Custom Search

 

05. Dezember 2011 

Wir haben wie letztes Jahr wieder ein Familien-Foto mit dem Selbstausloeser gemacht, fuer die 
Weihnachtskarten. Wir haben das Foto auch extra wieder auf der Treppe gemacht. Das erste Foto haben
wir nun mit Ashley im Bauch und das zweite mit Ashley mit auf dem Foto. 

                                 
                                     2010                                                                            2011


09. Dezember 2011 

Morgen ist die Kids' Christmas Party von Reinbold. Letztes Jahr habe ich geholfen die vielen Geschenke fuer
alle Kinder einzupacken. Dieses Jahr sind nun auch wir zur Party eingeladen.  
Pro Kind durfte man ein Geschenk fuer $20 aussuchen. Nun mussten natuerlich die vielen Geschenke wieder
eingepackt werden. Warum macht das eigentlich Santa nicht selber? 
Ich bin heute Morgen mit Ashley bei Reinbold vorbei. Ich habe geholfen alles weihnachtlich zu dekorieren.
Sie haben ja auch immer einen Weihnachtsbaum im Buero und viele andere Dinge. 
Danach haben wir alle Geschenke eingepackt. Wow, das waren viele dieses Jahr! 
Ashley war auch ganz brav. Sie fand es sehr interessant an verschiedenen Arbeitsplaetzen zu sitzen und den 
Leuten beim arbeiten zuzusehen.  Waehrend wir Geschenke eingepackt haben hat sie auf dem Boden gespielt 
und spaeter geschlafen. Ich koennte so eigentlich wieder zurueck zur Arbeit und Ashley immer mitnehmen. 
Eine Anmerkung von Stephan:
Ashley koennte eigentlich schon anfangen zu arbeiten. Sie macht alles was in einem Arbeitstag so vorkommt:
Leuten beim arbeiten zusehen, rumsitzen, spielen und dann etwas schlafen... 


10. Dezember 2011 

Heute war also die Kids' Christmas Party von Reinbold. Dieses Jahr haben sie alles gleich bei Reinbold selber
gemacht. Letztes Jahr haben sie irgendwo einen Raum gemietet.
Die Kinder konnten zuerst etwas basteln fuer an den Weihnachtsbaum, mit Foto dran und so. 
Spaeter gab es Pizza fuer alle!  Und noch spaeter kam endlich Santa! 
Ashley hat nicht geweint als sie an der Reihe war um auf Santa's Schoss zu sitzen. Sie hat glaube ich gar nicht
bemerkt, dass das ein Mensch ist.  Und sie hat auch gleich mit seinem Bart gespielt. 

                                

Ashley hat ihr erstes Weihnachtsgeschenk bekommen und war ganz interessiert daran. Sie wollte auch gleich 
damit spielen, nachdem ich es fuer sie ausgepackt habe. Das war suess. 

                                
         Ashley ganz interessiert an ihrem Geschenk                                        Daddy und Ashley

Wir haben noch versucht ein Gruppenbild von allen Reinbold Mitarbeitern die dort waren mit Santa zu machen. 
Santa war natuerlich auch ein Mitarbeiter. Na ja, es hat nicht so richtig geklappt. Die hatten alle nur quatsch 
im Kopf. 

  


12. Dezember 2011 

Stephan's zweiwoechige Arbeitslosigkeit hat ein Ende. Nach ganzen 5 Wochen Ferien geht es zurueck in die 
Arbeitswelt. Sein erster Arbeitstag bei der neuen Firma Nexen war heute. Obwohl, er hatte ja nicht einfach nur
5 Wochen Ferien. Er hat die ganze Zeit ganz viel fuer die Schule gemacht. Auch in Florida...

Stephan schreibt natuerlich gleich selber ueber den ersten Tag bei Nexen:

Der Tag begann damit, dass ich nochmals gesehen habe wie kurz mein Arbeitsweg ist! Das bin ich mich nicht gewohnt. 16 Minuten und nur etwa 16 Kilometer.... Weniger als die Haelfte von dem was ich die letzten 3,5 Jahre jeden Tag pro Weg gefahren bin. Das Auto wird kaum warm, dann ist man schon dort...
Ich habe ein tolles Buero bekommen. Ein Einzelbuero und alles sieht recht modern aus.

  

Wir bekommen woechentlich frische Fruechte, Getreidestaengel und haben 19 verschiedene Kaffee und Tee 
Sorten!

  
                                Lunch Room                                         hier gibts den genialen Kaffee und die Fruechte

Irgendwann musste aber noch gearbeitet werden...   Viel habe ich heute noch nicht gemacht, es war mehr ein 
kennenlernen, einrichten usw.
Es gefaellt mir bisher sehr gut und ich bin gespannt was in den naechsten Wochen und Monaten noch so auf 
mich zu kommt...

Ich finde ja das beste sind die Arbeitszeiten die Stephan hat. Es wird jeden Tag ein bisschen laenger 
gearbeitet und dafuer haben sie jeden Monat an zwei Freitagen frei! Das heisst zwei mal im Monat gibt es ein
3-Tage-Wochenende!  Stephan kann die Zeit so natuerlich super gut fuer die Schule gebrauchen, zum lernen
und so. Und trotzdem ist er zu Hause bei mir und Ashley!  Er muss zwar auch jeden Tag schon um 7 Uhr 
anfangen zu arbeiten, aber er kommt so auch frueher nach Hause. Und wie wir schon geschrieben haben ist 
der Arbeitsweg so viel kuerzer, dass Stephan nun viel mehr Zeit fuer uns hat!  
Besser koennte es echt nicht sein! 


15. Dezember 2011 

Wieder ein Bericht von Stephan. Das ganze ist gestern geschehen:

Heute Morgen habe ich wie immer das Auto in der Garage gestartet. Dann den rueckwaerts Gang eingelegt und 
nach etwa 2cm fahren hat es einen riesen Knall gegeben und ich habe gehoert und gespuert wie Luft aus dem 
Reifen stroemt. Ich habe gedacht irgend etwas muss auf dem Boden gelegen haben ueber das ich nun gefahren bin 
und der Reifen hat ein Loch.
Ich habe also sofort Anja's Auto geschnappt und bin zur Arbeit gefahren.

Als ich wieder nach Hause kam wollte ich den Reifen abmontieren, damit wir ihn reparieren, oder im schlimmsten 
Fall ersetzen koennen. Ich habe zuerst geschaut was auf dem Boden liegt und wo das Loch ist aber auf anhieb 
nichts gesehen.
Als ich alle Muttern geloest hatte und das Rad wegnehmen wollte kam es einfach nicht los. Ich habe das Auto 
immer hoeher gehievt, aber mittlerweile war das Rad komplett in der Luft und nichts hat sich bewegt. Als ich 
dann ein groesseres Licht geholt habe um den Reifen einmal genauer zu betrachten, habe ich gesehen was passiert 
war. Die Feder des Stossdaempfers ist gebrochen und hat sich in den Reifen gebohrt... 
Da wollte und konnte ich auch nicht mehr viel machen...

Stephan hat dann unserem Auto-Doktor angerufen und er hat gesagt, dass er gleich Zeit haette um unser Auto
zu reparieren. 
Als naechstes hat er AMA angerufen, damit die bei uns zu Hause vorbei kommen, das Auto abschleppen und zum
Doktor bringen.
Es ist nun natuerlich richtig praktisch, dass ich zu Hause bin und wir solche Dinge ohne Probleme durch den Tag
erledigen koennen. 
Die AMA-Jungs sind am Morgen dann schon vorbei gekommen. Haben das Rad ganz entfernt, das Reserverad
montiert und haben unseren guten, alten Taurus abgeschleppt.

  
                  AMA-Jungs befestigen das Auto                                                und los geht's...


16. Dezember 2011 

Unser Auto wurde repariert und heute konnten wir es schon wieder abholen. Das war nun wohl die letzte grosse
Reperatur die wir haben machen lassen. Das naechste mal gibt es ein neues Auto.  Es ist ja auch nicht mehr
das juengste, und wir hatten schon ein paar teure Reparaturen bis jetzt...

Nun aber zu etwas anderem, zu unserem Eisfeld... ja das ist schon wieder so eine Sache...  
Es hat Anfang Dezember viel geschneit und war kalt. Wir wollten dann das erste mal die Schneefraese 
ausprobieren... Na ja wie soll es auch anders sein, das Ding wollte keinen wank mehr machen.  
Im Moment haben wir natuerlich nicht sehr viel Zeit und so konnten wir noch nicht schauen, was das Problem ist. Den Driveway haben wir dann halt wieder jedes mal, wenn es wieder geschneit hat von Hand geschaufelt und das Eisfeld musste wieder einmal warten... Es hat immer wieder ein bisschen geschneit und heute habe ich dann beim Eisfeld angefangen zu schaufeln, schaufeln und schaufeln... Wir hatten mittlerweile schon richtig hohen Schnee im Backyard. vor dem schaufeln nach dem schaufeln Spaeter wollten wir dann mit dem Eis anfangen... und wieder kam uns etwas in den Weg... Wir sind ja keine "Garten-Menschen" die im Sommer einen schoenen Garten und einen schoen gruenen Rasen haben. Das heisst wir haben unseren Gartenschlauch vor einem Jahr das letzte mal gebraucht, als wir Eis machen wollten. Im Sommer brauchen wir keinen Gartenschlauch. Haben ja nichts schoenes, was Wasser brauchen wuerde. Wir haben damals desshalb nicht in gerade den besten Schlauch investiert. Und nun ist er leider schon Schrott. Das heisst, wir konnten schon wieder nicht Eis machen. Wir hatten auch nicht Zeit um gleich einen neuen kaufen zu gehen... 17. Dezember 2011 Wir wurden dieses Jahr von Reinbold auch zu ihrer normalen Christmas Pary eingeladen. Vielleicht koennt ihr euch noch erinnern, letztes Jahr war die Party in Banff im "Fairmont Banff Springs" Hotel. Die letzten drei Jahre waren sie immer dort. Nun wurde das den Mitarbeitern aber zu langweilig und eine neue Location musste her. Die Christmas Party dieses Jahr war nun in Lake Louise im Hotel "Fairmont Chateau Lake Louise"! Nebst dem Weihnachtsessen am Abend war natuerlich auch wieder fuer die Uebernachtung und das Morgenessen am naechsten Tag gesorgt. Wir sind natuerlich schon am Morgen los gefahren. Ist ja schon noch ein Stueck weiter als nur bis nach Banff. In Canmore haben wir Halt gemacht und etwas gegessen. In Banff brauchten wir fuer Ashley schon wieder einen Halt und irgendwann am Nachmittag waren wir dann endlich in Lake Louise und sind gleich ins Hotel. Wir haben ein echt grosses Zimmer bekommen. So hatten wir ohne Probleme Platz fuer Ashley's Bettchen und den Kinderwagen. Auf den naechsten beiden Fotos seht ihr die Sicht aus unserem Fenster. Unser Zimmer - das Baby war inklusiv! Wir sind dann noch im Hotel rumgelaufen und haben ein paar Fotos gemacht. War ja alles so schoen dekoriert. Haefliger Family im Fairmont Chateau Lake Louise Das Hotel hat einen Service fuer Babies und stellt Babysitters zur Verfuegung. Wir haben jemand fuer den Abend gebucht, der auf die schlafende Ashley aufpassen sollte. Die Party hat schon um 18 Uhr angefangen. Einfach mal mit Drinks und so bis um 19:30 Uhr dann das eigentliche Essen angefangen hat. Ashley geht um 19 Uhr ins Bett und den Babysitter haben wir auch erst auf diese Zeit gebucht. Wir konnten nicht schon frueher gehen und Ashley mit dem Babysitter lassen, da sie leider bei JEDER Person ausser Mommy und Daddy weint... Und wie ich schon geschrieben habe nimmt sie auch die Flasche nicht, also muss Mommy immer in Reichweite sein... Wir haben fuer den Babysitter einen Stuhl aus dem Zimmer genommen und hatten unseren Baby Monitor (weiss nicht wie das auf Deutsch heisst) fuer sie dabei. So hat sie Ashley nicht gestoert und sie konnte sich frei rumbewegen und musste nur auf Geraeusche im Monitor acht geben. Wenn Ashley aufgewacht waere haette sie mich gleich angerufen. Das war nun das erste mal seit fast 6 Monaten dass wir beide gleichzeitig alleine weg waren. Aber ich weiss, es war ja nicht mal so richtig "richtig", da ich immer noch in Reichweite war und ganz schnell wieder bei Ashley gewesen waere. Wir waren dann natuerlich erst an der Party als schon alle am essen waren. Es gab aber zum Glueck ein Buffet dieses Jahr, so war es nicht schlimm. Wir haben dann mit der Vorspeise angefangen und die meisten waren gerade noch bei der Hauptspeise oder schon beim Dessert... Na ja, machte ja nichts. Das Essen und alles war super. Wir hatten viel Spass! Das tolle war ja, dass wir uns alle wieder so schoen anziehen konnten. Ich habe mir in Florida ein neues Kleid gekauft. War natuerlich viel guensitger als hier in Canada. Hier noch zwei Fotos. Auf dem ersten bin ich mit ein paar der Girls von Reinbold. Reinbold hat ein bisschen ein Baby-Boom im Moment. Christina hatte vor einem Monat ihr zweites Baby bekommen und ist nun auch auf Mutterschaftsurlaub und Brenda ist mit ihrem zweiten Baby schwanger. Auf dem zweiten Foto ist Stephan mit meinen Arbeitskollegen Joel und Wade. Er hat sich sehr gut mit ihnen verstanden. Reinbold Ladies: Brenda, Christina, Melissa und Anja Joel, Stephan, Wade und seine Freundin Wir haben den Babysitter bis 24 Uhr gebucht. Um 23:30 Uhr sind wir dann aber schon gegangen. Und wisst ihr was? Ashley ist kein einziges mal aufgewacht! Wir konnten es fast nicht glauben. Besser haette es wirklich nicht sein koennen! Ich war richtig happy! Was fuer ein gelungener Abend! 19. Dezember 2011 Ein kurzer Bericht von Stephan: Nachdem ich nun vier Tage in der Power Station gearbeitet hatte (am Freitag hatten wir alle frei), musste ich heute fuer den ersten von zwei Einfuehrungstagen nach Downtown. Morgenessen, Snacks, Getraenke, Mittagessen, alles wurde zur Verfuegung gestellt und als erstes hat jeder einen Sack mit Firmengeschenken erhalten. Danach lernten wir ein bisschen etwas ueber die Firma und das Intranet. Spaeter dann ueber die Benefits (das ging gleich mehrere Stunden) und am Schluss gab es noch eine Besichtigung des Hochhauses. Der zweite Tag war mehr ueber die Kultur der Firma und es gab ein Mittagessen mit einem Management Mitglied. Nexen Gebaeude in Downtown Werbegeschenke (eine Tasse war auch noch dabei)
Und noch etwas von Stephan. Ich weiss aber nicht mehr an welchem Tag das war, also kommt es hier hin, passend zum Nexen Bericht.

Zu meiner Ueberraschung hat heute jeder Mitarbeiter vom Plant Manager einen grossen Sack mit Geschenken erhalten. Es waren sogar einige Dinge fuer die Frauen dabei...



22. Dezember 2011 

Fuer unsere ersten Weihnachten hier in Canada haben wir uns einen kleinen kuenstlichen Weihnachtsbaum 
gekauft. Wir haben nur einen kleinen gekauft, weil uns die grossen einfach viel zu teuer waren. 
Letztes Jahr waren wir ueber Weihnachten und Neujahr in Toronto und New York. Deshalb haben wir den
Weihnachtsbaum gar nicht aufgestellt. 
Nun habe ich vor ein paar Tagen die ganze Weihnachtsdekoration aus dem Keller geholt, auch den Baum.
Ich konnte jedoch nicht mehr alle der vier Fuesse das Baumes finden. Ich habe gesucht und gesucht aber da war 
nichts zu machen. Sie waren weg. *nerv*
Die Tage waren wie immer stressig und ich hatte viel zu tun, aber je naeher Weihnachten kam desto mehr habe 
ich mich genervt, dass wir noch keinen Baum haben. 
Heute (22. Dezember  ) wollte ich alles fuer das lange Wochenenede einkaufen. Ich dachte mir dass ich auch
gleich mal schauen koennte ob ich irgendwo einen guenstigen Weihnachtsbaum finden koennte...
Im "Real Canadian Superstore" konnte ich dann fast nicht glauben was ich bei den Weihnachtsbaeumen sah!
Die verkauften doch tatsaechlich die restlichen Baeume die sie noch uebrig hatten fuer $63 anstatt $225!!! 
Die Baeume waren riesig, 2.20 meter und Lichterkette war schon dran! Wow!
Mein Einkaufswagen war aber schon voll mit Lebensmitteln und ich habe ja nur das kleine Auto. Ich habe also
schnell bezahlt und bin nach Hause gefahren und habe das Auto geleert. Dann bin ich zurueck um einer der
Baeume zu kaufen!  Der Karton mit dem Baum drin war recht gross, aber es hat doch tatsaechlich in meinem 
Auto platz gehabt! Ich habe die Sitze neben Ashley's Autositz runtergeklappt und habe den Karton durch 
den Kofferraum gequetscht.  
Zu Hause habe ich natuerlich gleich angefangen den Baum aufzustellen... Wow ist der riesig! Aber toll! 
Ich habe angefangen die ganzen Aeste auszurichten, aber das wollte kein Ende nehmen. Das ist wohl der grosse
Nachteil wenn man einen grossen, schoenen Weihnachtsbaum moechte. 


24. Dezember 2011 

Stephan musste heute Arbeiten, aber er hatte schon frueher Feierabend. 
Fuer den Heiligabend wurden wir wieder von Raelle und Rick, unseren Nachbaren eingeladen. Vor zwei Jahren
waren wir das erste mal bei ihnen. Letztes Jahr waeren wir auch eingeladen gewesen, aber wir waren ja in 
Toronto und New York.
Wir sind mit Ashley rueber gegangen. Alle haben sich an ihr gefreut aber niemand konnte sie halten. Am Abend
ist es immer am schlimmsten. Nate und Gabe (die Nachbarskinder) hatten auch richtig freude an Ashley. Sie hat
auf dem Boden gespielt und sie waren die ganze Zeit neben ihr und haben ihr alle ihre Spielsachen gezeigt usw.
Das war so suess.  Raelle und Rick waren auch ganz erstaunt, weil die beiden sonst immer so wild sind. 
Spaeter bin ich dann schnell nach Hause und habe Ashley ins Bett getan. Ich habe den Baby Monitor 
eingeschaltet und den Empfaenger mitgenommen. Wir haben es vorher getestet, es funktioniert ohne Probleme
bis ueber die Strasse und ins Nachbarhaus. So brauchten wir nicht einmal einen Babysitter. 
Wir haben wie letztes mal auch schon, Spiele gespielt und hatten einen lustigen Abend. Dazwischen musste ich 
nur einmal nach Ashley sehen. 


25. Dezember 2011 

Das erste mal Weihnachten fuer Ashley. Es war aber noch nicht wirklich viel anders, sie ist ja noch so klein. 
Am Christmas Morning haben wir Fotos vor dem Weihnachtsbaum gemacht. 

                                
                         Stephan und Ashley                                                          Anja und Ashley

Spaeter haben wir noch mehr Fotos gemacht:

                                
                der leuchtende Weihnachtsbaum                                         Familien Foto vor dem Baum

Natuerlich musste es auch ein gutes Weihnachtsessen geben. Wir hatten nicht schon wieder lust auf Turkey, da
wir an der Christmas Party von Reinbold auch Turkey hatten. Und jedes Jahr das selbe (plus an Thanksgiving)
ist auch nicht interessant. So haben wir etwas anderes typisches fuer hier gemacht - einen Schinken. 
Ich habe einen Honey Maple Ham mit Ananas gemacht. Hat witzig ausgesehen.  Dazu gab es einen Gratin mit
Sweet Potatoes. Das war alles richtig gut. 

  


26. Dezember 2011 

Am Boxing Day gehen hier alle verrueckten einkaufen. Das ist so aehnlich wie der Black Friday in den USA.
Aus bloedsinn haben wir uns gedacht, dass wir es ja auch wieder einmal versuchen koennten. 
Vielleicht in die CrossIron Mills Mall? Klar, schauen wir mal...
Wir sind losgefahren... es gibt zwei Ausfahrten um zu der Mall zu gelangen. Als wir noch auf dem Deerfoot 
waren hatte es immer mehr und mehr Autos und vor der ersten Ausfahrt kam es schon zum Stau. Alle wollten 
die erste Ausfahrt nehmen. Ich bin wie immer weiter gefahren, weil immer alle diese Ausfahrt nehmen. So sind
wir an der Mall vorbei gefahren und konnten uns einen ueberblick verschaffen. WOW! Der Parkplatz war
schon ueberfuellt und es war Morgen! 
Ich bin die zweite Ausfahrt raus aber bin gleich auf der anderen Seite wieder auf den Deerfoot und zurueck
gefahren. Das hat ja keinen Sinn so etwas. 
Wir sind dann in die Sunridge Mall gefahren. Dort war es einiges angenehmer. Hatte noch nicht einmal sehr
viele Leute.  Ich habe in meinem lieblings Kleiderladen ein paar Schnaeppchen gemacht. 


31. Dezember 2011 

Stephan musste am 28.12. wieder zurueck zur Arbeit, aber er hatte ja ganz viele Tage frei. 
Mit dem heutigen Tag ging das Jahr 2011 zu Ende. Es war ein SEHR gutes Jahr!  
Wie jedes Jahr hier in Canada! 
Ich habe mich an unsere Tradition der letzten Jahre gehalten und bin schlafend ins neue Jahr gerutscht.
Stephan ist dieses mal aufgeblieben und hat alleine party gemacht. 


zurueck             naechste Seite >>

Powered by D-Modules


zurueck