer einen Preis nennen koennen. Er hat gleich wieder angerufen und unseren neuen Preis genannt. Dann mussten wir wieder warten. Aber schon bald hatten wir einen neuen Preis. Der Makler hat Murray dann auch noch gesagt, dass sie nicht mehr tiefer gehen, da im letzten Jahr viel Geld in das Haus gesteckt wurde. Alle Waende sind neu gestrichen, die Teppiche wurden gereinigt. Im Keller ist auch alles neu und alle Waende wurden neu isoliert. Es wurde also wirklich viel gemacht an dem Haus.
Wir wollten auch nicht mehrtiefer gehen mit dem Preis. Es war ok fuer uns und sie gingen mit dem Preis ja wirklich zwei mal runter bis zu einem genialen Preis.
Ja dieses Haus nehmen wir! Murray hat den Makler wieder angerufen und gesagt, dass wir das Haus nehmen!
Wooooooooooowwwwwww, wir haben ein Haaaaauuuuus!!!!!
Das ganze hat sich bis um 22:30 Uhr hingezogen. Murray hat wirklich einen super Job gemacht und wir sind
froh, dass wir ihn als Makler genommen haben. Dank Stephans Arbeitskollegen Stefan und Andy.
Nun ging wirklich alles total schnell. Unglaublich.
Am Freitag ist Hausinspektion. Da kommt einer, der sich das ganze Haus ansieht. Das Dach, die Statik, Heizung, Sanitaer, usw. Da wird alles angeschaut und geprueft.
Wenn dort alles ok ist, muessen wir nur noch bis zum 15. Maerz warten und dann sind wir Hausbesitzer!

Noch ein paar Infos zum Haus. Es ist Baujahr 1997 und 152 qm gross. Die Landgroesse ist 382 qm. Im Erdgeschoss ist die Kueche, ein Wohnzimmer mit einem Gas Cheminee und ein separates WC in dem sich auch die Waschmaschine und der Trockner befinden. Vom Erdgeschoss aus kann man direkt in die Garage die am Haus angebaut ist. Sie hat Platz fuer zwei Autos.
Im Obergeschoss befinden sich 3 Schlafzimmer. Der Master Bedroom (Eltern Schlafzimmer) hat zwei
Einbauschraenke und ein Badezimmer. Das ist doch ein Traum, ins Badezimmer direkt vom Schlafzimmer aus. Fuer die anderen beiden Zimmer gibt es noch ein zweites Badezimmer.
Das genialste ist aber unser zweites Wohnzimmer, das sich oberhalb der Garage im Obergeschoss befindet.
Das wird hier Bonus Room genannt. Dieser Raum ist groesser als das Wohnzimmer im EG. Das haben wir uns gewuenscht, dass wir ein Haus mit einem Bonus Romm finden.
Ach ja, wir haben natuerlich auch noch ein Kellgergeschoss. Es ist nicht ausgebaut aber es ist schon fertig
isoliert. Natuerlich hat das Haus auch einen kleinen Garten, mit einem Holzdeck auf dem man schoen BBQ machen kann.
Das Haus ist einfach PERFEKT!


09. Februar 2009

Am Abend kam schon wieder Murray bei uns vorbei. Er hat uns alle Papiere vom Haus gebracht und die Offerte mit dem neuen Preis. Das ging alles wirklich total schnell!
Nun muss Stephan noch einen Termin bei einem Hausinspektor fuer den Freitag abmachen. Ich freue mich schon darauf, weil wir dann endlich das Haus wieder sehen koennen. Ich wuerde ja am liebsten gleich jetzt ins Haus und alles fotografieren und dann noch einen Grundrissplan zeichnen. Muss ich mich halt noch ein bisschen gedulden...

Stephan hat noch Melanie und James (unsere Vermieter) ein E-Mail geschrieben. Er hat unsere ganze Situation erklaert usw. Unser Mietvertrag laeuft ja eigentlich noch bis Ende Mai. Aber da wir nicht in der Schweiz sind, ist hier natuerlich alles viel einfacher. Hier gibt es keine 3 monatige Kuendingungsfrist oder so. Melanie hat auch schon geantwortet und gesagt, dass alles ok ist. Sie freuen sich, dass wir ein Haus gefunden haben. Da die Wohnung ja wirklich genial ist, werden sie bestimmt auch keine Probleme haben um neue Mieter zu finden.
Wir werden unsere Wohnung also noch bis Ende Maerz haben. Ist schon komisch zu wissen, dass wir schon bald wieder aus unserer schoenen Wohnung raus sind. Wir haben hier wirklich sehr gerne gewohnt. Vorallem haetten wir ja nicht gedacht, dass wir so schnell wieder ausziehen werden...
Ja nun muessen wir schon wieder alles einpacken. Was fuer ein Stress... Aber wir freuen uns sooooo auf unser Haus, dass es nicht so schlimm ist. Wir sind so viel umgezogen in den letzten Jahren, da kommt es auf einmal mehr oder weniger auch nicht mehr an.


11. Februar 2009

So schnell kann es gehen und nach einem Hoch kommt ein Tief... Wir werden das Haus nicht kaufen!

Das Haus wurde im letzten Sommer schon mal verkauft. Ein Paar kaufte das Haus und vermietete es danach. Leider an die falschen Leute. Das Haus wurde als ein Gewaechshaus missbraucht. Die haben dort doch tatsaechlich Hanf-Pflanzen gezuechtet! In unserem schoenen Haus! Die Besitzer vom Haus bekamen natuerlich Probleme mit Calgary Health Region (Gesundheitsamt) Sie mussten alles erneuern. Der Keller war eigentlich ausgebaut. Sie mussten aber alle Waende wieder entfernen und das ganze Basement neu machen. Das wussten wir alles schon am Sonntag. Deshalb ist das Basement auch schon isoliert, alle Waende wurden neu gestrichen und und und.
Das Gesundheitsamt ist sehr streng und gibt das Haus erst "frei" wenn ihnen alles passt. Wir dachten eigentlich, dass das eine gute Sache ist, weil wir dann wissen das mit dem Haus alles ok ist. Man bekommt von Calgary Health Region auch eine Dokumentation mit allen notwendigen Informationen. Das haben nun auch wir bekommen. Darin steht, dass wenn das Haus verkauft wird muss man auf die fruehren Hanfplantagen hinweisen. Wenn wir das Haus gekauft haetten und es spaeter wieder verkauft haetten, muessten wir davon aber nichts mehr schreiben. Ja da dachten wir alles sei ok...

Gestern hat Stephan unserer Brokerin alle notwendigen Papiere gegeben, damit sie heute unsere Hypothek
abschliessen konnte. Das konnte sie aber nicht. Die Bank die uns im letzten Monat "pre-approved" hatte wollte uns kein Geld mehr geben. Wegen den Hanfplantagen! Robbie (die Brokerin) hat Stephan angerufen und ihm alles erzaehlt. Das Problem ist, dass die Banken keine Kredite fuer Haeuser heraus geben wollen, die mal Hanf-Plantagen hatten. Sie hat dann aber noch eine Bank gefunden, die uns die Hyothek gegeben haette. Aber da mussten wir noch mals entscheiden was wir wirklich wollen. Es waere ja alles gut, wenn wir die Hypothek bekommen fuer das Haus. Aber was ist, wenn wir es wieder verkaufen wollen? Wer moechte so ein Haus kaufen? Und wenn es doch jemand moechte, dann wird es auch bei der Bank scheitern. Das ist einfach zu riskant. Die jetztigen Besitzer sitzen nun schon lange auf dem Haus. Das wollen wir nicht auch riskieren.
So traurig es ist, wir muessen uns ein neues Haus suchen.

Stephan hatte schon wieder Kontakt mit Murray und das Internet haben wir auch schon wieder nach neuen
Haeusern durchsucht. Am Wochenende ist nun wieder House-Shopping angesagt. Ich hoffe wir werden dann unser Haus finden. Und natuerlich eines, das noch nie ein Gewaechshaus war.

Wir haben uns heute noch unser Outfit fuer die Pyjama-Party am Samstag gekauft. Wir wollten etwas witziges kaufen. Wir haben nichts wahnsinnig witziges gefunden, aber es passt zu uns. Stephan hat ein Hockey-Pyjama gekauft. Von der "Hockey Night in Canada" Auf dem Oberteil ist gross ein Eishockey spieler zu sehen und auf den Hosen sind lauter kleine Spieler drauf. Mein Pyjama ist nicht so spektakulaer. Wie ihr seht sind einfach Sterne drauf. Ich finde es aber witzig!
Wir haben uns auch noch Morgenroecke gekauft. Dann sind wir nicht nur im Pyjama. Irgendwie kommt man sich ja schon komisch vor.... Mit dem Morgenrock fuehlt man sich bestimmt weniger "nackt".







12. Februar 2009

Wie es halt so ist bei uns.... WIR HABEN SCHON UNSER HAUS GEFUNDEN!
Jetzt im Nachhinein sind wir richtig froh, dass es mit dem anderen Haus nicht geklappt hat. Dieses Haus ist
wirklich ein Traum! Es ist genau so, wie wir es uns vorgestellt haben. Das ist unser Haus!
Und so sieht es aus:



Gestern habe ich geschrieben, dass ich schon wieder Haeuser im Internet gefunden habe. Genauer gesagt habe ich zwei Haeuser gefunden die fuer uns in Frage gekommen sind. Das heisst, die alles hatten was wir uns gewuenscht haben. Ein Haus, das wir nun gekauft haben, in Coventry Hills und das andere in Evanston. Wir waren noch nie in dieser Community, aber Stephan haette genau gelich weit zur Arbeit und es ist ganz in der naehe von Coventry Hills. Stephan hat die beiden Haeuser an Murray geschickt.
Heute hat Murray Stephan angerufen und ihm gesagt, dass er versucht fuer heute neue Termine fuer Hausbesichtigungen zu bekommen. Am Nachmittag hat er wieder angerufen und gesagt dass er Termine fuer die beiden Haeuser bekommen hat und noch fuer andere Haeuser die er fuer uns rausgesucht habe. Suuuuper!
Als erstes gings zum Haus in Evanston. Das Haus war ein Traum. Genau so wie wir es uns vorgestellt haben. Der einzige Nachteil, Evanston ist am Ende von Calgary... Es ist irgendwie wirklich sehr abgelegen und fuer uns einfach zu leise. Wir moegen es nicht so leise. Wir lieben Fluglaerm! Es waere aber ein super Haus fuer uns gewesen!
Danach sind wir nach Coventry Hills gefahren zu dem Haus das ich auch gefunden habe.
Ja, das ist UNSER Haus! Wir wussten es gleich schon, als wir reingekommen sind! Das Haus ist vom Layout aehnlich wie das Haus das wir kaufen wollten. Nur ist es nochmals ein Stueck besser!
Wir wussten gleich, dass wir uns keine weiteren Haeuser mehr ansehen muessen. Die Offerte haben wir auch gleich im Haus ausgefuellt! Das Haus mussten wir einfach haben!



Danach ist Murray zum Makler gefahren um die Offerte persoenlich abzugeben. Wir sind nach Hause gefahren.
Spaeter hat Murray angerufen und gesagt das sie mit dem Preis runter kommen. Zu einem Preis bei dem wir
einfach zuschlagen mussten! Das haben wir auch gemacht!
Aber das beste kommt erst noch. Im Haus hat es im Bonus Room ein Gas Cheminee. Im Wohnzimmer hatte es ein elektrisches Cheminee, das nicht zum Haus gehoert. Murray hat den Makler angerufen und gefragt, ob die Besitzer das Cheminee dort lassen wureden. Ja wuerden sie! Cooool!
Als Einzugstermin haben wir den 1. Maerz angegeben. Die Besitzer haben ihr neues Haus erst am 1. April, also koennen sie nicht schon frueher raus. Das ist uns aber egal, so haben wir mehr Zeit zum packen. Murray war aber der beste. Er hat gesagt, wenn wir erst so spaet ins Haus koennen muessen noch etwas fuer uns rausspringen.
Da sagten die Besitzer doch tatsaechlich, dass wir ihren Plasma TV der ueber dem Cheminee im Wohnzimmer haengt haben koennen! Wow, das ist ja genial! Fuer das Wohnzimmer haetten wir uns ja sonst einen neuen TV kaufen muessen, weil unser TV in den Bonus Room kommt. Murray ist echt der beste Makler! Nun haben wir einen LCD und einen Plasma TV!

Murray ist dann wieder zu uns nach Hause gekommen und wir konnten den Vertrag mit dem neuen Preis
unterschreiben. Danach haben wir wieder alles per E-Mail als PDF an den Makler geschickt.
Nun haben wir schon wieder ein Haus gekauft. Zwei Haeuser in weniger als einer Woche!
Es ist auch wieder so spaet geworden wie bei letzten mal. Ein Haus kaufen ist seeeehr anstrengend. Aber es macht Spass!

Wieso haben wir uns dieses Haus eigentlich nicht schon vorher angesehen? Ganz einfach, es ist schon seit Januar auf dem Markt, aber zu einem zu hohen Preis. Anfang Februar sind sie mit dem Preis runter gekommen, aber er war immer noch nicht in unserer Preisklasse. Das Haus habe ich aber natuerlich schon laengst im Internet gesehen.
Gestern als wir wussten, dass wir das Haus nicht kaufen und ich wieder im Internet geschaut habe, war das Haus auf einmal in unserer Preisklasse!!! Die haben den Preis noch einmal gesenkt. Und zwar genau gestern! Das Timing haette also nicht besser sein koennen. Wir haben genau im richtigen Moment zugeschlagen.

Nun noch ein paar Infos zum Haus. Es ist neuer als das andere. Baujahr ist 2001. Es ist 146 qm gross, das
Basement aber nicht mitgerechnet. Also mit dem Keller hat das Haus eine Flaeche von 208 qm!!!
Im Erdgeschoss ist die Kueche, der Essbereich, ein Wohnzimmer, ein separates WC und ein extra Bereich mit Waschmaschine und Trockner.
Die Kueche hat eine Pantry (Vorratskammer) und alles schwarze Geraete. Das Wohnzimmer hat ein elektro
Cheminee und ein Plasma TV an der Wand. Dort wo die Waschkueche ist kommt man direkt in die Garage die auch wieder Platz fuer zwei Autos hat. Das genialste ist aber die Waschmaschine. Es ist ein Frontloader und kein Toploader! Das heisst eine Waschmaschine wie man sie in Europa hat. Sie ist aber auch mit Warm- und Kaltwasser angeschlossen wie alle Waschmaschinen hier. Aber damit habe ich keine Probleme. Gut waschen tun ja auch die Toploader. Aber gegen einen Frontloader habe ich natuerlich nichts, wenn schon einer dort ist!
Im Obergeschoss hat es 3 Schlafzimmer und einen Bonus Room auf der Garage. Wenn man die Treppe nach oben geht hat es ein paar zusaetzliche Tritte nach links zum Bonus Room und ein paar zusaetzliche Tritte nach rechts zu den Schlafzimmern. Der Master Bedroom hat natuerlich wieder das eigene Badezimmer. Sogar mit Dusche die so gross ist wie eine Badewanne! Fuer die anderen beiden Zimmer gibt es auch noch ein Badezimmer.
Der Keller ist hier auch genial. Er ist schon ausgebaut! Man hat dort unten einen grossen Raum den man auch als Wohnzimmer benutzen koennte. Wir haben also Platz zum verschwenden!
Im Garten hat es auch wieder ein Holzdeck auf dem man BBQ machen kann.


14. Februar 2009

Valentins Tag... Wir haben uns natuerlich nichts geschenkt. Wir moegen Valentins Tag nicht.
Fuer uns ist es ein Tag wie jeder andere auch...


Ich habe dafuer unsere ersten Kisten wieder zusammen gesetzt und sie natuerlich auch gleich gefuellt. Nicht mal ein halbes Jahr hatten wir Ruhe von diesen doofen Kisten... Zum Glueck haben wir alle Kisten behalten und nichts weg geschmissen. Stephan hat jeden Zwischenraum in unserem Storage unter der Treppe mit den leeren Kisten aufgefuellt. Auf den Kisten sieht man noch wo die Zettel dran waren mit den Boxen Nummern.



Am Abend sind wir zu Darcy und Russel zur Pyjama Party gefahren. Russel hat uns die Tuer im Morgenrock
geoeffnet. Unsere Pyjamas und Morgenroecke haben wir erst bei ihnen angezogen.
Sie hatten an der Wand eine grosse Karte mit ganz vielen verschieden Alkoholischen Getraenken. Wir durften uns etwas aussuchen und Russel hat es fuer uns gemixt. Die Drinks waren wirklich super!
Es gab auch noch ganz spezielle "Shots". Ihr koennt euch bestimmt noch an den Beitrag ueber die Raspberry Jelly erinnern. Da muss man ja nur noch Wasser dazu mischen und das ganze auskuehlen lassen.
Darcy und Rassel haben Jelly mit Wasser und Wodka gemacht! Das ganze haben sie in kleine Pappbecherchen gefuellt aus denen man die Wodka-Jelly schluerfen konnte. Ich muss sagen, so mag ich die Jelly auch! Sie schmeckt nicht so waessrig, wie wenn man sie nur mit Wasser macht!
Spaeter haben wir auf der PlayStation Rockband gespielt. Ich weiss nicht wie es in der Schweiz ist, aber hier
spinnen alle auf Rockband! Ich fand das ja irgendwie doof und habe mich nie dafuer interessiert. Nun habe ich es ausprobiert und es macht echt richtig Spass!
Man hat ein Mikrophon, eine Gitarre, einen Bass und ein Schlagzeug. Alles wird an der PlayStation angeschlossen. Sind ja auch keine richtigen Instrumente. Deshalb fand ich das ja auch doof. Aber es macht richtig Spass wenn man zu viert musizieren kann und es nicht so schwer ist wie ein richtiges Instrument zu spielen. Ich habe immer Bass oder Gitarre gespielt. Da muss man nur zur richtigen Zeit die richtigen Knoepfe druecken. Beim Schlagzeug muss man zur richtigen Zeit mit den Sticks auf die richtige Trommel schlagen und der Gesang ist wie bei Karaoke, dass es den Text anzeigt den man singen muss.
Stephan hat alles Spass gemacht. Gesungen haben wir aber beide nicht. Das haben wir den Canadiern
ueberlassen!
Stephan und ich sind ziemlich lange geblieben. Am Schluss haben uns Darcy und Russel noch Poker erklaert.
Stephan hat es natuerlich gleich kapiert und hat sogar gewonnen! Fuer mich war das Spiel zu hoch... Ich
habe es echt nicht kapiert. Na ja, ich wollte es aber auch gar nicht unbedingt lernen...
Spaeter haben wir noch mit der Wii gespielt. Auch darauf spinnen die Canadier total. Wii ist die neuste
Spielkonsole von Nintendo. Das geniale ist, dass der Controller Bewegungssensoren hat. Das heisst, man muss keine Knoepfe mehr druecken sondern kann einfach den Controller richtig bewegen. So ist das spielen viel realistischer.
Wir haben bowling gespielt. Da haelt man einfach den Controller in der Hand und bewegt ihn so, wie wenn man richtig mit der Kugel spielen wuerde. Das macht Spass und ich habe doch tatsaechlich das erste Spiel gewonnen! Ich bin ja ueberhaupt nicht der gamer. Aber ich muss sagen Rockband und die Spiele mit der Wii machen richtig Spass! Wir sind dann erst um 02:15 Uhr nach Hause gefahren.


15. Februar 2009

Stephan hat sich heute wieder einmal um mein PC Problem gekuemmert. Er hat einfach mal meine Festplatte an seinen PC per USB angeschlossen. Und was passiert da? Stephan konnte ohne Probleme auf die Festplatte zugreifen und alle Daten ansehen! Da staunten wir nicht schlecht! Er hat Windows Vista auf seinem PC. Bis jetzt haben wir die Festplatte immer am Laptop angehaengt und der hat Windows XP. Da hat es nie funktioniert. Die vom PC Geschaeft die den PC reparieren sollten sagten ja auch, dass die Festplatte ein Problem haette und sie die Daten nicht retten koennen... Tja die sollten sich wohl besser einfach Windows Vista zulegen, dann koennten sie auch mit Festplatten die ein Problem haben arbeiten!
Das ist aber wirklich genial, dass es mit Vista funktioniert. So konnte Stephan alle meine Daten auf seinene PC kopieren. Danach konnte er ohne bedenken meinen PC neu aufsetzen. Und nun habe ich auch Vista! Sogar auf englisch! Vorher hatte ich XP auf deutsch. Aber da im Geschaeft alles auf englisch ist bekomme ich langsam ein durcheinander. Da moechte ich lieber gleich alles englisch haben.


Nun laeuft alles wieder super auf meinen PC!
Das einzige Problem ist noch das Internet. Mein USB Stick fuers Wireless Internet funktioniert nicht mit Vista. Aber fuer das haben wir ja noch unseren Laptop. Nun benutze ich einfach meinen PC und den Laptop. Fuer die Homepage brauche ich sowieso noch den Laptop, weil ich das Programm noch nicht auf dem PC habe.

So sieht ein Arbeitszimmer von PC Junkies aus! Mein Pult mit PC und Laptop und Stephans Pult mit seinem PC!




16. Februar 2009

Heute mussten wir nicht arbeiten, es war ein Feiertag! Es war Family Day. Diesen Feiertag gibt es so viel ich
weiss nur in Canada und nicht mal in allen Provinzen. Aber ist ja egal, Hauptsache wir hatten frei!

Am Nachmittag war die Inspektion von unserem Haus. Wir sind extra schon frueher nach Coventry Hills gefahren, um noch ein wenig in der Gegend wo unser Haus ist rumzulaufen.
So sieht es in Coventry Hills aus, auf dem Weg zu unserem Haus:





Das ist unser Haus!





Die Haeuser daneben:


Blick nach rechts


Blick nach rechts




Blick nach links


Blick nach links

Als wir zurueck zum Haus kamen war Donald, der Inspektor schon dort. Die Besitzer waren auch schon auf dem Weg nach draussen, so dass wir das Haus schoen fuer uns hatten. Murray ist auch gekommen und schon konnte die Inspektion beginnen.
Donald hat das ganze Haus von aussen geprueft und ist auch aufs Dach gestiegen. Im Innern vom Haus wurde auch alles geprueft. Das war ganz interessant. Die ganze Inspektion hat 2.5 Stunden gedauert. In der Zeit habe ich das ganze Haus fotografiert. Die Bilder werde ich aber nicht auf der Homepage zeigen, weil die Besitzer ja immer noch im Haus wohnen.
Es ist alles ganz gut gelaufen und das Haus ist in einem super Zustand. Es ist ja auch noch nicht alt.
Nun muessen wir uns nur noch bis zum 1. April gedulden und dann duerfen wir ins Haus rein.
Dann ist es unser Haus! Wir freuen uns schon riiiiiieeeeesig! Das Haus ist wirklich genial!


17. Februar 2009

Seit heute kann ich auch meinen PC wieder voll benutzen, sogar fuer das Internet. Stephan hat noch einen alten USB Stick von Bluewin gefunden den er aus der Schweiz mitgenommen hat. Der funktioniert mit Vista. Nun habe ich wieder Internet und wir mussten nicht mal einen neuen Stick kaufen!


20. Februar 2009

Es war ein sehr anstrengender Tag fuer Stephan. Er hat wie immer um 8 Uhr mit arbeiten angefangen. Aber er musste viel laenger dort bleiben. Sie mussten an einer Maschine ein paar Teile wechseln. Das Problem war aber, dass die Maschine jeden Tag bis 19 Uhr laeuft. Deshalb konnten sie erst nach dieser Zeit mit der Arbeit an dieser Maschine anfangen. Stephan war schon zwei Stunden laenger als normal am arbeiten und sie arbeiteten bis 22 Uhr! Das heisst, Stephan war 13 Stunden am arbeiten! Die lange Zeit hat aber nicht einmal gereicht um alles an der Maschine zu erledigen. Die armen!
Natuerlich waren sie nun richtig hungrig. Die drei entschieden in "The Keg" zu gehen, ein super gutes
Steakhouse! Ich glaube sie hatten ihren Spass dort! Vorallem wird Dynetek das ganze Nachtessen bezahlen! Stephan kam erst um 23:30 nach Hause... Das war wirklich ein langer Tag fuer ihn!

In der Zeit, als Stephan am arbeiten war, habe ich weitere Boxen fuer unseren Umzug gepackt. Ja wir haben noch viel zu tun, bis alles wieder in unseren Boxen sein wird... Zum Glueck muessen wir dieses mal nicht mehr so vorsichtig mit unseren Sachen sein wie bei unserem Umzug nach Canada und wir haben ja auch noch ein bisschen Zeit bis zum 1. April.


21. Februar 2009

Wir haben noch immer unser Abteil im Storage, welches wir seit August mieten. Letzte Woche sind wir zum
Storage um den Vertrag zu kuenden. Wir brauchen den zusaetzlichen Platz nicht laenger, da wir ja bald ganz viel Platz in unserem Haus haben werden!
Letzte Woche haben wir die Haelfte aller Boxen aus dem Storage genommen und den ganzen Rest heute.
Wir hatten Platz fuer 12 Boxen in unserem Auto. Wir mussten heute und das letzte mal nur je einmal fahren.
Es ist wirklich gut einen Kombi zu haben!


unser leerer Storage


unser leerer Storage

Nun haben wir schon wieder viele Boxen in unserer Wohnung... Das gute ist aber, dass wir uns noch immer an die vielen Boxen gewoehnt sind. Deshalb ist es nicht so schlimm!
Auf den Bildern koennt ihr alle Boxen aus dem Storage sehen. Die Boxen die ich schon gepackt habe sind auch in dem Stapel.





Am Abend hatte Stephan ein Hockey Game. Es war natuerlich wieder spaet wie immer... um 22:30 Uhr.
Ich sass dort in der Halle und sah den Spielern beim aufwaermen zu. Nach einer Weile gab mir Stephan ein
Zeichen, dass ich zum Eis runter kommen soll. Er sagte mir, dass der Timekeeper (Zeitnehmer) noch nicht
aufgetaucht sei. Sie brauchen jemanden der es machen koennte! Ich soll es machen! Was? Ich? Ich habe sowas ja noch nie gemacht! Der Schiedsrichter wird mir erklaeren wie ich die Uhr bedienen muss. Ok, ich kann es versuchen... Ich habe ja keine andere Wahl!
Der Schiedsrichter hat mir dann alles ueber die Uhr erklaert und wie ich die Liste fuer die Tore ausfuellen muss. In der WRAHL Liga wird die Zeit bei jedem Spiel gestoppt. Wenn einer ein Tor schiesst muss man auf dem Formular aufschreiben wer das Tor geschossen hat, wer ein Assist machte und welche Zeit war. Wenn jemand eine Strafe bekommt muss man auch die Nummer aufschreiben, was die Strafe war und die Zeit. Auf der Uhr muss man jedes Tor eingeben und die Zeit fuer die Strafen. Ganz viel Arbeit!
Ich hatte nicht einmal Zeit um ueber alles nachzudenken, weil das Spiel gleich angefangen hat.
Ich muss aber sagen, irgendwie hat es Spass gemacht! Ich habe die Uhr im 1. Drittel und bis zur Haelfte vom 2. Drittel bedient. Dann ist der eigentliche Zeitnehmer aufgetaucht, der schon das ganze Spiel haette dort sein muessen. Er sagte, dass die Tueren schon geschlossen waren... Wie auch immer, er hat die Uhr fuer die restliche Spieltzeit bedient.
Wisst ihr was das beste ist am Zeit nehmen fuer diese Liga? Man bekommt Geld dafuer! Wirklich! Ich glaube ich muss mir ueberlegen, ob ich das in Zukunft noch oefters machen soll!


22. Februar 2009

Am Nachmittag kam Robbie unsere Brokerin zu uns. Wir mussten noch ein paar Papiere fuer unsere Hypothek unterschreiben. Dieser Papierkrieg fuer alles... Hier ein Zettel zum Unterschreiben und dort noch einer. Ein Haus kaufen geht halt nicht so schnell wie eine Wohnung mieten.

Am Abend sassen wir beide gemuetlich vor unseren Computern. Ich war am Homepage schreiben und Stephan machte Statistiken. Eigentlich wollten wir auch gleich ins Bett gehen... *SSSSSSssssss* Da war es auf einmal still und dunkel in unserer Wohnung...
Stromausfall.... schon wieder! Uns ist hier noch nie eine Sicherung rausgeflogen, dafuer hatten wir schon ein paar mal Stromausfall. Etwa zwei mal gab es am Tag Stromausfall, aber nur fuer ein paar Minuten. Vor ein paar Wochen hatten wir in der Nacht Stromausfall. Wir kamen gerade von einem Hockeygame von Stephan nach Hause und kaum waren wir in der Wohnung war der Strom weg.
Zum Glueck hat man ja sein Handy, welches man als Taschenlampe benutzen kann! Nach 5 Minuten war der Strom auch wieder da. Das muesahme ist nur, dass man danach alle Uhren wieder einstellen muss...
Als wir dann heute im dunkeln sassen kam uns gleich die Taschenlampe wieder in den Sinn... ja aber wo ist die ueberhaupt? Da hilft nur eines, Handy rausholen und Taschenlampe suchen! Natuerlich war sie dort, wo wir sie nach dem Einkaufen hingelegt hatten... Die Batterien lagen auch immer noch daneben...
Nachdem wir die Taschenlampe endlich zum laufen gebracht haben warteten wir im Arbeitszimmer im Taschen-Lampen-Schein auf den Strom. Ist das nicht schlimm? Der Strom ist weg und was macht man? Man sitzt einfach da und wartet auf den Strom! Was soll man auch ohne Strom machen?
Wir warteten, aber der Strom kam nicht zurueck. Vielleicht sollten wir mal bei Enmax, der Stromfirma anrufen?
Aber was haben die fuer eine Nummer? Wir koennen ja nicht im Internet nachschauen! Hmmmm, irgendwo hatten wir doch noch ein Telefonbuch? Ja genau, in der Kueche in einer Ecke schon fast
verstaubt!
Stephan rief zuerst einfach mal bei der Stadt Calgary an um nachzufragen. Die gaben ihm gleich die Nummer von Enmax. So wie es sich anhoerte waren wir wohl nicht die ersten die heute angerufen haben.
Stephan hat gleich bei Enmax angerufen. Dort kam eine doofe Maschine. Man musste die Strassennummer und die Postleitzahl angeben. Der Automat wiederholte die Nummern nocheinmal um sicher zu sein, dass sie richtig sind. Danach wurde gesagt, dass das Problem weitergeleitet und bearbeitet wird. Sehr gut!

Mittlerweile wurde es uns zu bloed mit dem warten und wir machten uns langsam auf den Weg ins Bett. Irgendwie war es total doof wegen dem Kuehlschrank und wegen dem Gefrierfach. Man ueberlegt sich dann wie lange das alles kuehl und gefroren bleibt ohne Strom... Vorallem wegen den vielen eingefrorenen Portionen die ich gekocht und eingefroren habe fuer Stephan...
Die Heizung lief natuerlich auch nicht, aber das war uns egal. Wenn wir schlafen haben wir sowieso immer das Fenster offen und dann ist es auch kalt.
Als wir im Bett lagen warteten wir noch immer auf den Strom... Um genau 0:00 Uhr nach fast 1.5 Stunden
ohne Strom kam das Leben zurueck! Natuerlich mussten wir gleich wieder aufstehen weil wir uns Sorgen um unsere PCs gemacht haben. Waere ja noch schoener gewesen, kaum ist mein PC wieder ok, geht er wieder kaputt wegen Stromausfall. Dieses mal hat es aber nichts gemacht und alles hat noch funktioniert und weil der Strom auf die Minute um 0:00 zurueck kam blieb uns auch das Uhren stellen erspart.


23. Februar 2009

Stephan hat zur Zeit echt viel zu tun im Geschaeft. Er konnte erst viel spaeter Mittag machen als normal und
musste am Abend schon wieder laenger bleiben. Das hiess fuer mich wieder einmal mit dem Bus nach Hause fahren. Aber um diese Zeit habe ich zum Glueck eine gute Verbindung, so dass ich nur eine Stunde unterwegs bin. Stephan musste bis 19:30 Uhr bleiben. Er kam total schmutzig nach Hause. So habe ich ihn noch nie gesehen. Er tat mir echt leid, dass er so viel arbeiten musste, aber ich musste auch lachen weil er so schwarz war!
Ich konnte es nicht lassen und musste noch zwei Fotos schiessen. Leider sind sie nicht so gut geworden, weil Stephan nicht fotografiert werden wollte...






27. Februar 2009

Stephan hatte wieder einmal ein Hockey Game. Er spielte im Olympic Oval. Dort hat er im Sommer das letzte mal gespielt. Das schoene dort ist, dass es so riesig ist und man deshalb gar nicht kalt bekommt! Ich habe mich waerend dem Spiel aber trotzdem mit meiner Decke zugedeckt... Es ist einfach gemuetlicher!
Stephan hat sehr boese gespielt, er hat eine 2 Minuten Strafe fuer "uebertriebene Haerte" bekommen!
Er hat ja gar nichts gemacht... Er hat einen Spieler ein bisschen an die Bande gedrueckt und ist danach im hohen Bogen nach hinten gefallen... Deshalb hat dann auch der andere eine 2 Minuten Strafe
bekommen!
Schade hatte ich meine Cam nicht dabei. Es kommt ja nicht so oft vor, dass man Stephan auf der Strafbank
fotografieren kann!


28. Februar 2009

Fuer Stephan war noch immer nicht Wochenende... Er musste am Morgen nochmals ins Geschaeft. Das ist immer doof, wenn sie an Maschinen arbeiten muessen die unter der Woche immer am produzieren sind. Dann gibt es nur die Moeglichkeit es spaet am Abend oder am Wochenende zu erledigen.
Wenigstens musste er nicht den ganzen Tag bleiben. Am Nachmittag konnte er zum Glueck schon wieder nach Hause kommen!

Ich habe in der Zeit Kisten gepackt. Ist irgendwie schon total nervig, alles wieder einzupacken. Aber wir wollten es ja so! Dafuer koennen wir bald im eigenen Haus leben!


<< (16. - 31.) Januar 2009 <<      >> Maerz 2009 >>


     






Custom Search

Blog Archiv

2013
Januar
Februar
Maerz (01. - 18.)
Maerz (21. - 31.)
April
Mai

2012
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2011
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2010
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2009
Januar (01. - 15.)
Januar (16. - 31.)
Februar
Maerz
April (01. - 15.)
April (16. - 30.)
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2008
Januar
Februar
Maerz
April
Mai
Juni
Juli
August (01. - 15.)
August (16. - 31.)
September (01. - 15)
September (16. - 30.)
Oktober
November
Dezember (01. - 18.)
Dezember (19. - 31.)

2007
Januar
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2006
Oktober

2005
Oktober