Unser 2. Jahr in Canada 2009/2010

Wie letztes Jahr hat Stephan eine Zusammenfassung ueber das ganze Jahr geschrieben:

Schon wieder ist ein ganzes Jahr verstrichen. Mittlerweile sind wir schon seit 2 Jahren in Calgary. Das 2. Jahr hat mit dem Kauf meiner Werkzeugkiste begonnen, welche mittlerweile schon sehr gut gefuellt ist und rege gebraucht wird.
Am 1. September haben wir dann endlich den Wohnwagen im Backyard parkiert. Bei diesem Unternehmen haben wir auch unsere Nachbarn von vis a vis der Strasse kennen gelernt mit welchem ich noch ab und zu Hockey spielte und sicher wieder mal spielen werde.
Dann unser 4. Hochzeitstag den wir anstatt auf der Arbeit im Emergency Room verbrachten da Anja am morgen aus dem Haus ging, den Finger aber im Haus liess...
Gleich am naechsten Tag kamen meine Grosseltern zu Besuch. Ihnen hat die neu eroeffnete Cross Iron Mills Mall super gefallen. Auch die Ausfluege in den Heritage Park und das Glenbow Museum, nach Drumheller zu den Hoodoos waren toll. Nach einem Trip nach Banff und einem Kaesefondue im T-Shirt im Garten sind meine Grosseltern dann wieder in die Schweiz geflogen.
Einige Tage spaeter kam Marytha bei immer noch sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad zu besuch. Mittlerweile hat meine Hockey Wintersaison angefangen mit Spielzeiten mitten in der Nacht... Teilweise habe ich bis 0:45 auf dem Eis gestanden - dies unter der Woche. Zum Glueck habe ich eine sehr verstaendnissvolle Frau, die mich morgens auch aus dem Bett schmeissen kann...
Wir hatten Tickets fuer den "Season Opener" der Flames gegen Vancouver. Sie haben die Saison mit einem 5:3 Erfolg angefangen, 6 Monate spaeter haben sie gespielt wie eigentlich die ganze Saison und gegen das selbe Team 7:3 verloren und die Play-offs (zu recht) verpasst.
Nach einem weiteren Schlittschuhlaufen im Saddledome gings schon bald in die Schweiz auf Besuch. Nach einer Abwesenheit von 434 Tagen sind wir fuer die goldene Hochzeit meiner Grosseltern wieder zurueck geflogen. Es war toll alle bekannten Gesichter wieder zu sehen, an die Kloten Flyers Spiele zu gehen (ich durfte sogar wieder trommeln!!) und zu sehen wie sich alles veraendert hat. Das Fest war natuerlich toll! Wir sind nach Appenzell und entsprechend toll war auch die Verpflegung!
Schade hat es nicht fuer ein Treffen mit dem SC Tagi geklappt - hoffentlich das naechste mal.
Um viele Erlebnisse und Eindruecke reicher, mit unseren beiden Velos und vielen Suessigkeiten im Gepaeck und Kaese im Magen sind wir wieder nach Hause gekommen. Die Zeit in der Schweiz war toll, doch wir fuehlen uns in Calgary zu Hause. Waehrend unser Flugzeug in Calgary von der Piste ans Gate rollte empfieng ich ein tolles E-mail - ab sofort sind wir Saisonkartenbesitzer der Flames. Das ist ja ein Willkommensgeschenk...
Nur wenige Tage darauf das naechste Highlight - wir traffen Theo Fleury - Ex-Captain der Flames bei seinem Book signing. Leider warten wir aber bis heute vergeblich auf ein Foto...
Wir haben auf die gratis H1N1 Grippeimpfung anfang November verzichtet. Wuerden wir noch immer so machen. Allerdings lag Anja fuer eine Woche im Bett mit Mundschutz. Ich wurde verschont.
Im Dezember erlebten wir unseren 1. Blizzard. Dies hat viele Leute von der Dynetek Christmasparty ferngehalten - nicht aber uns. Die Investition in neue Bremsscheiben und Winterreifen hat sich gelohnt! Die naechste Investition sollte eine Schneeschleuder sein...
Zu Weihnachten wurden wir von der Nachbarsfamilie eingeladen. Das war sehr nett und wir haben ein bisschen was getrunken und Snacks gegessen.
Der Dezember war der haerteste Monat diesen Winter. Mit etwas besserem Wetter und besser ausgeruestetem Auto konnten wir dann unsere Reise nach Vancouver und Seattle mit einem Jahr verspaetung doch noch machen. Es waren intensive Tage mit vielen Kilometern auf der Strasse aber genau so vielen Eindruecken und Erlebnissen. Uns haben beide Staedte gut, Seattle sogar sehr gut gefallen. Natuerlich waren wir auch im weltweit allerersten Starbucks in Seattle.
Silvester haben wir geschlafen weil wir so muede von der Reise waren. Und am 01.01.2010 war die grosse Rueckfahrt von Vancouver nach Calgary angesagt. Diese hat Anja mit einem illegalen U-turn frueh morgens begonnen und so die aufmerksamkeit der B.C. Gesetzeshueter auf sich gezogen... Als nichtwissende Albertaner wurden wir aber schnell wieder "freigelassen" und durften nach Hause (fluechten)...
Im Januar fingen wir endlich an Bilder im Haus aufzuhaengen.
Seit anfang Jahr lebt Anja fast bei Mirkwood so viel Ueberzeit muss sie arbeiten. Dafuer haben wir uns iPhones und eine Spiegelreflex Camera gekauft - man goennt sich ja sonst nichts. Sie wird aber zunehmend ugluecklicher auf der Arbeit. Was will man machen, schliesslich sind wir in einer Rezession und muessen uns gluecklich schaetzen 2 Einkommen zu haben.
Im Maerz konnten wir im Saddledome Jerome Iginla's Goldmedaille bestaunen. Anja schickte 1 Bewerbung raus und bekam den Job. Die Kuendigung bei Mirkwood fiel nicht sehr schwer wenn man eine bessere Offerte mit mehr Lohn und besseren Benefits bekommt. Nach einem kurzfristigen Goalie Einsatz fuer die Rebels bin ich seit Maerz der #1 Goalie und habe mir mittlerweile eine neue Maske, Beinschoner und Brustpanzer gekauft um gut geschuetzt zu sein. Anja gewoehnt sich am neuen Arbeitsplatz sehr schnell ein und hat nun auch ihr eigenes Auto um zur Arbeit zu kommen. Nun besitzen wir 2 Autos und einen Wohnwagen... Wir hatten in 24 Jahren in der Schweiz nie eine eigene Autonummern, nun haben wir innert 1,5 Jahren 3 canadische!
Im April duerfen wir schon wieder auf Saddledome Eis. Wir nehmen unsere Nachbarn und deren Kinder als Gaeste mit. Es gibt weiterhin immer wieder viel Schnee.
Im Mai beginne ich mit Lektionen in der Goalie Schule. Die Wintersaison (ich spielte 10 Spiele im Tor) war mit 3 Siegen und 27 Niederlagen eine zum vergessen. 2 Tage nach dem Ende der Saison starteten wir mit einem Sieg in die neue Sommersaison.
Wir wurden von den Flames zu einer Tour durch die Garderobe der Flames eingeladen. Das Wetter ist besser geworden und so gehen wir an ein BBQ mit den young marrieds und ich habe meine 1. Reitstunde.
Im Juni faerbt Anja ihre Haare wieder braun und ich montiere die Sommerreifen. Ja im Juni! Es hatte bis vor kurzem nochmals geschneit.
Ende Juni stehen endlich wieder einmal Meer Ferien an. In Mexico erfuellen wir uns beide einen Traum. Anja ging am Strand reiten, ich mit Delphinen schwimmen. Die 3 taegige Heimreise wird zur Tortur, aber wieder zu Hause geniessen wir das Folen bei Hilton und die Stampede in vollen zuegen. Anfang August gehen wir auf einen verregneten Campingtrip...

Auch das 2. Jahr hat vieles mit sich gebracht. Verletzungen, Krankheiten, aber auch viele Reisen, Ausfluege und noch mehr Flames Spiele. Nun haben wir 2 Autos und Anja ihren 2. Job in Canada. Wir lieben unsere Heimat immer noch mindestens gleich fest wie zu Beginn und sind noch etwas verwurzelter als letztes Jahr. Wir freuen uns schon auf ein weiteres Jahr in Calgary.

Hier noch ein paar Bilder von unserem 2. Jahr in Canada:


03.09.2009 - Unser Wohnwagen hat ein Plaetzchen in unserem Back Yard bekommen und Anja hat sich ihren Finger in der Tuere eingeklemmt und wir sind in den Emergency Room vom Spital.


04.09.2009 - Unser 4. Besuch in Canada: Stephan's Grosseltern. Sie kamen schon zum zweiten mal und sind bis am 20.09.2009 geblieben


24.09.2009 - Unser 5. Besuch in Canada: Anja's Schwester Marytha. Sie ist bis am 28.09.2009 geblieben


02.10.2009 - Schon wieder waren wir im Saddledome auf dem Eis


04.10.2009 - Der Schnee kam schon wieder zurueck


09.10.2009 - Wir sind fuer 10 Tage in die Schweiz geflogen


24.10.2009 - Wir sind Saisonkarteninhaber der Calgary Flames


04.11.2009 - Anja hat H1N1 bekommen


05.12.2009 - Unser erster Blizzard

16.12.2009 - Das erste mal beim Zahnarzt in Canada und wir fanden es super!


25.12.2009 - Die 2. Weihnachten in Canada


26.12.2009 - Wir sind mit dem Auto nach Vancouver und Seattle und sind am 01.01.2010 wieder zurueck

07.02.2010 - Stephan hat seine 1. Krone vom Zahnarzt bekommen.


22.02.2010 - Wir gehoeren nun auch zu den iPhone-Suechtigen


23.02.2010 - Stephan spielt seit heute wieder als Goalie Hockey

16.03.2010 - Anja hat bei Mirkwood Engineering gekuendigt


23.03.2010 - Unser zweites Auto, ein Pontiac Sunfire

29.03.2010 - Anja's erster Arbeitstag bei Reinbold Engineering


01.05.2010 - Stephan startet mit Lektionen in der Goalie School

10.05.2010 - Wir haben den Sunfire schon nicht mehr, weil es eine "Lemon" war, wir haben aber das ganze Geld wieder zurueck bekommen


19.05.2010 - Unser neues zweites Auto, ein Saturn SC1


20.05.2010 - Stephan's erste Reitstunde, auf Lacea


19.06.2010 - Wir waren fuer zwei Wochen in Puerto Vallarta, Mexico


17.07.2010 - Unsere 2. Calgary Stampede

 

<<< zurueck

 


Custom Search