Custom Search


 

01. Februar 2010

Am Abend haben die Flames gegen die Philadelphia Flyers gespielt. Ich wollte nicht schon wieder an ein Spiel 
gehen und habe deshalb Stephan den Vorschlag gemacht, dass er Jamie fuer das Spiel einladen soll. Das hat er
dann auch gemacht und Jamie hat sich riesig gefreut. 
Na ja, am Schluss war ich dann aber trotzdem auch im Saddledome!  Als ich am Morgen ins Geschaeft kam hat
mir Damian gesagt, dass wir wieder einmal in eine Box (Lounge) eingeladen worden sind! Zwar nicht in eine
der ganz guten, die unten beim Spielfeld sind, aber die anderen weiter oben sind ja auch nicht schlecht! 
Genau in dieser Box waren wir ja auch schon einmal. 
Das einzige "Problem" war nun aber, dass ich mein Flames Jersey nicht dabei hatte. Ich kann doch nicht an ein
Game ohne mein Jersey gehen!  Nach dem Arbeiten hat mich Stephan deshalb bei Mirkwood abgeholt und wir
sind noch einmal nach Hause gefahren, um das Jersey zu holen. 

Vor dem Stadion habe ich mich mit Damian getroffen und wir haben dann noch auf Mitch und RJ gewartet. 
Ja ja die Flames-Fans mussten auf die Nicht-Flames-Fans warten...  RJ ist Oilers Fan und Mitch Canucks...
Als mir Damian mein Ticket gegeben hat und ich gesehen habe wo die Box ist wusste ich genau wo wir durch 
muessen um dort hinzukommen. Die anderen hatten keine Ahnung.  So habe ich die 3 Maenner durch den 
Saddledome gefuehrt, bis zur Box!  Hahaha, wir sind erst seit 1.5 Jahren in Calgary und kennen schon den 
ganzen Saddledome! 

Stephan konnte sein Saddledome-Wissen auch brauchen. Als er auf Jamie wartete sah er ein Ehepaar, das ein
bisschen verloren in der Gegend rumstand. Der Mann hatte ein Kappe an mit dem SC Bern Logo drauf! 
Stephan ist zu ihnen und sagte auf Schweizerdeutsch: "Ich glaub ihr haend kei Ahnig woner hi muend!" 
(Ich glaube ihr habt keine Ahnung wo ihr hin muesst) Die beiden Berner schauten ihn mit grossen Augen an und
waren ganz verbluefft.  Sie hatten wirklich keine Ahnung wo sie hin muessen und so konnte Stephan ihnen 
erklaeren wie sie zu ihren Plaetzen kommen. Die beiden sind zu Besuch in Calgary und wollten ein NHL Game
sehen. 

In der Box haben wir dann viel gegessen und getrunken. Ist ja alles gratis und man kann sich selber bedienen.
Teller schnappen und mit allem moeglichem beladen und dann noch etwas an der Minibar holen. 
Die Box ist auf der selben Seite vom Stadion wie unsere Saisonkarten Plaetze. Sogar noch in der selben Ecke.
In der Pause sind Stephan und Jamie immer die Treppe runter um nach draussen zu kommen. Jamie ist Raucher
und im Saddledome ist natuerlich Rauchverbot. Von der Treppe aus konnten sie in die Box sehen wo ich war.
Natuerlich winkten wir uns.  
Es macht schon Spass ein Spiel von einer Box aus zu sehen. Es ist so richtig  gemuetlich. Waehrend dem Spiel 
sitzt man auf dem Balkon auf den bequemen Sitzen und in der Pause geht man ins Innere fuer mehr Essen und
Trinken. 

Stephan hat noch ein paar Fotos vom Spiel gemacht. 

  
       Ein "Flyer" lenkt den Schuss vor Kipper ab                             Ray Emery der Goalie von Philadelphia


02. Februar 2010
Wir sind seit 1.5 Jahren in Canada!  
Wir hoeren immer wieder von ausgewanderten Familien, dass man sicher 2 Jahre braucht bis man sich in ein neues 
Land einleben kann. Wir sind da wahrscheinlich wieder einmal so ueberhaupt nicht wie der Durchschnitt.  
Wir fuehlen uns schon lange zu Hause in Canada und eingelebt hatten wir uns schon im ersten Jahr. 


03. Februar 2010

Am Abend waren wir wieder im Saddledome fuer das Spiel gegen die Carolina Hurricanes. Die Flames haben
mit 4:1 gewonnen. 

  
       Stajan und Higgins, die neuen Flames Spieler                Rod Brind'Amour - das letzte mal als wir in spielen
                                                                                                      sahen war er im Kloten Jersey...						


04. Februar 2010

Wir haben bei Mirkwood seit diesem Jahr einen "Social Fund". Jeden Monat zahlt jeder Mitarbeiter $ 20.-
und dann unternehmen wir etwas.  Wir haben heute dann etwas nicht sehr ausgefallenes unternommen. Wir sind
ins Pub.  Das hatte aber ein Grund. 4 Personen haben letztes Jahr eine "Biggest Loser Competition" gestartet.
Wer kann am meisten Koerpergewicht in Prozent in zwei Monaten verlieren. 
Am 1. Dezember haben sie sich gewogen und am 1. Februar war das ganze nach zwei Monaten zu Ende und die
Jungs sind wieder auf die Waage gestanden. Es war ein enges Rennen und die Sache wurde wirklich ernst
genommen. RJ war der Gewinner. 
Ja und nun war natuerlich klar was die Abnehmenden wollten: Pizza, Wings und Bier!  Also sind wir nach dem 
arbeiten ins Pub.  Weil es auch Ken's letzter Tag bei Mirkwood war, haben wir das heute gemacht.
Es war ein lustiger Abend und wir haben wieder einmal viel gelacht. Nun ist Ken also weg, aber er wird 
Mirkwood in Zukunft ein bisschen aushelfen wenn er gebraucht wird. Vorallem wegen dem Revit, das nun ja nur
noch ich kann. 
Ach ja, wir haben natuerlich alle fuer viel mehr als $ 20.- gegessen und getrunken. Ich denke mal Darren hat am
Schluss einfach den ganzen Rest bezahlt. 


06. Februar 2010

Das Arbeiten bei Mirkwood ist stressig und es scheint kein Ende zu nehmen. So langsam kann ich das Wort
Overtime (Ueberzeit) nicht mehr hoeren... Wieder einmal habe ich zwei Stunden laenger gearbeitet und das ist
noch lange nicht alles fuer dieses Wochenende. Morgen werde ich am Nachmittag oder Abend zu Mirkwood
fahren und Plaene abholen um zu Hause weiter zu arbeiten. Ja wenigstens lassen sie mich nun von zu Hause aus
arbeiten, wenn ich das lieber moechte. 
Ich weiss, andere Leute arbeiten noch viel mehr Ueberzeit als ich. Aber ich hasse nichts mehr als Ueberzeit zu
machen. Da ist schon eine Stunde pro Tag zu viel. 


07. Februar 2010

Am Morgen sind wir zur Scotiabank, da wir ja einen Termin hatten. Wir haben alles bekommen was wir wollten
und werden sogar noch Kinogutscheine bekommen, da wir neue Kontos eroeffnet haben. 

Am Nachmittag mussten wir zum Zahnarzt. Stephan war zu erst an der Reihe und ich hatte meinen Termin gleich
nach ihm. Es gab eine positive Ueberraschung. Wir hassen beide die Spritzen, weil die immer so schmerzen. Das
war fuer uns beide schon immer das schlimmste bei einem Zahnarztbesuch. 
Nun muessen wir uns darueber in Zukunft keine Gedanken mehr machen. Bevor man die Spritze bekommt wird
einem ans Zahnfleisch etwas gestrichen mit feinem Erdbeergeschmack - eine oertliche Betaeubung. 
Wenn der Zahnarzt dann eine Spritze macht spuert man gar nicht mehr viel. Auf jeden Fall schmerzt es nicht.
Ist das nicht genial? 
Stephan wurden zwei Loecher geflickt und mir wurde danach mein aller erstes Loch geflickt. 
Nun haben wir wieder schoene gesunde Zaehne.  

Als Stephan beim Zahnarzt war habe ich mir endlich meine erste Pflanze gekauft. Wir hatten schon Pflanzen
in der Schweiz, aber die haben wir nie selber gekauft und nicht alle haben meinen gruenen Daumen ueberlebt...
Nun wollte ich eine Pflanze kaufen die mir gefaellt und auf die ich dann hoffentlich auch gut aufpassen kann.
Ich werde es auf jeden Fall versuchen.  Wahrscheinlich habe ich mir nicht gerade die einfachste Pflanze
ausgesucht, aber sie hat mir so gut gefallen. Eine "Yucca Cane". Wir sind nicht so richtige Pflanzen-Tiere und
deshalb gfallen uns Pflanzen besser die wie Baeume aussehen. 
Die Yucca braucht ganz viel Licht und das wird sie in unserem Bonus Room ganz bestimmt bekommen. Wir 
haben ja so viele Fenster dort und es ist durch den Tag immer ganz schoen sonnig. Wir werden es sehen ob
unserer Yucca der Ort gefaellt. 
            

Ach ja, den Pflanzen-Stuhl haben wir letzte Woche in der Ikea gekauft.  Neben unserem riesigen 
Fernseher und den grossen Fenstern sieht die Planze richtig klein aus. Vorallem weil der Raum auch hoeher
als normal ist. 

Nachdem ich beim Zahnarzt fertig war sind wir zu Mirkwood gefahren. Stephan ist auch mitgekommen. Ich
musste Plaene abholen damit ich spaeter zu Hause arbeiten konnte. Stephan hat mir dann geholfen meinen 
neuen Computer auf mein neues Pult zu stellen und anzuschliessen. Ich habe Ken's Super-Maschine bekommen
die Darren vor ein paar Wochen fuer Ken gefkauft hat. Fuer Revit braucht man einfach einen super schnellen
Computer. Und da ich nun die Revit-Person bin, bekomme ich auch den besten Computer! 
Auch haben wir nun wieder mehr Platz und RJ und ich muessen uns nicht mehr eine Ecke zum sitzen Teilen. 
Nun haben wir alle wieder viel mehr Platz und auch alle viel mehr arbeit... 
Ich werde dann noch einmal ein Foto machen, dass ihr meinen Super-Computer-Arbeitsplatz sehen koennt. Ich
habe nun naemlich zwei Bildschirme! 

Na ja, zu Hause habe ich dann noch 5 Stunden gearbeitet obwohl ja schon Abend war als ich mit arbeiten 
anfangen konnte... 


08. Februar 2010

Schon wieder an einem Sonntag arbeiten, wie ich das hasse. Aber gestern konnte ich um 22 Uhr einfach kein 
AutoCAD mehr sehen. Bevor Stephan aufgestanden ist habe ich schon mal gearbeitet und danach sind wir zu
A&W zum Fruehstueck gefahren. Wir hatten letzte Woche Gutscheine im Briefkasten und hatten deshalb so 
lust auf ein Breakfast Sandwich.  
Danach haben wir eine Calgary-Rundfahrt gemacht. Wir sind 41 km vom Norden in den Sueden runter gefahren.
Ja wir haben wieder einmal etwas ueber Kijiji gefunden das wir kaufen wollten und natuerlich war es wie 
immer wenn wir was kaufen wollen im Sueden von Calgary.  Ja was haben wir uns gekauft? Tatatataaaaaaaa:

  
              unsere neue Spiegelreflex Camera                                      die Camera mit allem Zubehoer

Jaaaa wir haben uns eine Spiegelreflex Camera gekauft!  Mit ganz viel Zubehoer und haben ein riesiges
Schnaeppchen gemacht! Eine Canon EOS Rebel XSI, mit einem zusaetzlichen Tele, einem externen Blitz 
(die Cam hat natuerlich auch noch einen Blitz), zwei Filtern und einer grossen Canon Fototasche. Alles zusammen 
konnten wir fuer einen super Preis kaufen.
Seit Anfang dieses Jahres habe ich mich ueber Spiegelreflex Cameras schlau gemacht. Wir haben uns ja schon
lange gedacht, dass wir uns vielleicht eine kaufen sollen. Ich habe mich dann lange informiert und ganz viele
interessante Dinge rausgefunden. So weit bis ich am Schluss wusste welches die perfekte Cam fuer mich ist. 
Ich habe eine super geniale Seite gefunden von einer Fotoverrueckten-Person die alles von Anfang an erklaert
und man alles erfahren kann was man wissen muss. So konnte ich dann auch rausfinden was fuer eine Cam ich
brauche, da ich ja weiss was fuer Fotos ich am meisten mache. Die Canon XSI ist somit die perfekte Camera
fuer mich. 
Natuerlich wollten wir keine neue Cam kaufen und so habe ich nun die ganze Zeit auf Kijiji nach einem guten 
Angebot geschaut. Das warten hat sich gelohnt und Stephan hat gestern das super Angebot gefunden und gleich
fuer heute abgemacht, dass wir die Camera abholen koennen. 
Als wir nach im ganzen 82 km wieder zu Hause waren musste ich die Cam natuerlich sofort ausprobieren. 
Viel Zeit hatte ich mir aber nicht gelassen, da ich ja noch arbeiten musste. Ich habe heute noch einmal 5 
Stunden gearbeitet, konnte aber alles fertig machen. 

Um 19:30 hat es auf einmal an der Tuer geklingelt. Es war Rick unser Nachbar. Er hat Stephan gefragt ob er
lust zum Hockey spielen hat. Jetzt!  Stephan ist gleich durchs Haus gerannt und hat alles zusammen 
gepackt und ist gleich mit Rick mitgegangen. 
Wir wussten schon lange das Rick immer am Sonntag Abend um 20 Uhr Hockey spielt. Er hat Stephan schon 
einmal kurzfristig gefragt ob er spielen moechte, aber da waren wir nicht zu Hause. Heute hat es also endlich
einmal geklappt. Das geniale ist, dass sie immer im Cardel Place spielen. Das heisst in der coolen Anlage, die nur
2 Autofahrtminuten von unserem Haus entfernt ist. 
Was habe ich wohl gemacht? Ich habe spaeter meine neue Cam geschnappt und bin auch zum Cardel Place 
gefahren.  Ich habe von Stephan's Wintersaison noch kein einziges Spiel gesehen, da sie ja immer unter der
Woche mitten in der Nacht spielen und ich da immer schon schlafe... 
Das Timing heute konnte also nicht besser sein. Eindlich wieder mal ein Hockey Game von Stephan sehen und
dann erst noch Fotos mit meiner neuen Cam machen. Ich habe noch schnell in einem Buechlein das bei der Cam
dabei war nachgelesen, was fuer Einstellungen ich machen soll fuer die schnellen Fotos. Ich hatte ja leider
ueberhaupt keine Zeit mehr, aber dachte mir dass ich es einfach mal versuche.
Zuerst habe ich mit der normalen Sport-Einstellung die schon auf der Cam programmiert ist Fotos gemacht.
Da war aber wieder das selbe Problem wie schon bei meiner alten Cam. Das Liecht in den Eishallen ist immer
so schlecht und die Plexiglasscheiben sind immer so schmutzig. So werden die Fotos einfach immer
verschwommen. Also habe ich die neue Einstellung ausprobiert. Die Bilder sind ein wenig duenkler so, aber so 
sind ganz viele Fotos scharf geworden.  Es hat so viel Spass gemacht zum fotografieren das ich gar nicht 
mehr aufhoeren konnte.  
Natuerlich haette ich noch viel mehr ausprobieren koennen, dass die Fotos noch besser werden. Aber ich wollte 
mich einfach mal daran gewoehnen mit der Cam Fotos zu machen. Vorallem ist es ja nur schon eine riesige 
Umstellung nur noch durch den kleinen Sucher zu fotografieren. 
Ich habe die Fotos nun noch ein bisschen bearbeitet, da sie ja ein bisschen dunkel waren. 
Stephan hatte ueberigens sein Jersey von den Rebels an. 

  

  
                  Stephan mit einem der Gegner                                                     das ist Rick

Stephan hat ein Goal geschossen und ich habe es fotografiert.  Zuerst ist er im Alleingang aufs Tor 
zugefahren und dann war die Scheibe drin! 

  
              Stephan faehrt alleine aufs Tor zu                                       und er schiesst ein Toooooor

Am Schluss bin ich auf der Seite beim einen Goal hingestanden und habe von dort aus noch ein paar Fotos 
gemacht. Naechstes mal muss ich das wieder machen. Von dort aus war es viel besser weil man naeher an der 
Scheibe ist und den doofen Flecken ausweichen kann. 

  

Nach dem Spiel bin ich nach Hause gefahren und musste mir natuerlich gleich die Fotos ansehen. 
Stephan ist mir Rick und den anderen Teamkollegen in ein Pub in Coventry Hills. Alle die heute gespielt haben 
sind sozusagen eine Mannschaft und sie haben einfach zwei Teams gebildet. Das wussten wir vorher gar nicht. 
Jeden Sonntag Abend haben sie um 20 Uhr fuer eine Stunde Eis im Cardel Place. So spielen sie dann einfach, 
ohne Pause und ohne Schiedsrichter. Einfach nur zum Spass. Vorallem ist es cool, dass sie eine so gute Eiszeit
haben. Rick hat Stephan gesagt dass er fuer die Sommersaison ev. auch mit ihnen spielen koennte. 
Ist immer gut weitere optionen zu haben. Vorallem weil es ja eigentlich sehr schwer ist in eine Mannschaft zu 
kommen in Calgary, weil alle spielen wollen. 
Die Jungs haben im Pub Bier getrunken und ein paar Wings gegessen. Na ja, Stephan hat 4 Bier getrunken... Aber
nicht einfach nur bier. Die haben noch Clamato (Tomatensaft) reingemischt. Wir haben schon oft von Clamato
gehoert und es gesehen, haben es aber noch nie probiert. Wir wussten einfach das die Canadier es mit Alkohol
lieben. Nun wissen wir also, dass man das auch ins Bier mischen kann. Stephan war ganz begeistert wie das 
geschmeckt hat.  Nun muss ich das wohl auch mal noch ausprobieren, wenn es so gut und so canadisch ist. 


10. Februar 2010

Am Freitag haben wir bei Mirkwood wieder die naechste Deadline. Eine folgt auf die andere, deshalb hatten wir
jetzt nie Ruhe. Wir sind einfach zu wenig Leute, da Ken nun ja fehlt. 
Am Montag ist in Alberta "Family Day", ein Feiertag also muessen wir nicht arbeiten. Nun moechten sie am 
Freitag auch nicht arbeiten und alles schon am Donnerstag fertig machen. Macht irgendwie nicht so viel Sinn,
aber was solls...
Heute bin ich deshalb bis um 21 Uhr im Geschaeft geblieben, habe kein Mittag gemacht und habe so 5 Stunden
laenger gearbeitet. 


11. Februar 2010

Ich bin nur bis 18 Uhr im Geschaeft geblieben. Habe also schon wieder 2 Stunden mehr gearbeitet, weil ich
kein Mittag machte. Ich bin nicht laenger geblieben, weil wir ans Flames Spiel wollten. 
Es war mir egal das ich den anderen nicht mehr geholfen habe, ich habe schon genug geholfen. Naechste Woche
moechte Stephan mit Darren sprechen, da ich es ja nicht mache... Einige Dinge muessen endlich geklaert werden.

Die Flames haben gegen die Dallas Stars gespielt und mit 3:1 verloren. Langsam wirds eng fuer die Play-offs.

  
                               Mike Modano                                                               Marty Turco

Etwas erfreuliches gab es dann vor Spielbeginn doch noch. Jerome Iginla und Daymond Langkow haben waehrend dem letzten Road Trip beide ihr 1000. NHL Spiel gespielt. Beide waren Rookies in der Saison als Stephan sein allererstes NHL Spiel sah. (1996)

Natuerlich haben auch beide Spieler den legendaeren silberstock erhalten. Eine solche Zeremonie hatten wir bereits im Januar 2007 bei den Anaheim Ducks gesehen als Teemu Selanne fuer sein 1000. Spiel geehrt wurde.


12. Februar 2010 Ich hatte heute also den ganzen Tag frei und nicht nur den Morgen. Viel habe ich nicht gemacht, weil ich richtig kaputt war vom vielen arbeiten. Ueberstunden arbeiten ist einfach nichts fuer mich... Am Abend waren wir einkaufen und haben uns "Mott's Clamato" gekauft! Den Tomatensaft den die Canadier so lieben fuer alkoholische Getraenke! Wir haben Kokanee mit Clamato gemischt. Das ist wirklich richtig gut! Haette ich ueberhaupt nicht gedacht, dass so was gut sein kann! Irgendwie sieht es auch richtig cool aus, ein rotes Bier! Danach haben wir uns die Eroeffnungs-Zeremonie von der Olympiade angesehen. Das war ja so cool. Die Canadier haben das GENIAL gemacht! Es hat alles so gut zu Canada gepasst. Wir fanden es genial, dass die Natives so gut ins Programm einbezogen wurden! Und nun heisst es Eh! Oh, CANADA GO! Natuerlich fanen wir fuer die Canadier und nicht fuer die Schweizer! 13. Februar 2010 Am Morgen sind wir zu Jamie gefahren. Er zieht dieses Wochenende bei Danielle ein und brauchte nun Hilfe beim zuegeln. Das meisste hat er schon gestern zu Danielle gebraucht. Wir sind mit ihm zum Dump (Muellhalde) gefahren um alte Moebel von ihm wegzuschmeissen. Stephan hat Jamie geholfen alles auf seinen Truck zu laden. Ist schon cool wenn man umzieht und einen Truck hat. Ich habe dann bei einem Tim Hortons gewartet und die beiden sind alleine zum Dump gefahren. Ich hatte kein Platz mehr im Truck da Jamie schon alles gefuellt hat mit Dinge die er zuegeln wollte. Und wenn ich mit unserem Auto mitgefahren waere, haetten wir auch was bezahlen muessen. Jamie's Truck wurde beim Dump gewogen als sie reinfuhren und wurde nochmals gewogen als sie rauskamen. So wussten sie wieviel Abfall Jamie gebracht hat und was er bezahlen muss. So haben sie dann die Moebel einfach zum ganzen anderen Abfall getan. Hier wird der Abfall nicht verbrannt hier wird alles vergraben. Fragt sich was schaedlicher ist, das verbrennen von Abfall oder das vergraben. Mir ist es egal, es ist halt einfach so in Canada. Wir recyclen ja dafuer nun alles was wir koennen mit unserem blauen Container den wir von der Stadt Calgary bekommen haben. Und alle anderen Calgarians tun das auch. Am Nachmittag hatte ich nach 2 Wochen endlich wieder Reitstunde. Stephan wollte ein paar Filmchen fuer mich machen, deshalb haben wir unsere alte Cam mitgenommen. Er hat aber auch noch ein paar Fotos gemacht. Ich bin wieder auf Lacea geritten. schmutzige, wuschlige Teddy-Lacea Hier noch ein Filmchen von Lacea und mir beim Traben: Am Abend war Bowling angesagt mit den young marrieds. Wir waren wieder im Bowling Depot, was nun sehr praktisch fuer uns war, weil das in der Deerfoot Mall ist und die ja nur 10 Minuten von uns entfernt ist. Wir waren 6 Paerchen und hatten 3 Bahnen fuer uns. Wir haben zwei Runden gespielt. Es hat viel Spass gemacht. Stephan war richtig gut, ich dafuer umso schlechter! Aber ich hatte heute ja schon Sport gemacht, das war einfach zu viel, vorallem nach dem vielen arbeiten in letzter Zeit. Zuerst haben wir mit Sarah und Brandon gespielt und Stephan hat gewonnen. Danach haben wir mit Jennifer und Caleb gespielt. Caleb ist wahnsinnig gut und hat Stephan geschlagen. Ich habe Fotos gemacht, aber es war nicht so einfach. Es war wieder ganz dunkel im Bowling Depot und es gab eine Lichtshow. So war es nicht ganz einfach zum fotografieren. Bowling Depot Stephan in action Josh und Stephan Brandon, Carly und Landon Danach sind wir alle noch zu Michelle und Kai. Haha, gerade noch einmal praktisch fuer uns. Die beiden wohnen ja auch in Coventry Hills, ein paar Haeuser von uns entfernt. Wir haben Snacks gegessen, viel gequatscht und viel gelacht. Es war richtig witzig und es ist echt cool, dass wir uns alle immer besser kennen. Spaeter haben wir noch Spiele gespielt. Stephan und ich haben mit ein paar anderen ein echt cooles Brettspiel gespielt. Ein Farmer Game wo man sein Land hatte, Samen kaufen musste und sie pflanzen und ernten musste. Das hat wirklich Spass gemacht! Wir sind wieder einmal bis zum Schluss geblieben weil wir so viel Spass hatten. 14. Februar 2010 Wieder einmal ist Valentine's Day. Uns interessiert es aber nicht. Schon unser 8. Valentine's Day den wir nicht feiern. Wir haben dafuer was anderes cooles gemacht. Ein Barbecue bei -2°C! Es ist schon so lange her seit wir das letzte mal gegrillt haben und die Canadier machen ja das ganze Jahr Barbecues, also koennen wir das auch! Ja und da heute nur -2°C war, dachten wir uns, dass das perfekt fuer ein BBQ ist! Barbecue im Schnee GO CANADA GO Noch zwei Fotos von unserem "alten" Schnee im Back Yard. Der Schnee liegt schon seit Anfang Dezember und ist nie ganz geschmolzen. Es ist schon viel geschmolzen aber es schneit ja immer wieder. Deshalb haben wir den selben Schnee seit 2.5 Monaten!

21. Februar 2010

Endlich habe ich Winter-Reitstiefel. Man bekommt einfach immer so kalte Fuesse beim reiten.
Im Lammle's dem Westernladen konnte man keine Winterstiefel kaufen. Das waere natuerlich das einfachste gewesen.
Im anderen Laden in dem wir schon waren wo es ganz viele Dinge fuer Pferde und Reiter gibt wurden wir auch auch nicht fuendig.
Im Internet habe ich dann einen andern Laden gefunden. Dort habe ich mir nun Winterstiefel gekauft, von der Marke "Mountain Horse" und ich hatte erst noch 25% Rabatt! Wahrscheinlich weil das Ende vom Winter naeher kommt und niemand mehr Winterstiefel kauft. Gut fuer mich, dass ich so lange gewartet habe!


Am Nachmittag hatte ich Reitstunde und konnte gleich meine neuen Reitstiefel testen. 
Gleich noch etwas war neu, ich bin auf Miss Big geritten! Miss Big ist auch ein "Tennessee Walking Horse"
wie Sunset. Miss Big ist auch groesser als Sunset und Lacea. 

  
                                  Miss Big                                                       kleine Anja auf grosser Miss Big

Ich sehe irgendwie richtig klein aus auf Miss Big!  Ich habe nun heute den "Running Walk" geuebt, den ja nur
die Tenneseee Walker koennen. Das ist echt eine coole Gangart, schoen angenehm. 
Meine Reitstiefel sind auch genial. Endlich hatte ich keine kalten Fuesse mehr beim reiten! 
Stephan ist nun meistens in der "Viewing Area" und schaut von dort aus zu, wenn ich reite. Dieser Raum ist 
naemlich geheizt, so muss Stephan nicht mehr frieren.  Und die ganze Seite zur Reithalle hat Glasscheiben, so
kann man alles sehen. 
Die jungen Kaetzchen sind auch immer in diesem Raum. Alle anderen Katzen sind draussen oder in der Reithalle.
Die Halle ist ja auch nicht geheizt, aber es ist waermer als draussen.
Stephan spielt nun immer mit den Katzen und sie werden immer zutraulicher. 
Auf dem ersten Foto sieht man die Scheibe zur Reithalle. 

  

Zwei Kaetzchen waren in einer Kiste die ganz zu oberst auf einem Gestell war, gleich unter dem Dach. Das ist
so suess, die waren dort drin am schlafen. 
In der Viewing Area gibts auch einen Kuehlschrank, Mikrowelle usw. Stephan hat ein Foto von der ultra, modernen
Mikrowelle gemacht. Die ist so genial!  Die ist wahrscheinlich fast so alt wie Hilton! 

  
                         schlafende Kaetzchen                                                     Hilton's Mikrowelle

WOW! Ich habe nun im Internet geforscht! Hilton's Mikrowelle ist von der Marke "Radarange"! Das war die 
Firma, die 1947 die erste Mikrowelle hergestellt hat! Die war 1.8m gross und 340kg schwer und hat $ 5'000.- 
gekostet! 
Weiter Modelle die danach hergestellt wurden verkauften sich nicht gut. Bis dann im Jahr 1967 ein populaeres
Model fuer den normalen Haushalt hergestellt wurde. Dieses Model wurde fuer $ 495.- verkauft. 
Ich habe bei Youtube eine Werbung aus dem Jahr 1973 gefunden fuer ein Model von Radarange. Genau die selbe
Marke wie Hilton's Mikrowelle. Sie sieht auch praktisch genau gleich aus. Ist das nicht genial? So etwas altes, 
das noch genau so gut funktioniert wie die heutigen Mikrowellen. Stephan hat Hilton's Mikrowelle schon 
benutzt und sie laeuft noch bestens! American Engineering! 

Schaut euch die Werbung an, sie ist genial!  Danach kommt noch eine Werbung fuer "Avis". Die ist auch 
witzig! 




22. Februar 2010

Wir haben eine neue Sucht!  Wir haben uns heute beide ein iPhone gekauft! 
Wir haben unseren Vertrag bei Telus verlaengert und konnten so natuerlich guenstiger ein neues Cellphone
kaufen. Ja und so haben wir uns dann beide fuers iPhone entschieden! 
Ich habe mir noch eine Schutzhuelle in pink gekauft. Stephan wird sich auch noch was kaufen. 

  

Es ist so cool was man mit diesem Ding alles machen kann. Es ist ein richtiger kleiner Computer. Nun koennen wir 
auch ueberall wo wir sind ins Internet! 
Das iPhone ist wirklich genau das richtige fuer uns. Das macht so viel Spass! 
Fuer alle die bescheid wissen ueber iPhones, wir haben uns das 3GS gekauft mit 32GB Speicher. Hehehe, 
natuerlich mussten wir gleich die "Delux-Version" haben. 


23. Februar 2010

Stephan hatte am Abend ein Spiel mit den Rebels. Kurz bevor er losgefahren ist hat ihm ein Mitspieler 
angerufen und gesagt, dass Lorne (der Goalie) nicht spielen kann. Aber Stephan habe doch eine Goalie-
Ausruestung!? Jaaaa, natuerlich hat Stephan eine Goalie-Ausruestung!!! Sie ist ganz verstaubt im Keller, seit
wir ausgewandert sind. Kann Stephan heute also als Goalie spielen? Ja natuerlich kann er! 
Oh, da hat sich einer gefreut! 
Die letzten 3 Jahre in der Schweiz hat Stephan immer als Goalie gespielt und nicht mehr als Feldspieler. Er 
hat auch Lektionen in der Goalie-Schule genommen um noch besser zu werden. 
Als wir nach Canada kamen hat sich Stephan natuerlich nur nach Mannschaften umgeschaut die Feldspieler 
brauchen. Goalies braucht es ja logischerweise nicht so viele.  Es ist ja schon schwer eine Mannschaft als
Feldspieler zu finden...
So, nun durfte Stephan also endlich wieder einmal vors Netz stehen! 
Seine Mitspieler haben natuerlich ganz skeptisch geschaut als Stephan auf einmal mit einer Goalie-Ausruestung
in die Garderobe kam. Die wussten nicht, dass er auch Goalie ist!  Man hat ihnen angemerkt wie besorgt sie
waren, dass sie das heutige Spiel noch hoeher verlieren als sonst. Die Rebels haben diese Saison ja erst zwei
Spiele gewonnen...  Heute spielten sie gegen den Tabellenersten.... *uuuuuuu*
Stephan hat es aber allen gezeigt, was ihn im steckt!  Die Rebels haben ganz knapp mit 3:2 verloren!
Koennt ihr das glauben? Mit Lorne haben sie meistens zweistellig verloren. Das letzte mal als sie gegen diese
Mannschaft spielten haben sie 10:1 verloren! Stephan hat also super Arbeit geleistet! 
Hier noch eine Statistik was Stephan und Lorne im vergleich (gegen die selbe Mannschaft) geleistet haben:
Lorne hat 27 von 37 Schuessen abgewehrt (73%)
Stephan hat 27 von 30 Schuessen abgewehrt (90%)


26. Februar 2010

Letzte Woche haben Stephan und ich mit meinem Chef Darren gesprochen. Habe ja schon vor ein paar Tagen
davon geschrieben.
Nun haben wir also mit Darren gesprochen und konnten ein paar Dinge klaeren die geklaert werden mussten. 
Ich glaube sie hatten schon Angst, dass ich Mirkwood verlassen moechte. Das waere ja im Moment ein Problem
da nur ich im Revit zeichnen kann. 
Heute habe ich nun meine Lohnerhoehung bekommen! Sogar Rueckwirkend auf den ganzen Februar! 

Am Abend war ich an einer "Norwex Party" bei Kathy zu Hause. "Norwex" ist das selbe wie in Europa "Jemako".
Also einfach eine Firma die Artikel aus Microfasern herstellt. Seit 3 Jahren putze ich nur noch mit Microfasern 
Produkten von Jemako. So brauche ich keine chemische, ungesunde Produkte und spare erst noch viel Zeit. 
Ich habe natuerlich alle meine Produkte mit nach Canada genommen und putze hier immer noch mit Jemako. Ich 
habe mich immer gefragt, ob es so was hier auch gibt aber hab mich gar nie informiert. Ich habe ja sowieso 
schon genug Produkte. 
Auf jeden Fall weiss ich jetzt dass es das hier auch gibt, da mich Kathy zu ihrer Norwex Party eingeladen hat. 
Ja das ist wie die Tupperware-Parties, die ja jeder kennt.  Auch Jemako verkauft ihre Produkte so.
Am Schluss, nachdem wir alles ueber die Produkte wussten gab es noch ein kleines Spiel. Gewinnen konnte man 
ein Tuch zum Fenster reinigen. Wir haben zwei mal gespielt und einmal habe ich gewonnen.  Nun habe ich 
mein erstes Norwex Produkt gratis bekommen.  Ich werde mir noch zwei weitere Dinge kaufen, die ich noch 
nicht habe. 
Danach haben wir noch Snacks und Kuchen gegessen und bisschen Wein getrunken.  Das war ein richtiger 
Weiber-Abend. 



>>> Kommentar schreiben <<<


zurück             naechste Seite >>